PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bachblüten



samtpfote5
02.03.2003, 12:52
Für alle, die sich mal einen Überblick über Bachblüten verschaffen möchten, wollte ich hier mal einiges darüber hineinstellen:

Die einzelnen Bachblüten und ihre Anwendungen
1 Agrimony
(Odermennig) Für Katzen, die trotz schwerer Krankheit immer noch gut gelaunt erscheinen und sich leicht zu Aktivitäten motivieren lassen.
2 Aspen
(Zitterpappel) Für schreckhafte, oft sensieble Katzen mit vielen kleinen Ängstlichkeiten deren Grund meist schwer zu bestimmen ist.
3 Beech
(Rotbuche) Harmonisiert die schlecht gelaunte Katze die zu Protesreaktionen neigt. Sie lehnt Artgenossen ab, verhält sich intollerant und häufig aggressiv.
4 Centaury
(Tausendguldenkraut) Stärkt den Willen unterwürfiger äußerst gutmütiger Katzen.
5 Cerato
(Bleiwurz) Hilft gehemmten und unentschlossenen Katzen.
6 Cherry Plum
(Kirschpflaume) Harmonisiert Katzen, die unter großem inneren Druck stehen und dadurch zu extremen Temperamentsausbrüchen neigen.
7 Chestnut Bud
(Knospe d. Roßkastanie) Hilft Katzen, die immer wieder in die gleichen Schwierigkeiten geraten und anscheinend nicht aus ihren Erfahrungen lernen.
8 Chicory
(Wegwarte) Für egoistische Katzen, die selbstbezogen sind und immer im Mittelpunkt stehen wollen, sie erwarten immer volle Zuwendung und reagieren mit Protest wenn sie diese nicht bekommen.
9 Clematis
(Weiße Waldrebe) Verhilft kleinen Träumerchen unter den Samtpfoten, die oft teilnahmslos wirken und für ihre Umwelt wenig Aufmersamkeit zeigen, zu mehr Realitätssinn.
10 Crab Apple
(Holzapfel) Lenkt übertriebene Putz- und Reinlichkeitssucht, von oft unruhig wirkenen Katzen wieder in normale Bahnen.
11 Elm
(Ulme) Diese Katzen scheinen sich überfordert zu fühlen und wirken plötzlich niedergeschlagen und erschöpft.
12 Gentian
(Herbstzeitlose) Für die scheinbar mißtrauische, negativ gestimmte Katze die sich leicht entmutigen läßt.
13 Gorse
(Stechginster) Verleiht der Katze neue Hoffnung in scheinbar auswegslosen Situationen, sie scheint kraftlos, müde und resigniert und zeigt keine Antriebskraft mehr.
14 Heather
(Schottisches Heidekraut) Für selbstbezogene, überanhängliche Katzen, die ständig versuchen sich in den Mittelpunkt zu drängen. (Wird häufig zusammen mit Chicory verabreicht).
15 Holly
(Stechpalme) Für eifersüchtige, irritierte Katzen, die sich auffällig feindselig und aggressiv verhalten, die Aggression richtet sich meist gegen ein bestimmtes Tier oder einen bestimmten Menschen.
16 Honeysuckle
(Jelängerjelieber) Hilft Heimweh zu überwinden, nach Orts- oder Besitzerwechsel.
17 Hornbeam
(Weißbuche) Verleiht müden und erschlafft wirkenden Katzen neue Antriebskraft.
18 Impatiens
(Drüsentragendes Springkraut) Für ungeduldige, hektische, leicht gereizte, überschießende Reaktionen zeigende Katzen.
19 Larch
(Lärche) Verhilft sich minderwertig fühlenden und schüchternen Katzen zu mehr Selbstvertrauen.
20 Mimulus
(Gefleckte Gauklerblume) Hilft scheuen, ängstlichen , oft überempfindlichen Katzen, die Angst vor bestimmten Situationen zeigen.
21 Mustard
(Wilder Senf) Für Katzen, die plötzlich niedergeschlagen und Traurig wirken ohne erkennbare Ursache.
22 Oak
(Eiche) Für den niedergeschlagenen und erschöpften zähen Kämpfer, der trotzdem tapfer weitermacht und nie aufgibt.
23 Olive
(Olive) Ist das Rekonvaleszensmittel, sie fühlt sich ausgelaugt, erschöpft und völlig energielos.
24 Pine
(Schottische Kiefer) Für Katzen, die ständig bedrückt und schuldbewußt wirken und besonders empfindlich auf Tadel reagieren.
25 Red Chestnut
(Rote Kastanie) Für Katzen, die ein übertrieben starkes Beschützerverhalten zu einem bestimmten Tier oder einem bestimmten Menschen entwickelt haben.
26 Rock Rose
(Gelbes Sonnenröschen) Hilft Katzen, die leicht in Panik geraten und vor Angst wie von Sinnen sind.
27 Rock Water
(Wasser aus heilkräft. Quellen) Für Katzen, die steif und ungelenkig wirken, sie neigen dazu ihre natürlichen Bedürfnisse zu unterdrücken. Sie haben ausgeprägte Gewohnheiten und reagieren unflexiebel auf jede Art von Veränderungen.
28 Scleranthus
(Einjähriger Knäuel) Harmonisiert ausgeprägte Stimmungsschwankungen, die Katzen wirken unschlüssig, unausgeglichen und hektisch.
29 Star of Bethlehem
(Doldiger Milchstern) Hilft, erlittene körperliche oder seelische Erschütterungen zu verkraften, auch wenn sie schon länger zurückliegen.
30 Sweet Chestnut
(Edelkastanie) Hilft Katzen, die in einer belastenden, scheinbar ausweglosen Situation resigniert haben.
31 Vervain
(Eisenkraut) Harmonisiert die überaktive Katze die in ihrem Eifer Raubbau mit ihren Kräften treibt.
32 Vine
(Weinrebe) Für zu ehrgeizige, dominante Katzen, die versuchen, andere Tiere oder auch Menschen zu tyrannisieren.
33 Walnut
(Walnuß) Hilft verunsicherten und desorientierten Katzen, die durch Veränderungen in ihrer Umgebung irritiert sind, Phasen der Umstellung und des Neubeginns zu meistern.
34 Water Violet
(Sumpfwasserfeder) Für stolze, zurückhaltende Katzen, die sich von Menschen und Tieren isolieren.
35 White Chestnut
(Weiße Kastanie) Hilft unausgeglichenen, unruhig wirkenden Katzen, die scheinbar ständig unter mentaler Spannung stehen.
36 Wild Oat
(Waldtrespe) Hilft unzufriedenen, gelangweilten Katzen, denen es an Ausdauer fehlt, wieder Geduld und Ausdauer zu entwickeln.
37 Wild Rose
(Heckenrose) Kann, wenn es überhaupt noch möglich ist, den Lebenswillen völlig apathischen und teilnahmslosen Katzen, die kein Interesse mehr am Leben zeigen wieder anregen.
38 Willow
(Gelbe Weide) Harmonisiert die völlig negativ gestimmte Katze, die ständig vor sich hin grollt.
39 Rescue
(Notfalltropfen) Hilft bei Schreck oder Schockerlebnissen, Unfällen, Aufregungen und Streß um nicht Bewußtlos zu werden.

samtpfote5
02.03.2003, 12:53
Was sind Bachblüten ?

Aus den Blüten ungiftiger Blumen, Sträucher und Bäume entwickelte der englische Arzt Dr. Edward Bach (1886 - 1936 ) 38 heilsame Essenzen.



Das Wirkungs - Prinzip



Dr Bach geht davon aus, daß die wahre Krankheitsursache in der Seele begründet ist. In seinem Werk " Heile dich selbst" schreibt er, daß die vorrangigen Krankheiten der Menschen Mängel sind wie Stolz, Grausamkeit, Haß, Selbstliebe und Habgier. aus diesen Mängeln resultierren negative Seelenzustände, wie z.B. Angst, Starrheit des Gemüts, Machtstreben usw.,die sich über kurz oder lang auch körperlich manifestieren. Durch die Harmonisierung dieser negativen Seelenzustände und Mängel "schmilzt Krankheit dahin wie Schnee in der Sonne.


Bachblüten wirken auch bei Tieren

Auch Tiere sind Seelenwesen,diese Erkenntnis setzt sich trotz - leider immer noch erlaubter - Massentierhaltung und qualvoller Schlachttiertransporte mehr und mehr durch. Davon, daß unsere Katzen Seelenwesen sind, ist jeder Katzenfreund überzeugt und um solchen muß es sich ja schon beim Lesen dieser Seite handeln. Auch bei unseren Katzen stellen wir Mängel und negative seelenzustände fest, die sich durch Verhaltensstörungen in Form von z.B. Agressionen oder Unsauberkeit bemerkbar machen. Denn trotz aller Liebe zu diesen wunderbaren Tieren müssen wir manchmal zugeben, daß sie doch nicht immer die edlen und holden Wesen sind, die wir gerne in ihnen sehen möchten. Mit hilfe der Bachblüten werden die negative Seelenzustände und auch die Mängel unserer Katzen harmonisiert, so daß die Verhaltensstörungen schwinden.


Die Zubereitung der Einnahme-Flaschen


Die Blütenkonzentrrate aus den Vorratsflaschen ( in Apotheken erhältlich ) müssen immer auf Einnahmestärke verdünnt werden. Hierzu benötigt man : kohlensäurefreies oder stilles Mineralwasser (kein abgekochtes oder entmineralisiertes Wasser) eine 30 ml Flasche mit Pipette oder Tropfeinsatz.( in jeder Apotheke zu haben ) eventuell etwas Obstessig ( zur Verbesserung der Haltbarkeit ) Wenn die Mischung nur wenige Tage halten soll, kann man auf den Obstessig verzichten. Kühl gelagert ist die Mischung in der Einnahmeflasche mindestens 4 Wochen haltbar. Von den ausgewählten Bütenkonzentraten ( möglichst nicht mehr als 6 Sorten ) gibt man je 3 tropfen in die 30 - ml- Flasche, dann fügt man bis zu 1/4 des Flascheninhaltes an Obstessig hinzu und füllt mit dem stillen Wasser auf. Die Flasch gut verschließen und kräftig schütteln.Ratsam ist,die Flasche mit einem Etikett zu versehen auf dem die Mischung und das Herstellungsdatum stehen sollte.


Dosierung und Verabreichung


Erwachsene Katzen erhalten in der Regel 4 mal tägl. jeweils 4 Tropfen. Jungtieren gibt man 4 mal tägl. 2-3 Tropfen.
Neugeborene bis zur dritten Woche erhalten 4 mal tägl. 1-2 Tropfen. Da die Dosierung stets individuell erfolgen sollte, kann im Einzelfall durchaus eine stündliche Oder noch häufigere Verabreichung erforderlich sein. Hier sind die genaue Beobachtung und auch Intitution des Behanlers gefragt. Die Verabreichung ist nicht immer einfach und ich habe bei meinen Katzen verschiedene Methoden angewndt.Bei einer habe ich die Tropfen auf die Pfötchen geträufelt und Du kannst sicher sein sie leckt die Pfötchen sauber. Bei einer anderen habe ich Tropfen für Tropfen auf die Nase fallen lassen und auch die werden geleckt.Versuche einfach aus. Manche Katzen nehmen die Tropfen auch ganz unkompliziert mit dem Trinkwasser.Manche mögen dann das Wasser sogar noch lieber. Versuch es einfach. Ein Tipp noch : Einige Apotheken haben sich mitlerweile mit Bach-Blüten auseinandergesetzt und stellen Dir schon fertige Mischungen zusammen.

samtpfote5
02.03.2003, 12:55
Fragebogen

Jede Frage, die mit Ja beantwortet werden kann, entspricht der Nummer der Bachblüte, die dagegen helfen kann.


1. Trotz Krankheit wirkt Deine Katze munter und fröhlich, sogar eine winzige Spur überdreht

2. Sie ist schreckhaft und zeigt viele kleine Ängstlichkeiten

3.Sie ist intolerant und agressiv gegen fast alles und jeden

4. sie ist willenschwach, brav gutmütig und läßt sich alles gefallen, sie ordnet sich unter

5. Sie ist gehemmt und ahmt das Verhalten anderer Katzen nach

6. zeitweise hat sie extrem agressive Ausbrüche

7. Sie macht immer wieder die gleichen Fehler

8. sie möchte ständig im Mittelpunkt stehen und übertreibt oft

9. Sie ist Tagträumer

10. sie putzt und kratzt sich dauernd

11. Die große und kräftige Katze wirkt plötzlich erschöpft und niedergeschlagen

12. Sie ist mißtrauisch und scheinbar negativ gestimmet

13. sie wirkt kraftlos und müde und hat scheinbar resigniert

14 Sie ist übertrieben anhänglich und sehrselbstbezogen

15. Sie ist eifersüchtig und neigt zu Wutausbrüchen gegenüber bestimmten Tieren

16. Sie hat Heimweh

17. Sie ist müde, schlaff und träge und wirkt unmotiviert

18. Sie ist ungeduldig und wirkt hektisch und gereizt

19. Sie ist schüchtern und scheint sich anderen unterlegen zu fühlen

20. Sie hat Angst vor bestimmten Lebewesen und Situationen

21. Sie wirkt ohne erkennbaren Grund traurig und niedergeschlagen

22. Sie verkörpert den zähen und harten Kämpfer

23. nach langer schwerer Krankheit wirkt sie erschöpft

24. Sie ist mutlos und verhältsich unterwürfig

25. sie fühlt sich anderen Lebewesen eng verbunden und ist bei dessen Abwesenheit desorientiert

26. Sie gerät schnell in Panik und ist vor Angst wie von Sinnen

27 Sie wirkt steif und ungelenkig

28. sie zeigt starke stimmungsschwankungen

29. sie hat ein negatives erlebnis noch nicht verkraftet

30. Sie scheint sich in einem zustand innerer Ausweglosigkeit zu befinden und ist völlig apathisch und erschöpft

31. sie ist überaktiv und setzt sich und andere unter Druck

32. Sie ist ein kleiner Tyrann

33. In ihrem Leben hat es eine entscheidende Veränderung gegeben

34. Sie wirkt unnahbar und stolz und bevorzugt erhöhte Plätze

35. Sie wirkt unausgeglichen und unruhig und scheint unter mentaler Spannung zu stehen

36. Ihr mangelt es an Ausdauer

37. Sie scheint weder Lebensfreude noch einen willen zum Überleben zu haben

38. Sie wirkt ständig unzufrieden und grollt vor sich hin



Sollte Deine Katze zu viele Blüten auf einmal benötigen, entscheide Dich zunächst für die Wichtigsten ( 6 ) man kann während der Therapie eine Blüte gegen die Andere austauschen. Natürlich müssen nicht alle aufgeführten Merkmale bei der Katze vorhanden sein.


bei allen großen und kleinen Notfällen.
1. Cherry Plum : gegen Verlust der Kontrolleund plötzliche Gefühlsausbrüche
2. Clematis : gegen die Tendenz, in die Bewustlosigkeit abzugleiten
3. Impatiens : gegen Spannung und Streß
4. Rock Rose : gegen Panikgefühle
5. Star of Bethlehem:gegen Betäubung und Schock

Manuela
02.03.2003, 13:08
Hallo Samtpfote5,

welche würdest du für Tigerle empfehlen?
Er hat zur Zeit schwere Probleme mit einem Ohr, seine Gehörknöchelchen sind entzündet und angeschwollen, daher hat er Gleichgewichtsstörungen.
Zur Zeit wird Tigerle mit Kortison und Antibiotika behandelt. die Behandlung scheint jedoch nicht richtig anzuschlagen.
Ich kenne mich überhaupt nicht mit Bachblüten aus.
Außerdem hat Tigerle FIV.
Tigerle frisst gut, ist aber recht teilnamslos.
Du hast hier so viele Möglichkeiten aufgeführt.
Wo bekomme ich diese Bachblüten, was kosten sie und wie verabreiche ich sie ?

Wäre schön, wenn du mir helfen könntest, vielleicht könnte ich das als unterstützende Maßnahme einsetzen.

Liebe Grüße

Manuela

samtpfote5
02.03.2003, 14:13
Liebe Manuela,

ich bin auch noch ein Neuling, was Bach-Blüten anbelangt, aber ich habe bei unseren Katzen damit so gute Erfahrungen gemacht, dass ich Bachblüten nur weiterempfehlen kann.

Ich nehme Bachblüten eher für seelische Verspannungen, obwohl es auch medizinische Bachblüten-Therapien gibt. Für mich sind die Bachblüten kleine Seelentröster, die helfen, wieder ins Gleichgewicht zu kommen.

Du könntest die Fragen durchgehen und schauen, welche du sicher mit "Ja" beantworten kannst . Die Nummern der Fragen, welche du mit "Ja" beantwortet hast, entsprechen den Nummern der Bachblüten. Du kannst dir dann diese Bachblütenmischung in der Apotheke auf Wasserbasis zusammenstellen lassen und gibst deiner Katze 4 mal täglich ein paar Tropfen ins Mäulchen.

Die Fragen sind allerdings auch nur grobe Anhaltspunkte, weil ja auch jede Katze ihren eigenen Charakter hat.

Ich kann dir das Buch von Gisela Kraa " Bach-Blüten für Katzen" , ISBN 3-440-09288-7, wirklich empfehlen. Dort wird jede Bachblüte ausführlich beschrieben.

Bine
03.03.2003, 11:11
Hallo samtpfote5,

toll, dass Du Dir die Mühe gemacht hast das alles zu schreiben. Ich finde das Thema sehr interessant.

Man soll die Bachblüten 4 x täglich geben. Ist es egal in welchen Abständen? Ich bin berufstätig und kann meinen beiden Miezen die Blüten nur morgens bzw. abends geben. Wirken die Blüten wenn ich sie 1 x morgens und 3 x über den Abend verteilt gebe?

:) Gruß
Bine mit ihren Raggys

Bluecat
03.03.2003, 13:46
Hallo,

auch ich habe mit den Bachblüten schon sehr gute Erfahrungen gemacht und würde Dir auf jeden Fall zu Olive (wirkt stärkend) und Crab Apple (wirkt reinigend) raten, ergänzend evtl noch Wild Rose (wenn das Tier bei einer Erkrankung resigniert hat).

Du bekommst die Bachblüten in der Apotheke, wobei manche Apotheken Dir Mischungen herstellen, andere nur die Stockbottles verkaufen...

Mir hat neben dem von Heike empfohlenen Buch das Buch
Mit Bach-Blüten unsere Haustiere heilen
von Renate Edelmann, ISBN 3-7157-0132-3
sehr geholfen.

Manuela
03.03.2003, 21:56
Hallo Bluecat,

könnte ich ja mal probieren.

Wie ist es mit Nebenwirkungen und Verträglichkeit mit anderen Medikamenten ?

Liebe Grüße

Manuela

naturekid
03.03.2003, 22:41
Hallo Heike !

Erstmal meine Hochachtung für diese Wahnsinns-Mühe, die Du Dir da gemacht hast !

Ich finde es sehr hilfreich und interessant und habe mir die herausgeschrieben, die ich für Nike geeignet halte und werde das jetzt mal probieren.

Vielen Dank !

Susanne

samtpfote5
03.03.2003, 22:56
Ich will mich nicht mit fremden Federn schmücken, mit 'copy & paste' ist das ein Kinderspiel, da kriegt man ganze Bücher ratzfatz kopiert. :rolleyes:

samtpfote5
08.03.2003, 14:10
Für Ulrike nach oben schubs

CaptLoveline
08.03.2003, 16:11
@ Manuela

Soweit ich gelesen habe, vertragen sich die Bachblüten auch mit anderen Medikamenten. Sie untermauern nur deren Wirkung.

samtpfote5
13.03.2003, 20:10
*noch mal für Kalline schubs*

Kalline
14.03.2003, 07:24
Danke!!!! :D :D :D

Hatte ich aber schon gelesen. Trotzdem vielen lieben Dank!!! :)

Liebe Grüße

Kalline

samtpfote5
26.03.2003, 07:52
*für Tine schubs*

samtpfote5
10.04.2003, 08:32
*schubs*

samtpfote5
29.04.2003, 13:05
*noch mal schubs*

Lucie&Luke
29.04.2003, 17:44
Warum schubst ihr hier rum?????

:rolleyes: :( :D

wecky
29.04.2003, 19:20
Finde es so super das du dir diese mühe machst ! Habe es mir gleich kopiert! Aber noch eine Frage woher bekommst du die Bachblühten ? Läßt du sie dir in der Apotheke anfertigen oder kaufst du sie irgentwo und machst es selber ? Kann ich mit Bachblühten auch was falsches bewirken wenn ich nicht aufpasse oder was falsches gebe ?

katzenliebe
06.05.2003, 11:23
hoch schubs für Sabrina

samtpfote5
06.05.2003, 11:35
@ Lucie& Luke:

Wir schubsen, damit der Beitrag "sichtbar" und aktuell bleibt, weil immer wieder nach den Blüten gefragt wird! :D

Rebella
07.05.2003, 09:58
Hallo!!!

ich habe mich letzlich intensiver mit dem Thema Bachblüten beschäftigt und bin ganz begeistert. Eine Freundin von mir macht auch BB-beratungen und hat mir noch ein paar Tipps gegben:

- für Tiere BB nur in abgekochtes Wasser tun, das hällt sich im Kühlschrank auch gut.

- 4 mal täglich 4 Tropfen, im Bedarfsfall (akuten Situationen) mehr, bis es besser ist.

- nur Symptome behandeln, die momentan akut sind. Nicht solche, die auch mal aufgetreten sind, momentan aber kein Problem verursachen.

- 5 Blüten pro Mischung verwenden (man kann im Anschluß noch eine andere Mischung nehmen)

Ein ganz tolles Buch für alle Interessierten:
Mechthild Scheffer, "Die original BB- Therapie" kostet zwar 26 Euro ist aber super informativ, und man kann klasse herausfinden, welche BB für einen selbst oder für andere passen. Ich habe festgestellt, dass ich meine Diagnose aus "BB für Katzen" etwas umstellen musste, da hier viel mehr Infos und genauere symptome drin sind.

:) Rebella

samtpfote5
07.05.2003, 10:50
Danke Rebella,

wenn du weitere Tipps von deiner Freundin bekommst, immer nur her damit!!

Liebe Grüße

Heike

Rebella
08.05.2003, 08:40
Hallo Heike,

wenn Dich das Thema wirklich interessiert, kommst Du um dieses Buch nicht umher. Das ist wirklich toll! Informativ, einleuchtend und lässt keine fragen mehr offen!!

Ach ja, einen Tipp hatte sie noch: Immer darauf achten, dass Du die Original BB bekommst und nicht billigere andere!

:) Rebella

samtpfote5
08.05.2003, 09:02
Hallo Rebella,

das Buch ist schon so gut wie bestellt! ;-)

ich wußte nicht, dass es dort auch Plagiate gibt. Ich lass mir die Bachblütenmischungen ja in einer homöopathischen Apotheke zusammenstellen und kaufe nicht die Stockbottles. Wonach muss ich denn fragen, um sicherzugehen, dass ich auch Original-Bachblüten bekomme?

Liebe Grüße

Heike

Rebella
08.05.2003, 14:19
Also, so wie ich das verstanden habe, gibt es ein Bach-Zentrum ... o.ä. in England. Dort haben sie auch bestimmte Plätze, von denen die Blüten geholt werden. Wenn Du also nach den "Orginal BB" verlangst, sollten sie Apotheker wissen, was gemeint ist. Aber dazu findest Du sicher auch im Buch einiges an Infos!

Das ist wirklich sehr interessant, habe es wir einen Krimi gelesen ;)

:) Rebella

GinaGlückskatze
09.05.2003, 14:46
Hallo Bine,

zu deiner Frage mit der Verteilung, wenn man berufstätig ist:

ich habe das morgens 1x und abens dann 2x (Abendessen und Bettgehen) gemacht - hat auch hingehauen.

Allerdings muß ich eines sagen: die Wirkung scheint dann etwas später einzusetzen.

Als Gina die Kastration hatte, hat sie sehr gut und auch recht direkt auf Notfalltropfen und "Staphisagria" (Stephanskraut - Globuli) angesprochen. Da war ich zuhause und konnte das regelmäßig machen, die Notfalltropfen habe ich ihr am ersten Tag danach sogar öfter gegeben.

Als ich ihr später dann eine Mischung für die Selbstsicherheit gemacht habe,und eben nur 3x am Tag gegeben habe, hat das gute 3 Wochen gedauert, bis man was an Erfolg sehen konnte. Mag sein, daß es vielleicht auch nur am komplexeren Problem gelegen hat.

Bine
09.05.2003, 15:23
Hallo GinaGlückskatze,

danke für Deine Antwort.

Dann hab ich wohl zu früh aufgegeben. Ich hab meinen Beiden 1 x morgens und 3 x abends 4 Tropfen gegeben, aber nach 2 Wochen aufgegeben, weil ich keine Wirkung feststellen konnte.

Gruß
Bine mit ihren Raggys

samtpfote5
26.05.2003, 12:55
nochmal schubs

shila01
26.05.2003, 13:17
Hallo Heike.
Wow, erstmal ein dickes Lob an dich für diese super Übersichtliche auflistung. Ich wuste gar nicht, das es so viele verschiedene Sorten gibt.

slyck
15.06.2003, 16:38
Schubs für Claudia (FioreAlpin)

Angela
15.06.2003, 17:20
Also ich habe alle Bachblüten-Essenzen. Habe sie mir schon vor langer Zeit gekauft, weil auch ich davon überzeugt bin, das sie helfen.
Da ich sie alle habe, kann ich mir immer nach Bedarf die richtigen Mischungen herstellen.
Sie sind in der Anschaffung nicht ganz billig, aber es lohnt sich wirklich.

Gruß Angela

samtpfote5
16.06.2003, 11:27
Für Conny schubs

Tina 2
16.06.2003, 23:37
Ich habe Ramses wegen seiner Ängstlichkeit auch schon einmal Bachblüten gegeben nur leider hat es gar nicht geholfen.
Ich habe mir jetzt die Nummern von einer Homoöpathin geben lassen und werde mir von ihr noch einmal eine Bachblüten Mischung für ihn zusammen stellen lassen, da so viele schon Erfolge erzielen konnten , denke ich es könnte Ramses helfen, ich hoffe es zumindest sehr für ihn.

samtpfote5
02.07.2003, 15:53
*wieder mal schubs*

Merline
02.07.2003, 20:36
Danke Heike fürs Schubsen (und fürs Aufschreiben), genau das hier hab ich jetzt gebraucht !!!

sonne6
03.07.2003, 14:47
Hallo Samtpfote5!
Ich arbeite schon lange therapeutisch mit Bachblüten und haber gerade bei Tieren ganz tolle Erfolge erzielt. Ich finde es toll, dass Du Dir die Mühe gemacht hast, hier alle zusammenzuschreiben und jeder kann sich selbst die benötigten ableiten, da ich schon ein paar Mal bemerkt hatte, dass falsche Informationen (sicher unwissentlich) gegeben wurden. Die meisten haben irgedwo etwas von Bachblüten gehört und empfehelen immer für alles was ein bisschen aus der Norm ist Rescue-Tropfen. Dann darf sich keienr wundern, dass sie nicht wirken. Nicht alles was der Dosi als Notfall empfindet ist auch immer ein Notfall.
lG, Sonne

samtpfote5
03.07.2003, 15:17
Ja, da stimm ich dir absolut zu.

Ich bin auch gerade mal wieder dabei, Bachblüten für zwei meiner Katzen (Symptom psychogene Alopezie) zusammenzustellen und gehe die Blüten, ihre Wirkungen und die Zusammenspielung der Blüten wieder und immer wieder durch und prüfe sie immer wieder, ob sie auf die jeweilige Katze passt, ehe ich mit dem Zettel zur Apotheke latsche.

Es ist wie ein Puzzelspiel, bis man eine Mischung zusammen hat, die passend erscheint und von der man hofft, dass sie auch die gewünschte Entspannung bringt.

sonne6
06.07.2003, 10:23
Hallo!
Das Buch von Mechthild Scheffer kann ich auch wärmstens empfehlen. Allerdings den gesamten Bachblütensatz zu besorgen, kann sehr teuer werden, es ei denn man arabeite wirklich therapeutisch damit . Ich selbst habe mir den ganzen Satz in England besorgt, war um einiges billiger und ich kann mir sicher sein, die beste Qualität zu haben.
WEnn amn sich sehr genau beschäftigt, dann solle man ja nach einer Woche mal weider das Tier beobachten, denn es könnte sein, das man die eine oder andere Blüte weider weglassen kann oder mit einer anderen ergänzen soll.
Zur Konservierung gebe ich die Tropfen für Tiere immer in den Kühlschrank und nehme nicht, wie oft empfohlen, Essig dafür, denn die katzen lehnen das meist ab.
Gerade bei der Bachblütentherapie, die ja eine sehr sanfte Methode ist, das seelische Gelichgewicht weider herzustellen, sollte man genug Geduld und Ausdauer mitbringen, weil ja jeder Organismus, jedes Tier individuell ist und auch unterschiedlich reagiert. Der eine schneller und der andere langsamer, beim einen kann es vom ersten Tag an Wrikung zeigen, beim anderen erst nach 2 Monaten...
lG, Sonja

samtpfote5
23.07.2003, 16:10
*mal wieder schubs*

emma42
23.07.2003, 16:53
danke :)




lg
maren

samulli
23.07.2003, 20:09
Danke fürs Aufmerksammachen auf den Thread!
Dann werde ich mich mal auf die Suche nach einer homoeopathisch veranlagten Apotheke hier in Mannheim machen...

ChristianeS
24.07.2003, 07:23
Hallo,
ich beschäftige mich schon lange mit Bachblüten, habe jede Menge Stockbottles daheim und auch die dazugehörigen Bücher ... aber irgendwie wirkt's bei meinen Katzen immer nicht.
Im Moment probiere ich es auch mal wieder, weil ich ja immer noch das Problem mit meinen beiden Streithähnen habe.
Ihr habt das Thema mit der Verabreichung angesprochen, das Problem habe ich auch. Ich bin berufstätig, d. h. auch ich kann nur morgens und abends die Tropfen übers Futter verteilen. Und dann hört's auch schon auf.
Denn wenn ich die Tropfen nicht aufs Nassfutter gebe, habe ich keine Chance mehr. Tropfen auf Pfote oder Kopf erzeugen nur kräftiges Schütteln, damit das Zeug abgeht. Direkt einflößen geht schon gleich gar nicht, weil gerade Jenny und Milena sich nicht festhalten lassen. Beide sind relativ mißtrauisch, d. h. irgendwelche Sondereskapaden kann ich mir bei beiden nicht erlauben, jedenfalls nicht über längeren Zeitraum. Also was tun?
Leider haften die Tropfen auf Leckerlis nicht, ich könnte höchstens die Leckerlis beträufeln, auf dem Tisch liegen lassen, bis das Wasser eingezogen ist und dann verteilen, aber wirkt das dann überhaupt noch?
Ins Trinkwasser geben will ich sie auch nicht, weil beide leicht unterschiedliche Mischungen bekommen sollen.
:confused: :confused:
Habt Ihr da einen Tipp für mich?
Liebe Grüße
Christiane mit Jenny, Maya, Milena und Einstein

samulli
24.07.2003, 12:14
Christiane, ich schätze, das Problem werde ich mit meinem kleinen Wilden auch haben. Den kann ich nämlich überhaupt nicht anfassen. Und ich arbeite auch den ganzen Tag.
Aber ich finde, du hast immerhin schon kreative Einfälle.
Meiner frißt nicht mal Nassfutter, also muss ich es bei ihm wohl mit dem Trinkwasser versuchen. Das stelle ich mir mit der Dosierung allerdings auch schwierig vor, denn er säuft ja nun nicht den ganzen Napf auf einmal leer (auch wenn er nur teilweise gefüllt ist) und ich will ihn auch nicht den ganzen Tag über mit nur einem Pfützchen Wasser allein lassen, nur damit ich sicher sein kann, dass er die Tropfen vollständig aufnimmt.
*grübel*
Und wie ich meinen kleinen Schlaumeier kenne: wenn ich es ihm aufs Trockenfutter träufele, läßt der die Teile liegen und such sich die raus, die nichts abgekriegt haben. Und mit Leckerlis brauche ich ihm schon gar nicht anzukommen, die ignoriert er sowieso... :rolleyes:
Dilemma.

Viele Grüße
Sandra

samtpfote5
24.07.2003, 13:06
Wie sieht's denn mit Joghurt, Quark oder Kondensmilch aus? Ein kleiner Löffel und die Tropfen dort hinein, vielleicht funktioniert das ja bei Fil?

samulli
24.07.2003, 18:21
Joghurt? Also auf die Idee wär ich jetzt absolut nicht gekommen. Das muss ich gleich mal ausprobieren, ob er das nimmt. Danke für den Tipp!

samtpfote5
25.07.2003, 12:20
*nochmal Schubs*

sonne6
26.07.2003, 07:36
zur Abwechslung, schubse ich mal!

astrid219
08.08.2003, 20:38
Ich schubs jetzt auch mal. Hab den Beitrag erst suchen müssen. Vielleicht interesieren sich ja noch mehr dafür.

astrid219
08.08.2003, 20:41
Gibt ja ganz schön viele Bachblüten. Bin mir nicht so ganz sicher was das richtige für uns wäre.
Heiiiiiiikkkkeeeee, wenn du mal online bist schalt bitte den Messi an.

niki
08.08.2003, 22:27
Ich habe vorhin im anderen Thread eine Frage zu dem Thema gestellt. Moment, ich werde das mal kopieren.

niki
08.08.2003, 22:29
@ Suse und andere, die das gleiche Prob haben:
Ich hab da auch gleich mal einige Fragen:
Welche Mischung benutzt du? Und wo lag das Problem bei den Beiden? Hab das irgendwie nicht richtig mitbekommen.
Ich habe zwar noch vor ein paar Tagen gepostet, daß sich Milka und Cookie ok verstehen, aber das hat sich schon wieder schlagartig geändert. Milka faucht und knurrt Cookie nur an, geht weg, wenn er in ihre Nähe kommt, egal ob beim Spielen oder beim Fressen. Könnte ich da ähnliche Blüten benutzen?

niki
10.08.2003, 14:10
*schubs*
Keiner ne Ahnung?

astrid219
10.08.2003, 15:06
Ich hab keine Ahnung. Brauch da auch Hilfe.

Suse
10.08.2003, 16:38
Hallo Niki,

ich habe auch keine Ahnung :D
Ich habe mir aufgeschrieben, was sich bei Maja und bei Mickey " ändern " müsste.
Dann habe ich mit meinem NG zusammen hier :

http://www.bachblueten-shop.com

geguckt, was jeweils auf die Mieze passen würde.
Ich empfehle Dir, es mit jemandem auszusuchen, der Deine Katzen gut kennt, denn jeder sieht die Katzen anders.
Es wird auch geraten eine Mischung aus bis zu 5 verschiedenen BB zu machen und nicht nur 1 zu geben.

:) Suse

niki
10.08.2003, 17:02
Hallo Suse,
hast du die Blüten bei dem Shop bestellt oder in der Apotheke geholt?
Haben sich denn deine Katzen auch angegiftet?

samtpfote5
11.08.2003, 11:59
für Astrid schubs

Rebella
12.08.2003, 09:14
Hallo!!!!

Ich wollte nur einmal über meine neuesten Erfahrungen mit BB berichten:

Neo war ziemlich verstörrt, nachdem wir ihn aus seiner Urlaubsunterbringung zurück geholt hatten. :(
Naja, wir waren sehr besorgt, deswegen haben mein Freund und ich am Sonntag das Buch von Mechthild Scheffer " Die Original BB-Therapie" durchgeforstet und 6 Blüten ausgesucht. :cool: Und: Schon nach einmal geben wurde es besser!!!!! :wd: Wir sind so froh!!!

Ich denke, dass dieses Buch (siehe oben) echt klasse ist. Alle Blüten sind sehr genau mit Beispielen beschrieben und es gibt sehr gute Fragebögen zum Heraussuchen der richtigen Blüten uznd Dosierungsanleitungen. In dem kleineren Buch "BB für Katzen" hätte ich auf ganz andere Blüten zurückgegriffen.
Ich sage das nur, weil ja einige von Euch bisher keine Wirkung feststellen konnten. Vielleicht entdeckt ihr durch bessere Information auch andere Blüten???
Gut ist es auch, wenn man es zu zweit macht. Mein Freund hatte teilweise ganz andere Wahrnehmungen als ich.

Viel Spaß!
:cu: Rebella

sonne6
14.08.2003, 20:02
Hallo!
Das Problem mit dem Verabreichen kenne ich zur Genüge. Bei 12 Samtpfote ist das besonders schwierig, wei ja nur die jenige, die es braucht, nehmen soll. Also ich gebe auf ein seperates Teller einige Löffel Sahne und dahinein mische ich die Triopfen und verrühre es..Das wirkt immer und wird aufgeschlappert.
Aber es ist halt eine Notlösung, denn wenn man es in Speisen oder Leckerlis gibt, wird der Effekt vermindert und man müsste es öfters pro Tag verabreichen....
WEr BAchblüten gibt, braucht zuerst eine genaue Diagnose, das heisst, jede noch so winzige Kleinigkeit, Eigenheit,,,,beobachten. Deshalb ist es ja so schwierig, die wirklich richtige Mischung zu finden. Ich möchte niemenden zu nahe trten, aber allein nur durch Bücher Infos zu holen , wird nicht wirklich nützen. Es bedarf da doch einiger Erfahrung und deshalb hilft halt jetzt wahrscheinlich einiges aus zu probieren und Geduld zu haben. Man soll ja auch nach einer Woche, die eine oder andere Blüte austauschen oder auch weglassen also die Mischung ständig neu bearbeiten. Wie viele Tropfen pro STockbottles habt ihr denn reingemischt??
lG,Sonne

Suse
14.08.2003, 20:11
Hallo Sonja,

ich gebe die Tropfen in dem Moment, in dem ich den Miezen den Futternapf hinstelle, übers Futter.
Da ich bereits nach 2 Tagen kleine Veränderungen feststellen konnte, glaube ich, daß bei dieser Verabreichungsmethode nicht besonders viel verloren geht.
Jetzt nach einer Woche, sind beide fast wie ausgewechselt. :)
Ich habe, wie es empfohlen wurde, von jeder Blüte 1 Tropfen / 10 ml Wasser genommen. Von dieser Mischung bekommen sie 4x / tgl. 4 Tropfen.

:) Suse

Rebella
15.08.2003, 09:06
Hallo!

Ich bin weiß Gott kein BB-Experte, aber eine Freundin von mir hat schon sehr viel zu diesem Thema gemacht und hat zum Glück auch das gesamte Blüten zu Hause. :wd:

Ihrer Meinung nach ist es am besten, die Blüten ohne weitere Zusätze ins Mäulchen zu geben, da diese wie homöopathische Medikamente durch die Schleimhäute aufgenommen werden. Isst man also etwas dazu werden sie weiter verdünnt und schneller heruntergeschluckt. Das kann die Wirkung deutlich heruntersetzen.

Für meine Katzen löse ich die Blütenessenzen nur in abgekochtem Wasser auf. Mit einer Pipette kann man das dann gut ins Mäulchen tropfen, das schmeckt ja auch nicht so ekelig! :p

Ansonsten, stimmt es natürlich, dass man nicht alle naselang neue Blüten probieren sollte. Es kann durchaus etwas dauern, bis sie helfen, es kann sogar auch zu Erstverschlimmerungen kommen.
ich kann nur noch mal dieses Buch (siehe oben) empfehlen. Das ist wirklich super-klasse und bietet auch dem nicht so erfahrenen die Möglichkeit sich gut an die richtigen Blüten heranzutasten.

:cu: Rebella

astrid219
15.08.2003, 11:29
Was ist wenn ich Bachblüten ins Trinkwasser gebe?
Die Katzen die keine brauchen würden das dann ja mit trinken. Macht das was?

samtpfote5
15.08.2003, 11:35
Nein, Astrid, wirkungslose Bachblüten werden einfach wieder mit ausgeschieden, es schadet den anderen Katzen nicht.

Suse
15.08.2003, 11:53
....... ich wollte M+M die BB auch mit der Pipette direkt ins Mäulchen geben - da diese aber aus Glas sind habe ich mich nicht getraut.

:) Suse

astrid219
15.08.2003, 12:02
Bei Sandy ist das kein Problem die schlürft sie einfach vom Löffel mit ein bischen Milch.
Ich möcht Mussa aber auch welche geben und hab schon mal probiert ob sies auch so nehmen würde. Leider schaut sie den Löffel nur dumm an. Vielleicht mag sie keine Milch.:(

Rebella
15.08.2003, 15:06
Hallo Suse,

ist Deine Katze denn so "rabiat"?? Meine versuchen vielleicht den Kopf wegzudrehen, aber zerbeißen wollten sie die Pipette bisher nicht. Ich denke, das ist nicht so gefährlich.
Ich habe die Tropfen früher (da waren sie in Apfelessig und wirklich nicht lecker :D ) in eine Spritze gefüllt und dann in gegeben. Das war aber immer ein Riesenaufstand, damit nicht zu viel daneben geht. :p

@ Astrid:
Wenn man die BB ins Trinkwasser tut ist natürlich das Problem, dass du nicht weißt wieviel wer im Endeffekt getrunken hat. :confused: Besser ists wirklich direkt .

:cu: Rebella

Suse
15.08.2003, 16:44
Original geschrieben von Rebella
Hallo Suse,

ist Deine Katze denn so "rabiat"?? Meine versuchen vielleicht den Kopf wegzudrehen, aber zerbeißen wollten sie die Pipette bisher nicht. Ich denke, das ist nicht so gefährlich.
Rebella


Hallo Rebella,

vielleicht bin ich auch eine Paniktante ;) aber bei soetwas gehe ich lieber kein Risiko ein.
Nicht auszudenken, was da passieren würde, wenn eine Glaspipette im Mäulchen zerbricht :(

Suse

niki
15.08.2003, 20:33
Ich hab mir jetzt einige Bachblüten ausgesucht und werde meine Entscheidung nochmal über das Wochenende überdenken. Ich hatte meinen NG gebeten, mir beim Aussuchen zu helfen, weil er die Katzen zusammen mit mir am besten kennt. Aber was soll ich euch sagen: NG hält alles für Hokus Pokus und die Wirkungen die ihr erkennt für Einbildung! Er hat sich geweigert, Blüten für die Miezen zu bestimmen. Manchmal könnt ich ihn echt xx%%/xxx:mad: :mad: :mad: :mad: !!!

astrid219
15.08.2003, 20:46
Männer :mad:

Suse
15.08.2003, 21:30
Schade ........ aber ich gestehe, daß es soviel bewirkt, hätte ich auch nie gedacht.
Niki, wenn Du möchtest, kannst mir auch nochmal mailen - ich schau mir das dann mal an.

;) Suse

niki
16.08.2003, 17:29
Au ja, Suse, das wär super! Ich werde dir mal morgen mein Ergebnis zu mailen, und bis dahin auf dem NG rumhacken!!

niki
17.08.2003, 20:20
@Suse

Du hast Post:D

Suse
17.08.2003, 20:53
:D gesehen ;)

:) Suse

sonne6
18.08.2003, 05:55
@an Astrid219
Versuche es doch mit etwas Sahne. Gib auf einen Teller etwas Sahen und darauf die Bachblüten. Wenn deine Katze keine Milch mag, vielleicht schmeckt ihr das dann??
lG,Sonne

niki
18.08.2003, 18:12
Normalerweise gibt man ja je BB drei Trpfen, dann bis zu 1/4 mit Obstessig auffüllen, und dann Wasser. Wie ist die Dosierung ohne Obstessig?

astrid219
18.08.2003, 19:03
Ich hab sie mir in der Apotheke mischen lasse.
Es wird dann einfach nur mit Wasser aufgefüllt. Die Dosierung bleibt gleich.

Suse
18.08.2003, 19:10
Hallo Niki,

na, wirds langsam konkret ??????? ;)

Ich habe mir meine selber gemischt und einfach mit stillem Mineralwasser aufgefüllt. Auf 10 ml Wasser 1 Tropfen pro Blüte.
Ich bewahre sie in der Gemüseschublade vom Kühlschrank auf.

:) Suse

niki
18.08.2003, 20:57
Danke euch Beiden. Ich bezweifle nämlich, daß Obstessig gut ankommen würde.

@Suse

Jaaa, wird konkret. Ich werde sie morgen bestellen. Ich hab mir heute eine Apotheke in meiner Nähe rausgesucht, die auf Homöpathie ausgerichtet ist. Ich bin schon sooo gespannt...

Suse
18.08.2003, 21:14
Original geschrieben von niki
Danke euch Beiden. Ich bezweifle nämlich, daß Obstessig gut ankommen würde.

@Suse

Jaaa, wird konkret. Ich werde sie morgen bestellen. Ich hab mir heute eine Apotheke in meiner Nähe rausgesucht, die auf Homöpathie ausgerichtet ist. Ich bin schon sooo gespannt...

Na da bin ich ja auch gespannt - wird schon werden. :wd: :wd:

:) Suse

Merline
19.08.2003, 12:05
Stimmt, das mit dem Obstessig ist nix.
Ich hab kürzlich BB mit Obstessig gegeben und das konnte ich nach dem 3. Mal vergessen.
Keine Chance mehr, Essig ist auch zu eklig :eek:

Gespannt kannst Du sein, ich konnts erst auch nicht glauben, aber es hilft !! :wd:

niki
19.08.2003, 17:52
Ich bin sooo sauer!!

Ich habe die BBs um 13h bestellt , und um 16h konnte ich sie auch schon abholen. Ich habe mich noch gefreut, daß es so fix gegangen ist. Und, was mußte ich feststellen? Eine Blüte wurde vergessen, zu bestellen, eine Blüte wurde falsch geliefert, also Centaury, anstelle von Cerato, und eine Blüte war doppelt. Jetzt muß ich noch ein paar Tage warten bis alles komplett ist:mad: :mad: !

sonne6
19.08.2003, 18:56
Obstessig ist für die Samtpfoten nix. Haben einen zu ausgeprägten Geruchssinn und weigern sich dann siese zu nehmen.
lG,sonne

astrid219
19.08.2003, 19:36
Ach Nicole
das ist aber blöd.:( Musst du denn die ganzen Flaschen kaufen wenn die extra für dich bestellt werden?

Rebella
20.08.2003, 09:55
Das ist ja eine Schlamperei!!!

Vielleicht solltest Du noch mal in einer anderen Apotheke fragen, die sich mehr mit BB auskennen. Es gibt ja meist eine Apotheke, die sich etwas mehr auf alternetive medizin spezialisiert hat, die haben eigentlich auch alle BB da.

Obstessig würde ich auch auf gar keinen Fall noch einmal nehmen. Meine Katzen haben hinterher immer ganz schlimm angefangen zu husten, das war nicht schön!!

:) Rebella

niki
20.08.2003, 15:22
Das ist ja schon eine ziemlich große, homöopathische Apotheke, aber anscheinend sind die älteren Damen dort etwas tüdelig:p . Die BBs, die ich nicht bestellt habe mußten sie mir natürlich zurücknehmen. Obwohl die Dame herausklingen ließ, daß das nicht der Fehler der Apotheke, sondern meiner sein muß. Den Schuh hab ich mir nicht angezogen, nachdem ich zu Hause tausendmal Nummern und Blüten kontrolliert habe, damit ich ja das Richtige bestelle... Ich habe ihr den Zettel auch gezeigt:rolleyes: . Zumindest sollen die restlichen BBs morgen Vormittag eintreffen.
Obstessig werde ich dann auf gar keinen Fall reinmischen, würde ich auch nicht trinken wollen

:D .

niki
21.08.2003, 17:33
Huchu,

hier kommt der erste Erfahrungsbericht. Nachdem heute Vormittag endlich alle BBs angekommen sind, und ich unter der Aufsicht von Milka die Mischungen zubereitet habe, haben die Beiden jetzt schon zweimal BB - Futtern hinter sich gebracht. Zum anfang hab ich es aus Jux und Dollerei pur versucht. Hat natürlich gar nicht funktoniert. Ich finde, die riechen auch merkwürdig. Dann habe ich Cookie auserkoren und ihm einige Tropfen auf die Pfote geträufelt. Test gescheitert! Er hat nicht im Traum daran gedacht, die Pfote abzuschlecken, sondern beide Pfoten mißtrauisch unter den Körper geklemmt. Der nächste Test galt der Leberwurst. Und das hat super funktoniert. Da Beide so gut wie nie Leberwurst bekommen haben sie mir vor Freude fast den Finger abgebissen:D , und die BBs waren schwuppdiwupp im Magen. Vorhin habe ich ihnen die BBs mit Malzpaste verabreicht, wieder haben sie nichts gemerkt. Ich glaube, daß nächste Mal nehme ich dann auch Milch oder Sahne. Vielleicht klappt es irgendwann mit Wasser. Direkt in den Mund möchte ich sie ihnen eigentlich nicht träufeln.
Dann können die Resultate kommen;) !

Suse
21.08.2003, 20:33
Uuuuuuuups,
verstehe ich jetzt nicht so ganz.
Ich habe einen Tropfen von jeder Blüte mit 10 ml Wasser vermischt ....... da schmeckt man ( und Katze ) garnichts. Und das gebe ich direkt vorm Füttern übers NaFu.

Jetzt nach knapp 2 Wochen habe ich bei Maja fast den Eindruck, daß es schon zu stark wirkt :D
Ist echt der Hammer ......... bin hin und wech von dem Zeuch.

:cool: Suse

niki
21.08.2003, 22:26
Mmmh, hatte ich dich da neulich falsch verstanden? Ich hab jetzt nämlich auf 10ml von jeder Blüte einen Tropfen genommen. Also insgesamt 30ml gefüllt mit drei Tropfen pro Blüte. So meintest du das doch auch, oder?

Wird Maja dir zu schmusig:D ?

niki
21.08.2003, 23:01
So, ich hab jetzt nochmal dran geschnuppert. Es riecht nach Alkohol. In den Stockbottles ist bestimmt Alk drin, sonst würden die sich nicht solange halten.

Suse
21.08.2003, 23:12
Ja, da ist 40% Alk drin ....... aber einen Tropfen auf 10 ml Wasser, das ist doch dann wirklich nicht viel .......

* mal mein NG frage wieviel das dann ist *

:) Suse

astrid219
22.08.2003, 10:20
Original geschrieben von niki
Mmmh, hatte ich dich da neulich falsch verstanden? Ich hab jetzt nämlich auf 10ml von jeder Blüte einen Tropfen genommen. Also insgesamt 30ml gefüllt mit drei Tropfen pro Blüte. So meintest du das doch auch, oder?

Wird Maja dir zu schmusig:D ?
Hi Nicole
So wurde meine Mischung in der Apotheke auch gemacht.

sabine136
22.08.2003, 10:53
nur mal so zur info:

vor ein paar tagen flatterte mir der aktuelle katalog unserer volkshochschule ins haus.

dort werden tatsächlich seminare zum thema bachblüten angeboten!!!

also - wer interessiert daran ist, sollte vielleicht mal bei seiner vhs anrufen, ob die es auch im angebot hat.

Suse
22.08.2003, 17:24
Ja Nicole,

pro 10ml Wasser 1 Tropfen von jeder Blüte.
= 3 Tropfen auf 30 ml Wasser.

Astrid, Maja wird nicht zu schmusig.
Aber sie konnte sich gegen Mickey (Spiel- ) Angriffe nicht wehren - konnte ihm nicht zeigen, wo bei ihr die Grenze ist.
Jetzt greift sie ihn an. Nicht wirklich schlimm ..... aber immerhin.
Vielleicht wechsel ich am WE mal eine Blüte aus - habe ja neulich reichlich bestellt :D

:) Suse

astrid219
22.08.2003, 19:06
Du meinst Nicole :D

Suse
22.08.2003, 20:06
Uuuuuuups ja klar .......... ;)

niki
22.08.2003, 20:59
Ja, mmh, dann habe ich alles richtig gemacht. Ich hab mich jetzt auch für den Löffel mit Milch entschieden, daß funktioniert am besten. Gestern Abend hatte ich aufeinmal den ganzen Hüttenkäse im Gesicht, weil Milka die Pampe nicht wollte und den Löffeln weggehauen hat. Aufs Futter träufeln klappt nicht. Die Zwei wollten das glatt nicht mehr futtern:rolleyes:

Mickey hat bestimmt blöd geschaut, als Maja ihn angegriffen hat:D .

Suse
22.08.2003, 21:24
Original geschrieben von niki


Mickey hat bestimmt blöd geschaut, als Maja ihn angegriffen hat:D .

....... ja hat er ;)
Zumal er durch die BB wirklich soooo brav und zurückhaltend geworden ist.
Er maunzelt immer schon von weitem, wenn er nur in ihre Nähe kommt - und sie knurrt und verhaut ihn.
Ich schau mal was ich am WE umändere - aber jedenfalls ist sie selbstbewusster und kommt auch wieder viel öfter heim.
Sie bringt ihm auch fast jeden Tag eine Maus mit, was ja ein echter Liebesbeweiss ist.

:) Suse

niki
23.08.2003, 20:43
Eventuell ist Cookie nicht mehr ganz so ängstlich. Kann aber sein, daß ich es mir auch nur einbilde. Ich gebe die BBs ja erst 2 Tage. Bei Milka bin ich mir gar nicht mehr sicher, ob sie BBs fürs Selbstbewußtsein braucht. Sie läßt sich zwar noch vom Futternapf vertreiben, aber als ich ihr gestern Dreck vom Bein enfernen wollte, ist sie wie immer wütend geworden. Als ich sie auf den Boden gesetzt habe, ist sie auf Cookie losgegangen und hat ihm einmal rechts, einmal links eine gehauen. Obwohl der Arme gar nichts getan hat. Er war gerade dabei, sich zu putzen. Cookie hat gar nicht reagiert, nur komisch geschaut. Ach, ist scho alles kompliziert...

Katzenmammi
31.08.2003, 14:20
schubs

Suse
31.08.2003, 16:14
Original geschrieben von Katzenmammi
schubs


:D :D :D

Katzenmammi
31.08.2003, 17:32
Ja, weil das jemand gesucht hat. :)

GinaGlückskatze
04.09.2003, 13:32
"schubs" für Ronin...:)

Ronin
04.09.2003, 13:48
Original geschrieben von GinaGlückskatze
"schubs" für Ronin...:)

Hab's gefunden! :D

Vielen Dank!

Werd mich jetzt mal durch die ganzen Info's kämpfen.. *ächz!*.. klingt aber alles ganz vielversprechend, BB könnten tatsächlich was für unser kleines Sensibelchen sein. Jetzt muß ich allerdings noch rausfinden welche...

Sleepy73
11.09.2003, 20:12
Super, daß ihr Euch diese Mühe gemacht habt.
Ich habe mir jetzt auch ein Buch gekauft - Bach-Blüten für Katzen - und habe da gleich mal eine Frage, welche für meine Kater zutreffen.

Ich pendle zwischen 2 und 20.

2 Aspen
(Zitterpappel) Für schreckhafte, oft sensible Katzen mit vielen kleinen Ängstlichkeiten deren Grund meist schwer zu bestimmen ist.

20 Mimulus
(Gefleckte Gauklerblume) Hilft scheuen, ängstlichen , oft überempfindlichen Katzen, die Angst vor bestimmten Situationen zeigen.

Also, noch etwas zu meinen Katern: sie sind beide total schreckhaft, egal ob das Telefon klingelt, ob ein lautes Auto oder Motorrad vorbeifährt, ob ich was fallen lasse - egal was.
Einige dieser Geräusche kennen sie ja mittlerweile aber egal welches laute Geräusch - und schwubs sind sie im Schlafzimmer oder unter dem Tisch oder der Couch.
Tendiere ja mehr zu 20 - Mimulus aber da sie auch bei "unbekannten" Geräuschen erschrecken ......... :confused:

Vielleicht hat jemand auch solche Angsthasen zuhause und bereits die Bachblüten eingesetzt. Es sollen ja keine allzu großen Draufgänger werden aber ein bisschen mehr "Mut" wäre schon nicht schlecht.

Danke schon mal im Voraus.

P.S.: Sie sind reine Wohnungskatzen, kastriert, 14 Monate alt und Brüder

sonne6
14.09.2003, 14:05
Hallo!
Du kannst alle beide verwenden. Ich würde auch noch Cerato oder Larch dazumischen.
Man kann (darf) in einer Mischung bis zu 6 Blüten kombinieren, da ja jedes Teire nicht nur aus einer Eigenhschaft besteht, sondern sehr vielfältig ist.
Wenn du etwas gegen die Ängstlichkeit tun möchtest, dann gib Deinen Katern auch gleich etwas für Selbstbewusstsein, das auch gestärkt gehört.
lG,Sonne

Sleepy73
14.09.2003, 19:43
Super, vielen Dank.
Nicht, daß sie dann kleine Rabauken werden. :D

Werde morgen mal einige Apotheken anrufen und fragen, wo welche Bach-Blüten führt

Mullemiez
24.09.2003, 22:05
Schubs für Guinness:cu:

Rennsemmel
16.10.2003, 09:41
Weiß jemand wielange sich die Tropfenmischung ohne Essig und Alkohol, also nur mit Wasser, hält? Ich meine mal irgendwo gelesen zu haben, im Kühlschrank 4 Wochen haltbar. Kann mir das jemand bestätigen?

Merline
16.10.2003, 09:55
Hmm, ja, so in etwa kommt die Zeit hin, hab ich auch so gehört.
Wenn die Tropfen jeden Tag mehrmals gegeben werden, sind ja in dem Zeitraum auch ziemlich aufgebraucht.

Probleme hatte ich nur damit, dass ich sie ja nicht direkt aus dem Kühlschrank geben wollte, sie also eine Weile draussen stehen lassen musste. Ob das die Haltbarkeit evtl. verringert weiss ich auch nicht. Schlecht werden sie ja wohl nicht, sie verlieren doch höchstens ihre Wirkung ?! :confused:
Weiss auch nicht so genau..

Rennsemmel
16.10.2003, 10:19
Hey Merline,
ich gebe auch nix zu fressen direkt aus dem Kühlschrank, nur mit Zimmertemperatur. Aber bei diesen paar Tröpfchen mach ich mir wegen der Temperatur keinen Kopf, da passiert bestimmt nix.

samtpfote5
16.10.2003, 10:22
Hallo Remmsemmel, hallo Dörte,

die Bachblüten halten sich auf Wasserbasis wirklich einige Wochen und wie Dörte schon sagt, wenn man sie täglich verabreicht, dann ist das Fläschchen nach etwa zwei Wochen aufgebraucht.

Ich hab unseren Katzen die Tropfen eigentlich immer direkt aus dem Kühlschrank gegeben, es hat sie nicht weiter gestört.

Liebe Grüße

Heike

Rennsemmel
16.10.2003, 10:44
Danke für die schnelle Auskunft Heike.
Ich habe schon mal vor ein paar Monaten mich mit den BB bei meiner Kampfkatze probiert, aber ohne Erfolg. Nun haben mir gestern die Stammtischler aus M von dir und deinen Erfolgen erzählt, und nun will ich es noch mal wagen, nachdem alle so geschwärm haben. Vielleicht hatte ich ja die falsche Mischung.

Merline
16.10.2003, 10:52
Danke, Heike :)

Entweder wars die nicht ganz richtige Mischung oder die Eingabedauer war zu kurz.
Ich kann nur sagen, dass wir hier auch sehr erstaunliche Erfolge mit BB hatten, obwohl ich doch sehr skeptisch war !

samtpfote5
16.10.2003, 11:38
Hallo Rennsemmel,

wir haben das immer so gemacht, dass Dirk und ich für die jeweilige Katze die Fragebögen getrennt durchgegangen sind. Da waren dann übereinstimmende Bachblüten und welche, die wir jeder für sich noch rausgefunden hatten. ich hab dafür immer ziemlich lange gebraucht, weil ja auch oft der Wunsch der Vater des Gedanken war und ich dann auch überlegt habe, ob die Katze diese Seelenstörung nun wirklich hat oder ich sie nur hineininterpretiert habe.

Die erste Mischung war dann immer die mit den übereinstimmenden Blüten und die anderen hab ich mir mit Fragezeichen aufgeschrieben und erst mal abgewartet, wie die Mischung anschlägt. Wenn sie nicht so geholfen hat, dann kann man mit den Bachblüten, die auch noch in Frage kamen, variieren. Also mal eine Neue hinzunehmen bzw. eine weglassen. Und nicht zu viele Blüten aufeinmal, sondern höchstens fünf.

Ich hab die Bachblüten dann immer so vier bis sechs Wochen verabreicht und dann erst mal ein, zwei Monate Pause gemacht und geguckt, ob sich das Verhalten dauerhaft geändert hat.

Bei Lisa war es so, dass sie es so sehr liebte, ihre Bachblüten zu bekommen, dass ich die Fläschchen anschließend mit purem Wasser aufgefüllt habe und ihr das dann weitergegeben habe.



:cu: und viel Glück mit den BB

Heike

samtpfote5
16.10.2003, 11:42
Hallo Dörte,

ja, ich muss auch sagen, ich war echt baff über die Wirkung der BB. Ich bin eigentlich eher ein Skeptiker und hab immer gedacht: Na, ob das alles so stimmt?

Selbstversuche sind da ja auch nicht so hilfreich, weil ich dann immer denke: Klar, das ist jetzt der Placeboeffekt

Aber das kann ja bei den Katzen nicht der Fall sein und Lisas Verhaltensänderung war wirklich sehr erstaunlich.

Liebe Grüße

Heike

GinaGlückskatze
28.10.2003, 09:44
schubs für Tienchen :)

Rennsemmel
29.10.2003, 10:08
Hallöle Heike,

Ich bin Single und kann daher die Fragen von dem Fragebogen nur alleine beantworten.
Oskar bekommt seit 8 Tagen BB. Beim Stammtisch wurde mir jemand (einen Katzenladen) empfohlen der BB mischt. Dort war ich, habe von Oskar erzählt, und die Dame hat sich dann eingelesen und für mich gemischt. Nun ist mittlerweile Simba (einer von Evaß´s Streunern) bei mir eingezogen und ich bin trotz Schwierigkeiten (sind nachzulesen bei: @Ena bitte Hilfe bei Zweitkatze) positiv überrascht. Es ist zwischen den beiden noch nix entschieden, und ich habe keinen Schimmer ob die BB anschlagen oder nicht. Könnte ja auch am Feliway oder an der Tatsache das Simba ein sehr selbstbewuster Kater ist liegen. Die Dame hat aber 9 Tropfen gemischt. Die Flasche ist auch schon alle, mir wurde gesagt ichsolle mind. 2x am Tag 2 Pipetten voll geben, aber je mehr ich gebe desto besser. Ich bin mir noch im unklaren ob es sich hier um Geldschneiderei handelt. Morgen muß ich Nachschub holen.
Kann mir nicht helfen,bin einfach immernoch skeptisch.
Lieben Gruß Nicole

astrid219
24.12.2003, 17:10
Schubs für MaineCoon3

MaineCoon3
12.01.2004, 15:56
Hallo,
ich habe eine Frage zur Konsistenz. Grundsätzlich sind es ja Tropfen, die ich geben kann. Da das bei meiner Katze superschwierig ist, habe ich mir in der Apotheke Globulis gekauft.
Kann mir jemand sagen, ob die Wirkung von Tropfen und Globulis unterschiedlich ist oder ist es egal, ob man die BB in flüssiger oder fester Form verabreicht?

Gruß
MaineCoon3

Rebella
14.01.2004, 09:08
Bachblüten als Globoli??? Kenne ich gar nicht. Ich weiß nur, dass man darauf achten soll, originale Bach-BNachblüten zu kaufen. Und die sind eigentlich in Flaschen?!

Ich würde mich da noch mal genau erkundigen....

Ich denke auch, dass die Wirkung von Flüssigkeiten besser ist, da auch BB durch die Schleimhäute aufgenommen werden. Wenn man den Katzen also ein paar Tropfen ins Mäulchen gibt ist der Kontakt mit den Schleimhäuten natürlich deutlich größer als bei Globoli.

:cu: Rebella

UschiW
14.01.2004, 09:18
Hallo Ihr Lieben,

also ich wusste auch nicht, dass es BB als Globuli gibt :rolleyes: Und vor allen Dingen wie mischt man die ???

Ich habe ja die allerbesten Erfahrungen mit BB bei meinem Spanier gemacht. Ich habe die Stockbottels gekauft, individuell gemischt, die Mischung auch geändert, bis sie passte und hab sie ins Trinkwasser gegeben.

MaineCoon3
15.01.2004, 12:26
Hallo,
es gibt sieben verschiedene Mischungen als Globuli von canina pharma zu kaufen (z.B. gegen Angst, Notfall etc.)
Meine Angstmischung besteht aus vier Blüten, u.a. Rock Rose und Mimulus. Diese Mischung habe ich mir aus dem BB-Buch von Frau Kübler rausgesucht. In der Apotheke wurde dann diese Mischung zusammengestellt und auf bis dahin neutrale Globuli geträufelt. Die genaue Herstellung kann ich nicht beschreiben, da ich nicht dabei war.

Bislang konnte ich meine Katzen immer besser mittles Globuli behandeln (Homoöpathie), daher dachte ich, dass das mit den BB auch auf diese Art besser funktionieren könnte.

Gruß
MaineCoon3

Rebella
15.01.2004, 12:57
ich würde bei den Tropfen bleiben. Wie gesagt, ich denke, diese wirken länger im Mund. Und ich habe in noch keinem Fachbuch was von Globolis gelesen....

Ich finde es auch sehr einfach die Tropfen zu geben - einfach ins Mäulchen träufeln. Die Globolis müsste ich ja eerst noch auflösen....

:cu: Rebella

turtles
20.01.2004, 22:20
hallo ihr,

ich hab mir zwei mischungen machen lassen in der apotheke - für tiger eine mit vier blüten und für tobolino mit drei.

es steht drauf, dass je 1 g pro blüte verwendet wurde.

aaaaaber: es sind nur 10 ml-fläschchen.

muss ich die noch verdünnen? hab das heute nämlich unverdünnt gegeben, weil die ja in wasser sind hmm. hab da auf die menge jetzt nicht geachtet und bin davon ausgegangen, dass das schon passt. :rolleyes:

aber da man ja einen tropfen auf 10 ml geben soll müsste ich das für tiger ja noch mit 30 ml wasser verdünnen und für tobolino noch mit 20 ml.

oder ist das nicht so wichtig? soll ich sie dann einfach weniger oft geben?

liebe grüsse
die drei t's, grad erschrocken udn verwirrt

turtles
20.01.2004, 22:22
nachtrag zu den globuli:

ich glaub das ist noch ziemlich neu - hab hier was gefunden - auch wie man die in welcher menge auflöst usw.: http://www.bachblueten-shop.com/healingflowers-globuli.html

liebe grüsse
die drei t's

Renate W.
21.01.2004, 00:14
Hallo Turtles,

wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, dann hast du die Bach-Blüten in der Apotheke mit Wasser mischen lassen.

Diese Blüten kannst du so wie sie im Fläschchen enthalten sind, geben.

Dass es nur 10 ml-Fläschchen sind, ist darum, weil die mit Wasser gemischten Blüten nur ca. 4 Wochen im Kühlschrank haltbar sind.
:cu: :cu:

turtles
21.01.2004, 10:05
hallo astrid,

vielen dank - bin wieder beruhigt :)

liebe grüsse
die drei t's

Gabi
28.01.2004, 08:18
Habe gerade am WE gesehen, dass es schon fertige Mischungen der Bachblüten (steht genau beschrieben, wofür bzw. wogegen sie sind), ohne Alkohol im Futterhaus gibt.

astrid219
28.01.2004, 12:11
Die hab ich bei uns im Zooladen auch schon gesehen.
Sind aber doppelt so teuer als wenn ich mir das gleiche in der Apotheke mischen lasse.:(

Gabi
28.01.2004, 12:22
huch echt? Die fertigen Mischungen haben im FH 8 Euro die Flasche gekostet, also genauso viel wie eine Flasche einer einzigen Sorte in der Apotheke...

astrid219
28.01.2004, 12:24
Ich muss bei uns in der Apotheke ja nicht die ganzen Flaschen kaufen. Ich bekomme eine fertige Mischung so wie ich sie haben will für 5€
Im Zooladen kosten die Flaschen 10€

turtles
28.01.2004, 12:26
hallo ihr,

ich hab für die mischung von 10 ml 3,50 gezahlt in der apo. sind die acht euro nicht für die unverdünnte form? so in etwa kosten sie nämlich glaub ich einzeln (die blüten) - zumindest in meiner apo.

oder meint ihr mit fertiger mischung eine blütenmischung, die noch mit wasser verdünnt werden muss? also die globuli?

liebe grüsse
die drei t's

turtles
07.02.2004, 17:56
schubs hoch für wesley

turtles
17.02.2004, 10:02
schubs für brezel

Sima
20.02.2004, 11:46
schubs für Chica

turtles
23.03.2004, 08:51
schubs

charming1982
23.05.2004, 00:01
Ich habe jetzt nicht alles zum Thema BB lesen können,
nur kurz meine Frage: Ich kann also in die Apotheke gehen und danach fragen, ob die mir eine BB-Mischung machne bzw. die BB so verkaufen, gelle?
Ich will das mal ausprobieren bei meinem Kätzchen, wurde letzte Woche am Zahn operiert.

turtles
23.05.2004, 08:27
hallo,

ja, aber du musst dir vorher raussuchen, welche blüten passen, das sucht dir die apotheke nicht raus.

und wenn du weisst welche blüten kannst du in der apo eine mischung (ohne alkohol - musste dazusagen) machen lassen. macht aber nicht jede apo.

liebe grüsse
luka ilana, tiger und noa

charming1982
23.05.2004, 21:14
Im Hundeforum hat mir noch keiner geantwortet.
mein Hund leidet an epileptischen Anfällen, bekommt Medikamente und ab und zu Spritzen.
In letzter Zeit treten die Anfälle immer dann aufm, wenn er sich quasi zu sehr aufregt, wenn er sich zu sehr freut usw.
Sind da die Rescue-BB gut? Oder lieber richtig Rekonvaleszent?
Er hat zudem vor kurzem eine Mandelentzündung, anschließende eine UnterleibsOp nach Entzündung gehabt, hat Knochenprobleme, frißt nicht so gut, und hat wohl noch Knoten in den Zitzen. Der TA will bei letzerem aber erstmal nichts unternehmen.

Rebella
24.05.2004, 09:45
Hallo!!

Nach solch stressigen Anfällen sind BB sicher sehr gut. Sie helfen dem Hund, sich nicht so stak aufzuregen und Erlebnisse besser zu verarbeiten.

Und: Falsch machen kann man damit nicht!!!!

:cu: Rebella

charming1982
24.05.2004, 10:45
Ich habe für meine Katze ein BB-Mittel aus Elm, Gorse, Oak und Olive, wär das auch was für den Hund?
Oder vielleicht lieber die Rock Rose und Impatiens?:?:

Rebella
24.05.2004, 15:54
Hmmm,

die Mittel, die Du aufgeschrieben hast, sind BB die ammn gibt, um ganz bestimmte Verhaltensmuster, die gerade akut auftreten zu verbessern. Da kann ich Deine Blütenauswahl nur schwer beurteilen, da man dazu die Gründe / Ursachen bei Deinem Hund genauer kennen muss.

Rescue Tropfen sind eine Notfall-Mischung! Enthaltene Blüten:

Star of Bethlehem (zur seelischen Verarbeitung einer unerfreulichen Situation oder eines schockierenden Erlebnisses)

Rock Rose (gegen extreme Angst und Panikgefühle)

Impatiens (gegen Unruhe, Nervosität, mentalen Stress)

Cherry Plum (gegen seelischen Überdruck, die Angst die Kontrolle zu verlieren, Hysterie)

Clematis (gegen geistige Abwesenheit die vor einer Ohnmacht auftreten kann)

Die kannst Du immer geben, wenn ein Tier oder auch Du :D sich besonders erschreckt, Angst hat, nervös ist,........

Wie gesagt: Vor Autofhrten oder ähnlichen Ereignissen, fange ich am Vorabend an Tropfen zu geben. Dann am nächsten Morgen, Mittag und kurz vorher. Die Katzen sind so viel ruhiger! Mein Freund helfen die Tropfen auch gut vor Zahnarztbesuchen.

:cu: Rebella

Rebella
24.05.2004, 16:21
Hach jetzt lese ich erst richtig.....

Also, Rescue würde ich direkt nach den Anfällen geben, damit sich Dein Hund schneller wieder erholt.

Die anderen Tropfen sind sicher dafür, dass der Hund eigene Kräfte zur Genesung findet. Die kannst und sollst Du natürlich kontinuierlich geben. Ob das nun die richtigen sind?? Wie gesagt, dazu muss man mehr über Ursachen etc wissen...

:cu: Rebella

Gabi
30.03.2005, 08:57
*mal wieder hochschubs*

Schnupp
30.05.2005, 10:13
schubs, schubs, schubs für callisto71! Guckst du hier!

cikey
02.08.2005, 15:11
*schubs*

Liebe Admins, kann man diesen Thread nicht sichtbar lassen? Sooft wie er schon hochgeschubst wurde...

Zwergpirat
02.08.2005, 15:33
Weitere interessante Informationen zu Bach-Blüten:

http://www.gwup.org/ueberuns/zentrum/bach-bluetentherapie-info.pdf (kurzes, sachliches Infoblatt der GWUP)
http://web.archive.org/web/20011126135731/www.vrzverlag.com/esoterik/lebach.htm (ausführlicher Eintrag aus dem Online Lexikon Paramedizin von Roland Ziegler. Leider nur noch gespiegelt, da Original eingestellt wurde.)
http://www.mystrobl.de/ws/bachfld.htm (Artikel aus dem skeptical inquirer, polemisch, inhaltlich nicht ganz einwandfrei)
http://www.morgenwelt.de/wissenschaft/010601-skeptics-bachblueten.htm (kurz, etwas ironisch)

Pseudomedizin allgemein:

http://www.gwup.org/themen/texte/paramedizin/ (kurze Zusammenfassung der GWUP)
http://web.archive.org/web/20011025000645/www.vrzverlag.com/esoterik/index.htm (Eintrag aus dem Online Lexikon Paramedizin von Roland Ziegler. Leider nur noch gespiegelt, da Original eingestellt wurde.)
http://de.wikipedia.org/wiki/Pseudowissenschaft (Umfangreicher Wikipedia-Artikel)
http://www.aerzteblatt.de/v4/archiv/artikel.asp?id=10368 (außerhalb der wissenschaftlichen Medizin stehende Methoden der Arzneitherapie. Statement der Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft.)
http://www.skeptischeecke.de/Worterbuch/Alternative_Medizin/alternative_medizin.html (Eintrag aus dem Wörterbuch der "Skeptischen Ecke")
http://downloads.bistum-augsburg.de/108304979977656.pdf (Ausführliches Skript von Krista Federspiel "Alternativmedizin - kritisch betrachtet im Spiegel der Wissenschaft")
http://www.wienerzeitung.at/frameless/buch.htm?ID=12742 ("Der veräppelte Patient? - Alternativmedizin". Aus der Wiener Zeitung)
http://www.uni-duesseldorf.de/WWW/AWMF/konfer/wissmed3.htm (der Begriff der Wissenschaft in der Medizin. Text der Arbeitsgemeinschaft der wissenschaftlichen medizinischen Fachgesellschaften.)
http://www.uni-duesseldorf.de/WWW/AWMF/konfer/wissmed5.htm (Argumentationshilfen zur Vermittlung des Wissenschaftsgedankens in der Medizin. Text der Arbeitsgemeinschaft der wissenschaftlichen medizinischen Fachgesellschaften.)
http://www.uni-duesseldorf.de/WWW/MedFak/KlinikumWuppertal/FSK_M/vortrag.htm (Grenzen und Unterschiede zwischen wissenschaftlicher Medizin und Paramedizin von Johannes Köbberling)
http://www.planger.de/mag35.htm (über den Kampf gegen Paramedizin, Okkultismus und Impfgegnerschaft von Dr. Peter Treue)
http://www.promed-ev.de/modules/wfsection/article.php?articleid=7 (Es ist einfacher, sich als "Heiler" niederzulassen, denn als Friseur)

Weitere Skeptische Resourcen:

http://www.skeptiker.de/ (HP der "Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften e.V." GWUP)
http://www.csicop.org/ (HP des "Committee for the Scientific Investigation of Claims of the Paranormal", englisch)
http://www.randi.org/ (James Randi Educational Foundation, englisch)
http://www.skeptischeecke.de (private skeptische HP)
http://www.quackwatch.org/ (Quacksalberei infobase, englisch)

häufige Irrtümer und Trugschlüsse:

http://www.gwup.org/mitglieder/regionalgruppen/bamberg/pdf/links_irrtuemer.pdf

Grosse skeptische Linkliste:

http://www.gwup.org/themen/links/

Literaturtipps:

Krista Federspiel: Handbuch Die andere Medizin. Stiftung Warentest 1996
Michael Shermer: Heilungsversprechen. Alternativmedizin zwischen Versuch und Irrtum. Alibri 1997
Irmgard Oepen: Unkonventionelle medizinische Verfahren. Urban & Fischer 1993
Manfred Stöhr: Ärzte, Heiler, Scharlatane. Schulmedizin und alternative Heilverfahren auf dem Prüfstand. Steinkopff 2002
Irmgard Oepen: Parawissenschaften unter der Lupe. Lit 1998
Martin Lambeck: Irrt die Physik? Über alternative Medizin und Esoterik. Beck 2003
Dr. med. Theodor Much: Der veräppelte Patient? - Alternativmedizin zwischen (Aber-)Glauben und Wissenschaft. Edition Va Bene. 2003
Christoph Bördlein: Das sockenfressende Monster in der Waschmaschine. Eine Einführung ins skeptische Denken. Alibri 2002
Paul Watzlawick: Wie wirklich ist die Wirklichkeit? Wahn, Täuschung, Verstehen. Piper 1995
Richard P. Feynman: Es ist so einfach. Vom Vergnügen, Dinge zu entdecken. Piper 2003
Hans-Peter Beck-Bornholdt: Der Hund, der Eier legt. Erkennen von Fehlinformationen durch Querdenken. Rowohlt 2002
Gero von Randow: Mein paranormales Fahrrad. rororo 1994
Carl Sagan: Der Drache in meiner Garage oder Die Kunst der Wissenschaft, Unsinn zu entlarven. Droemer Knaur 1997

Beste Grüsse, z.

spooksie
02.08.2005, 16:05
Also, Zwergpirat, so langsam drängt sich mir der Gedanke auf, dass Du es mit der Homöopathie nicht so hast...:D

Als meine Bibi mal sehr nervös war, wolle mein TA (eher chirurgisch orientiert) ihr doch tatsächlich Avena Phosphor geben!!

Als alte Schulmedizinerin habe ich auf Valium bestanden. Das ist nicht so ein Humbug, das wirkt.

Amen.



P.S: Bevor mich jetzt böse Mails erreichen: Diese Geschichte hat sich etwas anders zugetragen...der TA sah als nächste Alternative, nachdem Avena Phosphor nichts brachte, Valium oder eine Narkose. Ich sagte daraufhin, dass ich noch genügend Antidepressiva daheim habe (von denen im Übrigen auch keiner wirklich weiß, wie genau sie im Gehirn wirken). Die Katze habe ich mit Bachblüten, viel Geduld und einer Extraportion Liebe behandelt - alles nicht wissenschaftlich erforscht - aber meiner Katze gehts heute gut und wir müssen keinen Drogenentzug machen.

Die Katze muss eher bald mal einen Mama-Entzug machen - so wie sie an mir klebt muss ich sie sonst bald mit ins Büro nehmen :D

admin
03.08.2005, 14:58
@cikey,
danke für den Hinweis.
Wir haben den Thread nun in die FAQ's kopiert. ;)

cikey
03.08.2005, 15:02
Danke! :bl: :D

Zwergpirat
03.08.2005, 15:11
Original geschrieben von admin
@cikey,
danke für den Hinweis.
Wir haben den Thread nun in die FAQ's kopiert. ;)
...und dabei meine kritische linkliste gelöscht. vielleicht interessiert es den einen oder anderen user, dass pseudomedizinkritische beiträge von der forumsadministration zensiert werden.

mfg, z.

admin
03.08.2005, 15:14
@zwergpirat,

und dabei meine kritische linkliste gelöscht. vielleicht interessiert es den einen oder anderen user, dass pseudomedizinkritische beiträge von der forumsadministration zensiert werden.
wie eben schon per PM an Sie erklärt, ist Ihr Beitrag hier erhalten, nicht aber in den FAQ's, da er für an Bachblüten Interessierte nicht von Interesse ist.

Die Zusamenstellung der FAQ's obliegt in der Tat ausschließlich unserer Entscheidung.
Dies nur als absolute Feststellung unsererseits.

Zwergpirat
03.08.2005, 15:23
es ist für an "bach-blüten" interessierte nicht von interesse, das es sich bei der "bach-blütentherapie" um ein unwirksames, pseudomedizinisch-esoterisches verfahren handelt? lässt sich diese informationspolitik im forum als repräsentativ für die zooplus AG ansehen?

mfg, z.

Katzenmammi
03.08.2005, 15:26
Hier veröffentlicht nicht die Zooplus AG, sonder hier posten Foris. Bitte lass Zooplus aus dem Spiel. Wenn Du BB & Co. als für Dich nicht wirksam und interessant betrachtest, ist das Deine eigene Meinung, die Du respektiert haben möchtest. Bitte respektiere dann aber auch die Meinungen anderer.

Zwergpirat
03.08.2005, 15:28
Original geschrieben von Katzenmammi
Hier veröffentlicht nicht die Zooplus AG, sonder hier posten Foris. Bitte lass Zooplus aus dem Spiel. Wenn Du BB & Co. als für Dich nicht wirksam und interessant betrachtest, ist das Deine eigene Meinung, die Du respektiert haben möchtest. Bitte respektiere dann aber auch die Meinungen anderer.
wer lesen kann ist klar im vorteil. es geht um den thread in der FAQ. dort posten keine user.

cikey
03.08.2005, 15:34
Original geschrieben von Zwergpirat

wer lesen kann ist klar im vorteil. es geht um den thread in der FAQ. dort posten keine user.

Es handelt sich dort um Kopien dessen, was User mal geposted haben.... In diesem Thread haben Foris gepostet, die an der BB-Therapie interessiert sind. Niemand will wissen, für wie wirksam Du die Sache hältst!!! Niemand außer Dir stellt hier die Wirksamkeit in Frage!

Katzenmammi
03.08.2005, 15:35
Huhu Conny :cu: :cu: :cu: :cu: :bl: :bl: :bl: :bl:

cikey
03.08.2005, 15:36
Ina :cu: :hug:

Katzenmammi
03.08.2005, 15:39
Conny, hab leider noch keine Infos. Weißt schon (tuscheltuschel). Aber ich melde mich dann sofort, ggf. morgen!

Rubina
05.08.2005, 20:32
hallo wollte nur anmerken dass das Buch "Bachblüten von Katzen" wirklich empfehlenswert ist.
Übrigens wird dort Holly empfohlen für Tumorleiden bzw. für Katzen die sehr unruhig, unwirsch, aufgeregt sind bei Krankheit. Also knapp vor oder beim Durchdrehn sind.
Das soll Holly sehr unterstützen.

Lg Rubi