PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Haltikommentare



Taischa1
07.08.2005, 13:13
Hallo, würd gern von euch noch etwas wissen! Was sagt ihr, wenn ihr dumme und blöde Sprüche von irgendwelchen Leutchen bekommt, wenn euer Hundi ein Halti trägt???:confused: :confused: Versuche schon dadrüber zu stehen, klappt aber nicht immer und es fällt mir schwer, es nicht persönlich zu nehmen? Werde aber weiterhin daran arbeiten! Von den Leutchen kommen dann immer so´n Sprüche, wie
z.B. -der Ärmste
-muß der das tragen
der ist gefährlich ect. ect. ect. ect ect

Danke
Lieben Gruß::confused: :confused: :?: :sn: :confused:

Wheatenmummy39
07.08.2005, 18:30
Hallo,


ich kann Dir leider nur den Tip geben diese böden Sprüche wirklich nicht persönlich zu nehmen. Es gibt leider unwissende Leute, denen man das tragen eines Haltis auch nicht erklären kann weil sie dann noch nichtmal zu hören, in solchen Momenten sage ich mir immer der liebe Gott hat mir 2 Ohren geschenkt also in eins rein und in das andere raus.


Also höre Dir die blöden Kommentare nicht an steh drüber und lächle. Denn Du weisst warum und wofür Du es so machst.








:cu: :cu:

ruth_kyno
07.08.2005, 23:16
hallo taischa
der hund einer freundin hatte auch eine zeit lang ein halti und die leute haben uns immer drauf angesprochen, wütend oder neugierig. wir sind meitens nicht auf eine diskussion eingegangen, denn man kann die leute nicht umstimmen. wir haben immer irgendwelche ratschläge bekommen, wie wir dies doch besser machen könnten. darauf sind wir nie eingegangen, denn wir wollen dem hund helfen und nicht ständig neue sachen ausprobieren. ich hab mich dann damit abgefunden, dass die leute weder den hund kennen und sein problem, noch die funktion und anwendungsweise des haltis. lass dich von den kommentaren nicht beeinflussen, wenn das system halti bei deinem hund klappt. es gibt viele leute, die dem aus dem weg gehen und den hund weiter ausrasten lassen oder brutale methoden, wie schlagen oder stachelwürger anwenden. was das problem nicht löst.
wie du mit den leuten umgehst kommt, denke ich ,immer auf die personen an aber wäre ihnen draufschlagen lieber?

madclaudi
11.08.2005, 12:43
Hallo!

Ich bin hier im Hundeforum neu, da ich erst seit 2 Wochen einen Hund aus dem Tierheim habe. Gerade habe ich das mit dem Halti gelesen und würde gerne wissen, was das überhaupt ist?
Bitte nicht auslachen, hab noch nicht so die Ahnhung.......:?:


Viele Grüße

Claudi

ruth_kyno
11.08.2005, 13:52
hallo
also ein halti ist eine art pferdehalfter für hunde. den aufbau kannste dir bei zooplus mal angucken. untem am halti befindet sich ein ring, an dem das eine ende befestigt werden kann. es eignet sich für hunde, die an der leine ziehen oder auticken, wenn sie andere hunde u.s.w. sehen. dann kann man durch einen zug an halti verhindern, dass der hund seine "beute" fixiert und so die aggressionen aufbaut. dazu braucht man keine große kraft. man muss das halti jedoch gezielt und richtig einsetzen, damit es sinn macht.

lupin
12.08.2005, 15:10
meine mutter hat gestern eine schäferbesitzerin deshalb angesprochen ... die gute hat ihren hund nur am halti geführt - kein halsband oder brustgeschirr... hat der hund sich zu meinem umgedreht (was ja vorkommen soll ;- ) hat sie ihn nicht gerade sanft wieder weiter gezogen ... eindeutig die falsche handhabung *grml

coramadden
13.08.2005, 19:11
hallo,

ich habe bei meiner cora auch ein halti benutzt als ich sie bekommen habe.
sie hat wie irre gezerrt wenn sie einen anderen hund gesehen hat bzw. lieber in eine andere richtung wollte als ich!
dann habe ich eine hundeschule besucht und jetzt klappt es mit dem entspannten gassi gehen :wd:
die hundetrainerin hat dann zu mir gesagt , dass das halti nicht gut ist. sie meinte wenn der hund richtig austickt kann er sich das genick brechen! ich kann das nicht einschätzen, hat mir aber angst gemacht. zum glück brauche ich es jetzt nicht mehr.

lg anna

ruth_kyno
13.08.2005, 23:11
hallo
wegen diesen risiken beim halti muss man das andere ende der leine immer an dem halsband bzw. geschirr haben. der hund wird grundsätzlich am halsband geführt und mit dem halti wird nur korrigiert. wenn man ein halti richtig benutzt, besteht das risiko des genickbrechens kaum noch.

pflaenzchen
14.08.2005, 12:35
Dass das Halti gefährlich sein soll kann ich mir nicht vorstellen, da es auch von vielen Hundeausbildern empfohlen wird! Natürlich sollte man sich den korrekten Umgang von professioneller Seite her zeigen lassen! Ich werde mir aber ohne schlechtes Gewissen eines kaufen und die Leute lästern lassen! WErde mir nämlich auch noch nen Maulkorb zulegen, da ich mich auf meinen Hund, ich habe ihn erst zwei Wochen, noch nicht verlassen kann! Und dann werden glaube ich noch viel schlimmere Kommentare kommen:confused:

coramadden
14.08.2005, 18:56
hallo,

klar kriegt man dumme kommentare - kenn ich, grad bei großen hunden. aber man macht das doch vorallem für die sicherheit der anderen.
ich kann immer nur den kopf schütteln, wenn meine cora als einzige in der straßenbahn den maulkorb trägt - obwohl es pflicht ist! (zumindest bei uns)
und dann wird man schräg angeschaut als ob man ne bestie hat :mad:

lg anna

pflaenzchen
14.08.2005, 21:27
Eben! Ich habe zwar nur nen Dackelmischling, aber die können genauso beissen! Vor allem weiß ich nicht wie er reagiert wenn er nervös ist und irgend ein fremdes Kind ihn einfach unbemerkt streichelt! Das muss nicht sein! Sicherheit geht vor! Ich finde alle Leute SUPER die mit einem guten Beispiel voran gehen!!!!:wd: :wd: :wd:

pflaenzchen
16.08.2005, 22:56
Hallo! Habe ein Problem! Wie hast Du denn Deinen Hund an den Maulkorb gewöhnt und wie lange hat das gedauert? Ich habe heute einen gekauft und immer wenn mein Hund ihn an hat läuft er keinen Schritt mehr, legt die Schnauze auf den Boden und winselt! Das ist sehr untypisch für ihn, da er sonst nicht zu bremsen ist und nur an der Leine zieht! Er tut mir natürlich leid wenn er mich so traurig ansieht, als ob ich ihn eingesperrt habe! Ich ziehe es ihm nun zeitweise in der Wohnung an und lobe ihn total und animiere ihn zu mir zu laufen!

Bitte Hilfe!! Was soll ich machen???

Sarah:( :( :confused: :0(

coramadden
17.08.2005, 10:08
hallo sarah,

kenne das verhalten :D

bei cora hab ich damit angefangen, das ich ihr den maulkorb in der wohnung angemacht hab.
ich hab sie mit einem leckerli dazu gebracht reinzuschlüpfen ohne den maulkorb zu schließen. (leckerli - maulkorb - hund, um an das leckerli zu kommen, muss sie in den maulkorb!). nach einem tag und mehreren runden hab ich den maulkorb dann zugemacht und kurz gewartet bevor ich ihn wieder abgenommen habe. zur belohnung gab es ein leckerchen. die zeitspannen wurden dann immer ein bisschen länger (paar tage geübt). später bin ich dann auch mit maulkorb gassi gegangen. aber eigentlich trägt sie ihn nur in der straba bzw. zug und wenn viele menschen zusammen kommen. man weiß ja nie wie sie reagiert wenn jemand sie eschreckt oder am schwanz zieht.

aber lieben tut sie das ding trotzdem nicht. manchmal versucht sie ihn abzustreifen und jammert. da hilft nur eins - hart bleiben!
ich weiß das er richtig sitzt und nicht einschneidet oder so, meine diva will dann nur ihren kopf durchsetzen! aber schließlich bin ich bzw. bei euch du der chef, der die entscheidungen trifft.

ich hoffe, dass dir das etwas hilft!
bleib standhaft.

lg anna :cu:

pflaenzchen
17.08.2005, 12:41
Vielen Dank! werde es mal versuchen!! Dank dir!!!:)

ruth_kyno
19.08.2005, 00:12
hallo pflänzchen
wenn du maulkorb und halti für deinen hund in betracht ziehst dann guck dir doch mal eine maulschlaufe an. die wird benutzt wie ein halti, verhindert jedoch beißen und ähnliches.

pflaenzchen
19.08.2005, 08:29
Vielen Dank für den Tipp! Mein Zooladen hat mich gut beraten und so habe ich mir eine Maulschlaufe gekauft! Die ist echt gut, aber mit der läuft er auch nicht!

Ich bin fleissig am üben und gestern ging es schon besser!

Danke!:wd: :wd: :wd: :cu:

hundepfötchen
19.08.2005, 17:08
Hi,

Frage: Ich besitze eine kleine Volpinohündin und wollte auch einmal das Training mit einem Halti ausprobieren, doch wurde mir gesagt das dies bei kleinen Hunden verantwortungslos sei, da die Gefahr eines Genickbruches bestünde.Wie denkt ihr darüber oder gibt es vielleicht bei euch Erfahrungswerte:confused:

Würde mich über eine Antwort freuen:p

:cu: :cu:

Anyanka
20.08.2005, 22:08
Ich halte nicht sonderlich viel von Haltis, egal für welchen Hund! Als erstes werden sie meistens falsch angewendet und dienen als Halsbandersatz und zweitens zwingt man den Hund zu einer Unterwerfungsgeste, indem man ihn zwingt den Kopf zur Seite zu drehen.

Ich kenne genau 2 Leute die mit Halti arbeiten. Dabei handelt es sich um zwei Rüden, die öfter mal mit anderen Rüden aneinander geraten. Bei soviel Selbstbewusstsein finde ich die Unterwerfungsgeste noch ok, aber bei nem Hund der einfach nie gelernt hat an der Leine zu gehen?

Da gibt es bessere Methoden. Die Kosten einen vielleicht mehr Zeit, Arbeit und Aufmerksamkeit als ein Halti, aber das sollte einem der Hund wert sein!

Viele Hilfsmittel dienen in meinen Augen nur der Faulheit der Hundehalter und nur weil viele Hundetrainer diese Dinge befürworten haben sie noch lange nicht recht! Wobei ich das halti noch für eines der sinnvolleren Hilfsmittel halte. Erziehungsgeschirr, Stachler, Teletak, Sprayhalsbänder und was es da sonst noch alles gibt werden auch von vielen befürwortet. Trotzdem würde ich sie niemals benutzen!

Taischa1
21.08.2005, 09:18
Ups. was ist ein Erziehungsgeschirr, so ´n normales Geschirr benutz ich auch, zum Fahrrad fahren, find ich sinnvoller??

Anyanka
21.08.2005, 12:03
Nee, ein Erziehungsgeschirr oder auch Geh-bei-Fuß-Geschirr ist was anderesals ein normales Camiro-, Norweger- oder Tellingtontouchgeschirr.

Ein Erziehungsgeschirr fügt dem Hund Schmerzen zu. Es besteht aus einem Halsband von dem zwei Stränge unter den Vorderläufen des Hundes durchgehen. Diese laufen am Ende in durch eine Öse am Halsband und dann weiter als Leine. Wenn also der Hund oder der Halter Zug ausüben wird der Kopf des Hundes runter gezogen und es verursacht Schmerzen in den "Achselhöhlen"!

Ich selbst benutze ein Camiro, daß ich extra für Maya habe anfertigen lassen. Darauf steht ihr Name, meine Handynummer und es ist mit Neopren ausgelegt. Ganz praktisch, wenn man ne Wasserratte hat! :D

Ein normales Geschirr oft nützlicher als ein Halsband, aber natürlich sollte es gut passen, was gerade bei Welpen und Junghunden ist, da der Knochenbau noch nicht ausgereift ist.

Ein Halsband kann den Kehlkopf reizen, wenn der Hund oft zieht und es kann sogar zu ner chronischen Kehlkopfentzündung kommen. Ausserdem hab ich die Erfahrung gemacht, daß der Hund sich wesentlich mehr reinsteigert, wenn er sich mit dem Halsband die Luft abschnürt.

ruth_kyno
23.08.2005, 15:18
nochmal zu dem halti
es ist dann ungefährlich, wenn man es richtig benutzt, genau wie bei einem normalen halsband. es wird jedoch viel zu oft missbraucht z.b. aus der wie schon gesagten faulheit. ein halti sollte man nur in "hoffnungslosen" fällen anwenden. wenn man schon alles ausprobiert hat. oftmals lässt sich das "ach so schwere" problem der leinenaggression in 5 min, erledingen (kein scherz) . und das ohne halti, ganz einfach, weil hund und halter unsicher sind und genau das falsche tun. ein kleiner schubs sicherheit an den halter und das problem ist ausm weg. oftmals reicht schon ein geschirr, um das problem zu lösen.
und zum erziehungsgeschirr
wenn der hund in die leine springt, kugelt er sich die vorderbeine aus, da es kein stop gibt.

Taischa1
23.08.2005, 16:10
Danke für die Beiträge zu dem Erziehungsgeschirr und ich bleib auf jeden Fall bei einem ganz normalen Geschirr. Mittlerweile hab ich endlich auch einmal ein gepolstertes, weil er sich mit dem anderen ständig gekrazt hat.
Mit hundischen Grüßen

Anyanka
23.08.2005, 22:05
Ich muss gestehen ich hab auch ein Halti Zuhause und ich und mein Hund finden es nicht gut.

Daher haben wir uns für die Variante Geschirr und üben, üben, üben entschieden. Mittlerweile geht sie auf normalen Spaziergängen durchs Dorf gut an der Leine. An den Katzen-und Hundebegegnungen arbeiten wir noch. Es kommt aber auch drauf an wie wir beide drauf sind. Bin aber guter Dinge.