PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : An der Leine ziehen - Halsband



Jacqueline1705
08.09.2005, 17:30
Hallo ihr Lieben!

Ich habe ein großes Problem! Mein Dobi-Labi-Mix Rocco ist jetzt 4 Monate alt und immer, wenn er an der Leine gehen soll, dann zieht er hin und wieder so stark, dass ich stehenbleiben muss, damit er merkt, dass er so eigentlich nicht weiterkommt. Aber er lehnt sich dann ganz stark gegen die Leine, bzw. den Druck, den ich am anderen Ende ausübe.Das geht dann soweit, dass er schon richtig würgt, weil das Halsband ihm auf die Kehle drückt. Eigentlich will ich dann nicht nachgeben, weil er ja so lernt, dass er so doch weiterkommt. Aber manchmal würgt er schon so heftig, dass ich Angst habe, er tutu sich was.
Bitte helft mir! Was soll ich tun? Was haltet ihr von einem Geschirr? Davon wurde mir bisher abgeraten.
:0(

Jacqueline & Rocco :cu:

huskita
08.09.2005, 20:58
hallo...
also wir haben einen Husky und nur gute Erfahrungen mit Geschirren gemacht. Sie zieht weniger und es bereitet ihr auch keine Schmerzen.Warum wurde euch abgeraten?
Was ihr noch machen könnt wenn er zieht...
immer genau in die entgegengesetzte Richtung gehen (ca. 20 m), nicht stehenbleiben, und wenn er brav an der lockeren Leine geht immer loben und Leckerli.Hat bei uns eine Woche gedauert dann gabs kein Geziehe mehr:wd:
Problem dran ist, ihr müsst das sehr konsequent machen-also nicht immer mal wieder,sondern immer!Egal wie sehr man im Zeitstress ist:D

Fröhliches Gassigehen wünsch ich euch.
LG Nina
:cu:

Meike
09.09.2005, 09:08
Hast du es schon mal mit richtungswechsel versucht? So habe ich es mit meinem Hund gemacht ,wenn Max zieht dann drhen ich mich um und gehe einfach in die andere richtung . Versuche es einfach mal es wirkt wunder

Jacqueline1705
09.09.2005, 10:30
Hallo!

Erstmal danke für eure netten Tipps! :-*

Zu Huskita: Es wurde uns gesagt, dass ein Geschirr sich nicht besonders gut für die Erziehung eignet. Später sollte das gar kein Problem mehr sein, wenn der Hund bereits gelernt hat richtig an der Leine zu gehen. Und, es soll gefährlich sein, Welpen die ein Geachirr anhaben mit anderen Welpen spielen zu lassen, weil dadurch ein erhöhtes Verletzungsrisiko bestünde. Da wir sehr oft beim Spazierengehen auf andere Hunde und Welpen treffen, wird da natürlich sehr viel gespielt.

Zu Meike: Ja, ich habe es auch schon mit Richtungswechseln probiert, aber da ist er dann bockig und bleibt stur stehen und somit würgt ihn das Halsband nur noch mehr.

Hat vielleicht noch jemand einen als Hund getarnten sturen Esel und kennt ein Zaubermittel??? :0(

Jacqueline & Rocco :cu:

katharina
09.09.2005, 11:57
also meine hündin hatte von geburt an ein würgehalsband bei ihren vorherigen besitzern, was sie aber vom ziehen nicht abgehalten hat. als wir sie dann bekamen hatte sie eine kehlkopfverformung bzw hat sie noch . durch das geschirr ist das schon viel besser geworden. ich würde also bei einem hund der zieht niemals mit halsband arbeiten, das ist einfach für alles nicht gut , luftröhre speiseröhre und kehlkopf können da wirklich geschädigt werden.
leider weiss ich beim besten willen nicht, was gegen ziehen hilft. haben schon alles versucht, vom halti angefangen (was ich auch nich so empfehlen kann), bis zum richtungswechsel, was meine hera immer sehr freut, geht man dann doch länger ;)
naja inzwischen is es nimmer soo doll , vielleicht hab ich auch mehr muskeln, aber naja, ich würde auf jeden fall ein geschirr nehmen, der hund wirds dir danken

lotharingia
10.09.2005, 08:39
Halo!

