PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Finn ist heute geboren



Frettchenmami
12.09.2005, 17:03
:wd: :bd: :hi: :bl: :kraul: :love:

Wir wollen unser Glück über die Geburt unseres Hundes Finn mit allen teilen. Er ist ein kleiner Golden Retriver, mit Stammbaum, von sehr guten Eltern. Auf ihn wartet ein aufregendes Leben als Behindertenbegleithund. Sobald er zu uns kommt wird seine Ausbildung anfangen und ca. zwei Jahre dauern. Ich freue mich schon riesig auf den kleinen Kerl. Da wir aber noch vier Frettchen haben, wird sein Einleben sicher nicht leicht sein. Wer uns dafür schon mal Tips geben möchte. Den bitte ich, sich zu melden. Wir nehmen jeden Rat sehr gerne an. Für seine Ausbildung ist prima gesorgt. Von Welpenschule, Hundeplatz bis hin zur Tiertrainerin ist alles organisiert. Futter, Spielsachen, Schlafplatz und und und ist geklärt. Auch an Versicherungen haben wir gedacht. Ich denke wir waren sehr umsichtig. Finn soll es ja gut bei uns haben.

:bd: :wd: :D :bd: :love: :hug: :kraul: :bl: :bd:

Briddy
13.09.2005, 12:41
Hallo,
tja, Tips habe ich eigenlich keine, kann nur erzählen, wie ich es damals gemacht habe. Ich hatte damals noch 3 Frettchen (jetzt sind's noch 2). Ich habe das Hundebaby gleich damit konfrontiert, d. h. die Fretts haben ihren gewohnten Auslauf bekommen und Hunde mußte da wohl oder übel durch. Die ersten Wochen war echt was los und ich kroch fast auf dem Zahnfleisch.
1. haben die Frettchen den Hund immer geärgert.
2. haben sie ihm trickreich die Spiel- und Knabbersachen geklaut: einer lenkt von vorne ab, der andere schleicht sich ran und klaut. Das Zeug wurde dann an der unzugänglichsten Stelle unterm Schrank gebunkert, wo ich dann alle paar Tage hinkriechen und die Sammlung wieder auflösen durfte.
3. wurden die Fretts erstmal unsauber und der Hund war ja eh noch nicht stubenrein. Eine Heidenarbeit, darauf zu achten, wann wer von den vieren sich wo hinhocken will.
4. war das Katzenklo immer so sauber. Wo sind die Haufen hin? Des Rätsels Lösung: Der Hund hat sie verputzt. Na lecker. 5. Frettchen ***** entpuppte sich als Hundephobiker. Der hockte die ersten 4 Tage schlotternd unterm Schrank. Am 5. Tag dann entschied er sich, daß der Hund wieder weg muß und rannte schnappend hinter dem Welpen her, um ihn aus der Wohnung zu treiben. Habe ich natürlich nicht zugelassen und allmählich hat ***** eingesehen, daß es sich mit Hund auch ganz gut leben läßt.
6. fing der Hund irgendwann an, genervt nach den Frettchen zu schnappen. Wenn er mal getroffen hätte... Aber mach mal 3 Frettchen klar, einen Hund auf seinem Kissen in Ruhe zu lassen!
7. Tatsächlich gebissen wurde aber immer nur der Hund. Muß den kleinen Monstern Spaß gemacht haben, in Hundepfote oder Hundenase zu zwicken. Das ging dann immer so: Erst harmlos tun und an den Hund heranwuseln, bischen schnuppern, dann plötzlich "hamm" und fröhlich muckernd weglaufen und unterm Sofa verstecken.
Aber sie haben sich ja alle zusammengerauft und später auch miteinander gespielt. Nur die erste Zeit war halt stressig, speziell für mich als Single. Bin halt oft nicht mal zum Kochen gekommen, weil ich immer aufpassen mußte. Kann mich ja nicht zerteilen. Wenn Ihr mehrere seid, wird das weit weniger stressig werden.
Mittlerweile lebt nur noch eins der Frettchen aus Jennas Welpenzeit. ***** ist jetzt 8 1/2 Jahre alt, also ein Opa. Er lebt jetzt mit einer letzten Herbst aufgenommenen herzkranken Fähe von ca. 7 Jahren zusammen. Viel Action ist da nicht mehr und der Hund hat sich ganz darauf eingestellt, daß er sie nicht mehr mit der Pfote auf den Boden drücken oder zwischen die Zähne nehmen darf. Die Fretts sind jetzt im Ruhestand.
Euch viel Spaß mit Fretts und Hund
Gruß
Briddy

Briddy
13.09.2005, 12:42
Warum zum Geier darf man hier denn nicht W I L L I schreiben? Ist der Name irgendwie unanständig?

