PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : dringend diät nötig!



Sahira
31.08.2005, 09:33
Hallo liebe Katzenliebhaber,

ich habe folgendes Problem, Charlie 4 Jahre neigt in letzter Zeit zu etwas Übergewicht, daher benötige ich ein Diätfutter, was nicht so teuer ist und die anderen 5 Katzen auch ohne weiteres fressen können.

Kurze Story zu Charlie:

Charlie ist 4 Jahre alt (rasse: Scottish Fold) und leidet schon seid Baby an an schwerer Athrose die manchmal zu einer entzündlichen Athritis führen kann.
Er wiegt jetzt über 6 Kilo und ich sehe das er jetzt mehr Probleme mit dem Hinterbeinen hat als sonst. Charlie mag Trofu am liebsten, zur Zeit füttere ich das normale Nutro Choice, es mögen alle sehr gerne. Vielleicht kann mir jemand ein Diätfutter empfehlen, was ich ohne weiteres den anderen auch füttern kann.

Mein Problem ist halt, das ich das Nafu nicht umstellen kann, da ich 2 Mädls habe die dringend an Gewicht zulegen müssen. (3kg)

Lieben Dank schon mal im vorraus!

mk75
31.08.2005, 13:00
Hallo Sahira,

aus gesundheitlichen Gründen muß mein Kater Aladin auch abnehmen. Sein Ausgangsgewicht lag bei 6,3 kg und nun nach 4 Monaten haben wir ein Gewicht von 5,5 kg, bis Weihnachten habe ich mir die 5 kg Grenze vorgenommen, was sein Idealgewicht lt. TA wäre.

Zum Thema abnehmen bei Katzen hab ich folgende Meinung bzw. halte ich es folgendermaßen:

-spezielle Futtersorten (Diät) dafür verwenden halte ich für Unsinn, mach ich auch nicht, wenn du dir mal die kcal Angaben anschaust, dann frag ich mich was davon Light ist, übringes gilt das auch für die Menschlichen Light Produkte

-eine Katze muß über einen langen Zeitraum abnehmen, wenn dein Charlie also z.B. auf 5 kg runter soll dann wäre das 1 kg, dafür musst ca. ein Jahr einkalkulieren

-die ersten Gewichtsreduzierungen erreicht man meist schon dadurch, dass man alles was man für Katzen an Leckerlies kaufen kann konsequent weg lässt, der Kaloriengehalt ist hier einfach zu hoch, wäre wie bei uns Schoko und Chips

-Katzen die überwiegend TroFu fressen, neigen wesentlich häufiger zu Übergewicht, da sie mit dem TroFu viel mehr Nahrung und somit auch Kalorien aufnehmen, wie sie eigentlich müssten. Das kommt daher, dass die getrockneten TroFu Stückchen sehr klein sind, aber ca. auf das 3 fache bis 5 fache aufquellen sobald sie im Magen sind, dieser Vorgang dauert aber einige Zeit, da viele Katze aber grundsätzlich erst mal so viel fressen bis der Magen voll ist, hat sie dann ca. 1/3 zuviel gefressen. Eine halbe Stunde später sind die TroFu Stückchen aufgequollen und die Katze ist überfressen ohne ende, die vielen kcal und Eiweißstoffe kann der Körper nicht verbrennen und schiebt sie in die Fettpolster.

-eine Radikalumstellung auf NaFu bringt normalerweise eine schnelle Wirkung aufs Gewicht, ist aber normalerweise nur machbar, wenn die Katze NaFu und TroFu gleichgern frisst.

-ist das nicht möglich, so wie auch bei mir, dann sollte man konsequent die TroFu Ration verringern und den NaFu Anteil erhöhen, bzw. am Anfang nur TroFu reduzieren und später eventuell den NaFu Anteil erhöhen.
Die Umstellung ist möglicht, Jeanie ist ein TroFu-Junkie gewesen, jetzt frisst sie 50 g NaFu und 6 g TroFu pro Mahlzeit. Der Mensch muss an dieser Stelle nur hart durch greifen und darf nicht nachgeben, da Katzen auch Gewohnheitstiere sind, pendelt sich das in einem gewissen Zeitrahmen wieder ein.

Ich bin folgendermaßen vorgegangen:
-habe erst die Kalorien und die genaue Menge von Aladins Futter berechnet, das war dann sozusagen die Ausgangsgröße (100 g NaFu und 40 g TroFu pro Tag) das waren durchschnittlich ca. 238 kcal)

-da Aladin aufgrund seiner Krankheit eh vom TroFu weg muss, hab ich angefangen das TroFu zu reduzieren, von 20 g pro Mahlzeit bin ich jetzt auf 5 g runter, das sind 60 kcal weniger und er hat damit 700 g abgenommen.