Unsere Hündin hat gezogen, gezogen, gezogen. Ich habe alles probiert, nichts hat funktioniert. Igendwann bin ich auf Geschirr umgestiegen und jetzt, mit zwei Jahren, hat sie es gelernt, nicht zu ziehen, sondern geht brav Fuss. Ich denke, es kommt ganz auf Hund und Besitzer an, ob Geschirr oder Halsband besser ist. Es kommt drauf an, mit was ihr besser zurecht kommt. Ich kann meine Hunde mit dem Geschirr einfach viel besser kontrollieren, bei anderen ist es umgekehrt. Auch besteht beim Geschirr nicht die Möglichkeit, das der Hund sich daraus befreit.

Warum besteht denn beim Geschirr Verlezungsgefahr? Das ist mir neu. Ein gut angelegtes Geschirr dürfte kein Problem sein. Manche HUnde beissen das Geschirr am Rücken und werfen somit im Spiel ihr Gegner um. Das kommt aber nur sehr selten vor (ich hab's bis jetzt nur bei Bullterriern beobachtet ;) )

Ich würde es mit einem Geschirr an deiner Stelle schon probieren. Manche Hunde mögen eben keine Halsbänder. Auch hast du da eine sehr energische Mischung, und da musst du schon wahrscheinlich mit sehr viel Geduld und Konsequenz gegen das ziehen wirken, und nicht aufgeben. Bei *jedem* ziehen stehenbleiben, mit einem festen zug den Hund neben dich ziehen, und dann "langsam", oder "Fuss" sagen, und weitergehen. Auch öfter Richtung und Tempo ändern. Irgendwann rafft er dann, dass das Ziehen nichts bringt. Es kann aber je nach Energie und Sturrheit einige Zeit dauern. Nimm ihn mit, wenn du nicht Gassi gehst, dann übt sich das am besten.

ruth_kyno
10.09.2005, 11:56
hallo
also ich habe schon mehreren hunden mit einem geschirr beigebracht richtig an der leine zu laufen. ich kann es dir nur empfehlen, da dein hund mittlerweile so starkt halsmuskeln aufgebaut hat, dass er es kaum noch merkt, wenn er zieht. außerdem ziehen die meisten hunde mit einem halsband viel stärker, da die auf den hals und besonders auf die kehle drückt und der hund sich so provoziert fühlt und weg will, um dem zu entgehen. ich würde dir empfehlen mit einem geschirr zu laufen, so kannst du mit deinem hund quasi neu anfangen. dazu nimmst du deinen hund einfach an die leine und gehst immer in die entgegengesetzte richtung in die dein hund will, auch wenn er sich quer stellt, musst du ihm beweisen, dass du den größeren dickkopf hast und dass du entscheidest, wo es lang geht. mit einem geschirr brauchst du auch keine angest zu haben, du könntest deinen hund verletzen. wenn dein hund also nach vorne zieht oder noch besser kurz bevor dein hund zieht, drehst du dich sofort um und gehst (am besten sehr schnell, damit der hund dies auch auf sein an der leine ziehen beziehen kann) in die andere richtung. lass deinen hund das gefühl bekommen, dass du nicht auf ihn achtest, erst, wenn er schön an der leine läufst, kannst du ihn kurz streichen, aber nicht zu viel, weil dein hund sonst aufdreht und so die konzentration wieder weg ist. sobald dein hund sich entschieden hat deinem weg zu folgen, gehst du den ursprüngichen weg wieder weiter. und genau so machst du es mit links und rechts. nach ca. 10 min. wird dein hund anfangen mehr auf dich zu achten, aber nur, wenn du dies auch konsequent durchziehst. später reicht ein kleiner ruck an dre leine aus, um deinen hundvon ziehen abzuhalten, aber das dauert nocht, da sich dein hund so an das an der leine ziehen gewöhnt hat, dass auch er sich erst daran gewöhnen.
ich würde dir empfehlen, das geschirr mit der leine zusammen abzumachen, da ich selber schlechte erfahrungen mit dem geschirr und spielen gemacht habe. damit du deinen hund trotzdem noch mal für dem notfall festhalten kannst, lass ihm einfach ein normales halsband dran. ich kann dir die geschirre von dakota empfehlen, da sie sehr stabil sind und nicht verrutschen. die sind auch sehr leicht an und aus zu ziehen, da du nur eine schnalle aufmachen musst. die anderen geschirre finde ich eher unpraktisch, da der ring für die leine sehr weit hinten liegt und man den hund so nur schlecht unter kontrolle hat. außerdem muss man sie immer über kopf an und ausziehen. bei den geschirren von dakota muss man nur die pfötchen "reinstecken" und den verschluss zumachen. außerdem entsteht kein zug auf dem verschluss.
probiers einfach mal aus!

