PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Nachtrag zu Futterproben



Loulou
09.09.2002, 11:26
@alle, die meine E-Mail (Futterproben und Infomaterial ) bekommen haben

Allmählich dürften bei Euch ja die Futterproben eintrudeln!!

Wer übrigens eine Angabe zu Health Wise vermisst hat: Proben gibt es unter der gleichen Adresse wie California Natural und Innova.
Nutro kennen sicher die meisten von Euch, deshalb habe ich es nicht extra erwähnt.

Ich habe auch Anfragen bekommen, wo man Sanabelle bestellen kann. Wer sich speziell für Sanabelle interessiert, und es nachkaufen möchte, dem kann ich Online-Shops nennen, die dieses Produkt führen.


Ein aktueller Nachtrag bezüglich Braureis, den ich einigen von Euch noch nicht mitgeschickt hatte:
eine Forenteilnehmerin im FN-Forum hatte Pets Nature wegen Braureis angeschrieben, die haben ihre Anfrage nach Kanada (dort wird pronature hergestellt) weitergeleitet, worauf sie folgende Antwort erhielt:
"The official AAFCO definition of Brewer's rice is the small fragments of rice kernel that have been separated from the larger kernels of milled rice.

Therefore it has the same nutritional, vitamin, mineral and amino acid content as rice. The difference comes from the kernel, it is smaller or it may be broken. Brewer's rice has an excellent digestibility. And it is not a leftover of beer and liquor production.

This ingredient is certainly not harmfully for cats and dogs, it is actually one of the better source of carbohydrates available".

Demnach ist Braureis also ein hochwertiger Bestandteil.


Hier mal ein paar Auszüge aus Texten völlig verschiedener Herkunft, die mir vorliegen:

1) Brewer's rice refers to the small pieces of broken rice that remain after the milling process is complete. As the name implies, brewer’s rice is often used as ingredient for beer brewing.

2) Brewer's rice: A by-product of the beer brewing industry. It may also contain pulverized dried hops. No nutritional value.

3) Combine that with "rice flour," "rice bran," and "brewer's rice" (all basically rice, the last being a waste product of the alcohol industry)

4) Brewer's Rice - the dried extracted residue of rice resulting from the manufacture of wort (liquid portion of malted grain) or beer and may contain pulverized dried spent hops in an amount not to exceed 3 percent. (Dies ist auch eine Original Definition der AAFCO, deutlich eine andere (ältere?), als die, auf die sich pronature bezieht)

5) Avoid foods that mention any sort of by-products near the beginning of the list. Avoid brewer's rice, bran, and other grain by-products unless they are near the end. (Dr. Lucy Pinkston, D.V.M)

6) High-quality food should contain a minimum of the following:
Food fragments. Fragments are lower-cost by-products of another food manufacturing process such as brewer's rice, wheat flour, corn gluten meal, and rice flour. Most foods contain at least one fragment as makers attempt to keep the food affordable. Beware of a product that contains several fragments of a single food.

7) Frage in einem amerikanischen Forum:
Lori: what’s the advantage (if any) of brewer’s rice?
E. Warren: None that I know of, I think it’s just a by-product of milling

Solid Gold schreibt: Brewers Rice is "The small fragments of rice kernels that have been separated from the larger kernels of milled rice." It is considered one of the by-products of rice milling. Brown rice is a much richer source of B-Vitamins. .

Solid Gold Europa schreibt: Weißer Reis, Braureis, Weißem Reis fehlen 75% seiner Nährstoffe. Braureis ist der ausgelaugte Rest aus der Bier- und Schnapsherstellung

Also, wenn man sich mal so ein bisschen umschaut, findet man unterschiedliche Aussagen, was die Hochwertigkeit von brewer’s rice (Braureis) anbetrifft.

Braureis ist also auf jeden Fall der Rest, der bei der Reisverarbeitung übrigbleibt. Und wie der Name schon sagt, können diese Reisreste für die Alkoholherstellung genutzt werden.

Wie die Textauszüge auch zeigen, kann Braureis direkt von der Mühle her als sogenanntes by-product (das was in Deutschland als „pflanzliches Nebenprodukt“ bezeichnet wird) oder eben auch nach der Nutzung für die Alkoholherstellung in Tierfutter Verwendung finden.

Da pronature behauptet, sein Braureis sei kein Überbleibsel der Alkoholproduktion, gehe ich davon aus, das diese Behauptung stimmt, und revidiere die Äußerung, die ich gemacht habe.

Der von pronature eingesetzte Braureis ist also ein pflanzliches Nebenprodukt, das eingesetzt wird, da es ganz einfach billiger ist als z. B. Vollreis von Braunem Reis.

Pronature ist sicher ein recht gutes Trockenfutter, ich will es auch nicht schlechtreden.

Es ist klar, dass jeder Hersteller sein Produkt in den höchsten Tönen lobt. Aber wir als Verbraucher dürfen ja ruhig kritisch sein. Ich wollte Euch nur Anregungen geben.


