PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hengsthaltung



Sabrina1
13.10.2005, 22:02
Hallo,
kann mir jemand sagen, wie man einen hengst hält? Klingt ein bischen blöd, aber kann man einen so ohne weiteres in einem normalen Offenstall halten? Mit normalen Zaunlitzen und so? Oder brauch man da einen Holzzaun?
Liebe Grüße
sabrina

Anschela
15.10.2005, 22:23
Hallo Sabrina,

so pauschal kann man Deine Frage nicht beantworten, was ist es denn für ein Hengst? (ich meine welche Rasse, Pony oder großer?)
Und vorallem, wie würdest Du ihn halten wollen? Hast Du noch weitere Pferde? Ganz klar, ein Weidezaun, der einen Hengst von rossigen Stuten trennt sollte stabil sein und der Hengst muß ihn absolut respektieren (als keine 1m hohe EInzel-Litze...)
Also generell:
In Reitställen muß man fragen, ob sie Hengste nehmen oder nicht (bei meinem steht einer, aber nicht alle akzeptieren es).
Wenn man ihn in Eigenregie oder einem Offenstall mit anderen Pferden zusammen hält, dann ist es natürlich wichtig, daß er entweder einen EInzelpaddock/ Box hat oder höchstens mit Wallachen zusammensteht (muß man austesten, aber klappt bei vielen). Die Zäune müssen angemessen sein, aber wenn er Stromzäune akzeptiert, spricht nichts gegen einen normalen guten Weidezaun, gibt ja aber auch Wallache und Stuten (gerade unter Ponys) die keinen Zaun akzeptieren und durch alles schlichtweg hindurchrennen...

Erzähl mal näheres!

Liebe Grüße,
Anschela

Sabrina1
16.10.2005, 20:10
Jemand hat mir einen 20 jährigen, schwarzen Araberhengst angeboten, der bisher in der Zucht tätig war. Er hat ein Stockmaß von 1,50m. Die Besitzer möchten ihre Zucht verkleinern. Bei mir stehen bisher 2 Stuten im Offenstall. Die beiden sollen gedeckt werden und danach wollte ich ihn legen lassen.
Danke für die Antwort.
Liebe Grüße
Sabrina

Anschela
17.10.2005, 17:49
Puh, ich fürchte das Ganze ist nicht so ganz einfach.
Wissen solltest Du, wie der Hengst vorher gelebt hat und gedeckt hat (hat er nur an der Hand gedeckt, solltest Du ihn nun keinesfalls einfach so zu den Stuten lassen). Ich vermute, da es bei Arabergestüten recht üblich ist, daß er aber auf der Weide decken durfte. Dennoch kannst Du ihn nicht einfach so zu den Stuten stellen, da es sonst (neben Schlagverletzungen und Co.) schnell sein kann, daß er sie terrorisiert (muß nicht, aber ist nicht unwahrscheinlich, wenn er zuvor nur immer rossigen Stuten zugeführt wurde). Du mußt sie auf jeden Fall sehr vorsichtig aneinander gewöhen (erstmal 2 Weiden nebeneinander und sehen, wie "hengstig" er sich auch in der Nähe der Mädels benimmt).
Versuch auf jeden Fall so viel wie möglich über die früheren Haltungs- und Deckbedingungen herauszubekommen, wie er auch so im Umgang war.
Was Du auch beachten mußt, er wird vermutlich seine Hengstmanieren durch das Kastrieren in diesem Alter nicht mehr ablegen.

Viel Glück!

mausebärchen
25.10.2005, 13:22
Es kommt auf die Erziehung an.
Man kann ihn auch einfach mit den Stuten laufen lassen , aber auf jeden Fall sollte er natürlich gehalten werden, sprich auf die Koppel können....
LG