Hai Happen
10.09.2005, 19:51
Hallo
Wir sind auch aufs Geschirr gekommen.
Seitdem Socke am Geschirr läuft gibt es kein Leinenziehen mehr.
Jetzt haben wir ein entspanntes Gassi gehen für Hund und Mensch.
Der einzigste Nachteil für mich ist das ich langsam Camiro süchtig werde. :D

Liebe Grüsse

Micha

Jacqueline1705
13.09.2005, 12:23
Hallo!
Danke für eure vielen Antworten! :wd:
Also, ich habe mit ihm jetzt wirklich sehr intensiv geübt und eure Ratschläge befolgt. Es ist schon ein bisschen besser geweorden! :D
Nur ein Geschirr habe ich noch nicht gekauft, aber das werde ich jetzt in den nächsten 2-3 Tagen nachholen.
Aber ich übe jetzt natürlich jeden Tag konsquent weiter mit ihm - auch wenn die Nachbarn mich mittlerweile für ein bisschen Gaga halten, weil ich ständig hin und her lauf - mal in die eine Richtung drei Schritte, dann umdrehen in die andere Richtung und da dann 5 Schritte, wieder umdrehen ... usw.! :)
Aber für meinen kleinen Süßen tue ich doch alles!
Ja ja, wir Hundebesitzer sind schon ein komisches Völkchen! ;)

Liebe Grüße
Jacqueline & Rocco :cu:

dali
13.09.2005, 12:31
Hallo,wie gewöhnt man einen Hund ans geschirr? Wenn ich meinem Dackel-mix den ich jetzt 4 Monate habe ein Geschirr anziehe bewegt er sich gar nicht mehr! Er bewegt nicht mal mehr den Kopf,er dreht nur noch verängstigt seine Augen.er ist übrigens Eineinhalb Jahre jung. Ich hoffe ihr könnt mir Tipps geben.:wd:

lotharingia
13.09.2005, 12:37
Warum soll er unbedingt ein Geschirr haben? Wenn er es par tout nicht mag, wäre es vielleicht besser, beim Halsband zu bleiben. Ich vermute er fühlt sich dadurch irgendwie eingeengt. Mach es vielleicht lockerer und reib es vorher mit etwas lecker riechendem ein. Wenn er es anhat, belohne ihn mit etwas ganz leckerem oder mit einem Spiel, damit er nicht mehr dran denkt und es dann mit schönem verbindet. Wenn er sich aber durch nichts ablenken lässt, weiss ich auch nicht, was man da tun kann.

dali
13.09.2005, 13:01
Er zieht so doll an der Leine. Ich versuche die Übungen von der Hundeschule mit ihm zu üben,vileicht brauchen wir dann kein Geschirr mehr. Ich habe es probiert mit dem Geschirr,es aber dann gelassen da er mir so leid getan hat.:)

lotharingia
13.09.2005, 13:48
Hast du ein normales Geschirr, oder so ein Erziehungsgeschirr? Die Erziehungsgeschirre sind für die Hunde unangenehm und deshalb können manche dann schon verängstigt auf sie reagieren.

