PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Flöhe, Würmer und Zecken etc. gute Mittel gesucht!



Buddyline
14.09.2005, 12:32
Hi Katzenfreunde …

Unser Mogli, hat sich wohl ein paar Flöhe eingefangen und aus Erfahrung weiß ich, dass es meistens so ist, dass da die DUMMEN Würmer, auch nicht sehr weit entfernt sind!

Welcher Mittel aus der Apotheke oder dem Tierarzt, könnt ihr für ne Katze empfehlen?

Grüße Rüdiger

spooksie
14.09.2005, 12:53
Hier schau mal, was ich im Internet gefunden habe:

auf http://www.christelw.de/katzen/sonstiges/floehe.html

* Program (Novartis) ist eine Paste, die unter das Fressen gemischt bzw. direkt verabreicht wird. Program eignet sich zur Dauerbehandlung und muß einmal im Monat gegeben werden. Es ist ein Entwicklungshemmer, der bei Flöhen Unfruchtbarkeit bewirkt. Das kommt von den Mittelchen, die ins Katzenblut geschleust werden. Ich habe bis jetzt nur Positives davon gehört und gelesen. In Amerika ist es wohl auch der Renner.
o Program gibt es auch als Spritze mit einer 6 Monate langen Wirkung.
o Produktinformationen findet Ihr auf der US-Seite von Novartis.

* Advantage (Bayer) wird aus Ampullen aufgetragen. Es ist ein Kontakt-Gift gegen Flöhe mit einer lang anhaltenden Wirkung (bis zu 5 Wochen).

* Frontline (Merial) wird mittels Pumpspray aufgesprüht. Es ist ein Kontakt-Gift, wirksam gegen Flöhe und Zecken mit einer langanhaltenden Wirkung (bis zu 5 Wochen). Mittlerweile gibt es Frontline auch als Spot-On, aufzutragen auf die Haut.
o Frontline.de von Merial
o Frontline in Fragen und Antworten von Merial

* Capstar (Novartis) ist eine Tablette, die sich zur Sofort-Behandlung gegen Flöhe eignet.
o Produktinformationen findet Ihr auf der US-Seite von Novartis.
o Infos beim Tierarzneimittelkompendium.

* Stronghold, ein Endektozid der Firma Pfizer. Unter diesem Begriff faßt man solche Mittel zusammen, die sowohl gegen Ektoparasiten ("auf der Oberfläche" des Tieres lebende und schmarotzende Parasiten) als auch gegen Endoparasiten ("im Inneren") wirken.
Der Wirkstoff heißt Selamectin und soll bei Katzen gegen folgende Parasiten wirken:
o Flöhe und Floheier
o Herzwurm
o Ohrmilben
o Rundwurm
o Hakenwurm
* Stronghold ist ein Spot-On. Tiguvon (Bayer) wird aus Ampullen auf den Nacken getropft. Es ist ein Fraß-Gift, das die Flöhe über ihre Blutmahlzeit aufnehmen. Die Wirkung kann nach 2 bis
3 Wochen nachlassen. Einige Katzen aus der Katzengruppe haben dieses Mittel allerdings gar nicht vertragen.

* Flohhalsbänder und Puder mit allen möglichen Giftvarianten wirken meist durch Kontakt-Gifte (umstritten). Zusätzlich geht von Halsbändern an sich eine Gefahr aus. Katzen können sich strangulieren, sie können sich böse verheddern und sogar festgehalten werden. Leider klappt es mit der Sollbruchstelle nicht immer wie es sollte. Einen besonders schlimmen Fall hat Bella auf ihren Webseiten dokumentiert (http://www.bellas-viecherlseite.de/flohband.html).

* Katzenbäder (die ich einer wasserscheuen Katze nur im allerschlimmsten Notfall zumuten würde, und auch dann erst, wenn alles andere nicht hilft).

* Erfahrungen mit Teebaumöl (positiv und negativ, d.h. gute bis keine Wirkung, auch für den Teppich geeignet). Siehe auch Hobbytip Nr. 276 der Hobbythek.
Aber seid vorsichtig! Manche Katzen und auch manche Menschen reagieren allergisch auf Teebaumöl. Terpene und Phenole, die im Teebaumöl enthalten sind, sind für Katzen toxisch. Daher sollten, wenn überhaupt, nur speziell für Katzen gedachte Produkte verwendet werden.
(Ein Auszug aus einer Beschreibung eines Naturproduktladens: Zwei Substanzen im Teebaumöl sind wesentlich. 1. Terpinen, eine Kohlenwasserstoff-Verbindung, ist für die pflegende Wirkung an der Haut verantwortlich; mindestens 30% sollten enthalten sein. 2. Cineol, auch Eucalyptol genannt, ist eine ätherische Substanz, die vor allem in Blättern des Eukalyptusbaumes vorkommt. Cineol sorgt besonders bei Erkältungen für Linderung, reizt jedoch in höherer Konzentration Haut und Schleimhäute; maximal 5% sollten enthalten sein.)

* Lest dazu auch den Artikel Katzenkiller Teebaumöl von Animal-Health-Online. Michael Busch hat gute Erfahrungen mit Niembaum-Öl gemacht, und zwar bei Ungeziefer jeglicher Art. Siehe auch Hobbytip Nr. 260 der Hobbythek.

