PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 2 jahre alten Hund und ich als neues herrchen...



X10XE
11.09.2002, 20:42
Hi allerseits.

Ich habe ab und zu noch recht arge probleme das mein neu erworbener hund nicht auf sitz oder so hören will, gut habe ihn auch erst den zweiten tag, irgendwie ja noch verständlich, aber ich möchte ihm auch noch andere sachen wie bleib , etc. beibringen, ich habe das mal so gemacht, ich habe ihn zum sitzen ( ohne schlagen oder ähnlichem) gebracht und ihm durch mehrmaligem lauterem reden *bleib* gesagt, so , er schaffte es dann auch , nachdem ich um ne ecke gebogen bin und nach ca. 20 sec. wieder rumgekommen bin. Dann habe ich ihm mit nem kleinen stück leckerli belohnt und gekrault. Ist dieses Verfahren richtig oder denkt sich der hund nur ob ich ne mattscheibe oder so hätte?? Bin halt jetzt zum ersten mal Hundebesitzer und bin riesig stolz auf meinen kleinen :)

Flocke
11.09.2002, 21:47
Hallo X10XE,

also, meine finden jeder Art von Belohnung einfach super. Wenn ich meine z.B. mit Worte loben, denken eher die Leute auf der Straße, dass ich nen Knall habe.
:D:D :D :D :D

Wichtig ist beim Belohnen, dass du die einzelnen Komandos, die dein Hund befolgt, belohnst. Viele Halter machen z.B. den Fehler und rufen ihren Hund zu sich, der Hund kommt und sie sagen sofort "Sitz". Wenn der Hund sitzt, wird er gelobt. Gerade am Anfang ist es wichtig, dass die einzelnen Kommandos belohnt werden (Leckerchen, Worte, Spiel - besonders hilfreich ist der Clicker). Wenn du deinen rufst - muss er zuerst für das Kommen belohnt werden (er hat das Kommando befolgt).

Also, übe jeden Tag mit deinem Hund. Aber alles in kleinen Schritten. Bringe ihm erst das "Bleib" bei, indem du dich immer weiter von deinem Hund entfernst. Wenn du zu schnell arbeitest, kann es sein, dass er das Erlernte durcheinander schmeißt.

Wenn du deinem Hund nicht dazu bringen kannst, ein neues Kommando zu befolgen, dann überlege, ob du vielleicht für deinen Hund unverständlich ausgedrückt hast. Zwinge ihn nicht und überlege in Ruhe, wie du es ihm beibringen kannst. Wichtig ist hier, dass du jede Übung mit einem Kommando abschließt, das dein Wuffi mit Sicherheit befolgt (wenn er also jederzeit "Sitz" ausführt, gibst du ihm dieses Kommando).

Ich hoffe, ich habe mich soweit klar ausgedrückt - ansonsten, frag halt noch einmal nach.

murks
11.09.2002, 22:08
Hi, ich bin mir jetzt nicht ganz sicher, ob ich dich richtig verstanden habe. Du hast den Hund erst seit 2 Tagen und er ist 2 Jahre alt? Also, grundsätzlich möchte ich sagen, daß ich deine Erziehungsmethoden mit Loben und Leckerli schon in Ordnung finde. Ich denke nur, daß du von deinem Hund einfach zu viel verlangst und ihn schlichtweg überforderst. Wenn du ihn erst seit 2 Tagen hast, muß er sich doch erst einmal an dich und die neue Umgebung gewöhnen, er muß dich ja auch erst noch als Herrchen anerkennen. Ich kenne jetzt natürlich nicht die Vorgeschichte deines Hundes, aber so etwas ist auf jeden Fall eine Riesenumstellung für ihn und ziemlich stressig. Und jetzt soll er auf einmal einer Wildfremden gehorchen. Natürlich sollst du ihm nicht alles durchgehen lassen, aber jetzt schon neue Sachen einzuführen wie z.B. "Bleib" finde ich einfach zu früh. Ich würde am Anfang mir ihm Üben, was er ja eigentlich eh schon kann (wie "Sitz" oder "Platz") und wenn er das dann auch bei dir sicher beherrscht kannst du langsam weitermachen, und ihm andere Dinge beibringen. Ich denke halt einfach, daß der Hund momentan durch die Umstellung noch etwas durcheinander ist und einfach noch eine Zeit zum eingewöhnen braucht. Ich fände es auch nicht schlecht, wenn ihr eine Hundeschule besuchen würdet, da bekommt ihr bestimmt wertvolle Tipps und findet vielleicht den goldenen Mittelweg zwischen Überforderung und Verwöhnen. Wünsche euch beiden noch viel Spaß beim Üben.
Gruss murks

