PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Danke dir !



tommy26368
07.08.2005, 19:04
Heute hat mich meine Bella verlassen.
Sie war der Mittelpunkt und der Tagesablauf war
nach ihren Bedürnissen geregelt.
Nun ist die Wohnung so groß,leer und man sieht
jetzt- wie sehr du mein Leben geprägt hast.
Es ist jetzt grade Gassizeit , die innere Uhr
sagt - auf jetzt. Doch ich kann dich nicht finden-
du bist einfach nicht mehr da.
Ich danke dir für die Liebe und Treue ; die du mir entgegengebracht hast.
Machs gut altes Mädchen - wir sehen uns irgendwann
auf der ander Seite wieder.
lg tommy

Rocky
07.08.2005, 20:41
Das tut mir sehr leid für Dich!
Es ist einfach so traurig ein geliebtes Tier zu verlieren!Mann kann einfach nicht fassen dass der Tag irgendwann kommt wo man sie gehen lassen muß.
Was hatte die Maus?Wie alt war sie denn?
Zeit heilt alle Wunden-auch wenn es schwer ist!
In Deinem Herzen lebt sie weiter!

LG Mone mit Sam

Topsy
07.08.2005, 21:01
Oh Tommy, das hast Du so schön geschrieben :0( Man merkt, wie sehr du Deine Bella geliebt hast und wie sehr sie Dir fehlt. Es geht ihr bestimmt gut, wo sie jetzt ist und sie ist bei Dir, in Deinem Herzen und Deiner Erinnerung. Niemand kann Dir die Erinnerung an die schönen Zeiten mit Bella nehmen und Du wirst sie aufbewahren wie einen Schatz, denn das war, nein das ist Deine Bella ein riesengroßer Schatz.

LG

Elke

3 Tage in Deinem Leben

Wenn Du jemals ein Tier liebst, dann gibt es drei Tage in Deinem Leben, an die Du Dich immer erinnern wirst...

Der erste ist ein Tag, gesegnet mit Glück, wenn Du Deinen jungen neuen Freund nach Hause bringst. Vielleicht hast Du einige Wochen damit verbracht, Dich für eine Rasse zu entscheiden. Du hast möglicherweise unzählige Meinungen verschiedener Tierärzte eingeholt oder lange gesucht um einen Züchter zu finden. Oder, vielleicht hast Du Dich auch einfach in einem flüchtigen Moment für den dümmlich aussehenden Trottel im Schuppen entschieden – weil irgend etwas in seinen Augen Dein Herz berührt hat. Aber wenn Du Dein erwähltes Haustier nach Hause gebracht hast und Du siehst es erforschen und seinen speziellen Platz in Deinem Flur oder Vorraum für sich in Anspruch nehmen – und wenn Du das erste Mal fühlst, wie es Dir um die Beine streift – dann durchdringt Dich ein Gefühl purer Liebe, das Du durch die vielen Jahre die da kommen werden mit Dir tragen wirst.

Der zweite Tag wird sich viele Jahre später ereignen. Es wird ein Tag wie jeder andere sein. Alltäglich und nicht außergewöhnlich. Aber, für einen überraschenden Moment wirst Du auf Deinen langjährigen Freund schauen – und Alter sehen, wo Du einst Aktivität sahst. So wirst Du anfangen, die Ernährung Deines Freundes umzustellen – und womöglich wirst Du ein oder zwei Pillen zu seinem Futter geben. Und Du wirst tief in Dir eine wachsende Angst spüren, die Dich die kommende Leere erahnen lässt. Und Du wirst dieses unbehagliche Gefühl kommen und gehen spüren, bis schließlich der dritte Tag kommt.