Tino H.
13.09.2005, 14:26
Hi,

also meine Hündin hat auch immer gezogen wie ein Elch. Ich habe es dann auch mit einem Geschirr probiert, was nicht viel brachte. Selbst Richtungswechsel haben sie nicht interessiert. Dann habe ich ein Halti gekauft. Mit dem Halti läuft sie wie ein Engel neben mir. Am Anfang wollte sie es immer abstreifen und hat mich vorwurfsvoll angeschaut, aber ich habe es trotzdem durchgezogen. Jetzt läuft sie auch ohne Halti besser an der Leine. Ich habe das Halti immer dabei, und wenn sie zu stark zieht kriegt sie es an, und schon läuft sie ordentlich bei Fuss.

dali
13.09.2005, 14:53
Ich habe verschiedene normale Geschirre probiert.Bei jedem Geschirr hat er sich nicht mehr bewegt. Beim Maulkorb reagiert er genauso. er hatte Rattengift gefressen deshalb habe ich das probiert.Selbst beim Halsband anlegen macht er Zirkus,aber damit bewegt er sich normal.

lotharingia
13.09.2005, 15:17
Dann würde ich erst mal versuchen das Problem mit dem Halsband in den Griff zu kriegen. Ich denke, mit kleineren Hunden ist es wohl schwieriger ihnen das nicht ziehen beizubringen, wenn sie hartnäckig sind, weil es ja nicht so schlimm ist, wie wenn ein 50 Kilo Hund dich durch die Gegend zerrt (Dackel-Mix stelle ich mir etwas kleiner vor). Deshalb ist Konsequenz angebracht. Immer wenn er zieht, stehen bleiben, usw.

Wenn das absolut nicht klappt, dann musst du eben versuchen, ihm das Geschirr irgendwie schmackhaft zu machen, oder dass er vergisst, dass er's anhat. Meine Hündin hat anfangs auch immer mit dem Geschirr so getan, als würde ich sie bestrafen (aber nicht so schlimm, wie du es beschreibst), aber sie hat sich dran gewöhnt.

dali
13.09.2005, 15:58
Ich denke mal das mein Hund noch nicht viel gutes erlebt hat,er stammt aus Tchechien war ein Strassenhund und dann in der Todeszelle.Ist wohl alles neuland für ihn.Für mich als Anfänger leider auch.Ich hoffe das wir das schaffen. Habe in dem Artikel Lecken und andere Unarten schon über ihn geschrieben .Ich hoffe das ich einige Hilfen hier bekomme.Habe schon bedenken das wir uns übernommen haben.

Cathrin Tietz
13.09.2005, 16:05
[QUOTE]Original geschrieben von Hai Happen
Der einzigste Nachteil für mich ist das ich langsam Camiro süchtig werde]

Hallo Micha!

Hast Du den schon gesehen, dass es von Camiro jetzt ein Angebot gibt? Geschirr und Leine mit Neoprenfütterung für
39.90 €?
Ich konnte uach nicht widerstehen und habe auch bald ein
weiteres Camiro-Geschirr!

Cathrin

lotharingia
13.09.2005, 16:13
Hallo Dali,

Solche Bedenken sind, denke ich, normal. Die hatte ich mir beiden unserer Hunde und doch ist die Buffy mitlerweile ein für mich perfekter Hund und der Apollo ist auf dem Weg dahin. Also Kopf hoch - das wird schon!

