PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Katzenpest und verklebte Augen!!!



Johanna1001
06.09.2002, 21:37
Hallo!!!!!
also, in dem reitstall wo ich reite, gibt es derzeit 2 kranke kleine katzen. die mutter hat als einzige von 3 katzen den winter überlebt. die kleinen kamen schon krank zur welt.
sie haben so einen komischen schleim bei den augen , der ihnen die augen zuklebt.
ich wollte sie schon auf durchfall kontrollieren, aber da sie frei herumlaufen haben sie kein kisterl und so.....
ach ja, ich habe mir sagen lassen dass sie die katzenpest haben??? oder hatten. habe aber keine ahnung was das ist.
falls mir wer helfen kann schreibt mir bitte.

P.S. falls anke oder renate diesen beitrag lesen meldet euch bitte!!!
P.P.S. renate, wie geht es überhaupt joey???

danke schon im vorhinein
Hanna

Renate W.
06.09.2002, 22:00
Hallo Johanna,

den Ausdruck "Katzenpest" kenne ich nicht.
Die verklebten Augen deuten auf Katzenschnupfen hin.

Sag Hanna, kannst du die Katzen streicheln? Greif rund um den Leib ein bisschen fester, wenn sie da eine Schmerzäußerung von sich geben, dann könnte es Katzenseuche sein.

Es ist zum Verrücktwerden, warum müssen immer noch so viele Katzen mit Krankheiten dahinvegetieren und kein Mensch kümmert sich darum?? Ich kann's und will's nicht verstehen.

Danke der Nachfrage, Joey geht es gut. Heute hat er mich wieder im Vorzimmer begrüßt, als ich von der Arbeit kam *freu*.

Man kann bei Joey's Krankheit nicht sagen, jetzt bekommst du eine Behandlung und dann bist du wieder gesund. Wenn wir Menschen merken, dass mit der Katze irgendetwas nicht stimmt, dann ist schon ein großer Teil des Nierengewebes zerstört. Und Nierengewebe kann sich nicht regenerieren (so wie z.B. die Leber). Zeit seines Lebens wird er Medikamente brauchen - aber ich hoffe, das sind noch vieeeeele Jahre (wobei das wahrscheinlich eine Wunschvorstellung meinerseits ist, realistisch ist dieses Hoffen nicht).

Joey kann jetzt schon einige Zeit das Gewicht halten, also er nimmt nicht ab, das ist ein gutes Zeichen.

Johanna1001
06.09.2002, 22:31
hi renate!!
danke,dass du geantwortet hast!!!!!!!!!
also ich wünsche dir dass diene wunschvorstellung in erfüllung geht!!!!!
ja sie lassen sich streicheln, ich fahre am montag wieder auf den hof, da werd ich das gleich mal probieren.
wenn ise katzenschnupfen haben , was kann ich tun????
man muss auch die leute verstehen. der hof wird von einem sehr netten ehepaar geführt. sie ist mutter von drei kleinen kindern und führt nebenbei noch den reitstall (unterricht ,private einsteller,uswusw.)
er ist chauffeur vom bischof und fats den ganzen tag nicht da.
die eltern von den beiden kümmern sich um den bauernhof, also die kühe und so.
da bleibt ihnen halt keine zeit für die katzen.
sie füttern sie, aber zu mehr reicht ihnen einfach die zeit nicht.
deshalb hab ich mir gedacht greif ich ihnen sozusagen ein bisschen unter die arme und erkundige mich hier wie ich ihnen "erste hilfe" leisten kann.
danke nochmal
Hanna

Renate W.
06.09.2002, 22:45
Liebe Hanna,

wie gesagt, ich persönlich glaube ja, dass sie Katzenschnupfen haben und da bräuchten die Katzen ärztliche Hilfe. Vielleicht könntest du ja mit den Leuten reden und sie wären bereit, dir die Tierarztkosten zu bezahlen und du übernimmst dann alles weitere?? Einen Versuch wär's wert.

Die Nachbehandlung mit viel Zuwendung könntest dann auch du übernehmen, du würdest das ganz richtig machen.
Und, wir haben ja auch noch Anke, die dir mit Rat zur Seite steht!!!

Sarah_41
07.09.2002, 15:30
@Johanna, wenn's irgend geht, bring' sie zum Tierarzt. Ansonsten sind, wenn es Katzenschnupfen ist, ihre Augen in Gefahr und sie werden blind. Einer muß sich um sie kümmern ... hm?

Gruß
Alex

Johanna1001
07.09.2002, 19:45
hi alex und renate!!!
werd diesbezüglich mal meinem tierarzt und den besitzern auf den zahn fühlen.
ich kann mich um die katzen kümmern und das hab ich auch vor, aber leider kann ich sie wegen meinem kater nicht mit heim nehmen.
habe meine eltern schon gefragt, aber sie haben angst , dass sich unser kater ansteckt und außerdem erlauben sie es nicht.
ich bin zwar total oft am reithof, aber bald werd ich nicht mehr jeden tag können, wegen der schule und so.
das ist so ein scheiß!!!!!!
wenn es nach mir ginge, ich würde den katzen auch die tierarztrechnung zahlen , sie zu mir nach hause holen und wieder aufpäppeln.
wenn es nur die schule nicht gäbe und mein vater nicht so stur wäre!!!!!!!
auf jeden fall nochmal danke! ich werde alles tun was ich kann um den kleinen zu helfen. (das weißt ja vor allem du renate, gell?)
tschau Hanna

Renate W.
07.09.2002, 20:18
Hallo Hanna,

ich muss deinen Eltern da schon Recht geben, dass sie nicht erlauben, dass du die Miezen mit nach Hause nimmst. Die Gefahr für deinen Kater, auch krank zu werden, ist schon sehr, sehr groß. Vor allem deshalb, weil man ja noch nicht einmal weiß, was es wirklich für eine Krankheit ist.