Und an diesem Tag – wenn Dein Freund und Gott sich gegen Dich entschieden haben, dann wirst Du Dich einer Entscheidung gegenüber sehen, die Du ganz allein treffen musst – zugunsten Deines lebenslangen Freundes, und mit Unterstützung Deiner eigenen tiefsten Seele. Aber auf welchem Wege auch immer Dein Freund Dich vielleicht verlassen wird – Du wirst Dich einsam fühlen, wie ein einzelner Stern in dunkler Nacht. Wenn Du weise bist, wirst Du die Tränen so frei und so oft fließen lassen, wie sie müssen. Und wenn es Dir typisch ergeht wirst Du erkennen, dass nicht viele im Kreis Deiner Familie oder Freunde in der Lage sind, Deinen Kummer zu verstehen oder Dich zu trösten. Aber wenn Du ehrlich zu der Liebe zu Deinem Haustier stehst, für das Du die vielen vor Freude erfüllten Jahre gesorgt hast, wirst Du vielleicht bemerken, dass eine Seele – nur ein wenig kleiner als Deine eigene – anscheinend mit Dir geht, durch die einsamen Tage die kommen werden. Und in diesen Momenten, in denen Du darauf wartest, dass Dir all unser gewöhnliches passiert, wirst Du vielleicht etwas an Deinen Beinen entlang streichen spüren – nur ganz ganz leicht. Und wenn Du auf dem Platz runterschaust, an dem Dein lieber – vielleicht bester Freund – gewöhnlich lag, wirst Du Dich an die bedeutsamen drei Tage erinnern. Die Erinnerung wird voraussichtlich schmerzhaft sein und einen Schmerz in Deinem Herzen hinterlassen. Während die Zeit vergeht, kommt und geht dieser Schmerz als hätte er sein eigenes Leben. Du wirst ihn entweder zurückweisen oder annehmen, und er kann Dich sehr verwirren. Wenn Du ihn zurückweist, wird er Dich deprimieren. Wenn Du ihn annimmst, wird er sich vertiefen. Auf die eine oder andere Art, es wird stets ein Schmerz bleiben.

Aber da wird es, das versichere ich Dir, einen vierten Tag geben – entlang mit der Erinnerung Deines Haustieres – und durch die Schwere in Deinem Herzen schneiden, da wird eine Erkenntnis kommen die nur Dir gehört. Sie wird einzigartig und stark sein, wie unsere Partnerschaft zu jedem Tier, das wir geliebt – und verloren haben. Diese Erkenntnis nimmt die Form lebendiger Liebe an – wie der himmlische Geruch einer Rose, der übrigbleibt, nachdem die Blätter verwelkt sind, diese Liebe wird bleiben und wachsen – und da sein für unsere Erinnerung. Es ist eine Liebe, die wir uns verdient haben. Es ist ein Erbe, das unsere Haustiere uns vermachen, wenn sie gehen. Und es ist ein Geschenk, das wir mit uns tragen werden solange wir leben. Es ist eine Liebe, die nur uns allein gehört. Und bis unsere Zeit selbst zu gehen gekommen ist, um uns vielleicht unseren geliebten Tieren wieder anzuschließen – ist es eine Liebe, die wir immer besitzen

(Verfasser unbekannt)

tommy26368
07.08.2005, 21:11
Danke dir - schöne Worte .
Wird schon werden - heute fällt nur einem die
Decke auf den Kopf
lg tommy

Topsy
07.08.2005, 21:20
Schön, dass du es so siehst. Ich glaube, Ihr Männer seid auch irgendwie stärker.
Mein Mann hat schon gesagt, wenn Topsy stirbt, haut er ab, weil er mich dann wohl nicht ertragen könnte. Natürlich würde er nicht gehen, sagt er nur so, aber ich weiß, die nächsten Tage würde ich nicht aus dem Heulen rauskommen und wäre dann wohl eine Zumutung für andere Menschen.
Finde ich deshalb toll, wenn jemand Trauer mit Fassung tragen kann.

Ich wünsche Dir, dass die Nacht nicht allzu hart wird.

LG

Elke

tommy26368
07.08.2005, 21:44
Auf die Nacht freue ich mich gar nicht.
Besonders morgen früh- gehts es das erste mal
seit ca. 15 Jahren nicht mehr Gassi.
Hoffe mal es gibt diese andere Seite - aber an irgendwas muß man ja glauben- sonst dreht man(n) noch durch.
lg tommy

tommy26368
07.08.2005, 21:46
Original geschrieben von Rocky
Das tut mir sehr leid für Dich!
Es ist einfach so traurig ein geliebtes Tier zu verlieren!Mann kann einfach nicht fassen dass der Tag irgendwann kommt wo man sie gehen lassen muß.
Was hatte die Maus?Wie alt war sie denn?
Zeit heilt alle Wunden-auch wenn es schwer ist!
In Deinem Herzen lebt sie weiter!

LG Mone mit Sam

Sie war erst eine 7-jährige Berner-Sennerhündin.
Die Nieren haben im Endeffekt versagt.

Rocky
07.08.2005, 22:20
Oh je,das ist natürlich umso schlimmer.
Das ist wirklich noch kein alter für einen Hund.
Wir haben in unserem Bekanntenkreis einen Bernersennen Rüden.Es sind wirklich tolle Hunde...
Wünsch Dir viel Kraft für die kommende Zeit...

