PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wie alt sind eure Katzen???



Maren
28.09.2005, 22:25
Meine älteste wird schon fast 13 Jahre, und so langsam fragt man sich dann doch : wie lange noch? Wie alt sind den eure Katzen?
Hat vielleicht jemand schon so einen richtigen Methusalem. Oder irgendwelche Zaubermittelchen, viele schwören ja auf Aloe Vera Saft :?:
Also macht mir Mut !

verena7
28.09.2005, 22:52
hallo maren,
bei tieren ist es wie bei den menschen,leider gibt es kein bestimmtes alter vorher zu sagen:)
ich wünsche dir auf jeden fall das du noch lange dein kätzchen behalten kannst.
meine sind 12/2 und 13/2 also auch nicht mehr die jüngsten:)

lg verena

stela
29.09.2005, 09:10
guck mal unter katzen a-z.
da gibts einen thread zu dem thema.

Durchschnittalter der Katzen im Forum
:cu:
ps: die katze von meinem cousin ist über 22, pumperlgesund, nur ziemlich taub.... :o

Gloriaviktoria
29.09.2005, 10:11
Meine älteste wird schon fast 13 Jahre, und so langsam fragt man sich dann doch : wie lange noch? Wie alt sind den eure Katzen?
Hallo,

heutzutage ist es doch keine Seltenheit mehr, dass Katzen um die 20 Jahre alt werden, also drücke ich dir die Daumen, dass ihr noch viele schöne Jahre zusammen habt.
Zeigt sie den schon Anzeichen von "Abbau" oder ist sie noch ganz gesund?

surfmail17
29.09.2005, 10:23
20 Jahre, wow, das ist ja toll. Mein Kater wurde 17. Hatte dann Arthrose, Herzrythmusstörungen und einen offenen Ballen. Die TA sagte damals, für 'nen Freigänger sei das ein stolzes Alter. Meine jetzige ist erst 1 1/2 Jahre, Freigängerin und Streuner und überquert 2 Bundesstrassen:( :sn:

Gloriaviktoria
29.09.2005, 10:31
Ich habe letztens gelesen, dass das Durchschnittsalter von Freigängern zwar statistisch geringer ist als das von reinen Wohnungskatzen, aber da dort die relativ hohe Kittensterblichkeit (Krankheiten, Unfälle) mit eingerechnet ist, hat ein Freigänger, der das erste Jahr überlebt, recht hohe Chancen, genauso alt zu werden wie eine Wohnungskatze. Soviel zu Statistiken und Alter :D Ich denke auch, dass es einfach mit Veranlagung ist, wie beim Menschen auch. Manche rauchen und saufen und werden 90 und manche fitten Sportskanonen sterben mit 50. Ich würde mal sagen, die Qualität ist entscheidend, nicht die Quantität....

Maren
29.09.2005, 11:18
Naja die vordersten Zähne fehlen. Abgebaut hatte sie nachdem wir unseren Kater abgeben mußten. War wohl Kummer. Ging aber nicht anders. ( Der Gute fing nach 7 Jahren und trotz Kastration zu makieren an.
Erst nur draußen, leider auch die Gartenstuhlauflagen, dann auch drinnen.
Jeden Tag an bis zu 10 verschiedenen Stellen. Untersuchungen beim TA und diverse Mittel haben nichts gebracht)
Der TA meinte dann das es an seiner Rangstellung bei den Anderen Katzen in der Nachbarschaft liegt , der war hier wirklich der Platzhirsch. Hat sich soger mit Hunden angelegt. Unsere Wohnung stank nur noch.:0(
Und ich war im 6 Mon. Schwanger. Wir haben dann ein neues Zuhause für ihn gefunden , wo er ganz von vorn anfangen mußte und sich unterordnen.
Kein Freigang.Problem war gelößt, aber uns fehlt er sehr.)
Dank einer Nahrungsumstellung gehts ihr momentan richtig gut. Und unsere neuste Errungenschaft Mietzi 5 Monate alt, bringt gerade wieder Schwung in die alten Knochen. Die beiden toben und schmusen zusammen wie irre.:D

Gloriaviktoria
29.09.2005, 11:23
Hallo,

das klingt doch, als ob es ihr noch sehr gut geht! Und schön, dass ihr wieder eine zweite Katze habt und sie wieder aufgeblüht ist. Wenn du ihr was Gutes tun willst, kannst du ihr ab und zu rohes Fleisch geben, wenn sie das mag.

UschiW
29.09.2005, 12:44
Hallo Maren,

also meine Frau Hendlmaier wurde im August 15 und ist pumperlgsund :D Seit ihr vor kurzem die restlichen Zähne rausoperiert werden mussten (Zahnfleischentzündung) geht es ihr wieder blendend. Sie hupft rum, wie ein Gaisbock, frisst alles incl. Trofu und ihre Blutwerte waren hervorragend *freu*.