Frettchenmami
13.09.2005, 13:01
Hallo Briddy,

das hört sich ja sehr abenteuerlich und aufregend an. Wir sind schon seid ein paar Monaten dabei die Frettchen an befreundete Hunde zu gewöhnen. Die Reaktion ist von uninteressant über spielen bis hin beißen weit gefächert. Am meisten Sorgen mache ich mir um Freddy, 1. Frettchen. Er ist als Welpe von einem Hund gebissen worden. Seid dem beißt er immer ohne Vorwahrnung sofort zu. Meistens ín die Schnauze. :sn: Wir haben jetzt daran gedacht sie Tiere in den ersten Wochen zu trennen und sie nur über den Duft aneinander bekannt zu machen. Nach ein paar Wochen wollten wir Tücher untereinander austauschen. Dann das harmloseste Frettchen zu Finn lassen. Und wenn die sich vertragen nach und nach die anderen zu ihm lassen. Freddy würde dabei als letzter dran kommen. Sicher wird bei ihm die Eifersucht noch zusätzlich eine große Rolle spielen. Er ist als mein erstes Frettchen total auf mich geprägt. :D Und wird sicher meine Aufmerksamkeit nur ungeren teilen. Dazu kommt das der Hund kein Trauma bekommen darf. Das würde die Ausbildung zum Behindertenbegleithund stören oder vernichten. Daher müssen wir alles riskante erst mal vermeiden.

Das mit dem "sauberen" Klo finde ich aber nicht schön. Hoffentlich macht Finn das nicht. Ich finde es aber sehr interessant wie unterschiedlich die Tiere reagieren. Es wird siche rsehr spannend werden. Dir danke ich schon mal für deine Antwort. Sie ist sehr aufschlußreich für mich. Ich hoffe wir hören noch öfters etwas voneinander.

Liebe Grüße
Frettchenmami

2Setter
13.09.2005, 19:41
hi frettchenmami! das finde ich aber interessant. ihr bildet ihn selber als behindertenhund aus oder wie? bleibt er denn dann in eurer familie oder geht er woanders hin? wünsche euch viel glück, auf das die frettchen ihn mögen:bd:
lg meike

Frettchenmami
13.09.2005, 20:36
Hallo Meike,

wir bilden den Hund nicht alleine aus. Zuerst gehen wir 12 Wochen lang in die Welpenschule. Parallel dazu beginnen wir mit der Erziehung auf dem Hundeplatz. Das werden wir bis zu 3 mal in der Wochen machen. Kommt darauf an wie es dem Hund gefällt.;) Und ab Januar geht es noch zusätzlich 1-2 mal im Monat für eine Doppelstunde zu einer Tiertrainerin. Sie ist einem Behindertenverein angeschlossen und darf Therapie- und Behindertenbegleithunde ausbilden. Die Ausbildung wird ca. 2 Jahre dauern. Während dieser Zeit müssen der Hund und ich zusammen 3 Prüfungen ablegen. Nach der ersten Prüfung bekommt der Hund ein besonderes Ledergeschir. Es enhält auf beiden Seiten den Hinweis "Behindertenbegleithund". Mit erhalten dieser Auszeichnung erlangt der Hund alle Rechte eines Blindenhundes. Auch wenn er noch in der Ausbildung ist.:) Da ich den Hund von meinen Ärzten verordnet bekommen habe, Krankenkasse zahlt natürlich nicht :mad: , werden wir die Kosten selber übernehmen müssen. Dafür bleibt der Hund aber auch immer bei mir. Das ist ein wirklich großes Projekt. Wir haben nun fast 9 Monate gebraucht um ein gutes Gerüst ( Hundeplatz, Tiertrainer, Züchter, Kostenklärung) aufzubauen. Und nun ist alles für unseren kleinen Schatz vorbereitet. Ich brauche nur noch eine Leine, Geschir und Schlafplatz kaufen. Das haben wir uns bewußt für den Schluß aufgehoben. Sonst könnte ich die Zeit überhaupt nicht mehr überbrücken. Dieser Hund ist für mich sehr wichtig. Er wird mir helfen mein Leben besser zu meistern und unter Menschen zu kommen. Außerdem liebe ich Tier über alles. Sie sind ehrlich und treu. Und wenn sie einen nicht mögen dann zeigen sie es auch sofort. Kann es was reineres als Tiere geben? Für mich nicht. Der Hund wird es wie meine Frettchen gut bei uns haben. Dafür sorge ich schon.

Liebe Grüße
Frettchenmami

2Setter
14.09.2005, 13:04
Hallo Frettchenmami! Freue mich total für dich=) Wusste nicht, dass der Hund für dich ist, es gibt ja auch leute die die nur ausbilden und dann weitervermitteln. am Freitag zieht bei mir mein Welpe Odin ein und ich freue mich auch schon ganz doll ;-) Wünsche dir viel spass und freude an finn( den namen finde ich übrigens total schön)
lg meike

Taischa1
14.09.2005, 14:45
Du läßt deinen oder euern Hund zum Behindertenbegleithund ausbilden, ist ja eine prima Sache, ich meine dann hat er ja immer viel zu tun und hat auch schon mal einen Job.:wd: :) ;)
Ihr scheint ja schon für vieles vorgesorgt zu haben, toll, dann hat er ja schon mal die besten Voraussetzungen. :)
Wie seit ihr denn auf die Idee gekommen, ihn als Behindertenbegleithund ausbilden zu lassen und wer macht soetwas, falls ich mal nachfragen darf ???
Noch A L L E S G U T E.
Erinnert mich ein wenig an die Serie, die letztens im Fernsehen kam, ich mein Dogs with Job.....

2Setter
14.09.2005, 19:53
dogs with jobs war interessant oder? fand ich echt toll die sendung , lg meike

Frettchenmami
15.09.2005, 12:00
Hallo Tierfreunde,

nach vielen Jahren Krankenhausaufenthalte, Therapien und Selbsthilfegruppen bin ich nun an einem Punkt angekommen an dem mir ein Mensch nicht weiter helfen kann. Ich habe alles gelernt und umgesetzt was nur ging. Trotzdem kommen immer wieder Depressionen und Ängst auf. Und da bekannt ist, daß Tiere diese zum Teil verhinden können haben wir mit meinen Ärzten gesprochen. Die waren sofort begeistert und haben ihn mir verordnet. Dann begann die Suche. Wir haben uns an etliche Behindertenvereine im Internet gewand, waren auf der Hundeausstellung in Dortmund um Kontakte zu knüpfen und haben enorm viele Telefonate geführt. Nach und nach wurden wir mit halb Deutschland verbunden. So haben wir die erste Trainerin gefunden, war leider ein Flopp. Nach einer weiteren Suche haben wir nun in der Nähe von Hamm eine Trainerin gefunden. Sie ist dem Deutschen Berufsverband für Therapie- und Behindertenbegleithunde e. V. angeschlossen und bildet Menschen wie Hunde aus. ( www.behindertenbegleithunde.de ) Den Züchter haben wir auf diesem Weg und mit Hilfe unsere Tierärztin gefunden. Er züchtet nicht mit Gewalt sondern nur hin und wieder. Dafür behandelt er seine Tiere aber um so besser. Sie sind seine Familie geworden und sehr ausgeglichen. Dazu überprüft er sehr genau die neuen Besitzer seiner Welpen. Sehr viele lehnt er auch ab. Wir haben das Glück, daß ihm unser Projekt sehr gefiehl. Wir haben uns bewußt für einen Welpen entschieden, da ein ausgebildeter Hund bis zu 14000 Euro kosten kann. Das können wir nicht aufbringen. Auf unseren Weg ist das zwar noch immer sehr viel Geld ( ca. 3000-4000 Euro ) aber die sind über die zwei Jahre verteilt. Dazu kommt das der Hund von Anfang an mein Krankheitsbild kennen lernt und viel besser damit umgehen wird. Wir werden nach und nach alles zusammen erlernen was mir schwer fällt. Das ist in erster Linie schon mal das rausgehen. Mit meinen Süßen muß ich mehr mal am Tag und in der Nacht raus. Dann kommt das Einkaufen hinzu und vieles mehr. Als letztes kommt das Bus fahren. Das ist ein sehr schwerer Punkt für mich. Da gerate ich jedes mal in Panik. Aber ich bin mir sicher mit dem Hund werde ich es schaffen. Übrigens wir müssen einen anderen Namen finden. Da er reinrassig mit Stammbaum ist und ein E-Wurf muß sein Namen auch mit E anfangen. Wie gefällt euch Eiko? Oder habt ihr vielleicht sogar bessere Vorschläge. Der Aspekt mit dem Job ist wichtig. Gerade Golden Retriever brauchen eine Aufgabe. Diese Rasse ist sehr lernfähig und begierig immer wieder auf neue Herausforderungen. Sie werden generell in der Behindertenausbildung genommen. Uns war es nur recht.

Ich freue mich über so viele Fragen und Komentare. Habt vielen dank.
:wd:
Liebe Grüße
Frettchenmami :cu:

huskita
15.09.2005, 12:26
hallo frettchenmami,

ich hab hier immer still mitgelesen. erst ein mal ein dickes lob für deinen mut. eine freundin von mir hat die gleichen probleme wie du, deshalb verstehe ich deine situation.sie ist jetzt seit 3 monaten in therapie und hat schon halbe berge versetzt:wd:
falls du dazu fragen hast schick mir doch einfach eine PN.

Eiko ist ein sehr schöner Name.Ich wünsche euch das allerbeste!

Liebe Grüsse
Nina
:cu:

Lastrami
15.09.2005, 12:38
Hallo Frettchenmami,

als erstes möchte ich Dir gaaaaaanz viel Glück und viel Spaß mit Deinem Hund wünschen.:wd: :wd: :wd:

Ich finde es fantastisch, das Du nicht aufgibst sondern Dir Deinen eigenen Weg suchst um mit Deiner Krankheit bzw Deinen Sorgen und Problemen fertig zu werden.
Ich weiß wie schön es ist, wenn ein Tier einem neuen Mut für einen neuen Lebensweg gibt, denn der fängt für Dich ja jetzt wohl an.

Eiko ist ein schöner Name.

Ich wünsche Dir alles Gute.

LG Pia:cu:

Frettchenmami
15.09.2005, 16:37
Hallo Nina,
hallo Pia,

ich danke euch für den lieben Zuspruch. Ja, das Leben ist für keinen leicht. Da muß jeder seinen Weg suchen. Zum Glück habe ich viele liebe Menschen um mich, die mir beistehen. Sonst hätte ich sicher schon lange aufgegeben. Doch der Hund ist etwas besonderes. Wir wohnen in einer Wohnung wo Tierhaltung nicht gestattet ist. Und nun hat unser Vermieter durch die Verordnung sein OK gegeben. Das ist eine sagenhafte Möglichkeit wirklich ein relativ normales Leben in der Zukunft zu führen. Dafür habe ich so viel und lange gekämpft. Jetzt ist es endlich soweit. :wd: :wd: :wd: :wd: :wd: :wd: :wd: :wd:
Ich kann nur jeden den Rat geben nicht aufzugeben und auch das unmöglichste noch zu versuchen. Das Leben hat für jeden viele Überraschungen bereit. Meine wird wohl Eiko heißen. Schade, daß ich hier kein Bild von den Welpen reinstellen kann. Ihr wärd begeistert. Die 10 süßen Welpen mit der Mutter zu sehen. Sie sind einfach so süß.:love: :love: :love: :love: :love:

2Setter
15.09.2005, 16:40
hi ! Eiko ist ein klasse Name! Vielleicht findest du noch irgendwie eine Möglichkeit, uns Bilder zu zeigen =) Muss ja echt drollig aussehen, 10 Welpen auf einem Haufen:D
Meike

Frettchenmami
15.09.2005, 16:54
Ich weiß jetzt wie ihr euch die Welpen ansehen könnt. Ab nächste Woche sollen sie auf der Homepage des Züchters zu sehen sein. Es sind auch noch ein paar Welpen nicht verkauft. Der Züchter ist aber wie gesagt sehr streng was die neuen Halter angeht. Was ist persönlich prima finde. Hier erst mal die Adresse: www.goldenretriever-salweytal.de. Das ich darauf nicht vorher gekommen bin.:rolleyes: Manchmal denke ich an das nahe liegende nicht.:D :D Die Mutter ist im übrigen Leoni. Die Eltern und Großeltern sind mit mehrer Pokale premiert und reinrassig. Leoni ist ein Goldfarbene Hündin und der Vater ist ein Lightgold. Die Welpen werden also alle recht hell sein und bleiben.:) Sie erhalten alle eine Ahnentafel, Papiere und Dokumente über die Geburt und die ersten Lebenswochen. Der Züchter macht sich wirklich sehr viel Arbeit und Mühe mit den kleinen.

Viel Spaß bei der Welpenschau.:hug: :love: :t: :tu: :-* :p ;)

Jacqueline1705
15.09.2005, 16:58
Hallo alle zusammen!

@ Frettchenmami:

Ich finde es große Klasse, dass du nicht aufgegeben hast und diesen wirklich tollen Weg für dich gefunden hast, dein Problem in Angriff zu nehmen. Wirklich ganz große Klasse!
:wd: :wd: :wd: :wd: :wd: :wd: :wd: :wd: :wd: :wd: :wd: :wd: :wd: :wd:
Dazu gehört meiner Meinung nach schon eine ganze Menge Mut. Wirklich bewundernswert!
Ich finde den Namen Eiko auch wirklich schön.

Ich wünsche dir auf deinem, bzw. eurem Weg alles erdenklich Gute!

Es wäre schön, wenn du weiterhin schreibst, wie sich Eiko in seiner Ausbildung macht und ob es dir wieder besser geht durch den Kleinen.

Lieben Gruß und alles, alles Gute
Jacqueline & Rocco :cu:

Frettchenmami
15.09.2005, 17:15
Das mache ich gerne. Ich hoffe es traut sich der eine oder andere mit einer gleichen oder ähnlichen Erkrankung auch seinen Weg zu finden. Dazu gehören leider viele Versuche und jede Menge Niederlagen. Aber irgenwie und irgendwann kommt jder ans Ziel. Und nur das zählt. Also Kopf hoch und durch.;)

Bis wir Eiko das erste mal richtig sehen dürfen vergeht leider noch ein ein paar Wochen. Aber ich werde jede interessante Neuigkeit hier melden. Bis dahin seid alle ganz lieb gegrüßt.

Frettchenmami im Glück :cu: :cu: :cu:

Taischa1
16.09.2005, 12:07
Hallöchen,
falls ich einen Namen mit "E" suchen würde,
würde ich meinen Welpen "Eros" nennen,
ich weiß, es ist Geschmackssache, aber naja und falls ich eine Hündin und einen Rüden hätte und Namen suchen würde, dann wäre es eventuell Eros und Esta, aber über Geschmack läßt sich bekanntlich streiten.
Ich wünsch dir nochmals alles
G U T E !:bd: :bd: :bd: :

Frettchenmami
16.09.2005, 16:12
Vielen Dank. Eros hört sich auch gut an. Wie war das doch gleich" Wer die Wahl hat hat die Qual" :D Wir werden uns wohl noch eine Weile quälen.;)

Die Welpen entwickeln sich prima. Ich durfte sie heute wieder am Telefon hören. Sie haben ganz genüßlich grunzend die Mama angezapft.:p Zuerst was es ganz laut. Einige haben die Zitzen wohl nicht sofort gefunden. Da war das Geschrei aber groß. Doch nach und nach wurde es stiller und schmatzender.:) Ein schönes Geräusch. Sie haben bereits etwas zugenommen und wiegen nun zwischen 500gr. und 600gr.. Ist doch schon eine Menge von Montag bis heute. Die Milch scheint gut zu sein. Wenn alles klappt darf ich den kleinen auf meinem Geburtstag in vier Wochen sehen. Oh, ich bin schon total aufgeregt.

Jetzt wünsche ich euch allen ein schönes Wochenende und viele Streicheleinheiten für alle Vierbeiner.

Gruß Frettchenmami :cu: :cu: :cu:

lotharingia
16.09.2005, 17:00
Ich habe mir gestern die Webseite angeschaut. Die Hunde des Züchters sind sehr schön und das ganze hört sich wirklich professionell an. Da kann ja nichts mehr schief gehen. Übrigens - du kannst den Hund doch trotzdem Finn nennen. Viele Leute rufen ihren Hund anders, als er auf den Papieren heisst. Manchmal suchen die Züchter sich ja auch sehr komische Namen aus ;) Find ich aber gut, wenn er euch den Namen für die Papiere aussuchen lässt.

Warum habt ihr denn Finn ausgesucht? Weil der Hund blond ist? Wie wär's denn dann mit einem Nordischen Namen mit "E"? (Mir fällt leider nichts ein, außer Erik , aber es gibt bestimmt viele andere).

Frettchenmami
16.09.2005, 22:34
Es wird noch ein zweiter Wurf kommen. Und da der Züchter von beiden Würfen gleichzeitig ausging, waren Namen mit E und mit F angesagt. Auf Finn sind wir recht schnell gekommen. Der gefiel uns sofort gut. Nur mit E fiel uns nichts ein. Nun hat die jüngere Hündin ihre Hitze um ein paar Wochen ( vier Monate ) nach hinten geschoben. Und ist somit nur einmal statt zwei mal in die Hitze gekommen. Für das Frühjahr wäre sie noch zu jung gewesen. Doch durch das Schieben ist sie nun im richtigen Alter von 2 Jahren gekommen. Der Züchter hat die Deckung gewagt. Die Alphahündin wird aber auch bald in die Hitze kommen. So ist das mit dem Namen entstanden. Wir haben uns das mit dem Zuchtnamen und Rufnamen überlegt. Kam aber für uns nicht so recht in Frage. Wir haben es beide nicht mit Doppelnamen. Nun ist die Entscheidung entgültig für Eiko von Salweytal gefallen. Klingt doch gar nicht schlecht. Der kleine wird sicher gut damit leben können. :D :D :D :D

Topsy
17.09.2005, 12:07
Hallo,

erst einmal herzlichen Glückwunsch zum neuen Familienmitglied, auch wenn er noch nicht bei Euch ist.

Ich finde es auch toll, dass der Kleine ausgebildet wird und so eine Aufgabe bekommt

Was mich interessieren würde, was kann der Hund speziell für dich tun? Ich kenne Behindertenbegleithunde, aber das sind Hunde von körperlich behinderten, die öffnen Türen, heben Gegenstände auf ect. Wenn ich es richtig gelesen habe, bist du nicht körperlich behindert, deshalb verstehe ich die Form der Ausbildung nicht. Klar, Hunde sind Balsam für die Seele und mann MUSS mit ihnen raus, ob mal will oder nicht.

Sorry, es ist reine Neugier von mir und ich lerne gerne immer dazu ;) Auf jeden Fall wird der Kleine es bei euch gut haben.

Der Züchter gefällt mir auch sehr gut, wenn nur alle so kristisch ihre Welpen abgeben würde...

Liebe Grüße

Elke :cu:

Frettchenmami
17.09.2005, 16:07
Nett das du fragst. Ich freue mich über jede Frage. Den dieses Thema ist noch recht unbekannt.

Also Eiko wird zu einem Therapiehund ausgebildet. Diese Bezeichnung ist noch recht unbekannt und läuft mit unter dem Begriff Behindertenbegleithund. Er lernt mit meinen Depressionen, Panikatacken und Ängst umzugehen und mir daraus zu helfen. Hunde sind sehr Feinfühlig. Er wird schneller einen Panikanfall mitbekommen als ich. Und da ich in diesen Situationen sehr hilflos reagiere, soll er mich aus dem Bus, Geschäft, Menschenansammlungen...... herausführen. Dabei muß er alle Verkehrssituationen kennen und beherrschen. Leider bin ich dazu wärend eines Panikanfalles nicht in der Lage. Mein Gehirn setzt sozusagen komplet aus und ich gerate dadurch schnell in Gefahr. Des weiteren habe ich ein sehr schlechtes Körpergefühl, das zur Folge hat, daß ich Treppen, Türen oder sonstige Hindernisse verzehrt sehe und vor vieles laufe. Bei Türen gibt es nur blaue Flecken, doch Stürze sehen schnell mal anders aus. Einko lernt vor den Treppen kurz stehen zu bleiben und sie mir so anzuzeigen. An Gegenstände wird er mich vorbei lotzen, wie Blindenhunde auch. Ich weiß es ist sicher sehr schwer zu verstehen, das ich sehen kann und doch nicht richtig sehe. Die Räumlichkeit stimmt irgendwie nicht. Das richtige Körpergefühl ist bei jedem Lebewesen sehr wichtig. Ich kann Krankheiten und Schmerzen auch nur sehr schwach oder gar nicht spüren. Das ist sehr Praktisch aber auch sehr gefährlich. Den Schwerzen sind Anzeichen für schlimme Krankheiten. Da ich sie nicht wahrnehme war ich schon mehrmal in Lebensgefahr und nur Notoperationen haben mich noch retten können. Dabei kann mir Eiko natürlich nicht helfen, aber es zeigt das das schon ein heikles Thema sein kann. Gleichzeitig haben Tiere die besondere Art mit Menschen umzugehen. Durch Eiko werde ich hoffentlich ausgeglichener und ruhiger. Das könnte die eine oder andere Depression verhindern. Was mir das Leben leichter machen würde. Außerdem werde ich mich in seiner Gegenwart sicher fühlen und vielleicht sogar freier werden. Ich denke ein Versuch ist es wert. Dafür nehmen wir auch gerne die hohen Kosten und das lange Lernen in kauf. Übrigens durch die drei Prüfungen müssen Eiko und ich zusammen gehen. Jeder von uns muß seine Aufgabe schaffen. Nur als Team können wir bestehen. Was im einzellnen von uns erwartet wird weiß ich noch nicht. Das werden wir noch erfahren. Wenn du noch mehr wissen möchtest frag bitte. Je mehr die Gesellschaft über das Thema weiß um so leichter wird es für die Betroffene und ihre Angehörige. Wer weiß, vielleicht zahlt irgendwann die Krankenkasse auch diesen Hund oder den Servicehund. Beide werden bis heute noch nicht übernommen. Leider, die Statistik zeigt sie sind ganauso wie der Blindenhund wichtig und erfolgreich.

Liebe Grüße
Frettchenmami :cu: :cu: :cu:

Topsy
17.09.2005, 17:43
Hallo Frettchenmami,

danke für die Antwort, das ist sehr interessant und da kann man mal sehen, was Hunde alles lernen können.
Ich wusste auch nicht, dass Angststörungen so heftig sind, jetzt verstehe ich das viel besser.
Der Mann meiner Freundin hatte einen Blindenführhund und ich fand es phantastisch wie Hund und Herrchen ein Team waren. Der Hund (ein altdeutscher SH) hat sehr gerne geführt, dafür war er ausgebildet und das hat er geliebt.
Hunde sind schon sehr feinfühlig, meistens viel mehr als die Menschen. Sie geben einem so viel Freude und es gibt Momente, wo nur ein Hund einen aufmuntern kann, das habe ich selbst erlebt.
Ich wünsche dir ein wundervolles Leben mit Eiko, er wird dir ein guter Freund sein, auch in schlechten Tagen und ich hoffe, dass es dir doch irgendwann besser geht, aber das wird kommen, mit so einem tollen Hund an deiner Seite wird es dir bald besser gehen. Wie ich schon schrieb, Hunde sind Balsam für die Seele und wirksamer als jedes Medikament.

Alles Gute und knuddel Eiko von mir wenn du ihn besuchst.

LG

Elke :cu:

Frettchenmami
17.09.2005, 17:53
Hallo Elke

Ich freue mich dich ein wenig aufklären zu können. Wie gesagt es ist sehr wichtig für alle mit meinem Krankheitsbild.

Und ich werde sehr gerne Eiko von dir knuddeln. Das wird er sicher rmögen. Ich bin selber eine Schmusekatze. :D Meine Frettchen kennen das schon. Sie genießen es sehr unterschiedlich. Aber wenn sie knuddeln wollen kommen sie immer zu mir. Wärend mein Mann zum toben da ist. Das gefällt ihnen auch prima. Da kann es gar nicht wild genug her gehen. Ich denke so wird auch Eiko in Zukunft von uns beiden seine Aufmerksamkeit bekommen. Eine zum schmusen und einen zum toben. ;) ;)

Danke für die lieben Wünsche. Ich bin sehr zuversichtilich.

Liebe Grüße

Frettchenmami :cu: :cu: :cu: :cu:

Hai Happen
18.09.2005, 12:07
Hallo Frettchenmami

Ich wünsche Euch für die Zukunft alles gute.
Ihr werdet bestimmt ein super Team.
Wäre toll wenn Du uns auf dem laufenden hälst wenn der kleine bei Euch ist und wie er sich entwickelt.

Liebe Grüsse
Micha & Rasselbande

Frettchenmami
18.09.2005, 12:46
Micha, das mache ich sehr gerne. Im Moment gibt es nichts neues. Sie werden mit jedem Tag schwerer und größer. Die Milch schmeckt ihnen und ansonsten wird viel geschlafen. :p Kann das Leben schön sein! :D :D

Hai Happen
18.09.2005, 13:04
Kann das Leben schön sein!

Mit Hund sowieso.Du wirst sehen wieviel Freude dir der kleine macht.Ich find es super was ihr vorhabt.Wünsch euch viel Erfolg und Spass bei allem.
Wenn du Bilder einstellen willst kannst du sie mir gern mailen,ich stell sie für dich rein.

LG
Micha

Frettchenmami
18.09.2005, 21:35
Das ist super lieb. Gerne würde ich über dich Bilder ausstellen. Kannst du mich über zaubermauskw@compuserve.de eben kontaktieren. Dann kann ich dir das erste Foto zukommen lassen. Bin leider was den PC angeht nur ein einfacher Anwender und nicht gerade talentiert. :D

LG
Frettchenmami

Hai Happen
18.09.2005, 21:42
Huhu
also habe dir eben ne Mail geschrieben.Hoff du hast sie bekommen.
Jeder fängt mal klein am PC an so ne grosse Leuchte bin ich auch nicht dran aber für den Alltag reichts mir.

LG
Micha

Frettchenmami
18.09.2005, 21:55
Ich habe dir schon geantwortet. Vielen Dank und gute Nacht. :z:

:z: :z: Frettchenmami :z: :z:

Hai Happen
19.09.2005, 19:39
Sooooooo hier mal ein süsses Bild der Welpen.
Frettchenmami..welche Farbe ist denn Deiner?? :D

http://img359.imageshack.us/img359/1317/unserewurfleonieserstebabys120 .jpg

<a href="http://imageshack.us"><img src="http://img359.imageshack.us/img359/1317/unserewurfleonieserstebabys120 .jpg" border="0" width="640" alt="Image Hosted by ImageShack.us" /></a>



http://img359.imageshack.us/my.php?image=unserewurfleonies erstebabys120.jpg


Liebe Grüsse
Micha

Hai Happen
19.09.2005, 19:58
http://img380.imageshack.us/img380/1317/unserewurfleonieserstebabys120 .jpg

Sorry,kann nur innerhalb 5 Min. ändern.
Hoffe jetzt geht es.
Hier ist es bisserl anders wie in anderen Foren.
Wenns nich gehen sollt Link kopieren und in der Task einfügen.