LG Mone mit Sam

Codileine
08.08.2005, 00:07
Original geschrieben von Rocky
Zeit heilt alle Wunden-auch wenn es schwer ist!


LG Mone mit Sam

da kann ich Dir leider nicht zustimmen.
Tommy es tut mir wirklich sehr leid, und ich hoffe, da Du damit besser umgehen kannst als ich. Ich wünsche Dir viel Kraft

2Setter
08.08.2005, 11:11
hallo tommy. auch mein mitleid. bei meinem rüden (5 jahre) haben auch die nieren versagt.. es war schlimm, ihn so krank zu sehen, deswegen fühle ich mit dir. ...und die zeit heilt wirklich nicht die wunden. man kann irgendwann nur besser damit umgehen..

lg meike

tommy26368
08.08.2005, 13:16
Hi - ich weiß das die Zeit sie nicht komplett heilt.
Der Umgang damit wird leichter - aber heilen bzw vergessen
werde ich sie nie.
Weiß es aus Erfahrung - mußte vor 4 Jahren meinen
Cocker mit 12 einschläfern lassen. Es tut mir heute
noch weh. Doch dank Bella ging es leichter.
Jetzt aber ist alles so leer und man hat zuviel Zeit zum nachdenken.
lg tommy

tommy26368
08.08.2005, 13:17
Original geschrieben von Rocky
Oh je,das ist natürlich umso schlimmer.
Das ist wirklich noch kein alter für einen Hund.
Wir haben in unserem Bekanntenkreis einen Bernersennen Rüden.Es sind wirklich tolle Hunde...
Wünsch Dir viel Kraft für die kommende Zeit...

LG Mone mit Sam

Danke - kann ich brauchen !

Codileine
08.08.2005, 13:30
@ tommy
kannst Du Dir nicht wieder einen Süßen holen? Du schreibst doch selber, das es ein bißchen leichter war durch Dein Hundi. Ich kreig das mit der Trauer von Cookie, der jetzt 4 Jahre tot ist auch nicht auf die Reihe, hab aber immer noch ein bzw. 2 Hundis, sonst würd ich total kaputt gehen, wenn ich es nicht schon bin

tommy26368
08.08.2005, 13:43
Die Möglichkeit wäre gegeben. Die Hündin einer Bekannten
hat vor sechs Wochen geworfen.
Doch ich weiß nicht - es ist alles noch so frisch.
Obwohl ich auch eingehe - ist viel zu ruhig und still.
Hast wahrscheinlich Recht - ich drehe sonst noch durch.
Der ganze Tagesablauf geht den Bach runter.
Nach 15 Jahren der erste "Nichtgassigehtag".
Einfach bescheiden.

Codileine
08.08.2005, 13:52
ich möchte mir das garnicht vorstellen, deswegen hab ich ja eigentlich 2 Hundis weil ich so panische Angst hab eines Tages genauso wie Du ohne Hundi zu sein. Ich würd das nicht packen, obwohl ich glaube ich tue meinen Hundis nicht so gut, wenn ich immer in Trauer bin, sie merken das doch, aber ich geb mir große Mühe und es sind auch Momente, wo ich meine Trauer nicht hab, aber eben nur Momente. Am schlimmsten ist es wenn ich im Bett liege und Zeit zum Nachdenken hab. Ich bin ja z.Zt. in Bayern da sind die Gräber von meinen Hundis und das hilft mir ein wenig, obwohl ich weiß es sind nur die toten Körper, aber trotzdem. Und wenn ich dann wieder in Berlin bin, dann bin ich garnicht mehr zu gebrauchen. dann krieg ich regelrecht "Heulanfälle" aber nur wenn keiner meiner Famile da ist also wenn ich alleine bin. Wenn jemand da ist, dann geht es so einigermaßen, aber dafür kommt es dann um so schlimmer

Codileine
08.08.2005, 13:53
hab vergessen, was sind denn das für Welpis????? Geh doch hin und schau sie Dir an, dann ist doch die Frage ob Hundi oder nicht wohl sicher schon erledigt, oder????????:D

tommy26368
08.08.2005, 13:59
Stimmt - die Frage wäre gleich erledigt.
Was sind das für Welpen - 3/4 Dalemadiner und
1/4 Rest . Erzeuger war selber Mischling.
Bin die ganze Zeit am überlegen - hab mir extra heute
nachmittag freigenommen.
Wäre es fair für das Hundi - während ich noch um Bella
trauer.

