PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : wie lange kann Futterumstellung dauern?



susanne_muc
11.09.2002, 10:53
Ich versuche gerade, meine beiden Rabauken (fast 4 Monate alt) auf Premiumfutter (Nafu)umzustellen. Sie waren von den Vorbesitzern auf Wiskas/Felix eingestellt und stürzen sich buchstäblich darauf. Seit die beiden bei mir sind, habe ich versucht zu mischen, aber man möchte nicht glauben, mit welcher Akrebie sie es verstehen, nur die Wiskas-Bröckchen aus dem Gemisch herauszuglauben.

Seit 2 Tagen nun versuche ich nun, herauszufinden, wer von uns dreien den größeren Dickkopf hat und gebe ihnen nur noch Precept/Nutro-Nafu ohne Wiskas. Allerdings mit gar keinem Erfolg, sie lassen es mit der gleichen Dickköpfigkeit stehen, wie ich es ihnen hinstelle (wenigstens werden sie nicht verhungern, da sie das Trofu (und das ist von Nutro) gerne fressen ;) )

Könnt ihr mir sagen, wie lange so eine Umstellung dauern kann und ob sie überhaupt Erfolg haben wird (mein Kühlschrank ist inzwischen voll von geöffneten Nutro-, Precept -und und und-Dosen....und eigentlich will ich Wiskas & Co dort nicht dulden...)?

Und nur Trockenfutter ist doch auch langweilig, oder?

Viele Grüsse,

Susanne

P.S. ich nehme das Futter auch immer 1-2 Stunden vor dem Hinstellen aus dem Kühlschrank, damit es dann zimmerwarm ist, an einem "zu kalt" kann es eigentlich nicht liegen.

Pardona
11.09.2002, 11:23
Hallo,
Die Umstellung sollte langsam erfolgen. Das heisst immer etwas von dem neuen Futter unter das alte mischen und den Anteil des neuen Futters Schrittweise langsam erhöhen bis nur noch das neue Futter im Napf landet. Dem entsprechen dauert so eine Umstellung auch.
Das ist besser für die Verdauung da diese sich langsam drann gewöhnen kann/muss. Aber es ist auch wichtig für die Akzeptanz des neuen Futters. Grade dem wegfallen des Zuckers im Futter trauern wohl einige Katzen nach . Durch langsame Gewöhnung lasst sich aber auch das in den meisten Fällen sehr gut meistern.

liebe Grüsse

astridp
11.09.2002, 11:54
Also wenn sie sich die Whiskas Brocken rauspicken und das Premiumfutter dann links liegen lassen...hmm da könnte man das Whiskasfutter vielleicht größenmässig dem Premiumfutter (was ja meistens keine Brocken sind z.B. Nutro, Precept) anpassen. Vielleicht kannst Du das Whiskas in einen Mixer oder Küchenmaschine etc ganz klein machen und es dann mit dem Premiumfutter vermischen. Dadurch könnten sie es nicht mehr rauspicken... oder? :)

Susanne B.
11.09.2002, 12:04
Hallo Susanne,

ich weiß nicht, ob Du überhaupt noch "mischen" solltest, denn das hochwertige TroFu fressen sie ja, oder?

So war es bei meinen Beiden auch, das Nutro TroFu haben sie sofort gegessen, nur das NaFu hat ihnen nicht geschmeckt.

Da haben sie halt ein paar Wochen nur das TroFu bekommen, und irgendwann habe ich wieder NaFu hingestellt, und mittlerweile fressen sie auch das ganz gerne.

Vielleicht klappt das bei Dir ja auch? Erstmal das NaFu weglassen?

Wünsche Dir auf jeden Fall noch viel Glück und den größeren Dickkopf...:D

Tina 2
11.09.2002, 12:12
Hallo Susanne,
eine Umstellung kann einige Zeit dauern und vielleicht werden dein Katzen nie Precept und Nutro NaFu mögen.
Mir erging es so, anfangs fraßen sie es noch gerne aber dann haben sie weder Precept noch Nutro NaFu oder Trofu gegessen und das mit super Ausdauer also wanderte der gesamte Vorrat an den Tierschutz.
Du kannst ja auch Sórten probieren die nicht Pate sind, z.B miamor Feine Filets oder die Nutro Minis, die Nutro Minis habe ich selbst noch nicht getestet, aber hier im Forum schon gehört, daß es super sein soll.
Ansonsten essen meine Jungs viel TroFu , trocken oder eingeweicht, wenn deine Katzen genügend trinken ist es auch nicht schlimm wenn sie nur ein hochweriges TroFu essen.
Grüße Tina

susanne_muc
12.09.2002, 09:50
Super, vielen Dank für eure Tips.

Also, das Zerkleinern mit dem Mixer werd' ich auf alle Fälle mal probieren und wenn es nur deswegen ist, um herauszufinden, ob sich meine 2 kleinen Nichtsnutze ;) austricksen lassen :D :D :D .

Ansonsten hat der eine (mein Dicker) heute morgen das erste Mal ein bisschen (aber auch nur ein bisschen und das auch sehr gnädig) von dem feinen Precept-Nafu gefressen.

Dafür hatte der andere (mein Kleiner) noch größere Augen als sonst, ist aber wieder standhaft geblieben, der Racker. Hat aber dann, als ich aus dem Zimmer war, das Trofu förmlich in sich hineingesaugt.

Ich muss wirklich aufpassen, dass ich die beiden nicht auffresse, so süß sind sie (So, das musste ich jetzt einfach loswerden ;) )

Tina 2
12.09.2002, 13:15
Hallo Susanne,
das ist doch schon ein Erfolg wenn sie es schon ein bißchen anrühren, und es gibt ja noch andere gute Futtersorten.
Ich könnte meine Jungs auch auffressen:p
Grüße Tina