Hai Happen
19.09.2005, 20:10
http://img187.imageshack.us/img187/1317/unserewurfleonieserstebabys120 .th.jpg

Letzter Versuch,wenn der wieder nich geht dann weiss auch leider auch nimmer weiter.
Tut mir leid,dachte es geht hier wie in den anderen Foren.
Nerv dann echt nich mehr weiter versprochen :D

2Setter
19.09.2005, 20:42
hallo ich glaube ich bin zu blöd. wollte mir die kleinen angucken, aber es ging nicht. oder der pc führt wieder ein eigenleben:D lg meike

Frettchenmami
19.09.2005, 23:20
Danke, Micha, für die Versuche. Waren sehr nette Versuche. Bei mir hätte es gewieß nie geklappt.

Hier nun ein Angebot an alle. Wer ein Bild von den kleinen sehen möchte schicke mir bitte eine Mail mit dem Betreff: Bild

an folgende Adresse: zaubermauskw@compuserve.de
Ich werde dann ein Bild euch schicken. Leider ist es auf der Seite des Züchters noch nicht da. Kommt aber noch.

Liebe Grüße an alle
Frettchenmami :) :cu:

Thomas
19.09.2005, 23:39
<<<CLICK>>> (http://img96.imageshack.us/img96/6369/welpen1il.jpg)

Frettchenmami
19.09.2005, 23:53
Ja, prima. Da sind ja die Welpen und die Mama. Sind die nicht süß? Die kleinen mit den hellen Farbpunkten sind alles Rüden und die mit den dunklen sind Mädels. Welcher unser ist wissen wir noch nicht.

Sag mal, Thomas, wie hast das mit dem Bild geschafft? :?: Ist ja eine tolle Überraschung. Ich freue mich. Vielen dank. :cool:

lotharingia
20.09.2005, 14:09
Die sind ja total süß! Sieht echt ulkig aus, mit der Farbenmarkierung. Leckt die Mama das nicht ab?

huskita
20.09.2005, 14:27
ooooohhhhh...sind die süss...und noch so winzig.....und alle ganz hübsch...
man kriegt echt jedes mal bei welpen mamagefühle find ich:)

das mit der farbe find ich auch witzig-gute idee-ich kenn das nur von robbenbabys aus dem tv.

liebe grüsse
:cu:
nina

lotharingia
20.09.2005, 14:28
Hallo Frettchenmami,

Das finde ich sehr interessant, was du da schreibst. Ich wollte dich auch mal mehr fragen, habe mich aber nicht getraut. Ich habe noch nie davon gehört, daß Angstattacken so sein können. Also, daß sie einem daran hindern richtig zu sehen und so. Warum fühlst du schmerz nicht richtig? Ist das auch was seelisches? Ich wußte auch nicht, daß man Hunde für so was trainieren kann, finde es aber sehr logisch. Je mehr Menschen es gibt, die sowas machen, desto eher werden die Krankenkassen auch anerkennen, dasß es sinnvoll ist. Die Welt braucht also Menschen wie euch.


:cu:

Frettchenmami
20.09.2005, 14:53
Die Farbe geht leicht ab. Sicher auch wenn die Mutter die kleinen wäscht. Sie ist aber völlig harmlos und Hautfreundlich. Alle paar Tage wird halt nachgepinselt.

Der kleine Knirps mit der gelben Farbe ist der erste Sohn und zweite aus dem Wurf. Ihn habe ich schon 15 Minuten nach der Geburt am Telefon jammern gehört. Da war die Stimme noch recht dünn aber sehr ernergisch. Mittlerweile ist er und seine Geschwister viel lauter und kräftiger geworden. Ein wenig habe ich mich schon in den Fratz verschossen. Doch wir werden erst die Entscheidung treffen wenn wir sie alle um uns herum haben. Darauf freue ich mich schon ganz doll. Das wird sicher lustig. 10 kleine Welpen auf eine dicke Frau. :p :D :) :cool: ;) :p :) :D

Heute habe ich mit dem Ordnungsamt gesprochen. Die werden in den nächsten drei Wochen überprüfen wohin Eiko überall mit darf und ob er von der Steuer befreit wird. Da bin ich aber mal gespannt. Hat jemand da schon Erfahrungen gemacht? Dann berichtet sie mir bitte.

Ich wünsche allen einen schönen Tag.

