PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was hat denn die Peggy da???



chaoscats
13.10.2005, 13:49
Das hab ich bei unserer alten Dickmadam schon öfter beobachtet: ab und an so Krusten und Borken am Hals und Nacken :confused: das sich aber relativ leicht rauskämmen lässt. Teilweise entzündet, heilt aber so wieder ab. Der TA sprach von einer Autoimmunsache :?: :rolleyes:
Nun hab ich gestern wieder so eine relativ grossflächige (Daumenballen) Stelle entdeckt, die inzwischen kahl ist und auch wieder leicht entzündet. Madamchen scheints aber nicht weiter zu stören...:rolleyes: Ich hab Rescue-Spray aufgebracht, was anderes hatte ich nicht da. Es sieht jetzt auch schon besser aus, aber WAS ZUM TEUFEL IST DAS BLOSS?!?!??

bosso
13.10.2005, 19:37
Hallo

Bekommt sie Trockenfutter?
Vielleicht ist sie allergisch auf Getreide.
Das hört sich genau so an wie bei meiner Tobi,nur bekommt sie die Krusten oben auf dem Kopf und aussen an den Ohren.
Meine Tobi kratzt sich aber immer,macht das Deine Katze auch?

Ich habs bei meiner Tobi noch nicht ganz rausbekommen,aber warscheinlich ist sie auf alles Getreide,auch Reis allergisch das im Trocken und Nassfutter enthalten ist.

Ich hab mir nun das Natural Balance Cat Venison & Green Pea Trockenfutter bestellt,da in diesem nur Erbsen drin sind und sonst kein Getreide.
Ich hoffe ich bekomm es so endlich in den Griff:(

chaoscats
14.10.2005, 09:43
Ja, TroFu liebt und bekommt sie auch. Allerdings kratzt sie sich kaum, es scheint also nicht gross zu jucken. Ausserdem ist nach einer Weile wieder lange Zeit Ruhe :rolleyes:
Ich hab mal geguckt, ausser an dieser Stelle hat sie nichts :confused:
Nun ist sie aber auch schon 17 Jahre alt, wer weiss, was da so alles durcheinander kommt. Die letzte Blutuntersuchung war vor einem Vierteljahr, da war soweit alles in Ordnung.

raven_z
17.10.2005, 18:14
Hi!

Hast du schon mal deinen TA gefragt, ob das vielleicht ein Hautpilz ist? :?:
Meine hatten das mal und da hatten sie auch so krusten und kahle stellen. Das ganze wurde mit dem Mittel "Program" (an sich ein Flohmittel, hilft aber auch super bei Hautpilz) behandelt und war damit schnell wieder weg.

chaoscats
19.10.2005, 10:28
Der TA hatte sich das schon mal angeguckt, als sie mal wieder so eine Stelle hatte. Die ist immer wieder am Hals/Kopf/Nacken, und er meinte, das wäre auf eine Autoimmunerkrankung zurückzuführen. Es heilt auch immer wieder (auch diesmal) ganz von alleine wieder ab, ohne irgendwelche Spuren (kahle Stellen) zu hinterlassen. :confused:
Es breitet sich auch nicht aus (da hätte ich auch nicht länger gewartet mit einem Besuch beim TA!!!) oder geht auf die anderen Katzen über.

Gabi
19.10.2005, 12:02
Hast Du schon mal an ein eosinophiles Granulom gedacht? Möglich, dass es das in abgeschwächter Form ist, da es ja von allein wieder verschwindet :?:

Edit: hier gibts Info dazu und ein Foto http://www.wetterau-katzen.de/content/view/17/36/

und nochmal edit: weitere Tipps und Fotos: http://www.ligne-bleu.de/e_granulom.html

chaoscats
19.10.2005, 12:48
Das ist doch auch ne Autoimmun-Sache, stimmts?? :?: DAS würde so einiges erklären... danke für die Links, werd mal stöbern gehn:cu: