PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kaltwasserfische?!



Ina und pipo
12.09.2005, 17:00
Hallo zusammen!
Ich hätte da mal eine Frage... und zwar: Welche Fische kann man in Kaltwasseraquarien halten(außer Goldfischen)?
Über Antworten würde ich mich freuen!
L.G. Ina

Gerbillus
13.09.2005, 20:40
Naja, dann kommen hundert Arten in Frage... viele werden allerdings sehr groß, für verschiedene Störe, Welse, Karpfen etc. braucht man schon mehrere tausend Liter, das ist dann mehr was für einen Zoo. Manche Forellen lassen sich in einem 2-Meter-Becken ganz gut halten, brauchen aber meist ein Kühlaggregat, was die Sache extrem teuer machen kann.

Mehr für den "Hausgebrauch" geeignet sind kleine Arten wie Moderlieschen, Elritzen, Bitterlinge, Gründlinge und verschiedene Stichlinge, zur Zeit werden für den Teich auch immer wieder Strömer, Nasen etc. angeboten, auch die lassen sich im Aquarium halten, bei kühlem Standort und guter Sauerstoffversorgung zum Teil auch ohne Kühlaggregat.

Einfacher als echte Kaltwasserfischen sind viele andere Arten wie Makropoden, Prachtbarben, Kardinalfische usw., die auch alle im Haus ohne Beckenheizung auskommen, aber zum Glück eben auch keine Kühlung brauchen. Die sind auch einfacher im Zoohandel zu bekommen, sind aber alles keine Kaltwasserfische, sondern kommen aus gemäßigterem Klima.

Ina und pipo
14.09.2005, 13:04
Hallo Gerbillus!
Vielen Dank für deine Antwort!
Dann meinte ich wohl keine Kaltwasserfische, sondern lediglich Fischarten, die ohne Heizung in Aquarium auskommen! Welche kämen denn da so in Frage?
Über Antworten würde ich mich freuen!
L.G. ina

Gerbillus
22.09.2005, 18:02
Wie gesagt: Makropoden, Kardinalfische, Prachbarben, außerdem Zebrabärblinge, Blaubandbarben, Grüne Schwertträger, Punktierter Panzerwels, Zwergkärpflinge, kleinbleibende Sonnenbarsche, Roter von Rio, Blinder Höhlensalmer, und natürlich Goldfische (bzw. besser Goldfischzuchtformen wie Schleierschwänze, die werden nicht ganz so riesig wie einfache Goldfische). Wenn es nicht allzu kalt wird, gehen auch Neonfische, denen reichen 22°C auch prima. Darüberhinaus gibt es natürlich jede Menge mögliche Arten, schau dazu am besten mal in den Aquarienatlas o. ä., und frag möglichst nicht in der Zoohandlung nach, sondern versuche dich erst über Bücher und Internet zu informieren - wenn du im Zoogeschäft nachfragst, wird wahrscheinlich plötzlich jede Fischart, die sie im Sortiment haben, keine Heizung brauchen... und dabei gibt es auch unter den Salmlern, Welsen, Barben etc. unendlich viele, die es sehr warm mögen.