Grizabella
29.09.2005, 15:09
Cleo und Ulli sind 2 1/2 und 2 Jahre alt, also Ulli eher noch jünger, aber von ihrem spanischen Vorleben weiß ich nicht allzuviel. Die Vorgängerin Fipsi ist im Jänner drei Monate vor ihrem 19. Geburtstag gestorben, ohne tierärztliches Zutun, aber sie war schon lange in Behandlung und unter Medikation wegen Herz und Nieren. Und ziemlich genau, als sie 17 war, hatte sie eine Netzhautablösung wegen hohen Blutdrucks, von da an war sie blind.

Dort, wo ich meine ersten Lebensjahre auf dem Land verbrachte, gab es eine Freigängerkatze namens "Putzi", die wurde im selben Jahr geboren wie ich. Die bekam zu Hause nur Milch, für den Rest hatte sie selbst zu sorgen, und das tat sie. Sie wurde 16 Jahre alt, was zu jenen Zeiten ein Wunder war, umsomehr, als sie ja durch den Krieg kommen musste, und da wurden viele Katzen einfach Hungers halber von den Dächern geschossen und als "Dachhasen" verzehrt. Putzi starb dann auch zu Hause und in Ruhe. Einen Tierarzt hatte sie nie gesehen.

Rubina
29.09.2005, 23:46
Guten Abend

Gatto ist im Juni 10 Jahre alt geworden, sie war in den ersten Lebenswochen sehr oft krank musste in Klinik bleiben usw. Wir hatten sie mit 4 Wochen in Italien ausgesetzt gefunden und mitgenommen bei einer abenteuerlichen Zugfahrt.
Bis auf diese ersten Krankheiten, vorallem Darmbereich, war Gatto bis jetzt pumperlgesund. Sie ist freigängerin und kastriert. Frisst eher wenig, ist sehr schlank und hat eine Vorliebe für Popcorn und Jumpies.

Sarabi ist ihre Tochter. 9 Jahre alt, komischerweise eine Katäuserkatze geworden bzw. sieht ganz so aus wie eine, hatte heuer einen Mammatumor, der entfernt worden ist. War Freigängerin, jetzt geht sie nur mehr selten und auch nimmer so lange raus. Ist ein ziemlicher Fresssack, Gott sei Dank, liebt rohes Fleisch über alles. Hühnerleber usw.
Bis auf den Tumor immer gesund gewesen, außer mal ein Abszess am Schwanz der dann aufgebrochen ist.

Ich hoffe dass die beiden mindestens noch so lange leben wie sie jetzt alt sind

Lg Rubi

PS: der TA sagte, Gattolina sei jetzt kein Kätzchen (gattoline ist auf ital. das Kätzchen) mehr sondern mehr wie eine Nonna (ital. Großmutter) sie sieht aber immer noch aus wie ein kleines zarte 1 bis 2 jahre altes Kätzchen.

chanoum
01.10.2005, 18:43
Hallo Maren,
ich denke 13 J.ist für eine Katze sicher nicht das Ende,Krankheiten ausgeschlossen, natürlich.Mein Ältester im Moment, Kater Seymour(12 J.Freigänger)steckt noch jeden jungen Spund in die Tasche.Ich hatte aber auch schon einen Kater der mit seinen 13 J. recht hinfällig war und dann auch starb.Es ist wirklich wie bei den Menschen, da gibt es keine Faustregel.
LG
chanoum ( die heute das erste Mal hier schreibt) mit ihrer Katzen-Viererbande
und einer Neufunländerdame :cu:

anis
03.10.2005, 14:24
meine sind 15 und 16 (Mutter und Sohn :) ) und auch noch pumperlgsund. Die Dame hat ein oder zwei Zähne draussen, das ist alles.... Sie schlafen zwar viel, aber können noch genau so durch die Gegend rennen wie früher.

Krank waren sie auch noch nie. Na ja, mal ein Abszess, aber das werte ich nicht als Krankheit.

Ich hoffe auch dass das noch lange so bleibt :) :wd:

Pinky1
03.10.2005, 19:15
Also die 1 Katze von meiner mama wurde ca. 19 Jahre alt sie war danach auch sehr krank.Hatte ein Tumor unten am bauch.
Sonst war sie sehr gesund bis auf dem tumor,


Meine Katze is jetzt 22 Wochen. Hatte bis jetzt nur Würmer sonst ist sie sehr munter.

Lg Eva :cu:

Jess
03.10.2005, 20:33
Hallo.

Ich kann von älteren Katzen nichts berichten, da meine noch recht jung sind.
Minni ist 3,5 Jahre alt, Pieps und Schweini 2,5 Jahre alt (sind Geschwister). Ich hoffe sie werden noch lange bei uns bleiben.


Liebe Grüße

Jessica