Codileine
08.08.2005, 16:19
die Frage hab ich mir auch gestellt, als ich hab Dino einschläfern lassen. Der TA ist zu mir nach Hause gekommen und ich sag Dir was, kannst denken ich hab nen Knall, aber auch egal. Nach 2 Woche hab ich am Grab zu Cookie und Dino gesagt, bitte schickt mir einen neuen Hund. 3 Stunden später hat meine Freundin angerufen und gesagt fahr mal zu dem einen Bauernhof, die haben in der Zeitung inseriert. Wir sind hingefahren und ich hab die Welpen, alles Mischlinge, gesehen und es war eine schwarze bei und ich wollte ja unbedingt einen schwarzen Hund (also sie hat eine weiße Brust und braune Schuhe an) und es war ein Mädchen, aber ich wollte ja auch nur einen Jungen, aber wie das so ist gesehen , geliebt und mitgenommen. Das war nach 2 Wochen. Damals als die TA meinen Cookie umgebracht hat hatte ich ja noch Dino und mein Mann war die Heulerei satt nach 4 Monaten und uns hat auch wieder jemand gesagt da sind Welpis und mein Mann, der immer gesagt hat es gibt keinen Hund mehr ist mit mir hingefahren, mich haben die Welpen überhaupt nicht interessiert weil ich immer noch bei Cookie war und mich nun nur noch um Dino kümmern wollte, aber da hat sich mein Mann in Miky verliebt und genommen. Zu Anfang hab ich auch so ein schlechtes Gewissen gehabt undhabe Miky auch nicht richtig an mich ran gelassen, weil ich dachte, ich verrate meinen Cookie, das hat 2 Jahre gedauert, aber verstah mich nicht falsch ich hab diesen kleinen Kerl auch sehr geliebt und war auch krank, wenn er krank war, aber im Hintergrund war eben der von mir gedachte Verrat. Heute bin ih´ch so glücklich das ich diesen kleinen Stinker habe und auch natürlich Taya, aber an erster Stelle stehen immer noch Cookie und Dino und wie gesagt diese Heulanfälle sind vorprogramiert, aber ich weiß nicht was mit mir wäre wenn ich die beiden jetzt nicht hätte. Also ich möchte bitte einen positiven Bericht von Dir später haben:) Kannst mich auch gerne anmailen
madeleine.dober@gmx.net
Ich bin nämlich froh, wenn ich reden kann und mich auch jemand versteht

tommy26368
08.08.2005, 16:47
Habe mich entschieden.
Hole mir in 4 Wochen den Frechdachs nachhause.
Es geht einfach nicht. Ich hoffe mal, das mir
Bella von der anderen Seite bei der Erziehung hilft.
Habe zwar ein schlechtes Gewissen, aber wieso soll man die Liebe; die man einem Tier geben kann und will nicht weitergeben.
War eine schnelle Entscheidung - doch sie mußte heute fallen.
Hoffe er hört auf die Worte einer erfahrenen,lieben
Hündin. Doch die Trauer um Sie wird wohl nie aufhören.

Codileine
08.08.2005, 16:55
nein die Trauer hört nie auf, wird nur igendwie nach Jahren anders, aber Du wirst ja sicher auch später noch mit Deinem Hundi sprechen und somit wissen sie, daß wir sie niiiiieeee vergessen und immer lieben werden.
Herzlichen Glückwunsch ich find das super aber nun mußt Du ja noch 4 Wochen überstehen. Kannst Du Dein Wauzie besuchen????? Versuche das schlechte Gewissen abzustellen und erzähle dann Deinem neuen Wauwie viel von Bella aber bitte versuch nicht Dein neues Wauwie mit Bella zu vergleichen, freu Dich wenn sie vielleicht manche Sachen macht die Bella auch gemacht hat. Jedenfalls geht mir das so bei Taya, sie frist liebend gerne Himbeeren so wie Dino. Wenn Du Dein Hundi hast ( sie oder er?) dann schick doch bitte ein Bild

