PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wie schnell gehen Zähne kaputt?



Inge1810
10.09.2002, 20:33
Hallo, nachdem mein Kater von seinem über Ein-Wochen-Trip zurückgekehrt war, gefiel er mir überhaupt nicht und ging mit ihm zum Tierarzt. Dort der Schock. Mind. zwei Zähne sind komplett kaputt und stehen unter Eiter. Bei einer Untersuchung letztes Jahr, war noch nicht mal die Rede von Zahnsteinentfernung und jetzt das. Er ist knapp fünf Jahre alt und schon immer etwas anfällig, z.B. Asthma etc.. Bevor er entwischt ist, war er eher etwas dicklich tendierend, weil er ein guter Esser war und immer gebremst werden mußte, daher wäre ich nicht darauf gekommen, zumal er ja wegen diverser anderer Sachen immer wieder zum Tierarzt mußte und dort auch in`s Mäulchen geguckt wurde, aber wie erwähnt, war das letzte Mal vor noch nichtmal einem Jahr. Als ich ihn von der Tierauffangstation abholen konnte, war er extrem abgemagert und es wird seitdem von Tag zu Tag schlimmer, also Schmerzenslaute beim Fressen, dennoch nimmt er wieder zu. Er bekommt heute und morgen Antibiotika und übermorgen werden die Zähne gerichtet. Dass ein Zahn schnell mal kaputt werden kann, erscheint mir logisch, aber gleich ein paar in so kurzer Zeit? Wie oft lasst Ihr im Jahr die Zähne kontrollieren?

Renate W.
10.09.2002, 22:34
Hallo Inge,

im Oktober 2001 hatte mein Kater blütenweiße Zähne und alles war in Ordnung. Eine Woche nach Ostern 2002 mussten besagtem Kater alle Zähne (außer den vier Reißzähnen) gezogen werden. In diesem halben Jahr von Oktober 2001 bis März 2002 hatte eine zystische Niere, die da diagnostiziert wurde, die Zähne zerstört.

Auch das kann passieren.
Ich glaube, dazu gibt es keine Antwort, die man als "Maßstab" nehmen kann.

Inge1810
12.09.2002, 18:02
Hallo Renate, erstmal danke für Deine Antwort. Ich hatte wirklich schreckliche Angst, dass irgendwas mit den Organen sein könnte. Im Februar d. J. habe ich erst einen Hund wegen Nierenversagen verloren und deshalb doppelte Angst, sowas Ähnliches nochmal erleben zu müssen. Mein Kater wurde heute behandelt und organisch ist Gott sei Dank alles o.k.. Mein Tierarzt hätte anfangs nicht gedacht, dass die Blutwerte doch so gut ausfallen. Tja, es mußten zehn Zähne daran glauben. Es waren auch verkümmerte dabei, die wohl bereits von Anfang an so sind. Er hat nur noch Fangzähne und noch ein paar. Breit anlächeln braucht er wohl niemanden mehr :D . Es ist mir immer noch ein Rätsel, wie das so schnell geschehen konnte, aber ich bin sowas von erleichtert, dass ansonsten alles o.k. ist. Er wird hoffentlich lernen, damit umzugehen, aber ich bin zuversichtlich. Die Narkose hat er auch bestens weggesteckt und ist seit der Abholung um 14:30 Uhr richtig munter.
Erleichterte Grüße

Renate W.
12.09.2002, 18:27
Hallo Inge,

das freut mich, dass organisch alles in Ordnung ist.
Der Schatz wird jetzt ein, zwei Tage Schmerzen haben, aber in einer Woche frisst er sogar wieder Trockenfutter, du wirst sehen.

Inge1810
16.09.2002, 18:47
Hallo Renate, Du hattest vollkommen Recht. Am Tag nach der Zahnbehandlung hing mein Katerchen ganz schön durch. Er hat nur geschlafen und ich denke, dass er auch Schmerzen hatte. Heute habe ich ihm das erste Mal wieder Trockenfutter gegeben und Tatsache, er hat es gefressen. Er frisst sogar Sachen an, die er in Ruhe lassen sollte, denn heute habe ich mich über eine Milchlache in der Küche gewundert, hat der freche Kerl doch wirklich einen geschlossenen Tetrapack angebissen :D Er ist auch fast zahnlos wieder vollkommen glücklich und ich damit natürlich auch.
Viele Grüße

Renate W.
16.09.2002, 18:58
Liebe Inge,

das freut mich zu hören. Du wirst sehen, jetzt nimmt er auch noch zu, weil er keine Schmerzen - ausgelöst durch kaputte Zähne - mehr hat. :D :D