-bei der Mengenreduzierung habe ich es so gemacht, dass ich mir vorgenommen habe pro Woche 1 g TroFu weniger zu füttern, machmal hab ich das dann aber auch 2 oder 3 Wochen bei einer Menge belassen, wenn ich gemerkt habe, dass Aladin mit dem weniger Futter Probleme hat, bzw. wirklich vor Hunger miaut, da ja der Magen und Körper auch ne Weile braucht, bis er mit weniger auskommt, muss man da ganz langsam ran. Die jetzigen 5 g TroFu pro Fütterung bekommt er schon seit Wochen und ich laß es noch ca. einen Monat dabei, wenn er in dieser Zeit nicht weiterhin an Gewicht verliert, dann werde ich das TroFu weiter reduzieren und es mit NaFu ersetzten. Es gibt eine gewisse Grenze, da kommt man bei TroFu nicht mehr weiter runter.

-ohne Waage, Futtermengen und Kalorienberechnung funktioniert das Abnehmen nicht, so nach Augenmaß hab ich es am Anfang probiert, ohne jeglichen Erfolg

-alle Angaben über Futtermengen oder Kalorien für eine ausgewachsene Katze kannst du vergessen wenn du reine Wohnungskatzen hast., Wäre ich nach den Angaben in der Literatur gegangen, dann wäre Aladin mitterlweile wahrscheinlich bei 7 kg. Es hängt wirklich von der jeweiligen Katze, ihrem Umfeld, ihrer Beweglichkeit usw. ab. Deshalb immer von der jetzigen Futtermenge und Kcal ausgehen und reduzieren.
Aladin bekommt i.M. 150 kcal pro Tag.

Viele Grüße
Micha
und ihre graue 4er Bande
Jeanie und Aladin
Lovis und Ron

wiassi
02.09.2005, 09:30
Ich bin auch gerade am Anfang einer Diätphase ( Ähh, ich auch, meine aber hier Kater Sindbad:D )

Sindbad ist TH-Kater und futtert einfach bin nichts mehr da ist, immer und alles. Zuerst hatte ich einfach darauf gesetzt, dass er irgendwann merken würde, das kein Notstand mehr herrscht und dann weniger nimmt. Das hatte bislang bei allen Katzen funktioniert einschließlich seiner Schwester, aber bei ihm- Fehlanzeige. Mittlerweile ist er aber wirklich zu kugelig.
Gleichzeitig habe ich aber auch noch Kater Amadeus, der nur so viel nimmt bis er gerade satt ist und einfach zu dünn wurde.

Bislang haben wir jetzt folgende Lösung:
Trofu auf ein Minimum (Leckeliemenge) reduziert.
Futtermengen Nafu reduziert. Bei anhaltenden Hunger lieber mehr kleine Mahlzeiten, so dass sich der Magen wieder an kleine Portionen gewöhnt. Amadeus wird "bewacht, damit er in Ruhe auffuttern kann.

Langsam habe ich die Bande an Frischfleisch gewöhnt und jetzt häufiger mal eine Mahlzeit durch frisches Hühnerfleisch oder Pute oder auch gekochten Seelachs ersetzt. Das ist gesund und kalorienarm und die zusätzlichen Nährstoffe bekommt er mit den restlichen Nafu ja trotzdem.
Die Fleischstücke schneide ich allmählich immer gröber, so dass er langsamer futtern muß, da es zu kauen gilt. z.Z. sind wir bei ca. 3 cm Kantenlänge, angefangen habe ich mit Fitzelchen aus der Hand oder "Runtergefallenem". Putzt ja gleichzeitig die Zähne, angenehmer Nebeneffekt.

Amadeus schneide ich es weiter sehr klein, er futtert so in der gleichen Zeit mehr und außerdem hat er keine Backenzähne mehr. Cinderella, Sindbads Schwester bekommt es auch noch kleiner geschnitten, sie tut sich mit größeren Stücken noch schwer beim kauen, es wird aber.

Wenn Sindbad weiter so gut mitmacht probiere ich seine Meinung zu Hühnerflügeln, die waren letzes Mal noch nicht unter "Futter" bei ihm einsortiert :D

Dazu vieeel spielen, Bewegung ist DER Kalorienkiller.