* Auch hier ist wieder Vorsicht angesagt, vgl. den Artikel AHO Aktuell: Neem - Produkte: Wirklich unbedenklich? von Animal-Health-Online. Wolfgang Küting ist begeistert von Kieselgure, ein feines Pulver, das aus fossilem Plankton gewonnen wird. Es trocknet die Flöhe einfach aus und wirkt auch gegen Milben und Zecken. Das Pulver kann auch mit Niempreßkuchen kombiniert werden. Nähere Infos gibt es unter Hobbytip Nr. 272 der Hobbythek.

* Cyflee, eine Tablette vom Tierarzt für den vorübergehenden Bedarf (empfohlen von Patrick, rein pflanzlich).

* BodySafe (Trofizoon) verändert den Eigengeruch der Katze und macht sie so unattraktiv für Flöhe und Zecken. Es ist ein Pulver, das regelmäßig mit dem Futter gegeben wird.

Buddyline
14.09.2005, 14:51
Mmmm danke ... !

Eure Erfahrungen, mit diversen Medikamenten würde mich auch interessieren! Was hat bei eurer Katze geholfen und was, würdet ihr so empfehlen! Na und natürlich, was sollte man auf gar keinen Fall verwenden, weil zum Beispiel eigentlich nur schädlich in der Anwendung, für das Tier!

Grüße Rüdiger

remap
14.09.2005, 16:11
@ spooksie
das war ja eine echt ausführliche Info, spitze von dir!!!:wd:

@buddyline
Also ich hab schon so meine Erfahrungen gemacht!

Zuerst hab ich advantage (spot on, für nacken)benutzt, worauf unser Flöhe aber anscheinend resistent waren!

Weil ich für das andere Mittel etwas Zeit vergehen lassen musste hab ichs zwischendurch mit einem Shampoo versucht, was absolut nicht empfehlenswert war, allerdings rein wegen dem Mordversuch meiner Katzen gegen mich als sie das Wasser spürten!
:p
Dann kam Stronghold auch spot on für Nacken, das gut gewirkt hat!
Hab dann aber trotzdem zu Frontline Combo gewechselt, auf Rat meine Tierarztes, das meine Katzen auch gut vertragen haben, bis ich einen Bericht über belastende Flohmittel und sehr gut Verträgliche ( weil auf Naturbasis), seit dem
nehm ich regelmässig Program, das man unters essen mischt, das ist zwar relativ teuer ist aber auch ein sehr gutes Mittel um Hautpilz vorzubeugen, der dieses Jahr stark vertreten ist und mit dem auch wir schob Bekanntschaft machten! :(

Doch dieses Mittel kann ich bedenkenlos auch länger verwenden ohne Angst haben zu müssen das es meinen Süssen schadet! Wobei bei diesem Mittel leider der erwachsene Floh nicht bekämpft wird! Er wird nur gehämmt Nachkommen zu züchten, was ja bekanntlich das schlimme ist!

Wenn ich merke das Flöhe da sind, wie leider im Moment grade, wird dann auch entwurmt!
1 Tablette - Milbemax (bis 8 kg, kann halbiert werden)
oder Drontal Tabl.(bis 4 kg)
sind gegen alle Arten von Würmern!

Hoff ich hab dir etwas geholfen!

lg Pam

P.s. weiss jemand wie lange so ein erwachsener Floh überlebt:confused:

Kayleigh
15.09.2005, 15:18
Hi,

habe auch gerade eine Flohplage hinter mir.

Als erstes haben wir Frontline in den Nacken geträufelt. Zusätzlich haben wir in der Apo ein Umgebungsspray gekauft, das heißt "Moskito". Keine Chemie, auf pflanzlicher Basis (Kokusöl glaube ich). Es trocknet die Flöhe innerhalb von ein paar Stunden aus und hilft sehr gut. Ich finde es stinkt, die Katzen haben sich aber nicht an dem Geruch gestört. Ich habe in der ersten Zeit 2 x täglich gesaugt, alle 2 - 3 Tage auch hinter den Schränken und Couch auseinandergenommen etc.

Nach vier Wochen haben wir wieder Flöhe gefunden. Wahrscheinlich war das die "Nachzucht" *g*. Da haben wir dann zur Sicherheit noch mal Kieselgur gekauft, ebenfalls natürlich (Algen) und für die Katzen völlig unschädlich. Das ist ein Pulver welches man auch hinter die Schränke schütten kann. Man kann es auch auf dem Tier anwenden. Das Katzenfell wird dadurch total stumpf, das Pulver ist extrem trocken und trocknet somit auch die Flöhe aus. Kann ich nur jedem empfehlen, weil es auch gegen z.B. Silberfische wirkt. Die haben wir zwar nicht, aber eine Freundin hat es ausprobiert.

Jedenfalls waren danach dann alle Flöhe weg!

Zwischendurch haben wir vor lauter Verzweiflung (das war so eklig mit den Flöhen in der Wohnung) auch mal Bolfo Umgebungsspray und Bolfo Puder gekauft. Das Umgebungsspray hat gestunken und wie verrückt im Hals gekratzt - war uns zu viel Chemie. Das Puder haben wir nach dem lesen der Inhaltsangaben gar nicht erst benutzt :eek: .

LG

Kay

smacks04
15.09.2005, 20:58
Hallo!
Meine beiden hatten zwar noch nie Flöhe oder Zecken, aber Shirakn hatte sehr starken Ohrmilbenbefall als er zu uns kam. Mit Frontline spot on haben wir da sehr gute Erfahrungen gemacht!