PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mein kleiner Kimba humpelt



Piwon
08.10.2005, 23:19
Mein elf Wochen alter Kater Kimba humpelt seit heute auf der linken Vorderpfote. Ich habe zwei mögliche Erklärungen dafür:

1. Da sie ja doch überall rumkrauchen und er und sein Companion ja auch doch noch sehr jung sind, denke ich, dass er irgendwo runter gesprungen und falsch gelandet ist.

2. Meine Nichte (6 Jahre) war gestern bei mir und hat in meinem Bett geschlafen während ich auf dem Sofa lag. Sie hat einen unruhigen Schlaf und da meine beiden Jungs sich am liebsten nachts ins Bett kuscheln bin ich mir nicht so sicher, ob sie sich eventuell ein wenig zuviel bewegt hat :(

Ein Freund meinte, ich soll erstmal abwarten, wenn es morgen besser ist mit dem humpeln ist es wohl nur geprellt oder verstaucht. Aber ich mache mir nun doch ein wenig Sorgen, dass es vielleicht gebrochen ist. Sind meine beiden ersten Stubentiger...

Er läuft zwar an sich normal, also er belastet meist die Pfote auch, aber humpelt eben und wenn er sitzt, dann hebt er meist eben diese Pfote an. Andererseits ist er vorhin immer noch aufs Bett gesprungen und eben vom Tisch auf einen Hocker.

Mach ich mir zuviele Sorgen oder sollte ich doch lieber gleich zum Tierarzt???

Ich sag schon mal "Danke" für die Hilfe!

Anja und ihre beiden Jungs Ceddy und Kimba

Katzenmammi
09.10.2005, 00:04
Hallo Anja,

eine Diagnose aus der Ferne ist kaum möglich. Es kann schon mal vorkommen, daß ein Pfötchen oder Beinchen verstaucht ist, das gibt sich dann von allein wieder. Wenn Du aber auch noch am Montag siehst, daß Kimba humpelt, würde ich ihn mal beim Tierarzt vorstellen.

Gruß

Piwon
10.10.2005, 12:31
Kimba Pfötchen war am nächsten Tag gleich wieder besser und er ist wieder genauso neugierig durch die Welt getapst wie eh und je... Und heute beim Aufstehen, was muss ich sehen? Wieder humpelt er! Diesmal mit der anderen Vorderpfote... Langsam frag ich mich, ob Kimba einfach nur ein bissl dusselig ist beim Landen bzw. Klettern oder ob Cedric da noch ein Wörtchen mitzureden hat. Wenn er tobt dann geht es nämlich ganz schön zur Sache... Ich warte mal wieder bis morgen ab und wenn es nicht deutlich besser ist, dann soll mein Tierarzt sich das mal anschauen...

Bis dann
Anja :rolleyes:

Ronjakatze
10.10.2005, 12:50
Hallo Anja,

wenn er immernoch humpelt und er dieses vorallem auf BEIDE Vorderpfoten verteilt, dann könnte es sich auch um "Wachstumsschmerzen" handeln.
Immer wenn er einen "Schub" macht, kommen die Gelenke eventuell nicht mit und tun ihm dann einfach weh.
Hast Du als Kind wahrscheinlich auch mal gehabt, denk mal zurück.......
Dann würde ich ihn wahrscheinlich DOCH beim TA vorstellen, mal einen Blick drauf schadet nix und vielleicht gibt es ja was Homöopathisches, um ihm die Sache zu erleichtern.
Aua-Pfoten machen einem spiel- und tobewütigem Katzenkind nämlich bestimmt keinen Spaß.

Gute Besserung und ganz liebe Grüße

Susanne