Frettchenmami :cu: :cu: :cu: :cu:

Frettchenmami
20.09.2005, 20:24
Hallo lotharingia,

die Angstzustände lösen das schlechte Körpergefühl nicht aus. Es ist vielmehr ein Trauma in der Kindheit. Der Körper hat tolle Mechnismen wenn die Seele mit irgend etwas nicht zurecht kommt. Einer dieser Mechanismen ist das aus dem Körper treten. Ich versuche es mal zu beschreiben. In dem Moment wo die Seele nicht mehr den Schmerz aushalten konnte ist sie aus meinem Körper gegangen. Mit dem rausgehen sind auch alle Gefühle wie Schmerz, Angst, Wut, Freude..... mit rausgegangen. Mein Körper hat dann sehr viele Jahre ohne die Gefühle und Seele weiter gelebt. Dabei konnte ich mich jeder zeit selber beobachten und das was ich tat und erlebte. Gefühle waren aber nicht vorhanden. Erst durch eine sehr lange und aufwendige Therapie habe ich gelernt die Seele mit meinem Körper wieder zu vereinen. Das geht natürlich nur langsam und Stückchenweise. Doch je mehr eine Einheit entsteht um so mehr kommen die Gefühle zurück, und zwar alle. Auch die von damals. Da ich noch labiel bin, verliere ich zwischendurch immer wieder meine Körpergefühl. Das fühlt sich an als wenn mein Körper nicht da ist. Etwas was nicht da ist hat keine Grenzen. Folglich weiß ich dann nie wo beginne ich und wo die Tür, der Stuhl, die Treppe..... Das Sehen wird in dieser Zeit anders. Es ist alles verzehrt und schwammig. Keine feste Konturen, einfach unwirklich. Ich stolpere dann über vieles, weil ich es nur undeutlich oder weiter entfernt wahr nehme. Bewegliche Dinge sehe ich oft erst im letzten Moment oder nur von der Seite. Wenn keine Gefühle da sind gibt es auch keinen Schmerz. Ich kann ihn nur in meinen guten Zeiten wahr nehmen. Und selbst dann ist ein Schmerz selten schlimm. Ein paar Beispiele: meine Gallenkoliken waren für mich eher Sodbrennen als Schmerzen, oder mir ist ein Trommelfell geplatzt. Ich habe es nicht gespürt, wußte noch nicht mal das ich eine schwere Ohrentzündung hatte. Und solche Beispiele ziehen sich durch mein ganzes Leben. Mittlerweile untersucht meine Hausärztin alle drei Monate mein Blut auf irgendwelche Veränderungen oder Entzündungen. Ist mal was da gehen wir Schrittweise meinen ganzen Körper ab, bis das Übel gefunden wurde. Nur so kann ein Risko eingeschränkt werden. Ich weiß das klingt sicher sehr eigenartig. Ist aber nun mal so. Die Angstzustände sind dann noch ein anderes Thema. Das hängt auch mit dem Trauma zusammen. Es ist eine andere Form von Hilfeschrei der Seele. Da bin ich auch schon sehr gut vorwärts gekommen. Bei dem Rest wird mir sicher Eiko helfen können. Das es solche Hunde gibt habe ich im Januar auch noch nicht gewußt. Ich habe einfach meinen Neurologen gefragt ob es nicht auch für psychisch Kranke sowas wie ein Blindenhund gibt. Und ob es sowas gibt. Schau mal unter Behindertenbegleithunde nach. Dann findest du die drei Gruppen und die Einsatzmöglichkeiten. Mach dich aber auf einen langen Weg bereit. Es gibt sehr viel im Internet darüber. So habe ich mich auch schlau gemacht. Ansonsten beantworte ich dir sehr gerne jede Frage. Hab bitte keine Hemmungen! Nur so kann Unwissenheit in Wissen gewandelt werden.

Ich danke dir für dein Interesse.

Einen schönen Abend

Frettchenmami :cu: :wd: :cu:

Hai Happen
20.09.2005, 20:32
Danke Thomas,anscheinend bin ich zu blöde :D
Was hab ich falsch gemacht??

2Setter
20.09.2005, 21:10
das sieht ja süß aus mit den farbtupfern! wenn du dir einen ausgesucht hast, musst du sofort bescheid sagen =)wo im sauerland wohnst du denn? war neulich ein wochenende in rüthen, kennst du das?lg meike

Thomas
20.09.2005, 22:03
@ Hai Happen

Nee, Du bist nicht blöde - Du hattest einfach nur Pech, das der Dateinamen des Fotos ewig lang war (unserewurfleonieserstebabys.j pg). Dadurch kam es beim übertragen ist das Posting-Fenster zu einem (nicht vermeidbarem) Zeilenumbruch. Durch diesen Zeilenumbruch entstand ein falscher Link. Ich habe einfach das Bild in "welpen.jpg" umbenannt und dann nochmal reingestellt - voila ;)

Grüße nach Bamberch
Thomas

Frettchenmami
20.09.2005, 23:02
Hallo Meike,

wir wohnen in einem kleinen Dorf zwischen Olpe und Hagen, ganz in der Nähe von Lüdenscheid. Rüthen kenne ich leider nicht.

Hai Happen und Thomas, ihr seid Klasse. Vielen dank, daß ihr das mit dem Foto gemacht habt. Finde ich echt super lieb. :wd:

Hai Happen
21.09.2005, 13:38
Original geschrieben von Thomas
@ Hai Happen

Nee, Du bist nicht blöde - Du hattest einfach nur Pech, das der Dateinamen des Fotos ewig lang war (unserewurfleonieserstebabys.j pg). Dadurch kam es beim übertragen ist das Posting-Fenster zu einem (nicht vermeidbarem) Zeilenumbruch. Durch diesen Zeilenumbruch entstand ein falscher Link. Ich habe einfach das Bild in "welpen.jpg" umbenannt und dann nochmal reingestellt - voila ;)

Grüße nach Bamberch
Thomas

Ok hätt ich auch drauf kommen könn.
Das nächste mal klappts besser versprochen.

Grüsse nach Mittelfranken (wo denn genau?? *gg*)

Micha