X10XE
11.09.2002, 22:41
Hm, das stimmt murks , hast du auch recht. Ich bin wohl etwas zu "übereifrig" , werde eure räte auch befolgen. Ich hatte ihm immer zu mir gerufen und ihm dann gesagt er soll sitz machen und dann nen leckerli gegeben, also für jedes einzelne kommando, gut das ich das weis, bin halt ein absoluter neuling, aber hyperglücklich :)

cheroks
12.09.2002, 02:29
Hallo,
ich rate dir auch ganz dringend eine Hundeschule zu besuchen. Da es dein erster Hund ist musst du dir unbedingt sagen lassen, wie man was macht. Wenn du ihn gleich am Anfang mit lauter Stimmer erziehst, wirst du immer mit lauter Stimme mit ihm sprechen müssen, möchtest du das? Es ist auch nicht gut, wenn du ihm ein Wort laut entgegen bringst, welches für ihn keinen Inhalt hat.
Lass ihm Zeit, denn er hat 2 Jahre lang sein Leben so geführt wie es den Anforderungen entsprach. Nun kommst du und alles ist anders. So ein Anfang einer Hund-Mensch Freundschaft ist immer auch eine große Chance. Da er jetzt eh alles neu kennen lernt, kann er sich auch gleich an neue Regeln gewöhnen. Und je mehr du über Hunde und Erziehung weisst, desto toller kann dein Hund werden. Darum sieh dir wirklich mal eine Hundeschule an und überlege dir ob du das auch alleine hinbekommst.
Lieber Gruß

X10XE
12.09.2002, 07:04
Ich glaube ich werde heute mal bei unserem Tierschutzverein vorbeifahren und mich weiter nach diesen Tierschulen informieren, glaube nämlich auch, daß das gerade mal wo es meiner erster ist besonderer erziehung dient, weil ich bin grade mal 19 und ich werde bestimmt noch mehrere Hunde später mal haben, und wenn ich sage mal jetzt alles "verbocken" würde durch meine eigene noch nicht großatig fachliche kompetenz, daß ich dan fehler die ich jetzt machen würde auch bei anderen hunden machen würde, ist zwar hier jetzt ein bischen bekloppt geschrieben, aber ich hoffe man weis was ich meine :)

Flocke
12.09.2002, 07:06
Du sollste wirklich ein gute Schule besuchen - ich habe soviel bei unser Trainerin gelernt und Spaß macht es auch. Wusstest du z.B., dass du deinen Hund innerhalb von 0,5 (!!) bis 1 Sek. für gewünschtes Verhalten belohnen (und auch innerhalb dieser Zeit bestrafen) musst, weil ein Hund sonst nicht mehr in der Lage ist, die Belohnung mit dem Verhalten zu verknüpfen?
So etwas lernst du alles in einer guten Hundeschule.

Weiterhin viel Spaß mit deinem Wuffi...

X10XE
12.09.2002, 11:51
So schnell muss das gehn ? Wow, das ist ja dan Rekordverdächtig, daß dauert ja dann schon länger meine hand auf bennys kopf zu legen und ihn zu loben :) . Ne also ich fahre heute mal bisserl rum um mich zu erkundigen.

Flocke
13.09.2002, 07:07
Halle X10XE,

dann berichte doch mal zwischendurch, wie es so mit euch weitergeht.

Liebe Grüße von
Flocke & Rasselbande