tommy26368
08.08.2005, 17:04
Da ist es bei den Hunden wie bei den Menschen.
Jeder ist anders. Doch ein paar mahnende Worte
von oben helfen vielleicht.
Meine Gedanken kreisen heute noch um meinen Cocker
(ist auch 4 Jahre her) ; auch Bella wird immer einen besonderen Platz einnehmen.Doch ich bin so hundenarrisch-
es geht nicht anders. Da Bella da drüben gebraucht wurde-
muß ich die große Leere irgendwie wieder füllen.
Werde das Bild auf meiner HP dann veröffentlichen.
Doch zu Zeit herrscht da noch Trauer.
Zumindest ist mein Gang irgendwann über die Brücke
mit einem Hundeclan gesichert.
Hab leider nur Bilder - da meine Schwester einige
100 km entfernt wohnt.
Werde die Bilder dann aktualisieren - doch ich kann mir
zu Zeit keine Bellabilder anschauen.
Der Weinkrampf ist dann vorprogrammiert.

Topsy
08.08.2005, 17:37
Hallo Tommy,

ich denke, dass du die richtige Entscheidung getroffen hast. Bella würde sich garantiert mit dir freuen und nicht wollen, dass du nur trauerst. Du hast jetzt auch noch etwas Zeit, dich auf den neuen Hund einzustellen und um Bella zu trauern. Der Welpe wird dir wieder Leben ins Haus bringen und das ist auch gut so.

@Codiline
Ich verfolge schon seit längerem deine Beiträge. Ich denke, dass du nicht damit fertig wirst, WIE Cookie starb. Es ist schlimm wenn ein geliebtes Tier geht und klar, man wird oft an dieses Tier denken und dann auch traurig sein. Bei dir habe ich aber das Gefühl, dass es darum geht, wie Cookie gegangen ist und ich habe auch den Eindruck, dass du dir selbst Vorwürfe machst. Ich denke, es ist ein großer Unterschied, ob ein Tier geht, weil es sehr krank war oder alt, oder man meint, es wäre umgebracht worden und hat es nicht verhindert...

Liebe Grüße

Elke

Codileine
08.08.2005, 17:54
hallo Elke, Du hast völlig Recht, es ist das wie und ich mach mir Vorwürfe, das ich ihn zu dieser TA gebrahct hab. Ich komme mit dem Tod von Dino etwas besser zurecht, weil ich gesehen hab es geht nicht mehr und ich entscheiden konnte und ich auch dabei sein durfte. Das alles ist mir bei Cookie genommen worden und Cookie war nun mal meine absolute große Liebe. Ich möchte auch endlich runter von dieser Trauer aber es klappt nicht, oh muß aufhören Tastatur schwimmt schon wieder weg

tommy26368
08.08.2005, 17:58
@topsy

Ich hoffe es war die Richtige.
Mußte mich heute entscheiden. Ist ein zwiespältiges Gefühl.
Auf der einen Seite der Tod und auf der anderen Seite
das Leben.
Da stimme ich dir zu - es sehr schmerzhaft. Wenn ich jetzt
noch drüber nachdenke - hat der TA was falsch gemacht,
habe ich was falsch gemacht.
Man wird nicht fertig damit - Bella ist gestorben weil ihre
Organe nicht mehr wollten und konnten. Das muß ich akzeptieren. Es fällt so schwer - doch das ist der unangenehme
Part des Hundebesitzers. Auch unsere Nachkommen werden
sich diese Frage stellen - wenn es an unserer Reihe ist.
Ich werde sie nie vergessen - und die Trauer macht mich fertig.
Doch man muß das akzeptieren - was das Leben für einen
vorbestimmt hat.

Codileine
08.08.2005, 18:03
aber es ist schwer das zu akzeptieren, aber eigentlich ist das nur Egoismus, es ist die Verlustangst, denn der oder die Toten haben nichts von unserer Trauer, die uns so fertig macht. Vom Kopf her weiß ich alles, daß die Toten auch unglücklich sind, wenn wir es sind, aber was dagegen tun???????? Ich bin bloß froh, das es hier so einige Menschen gibt, die das verstehen, denn in der richtigen Welt brauch ich garnicht mehr mit meiner Trauer kommen, dann kommen ziemlich dumme Sprüche.

tommy26368
08.08.2005, 18:24
Original geschrieben von Codileine
aber es ist schwer das zu akzeptieren, aber eigentlich ist das nur Egoismus, es ist die Verlustangst, denn der oder die Toten haben nichts von unserer Trauer, die uns so fertig macht. Vom Kopf her weiß ich alles, daß die Toten auch unglücklich sind, wenn wir es sind, aber was dagegen tun???????? Ich bin bloß froh, das es hier so einige Menschen gibt, die das verstehen, denn in der richtigen Welt brauch ich garnicht mehr mit meiner Trauer kommen, dann kommen ziemlich dumme Sprüche.


Stimmt - besonders von Nichttierbesitzern

tommy

10nerRasselbande
14.08.2005, 15:14
Bei jeder Träne die Du weinst, schubst Bella dich im Geiste an und sagt : " Weine nicht wir sehen uns wieder "
( @pic-coll )


LG

Moni

tommy26368
14.08.2005, 15:21
Hoffentlich;
dann hab ich schon lauter blaue Flecken vom anschubsen.
lg tommy:0(

tommy26368
31.08.2005, 17:56
Du fehlst mir - mein Mädchen.
lg tommy

luna-mae
31.08.2005, 18:17
hallo tommy,

du brauchst kein schlechtes gewissen haben. unsere hündin ist am 18.08. diesen jahres an einer magendrehung verstorben. am wochenende sind wir zu einer züchterin gefahren die ende des jahres einen wurf gehabt hätte. tja und nun haben wir einen ihrer einjährigen rüden hier sitzen. wir haben ihn seit dem 24.08. hatten auch ein schlechtes gewissen, aber denk dran man kann keinen hund ersetzen, und das willst du bestimmt auch nicht. freu dich auf die zeit mit dem neuen hund er wird dir neue kraft geben, so wie bei uns.

mitfühlende grüsse
luna-mae

Topsy
31.08.2005, 18:41
Hallo,

es ist wirklich unendlich schwer, ohne den geliebten Hund zu leben. Freitag wird es eine Woche, seit Topsy gegangen ist und ich fühle mich wie betäubt und hoffe immer noch, dass alles nur ein böser Traum ist.... Diese Stille, es ist nicht zum aushalten. Überall sehe ich meine Topsy und ich habe das Gefühl bald verrückt zu werden. Mein Mann ist mit mir zu einer uns bekannten Züchterin gefahren und bald zieht ein neuer Welpe bei uns ein, auch wieder ein Silky, wie Topsy es war. Der Welpe ist sowas von süß, aber ich habe kein Gefühl für ihn. Mein Mann meint, das kommt noch. Ich hoffe, das stimmt. Ich bin ein absoluter Hundemensch und sonst ging mir beim Anblick von Welpen das Herz auf und nun, komme ich mir kalt und gefühllos vor, denn mit Topsy ist auch ein großer Teil von mir gestorben...

Ich vermisse meine Kleine so sehr :0( :0( :0(

Traurige Grüße

Elke :0(

tommy26368
31.08.2005, 19:16
Lauf auch immer noch wie Falschgeld durch die Gegend.
Auch mir ist ein Teil meines Herzes rausgerissen.
Übermorgen hole ich "Monty" ab. Freu mich schon drauf.
Den wen man so viel Tierliebe zu vergeben hat - muß man irgendwie die Zeit überbrücken; bis zu dem Gang über
die Regenbogenbrücke.
Ob Topsy oder Bella - beide waren in Ihrer Art einmalig.
Doch unsere Kleinen werden in Ihrer Art auch einzigartig
sein.
Das heißt keineswegs das mit Monty Bella vergessen ist.
Doch sie wird sich glaub ich mit mir freuen, das dieser
kleine (naja so klein ist er nicht mehr) Racker
an ihre Stelle tritt. Glaube dann ist Bella auch beruhigt
und kann sich den angenehmen Dingen auf der anderen
Seite widmen.
lg tommy

Topsy
31.08.2005, 20:11
Hallo Tommy,

ich wünsche dir viel Spaß mit dem "Kleinen" Er wird bestimmt viel Leben in dein Leben bringen, was auch gut ist.

Auch wenn wir andere Hunde haben, wir werden Bella und Topsy nieeeee vergessen und sie sitzen bestimmt zusammen auf einer Wolke und lächeln zufrieden.

Liebe Grüße

Elke

tommy26368
31.08.2005, 20:18
Das hoffe ich und das glaube ich ganz fest .
Viel Glück .
lg tommy

2Setter
31.08.2005, 20:26
Hallo. auch wir bekommen einen neuen zweithund und ich bin richtig glücklich. nachdem arty eingeschläfert werden musste, war hier einfach eine unerträgliche stille, die auch aika nicht durchbrechen kann. aber ich denke, es ist das beste, einfach einen andren hund zu lieben anstatt endlos zu trauern, das hätte der alte hund auch nicht gewollt:0( :(

lg meike