Als Beispiel, weshalb man immer die gleiche Skepsis walten lassen sollte, hier einfach mal eine Aussage von Waltham über whiskas:

1.Wir verwenden kein Tiermehl
Tiermehl aus den Kadavern kranker oder verendeter Tiere haben wir noch nie verarbeitet.
2. Wir verarbeiten keine Risikomaterialien
BSE-Risikomaterialien wie z.B. Hirn oder Rückenmark verwenden wir bereits seit 1990 nicht mehr. Diese freiwillige Maßnahme haben wir von vornherein auf alle Rinder bezogen. Also auch auf deutsche Rinder, obwohl Deutschland damals noch als BSE-frei galt. Eine Entscheidung, die beispielhaft war für die gesamte Tiernahrungsindustrie .
3. Wir setzen kein Seperatorenfleisch ein
Seperatorenfleisch - also Fleisch, das mechanisch vom Knochen getrennt wurde - verwenden wir nicht. Und zwar weder von Rindern noch von Schweinen.
4. Welche Rohmaterialien verwenden wir?
Wir verwenden ausschließlich Materialien von Schlachttieren, die von Tierärzten als sicher für den menschlichen Verzehr freigegeben sind. Von diesen gesunden Tieren verarbeiten wir die Schlachtnebenprodukte, wie z.B. Pansen oder Nieren. Sie werden frisch oder tiefgefroren angeliefert und sofort bei der Produktion von Dosen- und Schalenprodukten eingesetzt. Aus den gleichen Ausgangsmaterialien stellt man auch hochwertige Fleischmehle (nicht zu verwechseln mit Tiermehl!) her, die wir in einigen Trockenfutterprodukten verwenden.
So können Sie mit unseren Produkten Ihre vierbeinigen Freunde auch weiterhin mit gutem Gewissen gesund ernähren.

Klingt gar nicht mehr ganz so schlimm, wie man es sonst häufig dargestellt bekommt, (Urin, Federn, Wolle, und was sonst genannt wird) nicht wahr?

Unsere Aufgabe ist eben, uns schlau zu machen, was trotz allem Gerede wirklich dahintersteckt, um für unsere kleinen Tiger aus diesem Riesenangebot das für das jeweilige Tier beste herauszufinden.

Und da ist es doch gut, dass es solche Foren gibt wo wir unser Wissen und unsere unterschiedlichen Erfahrungen austauschen können, zum Wohle unserer Tiere.

Ein herzlicher Gruß an alle
Von Loulou

Elfe1802
10.09.2002, 01:15
Hallo,
ich hätte auch gern die Liste,
bitte an eelfe@freenet.de
Danke
lg
Silke

Tina 2
10.09.2002, 13:15
Noch einmal ein ganz großes Dankeschön für die Liste und für die Infos.
Du hast dir wirklich viel Mühe gemacht, ich bin immer froh darüber wenn ich noch mehr über die Ernährung meiner Süßen lerne, denn ich will ja das Beste ( auch wenn ihnen das nicht immer schmeckt :-)))

Grüße Tina mit Francis und Ramses

Black cat
13.09.2002, 10:22
Find´ich echt toll was du dir für eine Arbeit machst und Uns alle auch noch daran teilhaben lässt !!!
Da gehört dir glatt ein Orden verliehen!!;)
> Hab´ich nicht recht?- Was meint Ihr anderen ?

Viele liebe Grüße von
Black cat und dem kl. Zoo:) :) :) ;)

Wheatenmummy39
13.09.2002, 11:25
Hallo,

doch da bin ich auch der Meinung und schliesse mich vorbehaltlos an.

Lou Lou hat wirklich einen Orden für die ganze Arbeit verdient.


Seid lieb gegrüsst

Anja und ihre 2 Fellnasen

Mirjam
13.09.2002, 11:35
Ich bedanke mich auch sehr für die Proben-Liste bei Loulou!
Du hast dir echt viel Mühe gemacht! :)

Tammyko
13.09.2002, 17:57
Hallo Loulou,

habe deine Mail dankend erhalten finde sie sehr informativ.
Auch von mir ein dickes Lob für deine Mühe.

L.G.Birgit;)

Mirjam
13.09.2002, 23:37
Habe jetzt schon einige Mails geschickt und hoffe auf Antworten.
Musstet ihr das Porto eigentlich bezahlen für die Proben?

maxi2002
14.09.2002, 09:58
Hallöchen,

Also für die Proben muss man nix zahlen. Auch kein Porto.
Das ist ganz einfach Service der Firmen, um Kunden zu locken. Man muss heute mit den Käufern schon "schöntun". Bei der Auswahl...
Meine Süßen haben gestern für eine der Proben mein Nachtschränkchen umgekippt. Ich hatte so eine kleine Tüte Sanabell als Leckerlie reingetan. Als ich wiederkam war das Schlafzimmer verwüstet und die Tüte leer!
Scheint also geschmeckt zu haben!!

Vielen Dank nochmal für die Liste und die Arbeit, die damit verbunden war!

Maxi, Maxim und Destiny :D :D :D

Loulou
14.09.2002, 10:03
Hallo Mirjam,

Nein, Du musst kein Porto bezahlen, es entstehen keinerlei Kosten für Dich.

Gruß
Loulou