PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kater frisst zu wenig/büschelweise Haarausfall



lasann
17.10.2005, 20:56
Unser Kater Icarus (Britisch Kurzhaar) frisst in letzter Zeit nicht mehr so gern sein Feuchtfutter.
Wir haben immer Animonda in verschiedenen Geschmacksrichtungen gekauft und eigentlich keine unguten Erfahrungen gemacht.
Unsere andere Mieze ist ganz närrisch auf das Futter.

Icarus knuspert sonst gern am Trockenfutter und geiert am Esstisch (aber wir sind ziemlich konsequent).
In der letzten Zeit hat er auch etwas abgenommen. Es ist zwar noch nicht besorgniserregend, aber man sorgt sich eben doch.

Außerdem habe ich vorhin eine ganzes Büschel Fell (kreisrunde Stelle, ca. 5mm im Durchmesser) in der Hand gehabt.
Das Fell im Ganzen macht jedoch keinen ungesunden Eindruck.

Insgesamt ist Icarus nach wie vor sehr lebhaft und verschmust.

Kann mir vielleicht jemand einen Tipp geben, was mit unserem Knuddelbär los sein könnte?

Gloriaviktoria
18.10.2005, 09:03
Hallo,

das mit dem Haarausfall würde mich auch beunruhigen. Dass Katzen mal weniger fressen und ihr bisher geliebtes Futter verschmähen kommt ja doch immer mal wieder vor, bei dem "Symptom" allein würde ich mir nicht so große Sorgen machen.
Aber im Zusammenhang mit dem Haarausfall würde ich doch mal beim Tierarzt nachfragen.

Katzenmammi
18.10.2005, 11:16
Hallo Susi,

Fellverlust kann alle möglichen Ursachen haben - auch Hauterkrankungen, die im schlimmsten Falle auch für Dich ansteckend sein können. Also geh am besten bald zum Tierarzt und laß Deinen Icarus mal durchchecken. Ggf. würde ich auch mal eine Blutuntersuchung machen lassen.

Alles Gute und viele Grüße

lasann
29.10.2005, 19:45
Vielen Dank für die Infos. Mittlerweile haben wir es mit einer Futterumstellung probiert. Das klappt teilweise.

Beim Tierarzt waren wir mit unserem Sorgenkind schon. Die Blutwerte sind okay.
Das Fell ist gesund und glänzt auch.

Wer weiß, was das mit dem Haarausfall gewesen ist, auf jeden Fall ist es nicht wieder vorgekommen.

Da wir unsere Babies so lieben, sind wir vielleicht auch übermäßig besorgt und neigen zur Panik ;-)

Aber wer selbst Katzen hat, kann das bestimmt verstehen...

DANKE NOCHMAL !!!

Mirko, Susi, Icarus und Aileen