Wenn deiner nicht so toben soll wegen der Arthrose, dann spiele doch so mit ihm, dass er nicht so hinter der Mausangel oder so herjagt, sondern mehr am Platz bleibt oder auf den Rücken liegt und hascht, auch dafür werden Kalorien verbraucht.
Meine neuen Spielangeln sind der Hit zur Zeit. Sind sehr lang aus Plastik mit Kügelchen drinnen die ein leises Rasselgeräusch verusachen dazu am Ende ein etwas steiferes Plastikband ( bislang Coonytauglich)) was dafür sorgt dass das Federbüschel am Ende Bewegungen macht wie ein Vögelchen und auch so leise flap-flap Geräusche.. die Bande fährt voll darauf ab.
Ich habe sie von befreundeten Züchtern bei einem Stammtisch bekommen. Bei Bedarf suche ich dir gern die Adresse raus.

lg

Astrid

wuermelchen
03.09.2005, 10:09
Hi Astrid !
Ich habe auch einen Kater, der zu Übergewicht neigt und außerdem zu groooßer Bequemlichkeit.. Diese Angel von der Du geschrieben hast, hört sich richtig gut an und könnte auch was für meine beiden sein. Kannst Du mir die Adresse geben ?
Vielen Dank im Voraus

bosso
03.09.2005, 17:39
Hallo Sanda

Ich bin der selben Meinung wie Micha.
Ich hatte nämlich auch eine Katze mit Übergewicht.

Hab früher Das Trockenfutter den ganzen Tag stehen lassen,da mein Kater immer Häppchenweise gefressen hat und er hatte immer Idealgewicht und er mochte kein Nassfutter.

Aber meine Katze,die futterte und futterte,bis sie 6,2 Kilo hatte.
Bevor ich meinen Kater bekam wog sie noch 5,4 Kilo.
Seit 3 Monaten bekommen sie überwiegend Nassfutter und meine Katze hat nun wieder 5,4 Kilo.
Aber ich möchte ihr Gewicht noch weiter reduzieren auf wenigstens 5 Kilo.

Nachteil war,dass mein Briten kater als er noch nur Trockenfutter gefressen hat 4,6 Kilo wog und nun mit Nassfutter ist er auf 4,4 Kilo runter,aber er sieht immer noch gut aus:D

Ich persönlich halte von dem Light Trockenfutter nix,lieber auf Nassfutter umstellen.
Wirst sehen,dass dein Kater dann automatisch abnimmt.:cu:

Sahira
07.09.2005, 08:41
Hallo

und lieben Dank für die hilfreichen Antworten! Ich selber halte von Diätfutter auch nicht besonders viel. Ich werde einfach das Trofu weniger geben. Habe echt net gewusst das Trofu so aufgeht im Magen. :rolleyes:

Mir liegt sehr viel an Charlie und will eben das er mit seiner behinderung noch mind. 15 Jahre leben kann. Daher wäre es falsch, gegen sein Übergewicht nichts zu tun. Zur Zeit habe ich mehr Freizeit, daher werde ich einfach mehrere Portionen geben und mehr Nafu als Trofu. Bei mir steht das Futter auch rum, eben bis alles leer ist.

Ich sollte eben nicht nach geben, wenn Charlie nachts an meinen Ohren kommt und mit einem lauten "Miaaaaaaauuu" rein heult. :z:
Ich werde mir einfach am Abend nen Tee mit einwenig Baldrian trinken, dann schlafe ich eh durch wie ein Toter.

Danke nochmal an alle für die netten Antworten!

Achja, die Spielangel würde mich auch interessieren, könntest du mir schreiben wo ich die her bekomme? Ich spiele mit Charlie sehr oft mit der Lederangel, auch sonst ist er im Garten aktiv! Letztens hab ich Charlie einer fremden Katze hinterher jagen gesehen. Da war kein humpeln zu sehen, er kann schon wenn er will. Aber die meiste Zeit liegt er nur faul herum und geniesst es im Haus zu sein.

Habe den Eindruck, wenn es warm ist draussen, bewegt er sich viel mehr als in den kalten Jahreszeiten! :?:

wiassi
09.09.2005, 07:30
Den link kann ich hier offensichtlich nicht reinstellen aber google mal nach "Federspielangel mit Naturfedern"

Gloriaviktoria
09.09.2005, 08:05
Habe echt net gewusst das Trofu so aufgeht im Magen
Hallo,

gib mal Wasser auf ein bisschen Trofu und warte ein ein paar Minuten...