PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Jäger IV - mein Hund darf, deiner nicht



Gerhard
15.10.2005, 12:25
Ich wanderte in einem Wald. Mein Hund war neben mir. Da kommt von vorne ein Jägerauto mit offener Ladeklappe auf uns zu. Hinter dem Auto versucht des Jägers Hund, dessen Fahrgeschwindigkeit zu matchen = gleichzuziehen. Der Jäger hält an, als er auf meiner Höhe ist und weist mich darauf hin, dass der Hund im Wald an der Leine zu führen sei. Ich frage den Jäger, warum sein Hund denn nicht an der Leine ist. Die Antwort war die, dass es sich dabei um einen Jagdhunde handele und der dürfe das.
"Mein Hund ist auch ein Jagdhund. Und was Ihrer kann, kann meiner schon lang", entgegnete ich. Der Jäger gab klein bei,
und machte dann seine Ladeklappe zu. Vorher war sein Hund
in sein Auto gesprungen.
Dass mein Hund ein Jagdhund ist, war nicht gelogen. Denn jeder Hund ist ein Jagdhund. Was meinen Sie?

Claudia05
16.10.2005, 11:35
Hi Gerhard,

richtig. Jeder Hund ist ein Jagdhund. Der eine mehr, der andere weniger.

Aber wie sagt man so schön: Wenn zwei das gleiche tun, ist das noch längst nicht dasselbe.

Nich ärgern -nur wundern. In diesem Sinne

Schönen Sonntag
LG Claudi, Leo und Paula:sn:

Gerhard
16.10.2005, 13:50
Liebe Claudia, lieber Leo und liebe Paula,
Sie haben vollkommen recht. Der angesprochene Vorgang
war vor drei Wochen in der letzten Septemberwoche in der Lüneburger Heide. Die Lüneburger Heide befindet sich in Niedersachsen. In Niedersachsen müssen die Hunde innerhalb der sogenannten Brut- und Setzzeit von Anfang April bis Ende Juni (soviel ich mich erinnere) an der Leine sein. Für mich voll verständlich und das wird auch respektiert.
Zwischenzeitlich weiss ich, dass der von mir beschriebene Jäger der Revierförster war, der versucht hatte, mir einzureden, dass sein Hund freilaufen darf und meiner nicht.