Du kannst mit den Leuten reden, ob die Katzen, wenn der TA-Besuch stattgefunden hat, im Haus (vielleicht in einem Vorraum) auf einer warmen Decke liegen dürfen.
Wenn du Tipps brauchst, du hast ja meine E-Mail.

Anke
08.09.2002, 00:30
Hallo Hanna,

das hört sich nicht besonders gut an. Aber ich denke genau wie Renate, die haben einen Katzenschnupfen. Katzenpest habe ich auch noch nicht gehört. Katzenseuche kann es nicht sein, denn die Tiere überleben draußen keine 24 Stunden.

Die Augen sind zu, sagst Du. Das ist ein Problem. Eigentlich müssten die Augen mindestens dreimal täglich einfach nur mit lauwarmen Wasser ausgewaschen werden, den ganzen Sch... raus und danach eine Salbe oder Tropfen rein.

Niessen die Kleinen??? Kommt Wasser oder Eiter aus der Nase??? Röcheln sie???

Du kannst auch Tabletten mit unters Futter mischen. Das ist noch das einfachste, weil Du ja sagt, dass sie zumindest regelmäßig Futter bekommen. Die kannst Du Dir bestimmt vom TA holen, wenn Du ihm erklärst das die Kleinen draußen sind. Außerdem Echinacea und Engystol mit unters Futter. Das bekommst Du in Tablettenform in der Apotheke. Diese Mittel unterstützen das Immunsystem.

Auf die Augen musst Du aber ganz besonders aufpassen. Wenn es zu schlimm wird, können die Kleinen blind werden.
Das ist natürlich ein Problem mit Schule und allen Verpflichtungen. Hast Du vielleicht eine Freundin mit der Du Dich abwechseln kannst?

Aber schimpf mal nicht so über Deinen Papa. Auch wenn Euer großer geimpft ist, kann er sich etwas wegholen. Die Kleinen können auch eine Bindehautentzündung haben und das ist hoch ansteckend und da hilft auch keine Impfung.

Hast Du nicht im Stall einen festen TA für die Pferde??? Der kommt doch meist regelmäßig. (So ist es jedenfalls bei meiner Tochter) Und unserer TA behandelt auch unseren Stallkater wenn etwas ist. Auch alle Impfungen hat er ihm verpasst. Nur mit einer dicken Pfote musste er in die Klinik.

Wenn Du wissen möchtest mit welchem Medikamenten wir die besten Erfahrungen gemacht haben bei Freilebenden, dann schick mir eine E-Mail ksbstein@hotmail.com

Wie alt sind die Kleinen eigentlich??? Ein paar Wochen oder schon 3 - 4 Monate??? Ist wichtig wegen der Medikamente!!!

Melde Dich bitte noch mal.

LG Anke

Noch was: Besorg Dir mal dringend eine Wurmkur für die beiden. Denn auch die machen krank. Aber welche hängt auch vom Alter ab.

Balou1
09.09.2002, 23:00
Hallo Johanna,

es ist möglich dass die Katzen eine Bindehautentzündung oder einen Katzenschnupfen haben.Sollte es ein katzenschnupfen sein dann müsste das rechte Auge der Katzen stärker befallen sein(Hinweis auf eine bakterielle Infektion),außerdem müssten sie eine laufende Nase haben und stark niesen.Oft lauft der Katze Speichel aus dem Mund und sie hat starkes Fieber (mit einem Thermometer messen oder die Ohren fühlen).Fressunlust ist auch ein Zeichen für einen Katzenschnupfen , denn die Atemwege sind verstopft und die Katze kann nichts mehr riechen.Sollten die Katzen diese Symptome haben dann musst du sie auf jeden Fall zum Tierarzt bringen denn sie müssen mit Antibiotika behandelt werden.Außerdem werden die Augen dann mit einer Salbe behandelt und die Katzen bekommen ein Mittel das das Immunsysthem stärkt.Was auf jeden Fall wichtig ist ist eine Unterkunft für die Katzen ( Zugluft und Kälte sind für die Katzen in diesem Fall tödlich).Die Behandlung von Katzen die Katzenschnupfen haben ist sehr schwierig und teuer .solltest du dich dafür entscheiden die Katzen selber zu pflegen dann kannst du dich gern bei mir melden wenn du noch Ratschläge brauchst (kenne gute Medikamente und Mittel) falls du jedoch nicht in der Lage bist und keinen findest dann gib die Katzen im Tierheim ab denn dort werden sie medizinisch versorgt.

Ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Glück und Kopf hoch!!!!!!!!!

Johanna1001
10.09.2002, 20:33
hi! danke für den ratschlag!!!
ich werde das mal alles überprüfen!
aber bevor ich sie ins tierheim gebe übernehme ich die pflege, auch wenns nicht leicht wird.
ich habe nämlihc in diesen freien im tierheim gearbeitet und kenne den haus brauch. der tierarzt ist ein kompletter volltrottel!!!!!
die könnten vor ihm sterben und er würde nur sagen :" na die schaun doch schon das gut aus!"
trotzdem nochmal danke
tschau Hanna