Es kann ja sein, dass der Hund das Geschirr mit irgendwas schlimmem verbindet. Wenn man nicht weiss, was vorher war, ist das schwer festzustellen. Vielleicht hat man ihn mal in einen Sack gesteckt oder ... es könnte alles mögliche sein. Das schwerste ist, denke ich, in so einem Fall, den Hund zu verstehen ohne ihm das Gefühl zu geben, er darf alles. Wenn er vorher keine Leine gekannt hat dann wird das halt seine Zeit dauern. Einfach nur geduldig sein und immer konsequent darauf beharren, dass er nicht ziehen soll. Nimmt er Leckerlies oder kann er sich für Spielzeug begeistern? Wenn ja, dann verwende sie zu deinen Gunsten.

Vermutlich muss der Hund noch lernen, dass er Menschen auch vertrauen kann. Aber ich bin sicher, ihr schafft das! :)

ruth_kyno
13.09.2005, 16:35
wo gibts die camiro geschirre denn im angebot ???

Hai Happen
13.09.2005, 17:05
Hallo Cathrin

Ne hab ich leider nicht gesehen.
Hätte auch keines bestellen können,da Sockes neue Camiro am Montag gekommen ist.
Habe inzwischen 3 Geschirre,auch wenn die Versuchung gross ist wieder eines zu bestellen denke ich das es für ne Zeit lang mal reicht,da mein Mann mich eh schon für bescheuert hält :D
3 Geschirre,10 Leinen und 7 Halsbänder für einen Hund.
Aber die Geschirre von Gabi sind einfach der Knaller.
Habe ein ganz normales schwarzes Gurtband auf orangenen Fleece eines mit der blauen Lilienborte auf blauem Neopren,so wie es im Mom. in Ebay ist und das neue ist weiss Camouflage mit Namen und Tel. bestickt.
Bilder mach ich bald mal und Mail sie Dir mal durch.

Lieben Gruss

Micha

Cathrin Tietz
15.09.2005, 08:26
@ Micha: ja, manchmal befürchte ich auch, dass mein Mann mich bald entmündigt angesichts unserer Hundeausstattung.....

LG,
Cathrin

Tina1965
15.09.2005, 08:51
Ich hätte auch mal eine Frage zum Camiro Geschirr....
bekomme bald eine Hündin die wohl gerne ins Wasser geht, also soll es Neopren sein. ist es so, das das Grundgeschirr aus Neopren ist und darauf kommt dann noch ein Gurt? Und da kann man sich die Farbe aussuchen ob einfarbig oder farbig?
Und welche Farbe nimmt man da? :?: Der Hund ist braun, so goldbraun...ich dachte an ein schwarzes Geschirr, aber welcher Gurt????
Vielleicht hat noch jemand einen braunen Hund und kann mir sagen welche Farbe gewählt wurde

Liebe grüße
Tina

lotharingia
15.09.2005, 14:09
Habe mir nach dieser Diskussion auch solche Geschirre bestellt :)

@ Tina

Die Betreiberin des Geschäftes bietet an, ein Bild des Hundes zu schicken, dann macht sie einen Vorschlag. Meine Freundin hat einen braunen Dobermann, dem steht rot sehr gut - ist aber auch Geschmacksache. :)

Hai Happen
15.09.2005, 20:46
Original geschrieben von Tina1965
Ich hätte auch mal eine Frage zum Camiro Geschirr....
bekomme bald eine Hündin die wohl gerne ins Wasser geht, also soll es Neopren sein. ist es so, das das Grundgeschirr aus Neopren ist und darauf kommt dann noch ein Gurt? Und da kann man sich die Farbe aussuchen ob einfarbig oder farbig?
Und welche Farbe nimmt man da? :?: Der Hund ist braun, so goldbraun...ich dachte an ein schwarzes Geschirr, aber welcher Gurt????
Vielleicht hat noch jemand einen braunen Hund und kann mir sagen welche Farbe gewählt wurde

Liebe grüße
Tina

Ja das Grundgeschirr ist Neopren,darauf kommt dann ein Gurtband mit der Farbe Deiner Wahl.Wenn Du ein Bordürengeschirr wählst wird die Bordüre nochmal auf ein Gurtband genäht.Die Geschirre sind echt total klasse.
Mein Hund läuft total entspannt damit an der Leine,mit Halsband war das nicht so.
Ich würde auch ein Bild an Gabi schicken,denn es ist wahnsinn was sie an Auswahl hat.
Ich pers. finde für nen braunen Hund das Geschirr mit der grünen Lilienborte oder das blaue das wir haben total schön.
Die kannst Du bei Ebay sehen.Geb in der Suchfunktion mal Camiro ein.

Liebe Grüsse Micha

Hai Happen
15.09.2005, 20:49
Original geschrieben von Cathrin Tietz
@ Micha: ja, manchmal befürchte ich auch, dass mein Mann mich bald entmündigt angesichts unserer Hundeausstattung.....

LG,
Cathrin
:sn: :sn: :sn: tztztztztztzt Cathrin:sn: :sn: :sn:
Was hast Du nur geschrieben das der Admin das ändert???
:D :) :D :) :D :) :D :) :D :) :D

Cathrin Tietz
16.09.2005, 08:52
@ Micha: Ich habe für Ruth einen Link zu den Camirogeschirren
hineingesetzt......Ruth's Link für mich fiel auch der Zensur zum Opfer.

Cathrin

lotharingia
16.09.2005, 15:04
Kann ich nicht verstehen, denn hier gibt es ja kein vergleichbares Geschirr.

Hai Happen
16.09.2005, 16:35
Hi Ihr beiden

Versteh das auch nicht warum der gelöscht wird.
Aber egal,es gibt ja noch E-mail :D
Gestern haben uns 3 Hundehalter gefragt wo man so ein tolles Geschirr bekommt.Waren alle voll begeistert.
Sogar die Verkäuferin im Fressnapf war hin und weg und meinte sowas würde sich wie warme Semmeln verkaufen.
Ich kanns immer wieder sagen,bin voll begeistert und Mitglied im Verein der Anonymen Camiro Süchtigen :D

Süchtige Grüsse :p
Micha

VerenaD
19.09.2005, 22:53
Hallo,
meine Akimo war (oder ist?) auch ein totaler Leinenzieher. Ich hab es jetzt immerhin so hingekriegt, daß sie nur noch versucht zu ziehen wenn wir auf dem Weg zur Staffel oder zum Hundeplatz sind.
Ich hab viel ausprobiert, umdrehen, rückwärtslaufen, und zwar richtig konsequent, nichts geholfen.
Jetzt bleibe ich stehen, sobald sie auch nur einen Schritt zu schnell macht, rennt sie in die Leine, ziehe ich sie bestimmt zurück (nicht ruckartig und seitlich (dann geht es nicht ganz so auf den Hals, wirklich super ist es aber auch nicht), aber man hat auch mehr Kraft) bis sie neben mir bei Fuß ist. Dann lasse ich die Leine locker, bleibe aber stehen! Wenn sie wieder nach vorne läuft, ziehe ich sie wieder zurück, solange bis sie schließlich neben mir stehenbleibt oder sich sogar hinsetzt. Erst dann gehe ich wieder los. Ich bin so teilweise nicht mal aus dem Haus gekommen, schnell mal irgendwohin gehen war da nicht.
In der Zeit mußte mein Freund mit ihr pullern gehen, bei ihm durfte sie noch ziehen. Irgendwann hatte sie geschnallt das es bei mir ziehen nicht gibt, jetzt darf sie es bei meinem Freund auch nicht mehr *g*
Ich hab ein leicht gepolstertes Nylonhalsband. Geschirre sind schon ne tolle Sache, von Halsband auf Geschirr umzustellen braucht aber seine Zeit. Ich hab auch schon erlebt, daß auf dem Hundespielplatz sich Hunde mit den Beinen in Geschirren von anderen Hunden verfangen haben und es üble Verrenkungen und Humpeleien gab.
Ich wünsche Dir viel Erfolg und Ausdauer!
Gruß! Verena