PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Pilzerkrankung



Katzenmutti
18.09.2005, 15:39
Hallo Katzenfreunde,
ich habe einen Kater, der eine Pilzinfektion hat. Wir waren beim TA und wir müssen ihn mit Imavero u. Surolan behandel.
Der TA hat uns auch Antibiotika Tabletten gegebn, die wir dem Kater verabreichen sollen. Wir haben alles versucht, ihm die Tabletten zu geben (In Kalbsleberwurst, aufgelöst in Sahne oder Milch usw.) Er weigert sich strickt die TB zu nehmen. Ich kann die Tabletten auch nicht einfach im Fressen lassen, da ich noch eine weitere "verfressene" Mietze habe.
Da ich mich nun ein bischen in dem Forum eingelesen habe , und bei den Beiträgen über Pilzerkrankungen nie gelesen habe, dass eine Antibiotika Behandlung empfohlen wurde, stellt sich mir nun die Frage ob Antibiotika notwendig ist ???
Hat jemand erfahrung damit ?

Mfg Katzenmutti

Renate W.
19.09.2005, 08:32
Hallo Katzenmutti,

herzlich Willkommen hier im Forum.


Da ich mich nun ein bischen in dem Forum eingelesen habe , und bei den Beiträgen über Pilzerkrankungen nie gelesen habe, dass eine Antibiotika Behandlung empfohlen wurde, stellt sich mir nun die Frage ob Antibiotika notwendig ist ???

Das kann ich dir so nicht sagen. Vielleicht liegt außer der Pilzerkrankung noch eine andere Ursache vor, warum der Tierarzt Antibiotika verschrieben hat?

Aber zum Pilz generell. Ich habe vor einigen Jahren auch die Erfahrung machen müssen und habe neben Grundsätzlichem auch meine eigenen Erfahrungen auf meiner Homepage unter "Krankheiten", "Pilzinfektion", aufgeschrieben. Besonders möchte ich dich auf die "Umgebungsbehandlung", damit alle Pilzsporen "abgetötet" werden, hinweisen.
http://members.chello.at/mypersians
:cu:

afacan
05.10.2005, 21:02
hallo katzenmutti
habe leider auch gerade das problem von antib. habe ich aber noch nichts gehört mein ta hat mir zwei möglichkeiten gesagt entweder das preiswerte baden ( ABER WER BADET SCHON FREIWILLIG SEINE KATZEN) oder die lösung itrafungol sieben tage nehmen sieben tage pause und das drei mal außerdem sagte der ta mir ich musste meine komplette wohnung mit ??? ABWISCHEN ( etikett leider verwischt) und das es eine sehr undankbare krankheit sei weil man ja nie weiß ob man ihn ausgereuchert hat aber ich bin ganz zuversichtig na ja ich bete

Katzenmutti
05.10.2005, 22:39
Hallo,
Vielen Dank für die Antwort !
Habe heute die letzte Tablette gegeben. (Nach 2 Wochen) bin echt froh, der TA hat gesagt, es sei nun erst mal gut. Ich behandle mein Paulchen nun schon seit 4 Wochen mit dem Surolan u. Imaverol . Eine Besserung ist schon zu sehen. Er hat vor 2 Wochen das ganz Köpfchen rasiert bekommen. Er sieht ganz schön lustig aus aber für die tägliche Behandlung ist dies sehr hilfreich. Wenn ich mir vorstelle ich müsst Paulchen baden -- Oh Gott !!! Ich desinfiziere auch die Wohnung (Kratzbaum usw) mit Sagrotan und mit dem verdünnten Imaverol. Für die Waschmaschine habe ich mir auch ein Mittel geholt, um die Decken zu desinfizieren. Es ist wirklich eine langwierige Geschicht , aber da muss man durch. Gestern habe ich auch einen Schreck bekommen, als ich dachte meine kleine Lucy habe an der Stirn einen roten Fleck, habe sie gleich mitbehandel.
Gruss Katzenmutti

Renate W.
06.10.2005, 00:13
Hallo Katzenmutti,

wünsche dir, dass du bald "Pilz aus" sagen kannst.
:cu: