PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hornhautentzündung - wer hat Erfahrungen?



Sandra82
12.07.2005, 09:47
Hi zusammen,

ich bin mittlerweile mit den Nerven am Ende.. Wir (mein Freund und ich) krebsen seit ca. 4 Wochen mit unserem Kater Linus und seiner Hornhautentzündung herum.

Es begann damit, dass Linus sich wohl irgendwie eine Bindehautentzündung eingefangen hat. Wir haben es anfangs nicht so recht deuten können, da er zwar zwischenzeitlich das Auge leicht geschlossen hatte.. Aber wir dachten, dass es nichts schlimmes sei.

Einen Tag kommen wir also vom Einkaufen zurück und da hatte er das Auge wieder verschlossen. Wir also zum TA. Dieser stellte eine Bindehautentzündung fest und gab uns Tropfen für die Augen mit und verpasste unserem Kater mehrere Antibiotikaspritzen (natürlich in mehreren Tagen).
Es wurde besser, die Behandlung wurde vom TA beendet.

Keine fünf Tage später fing er wieder an, mit dem Auge zu knipsen und es zwischenzeitlich leicht geschlossen zu halten.
Wir haben ihm noch ein paar Mal die Tropfen gegeben und dann schien es auch wieder gut.

Dann kamen wir irgendwann wieder nach Hause und der Kater hat so dermaßen sein Auge gekratzt, dass es verdammt doll getränt hat und er es gar nicht mehr öffnen konnte/wollte.
Die Schleimhäute waren total geschwollen, die Nikhaut lag bald über dem kompletten Auge.
Logischerweise war das auf nem Mittwoch und unser TA hatte soeben geschlossen. Wir also den Notarzt angerufen und sind mit ihm in die Praxis des NTA.
Er hat unserem Kater andere Tropfen mitgegeben. Diese haben auch relativ sofort angeschlagen (Kortison). Freitags sind wir nochmal hin und der Doc gab uns zwei Augensalben mit, in deren Konstellation die durch die Reiberei entstandene Hornhautentzündung am wirksamsten bekämpft. Außerdem wollte er von der Kortisontherapie weg, die zwar wirksam ist, aber ja nicht ohne Nebenwirkungen.

Wir haben dann also seit dem brav die Salben im Wechsel genutzt und es wurde auch von Tag zu Tag besser... Bis: Er wieder am Auge gekratzt hat.
Wir also wieder zum TA und haben ihm so einen Trichter umschnallen lassen...

Alles war klasse, der Kater tat uns leid, aber es war ja zu seiner eigenen Sicherheit.. Es hat sich also von Tag zu Tag wieder verbessert und bis letzten Samstag war alles prima..
Der Kater war fit, er ist nicht mehr an sein Auge gegangen, wenn der Trichter ab war..
Naja, dann fing er wieder an zu kratzen.. Trichter auf, Auge dick, Kortison rein, Salbentherapie...
Trichter ab..

Ich könnte ewig so weitermachen... Fakt ist jedenfalls, dass es immer klasse aussieht und er dann auch nicht mehr kratzt.. Dann lässt man den Trichter wieder tagelang ab und irgendwann geht er wieder dran und fängt von vorne an...

Mensch Leute, mich macht das total fertig, ich bin total fertig mit den Nerven.. Zum einen hat uns der TA bis jetzt über 300 Euro gekostet und zum anderen muss diese blöde Entzündung doch so langsam mal weg gehen, oder?
Klar, Entzündungen sind immer langwierige Geschichten, aber wir sind nun mal auch beide berufstätig (noch) und wir können dem Kater ja nicht über acht Stunden mit dem Trichter allein lassen.. Er kann so ja kaum fressen..
Immerhin kann er dank des Catits trinken...

Heute oder Morgen werde ich den TA anrufen, müssen eh am Donnerstag zur Kontrolle kommen...

Habt ihr schon mal mit einer Hornhautentzündung Erfahrungen gesammelt? Ich kann nicht mehr, vor allem, weil der Kater mir sooo tierisch leid tut!!!
:0(

Rennsemmel
12.07.2005, 11:13
:cu:
Leider (oder zum Glück) habe ich damit keinerlei Erfahrungen. Ich kann dir nur empfehlen einen TA für Augenheilkunde aufzusuchen. Oft doctert ein normaler TA nur rum und ein TA der sich auf Augenheilkunde spezialisiert hat weiß was zu tun ist.
Oskar hatte auch mal ein Problem am Auge, und eigentlich war es nur eine Kleinigkeit, aber ich bin froh gleich zum Spezialisten gegangen zu sein. Der wußte gleich was zu tun war.
:cu:

Sandra82
12.07.2005, 12:50
Huhu,

danke für deine schnelle Antwort..

Die Sache ist ja nur die: Die Behandlung des TAs schlägt ja zu hundert Prozent an. Das Auge verliert von Tag zu Tag den Grauschleier und sieht auch tutti aus, bis mein Kater meint, sich da wieder zu kratzen :mad:

Aber wir sind ja im Grunde selbst Schuld, müssten das mit der Tröte weiter durchziehen.. Aber er tut uns total leid, weil er folgt einem dann auf Schritt und Tritt und schaut einen sooooo unglücklich an...

naturekid
12.07.2005, 12:57
Sandra, ich glaub da muesst ihr einfach durch...Trichter drauflassen und basta...so unangenehm wie es fuer Linus auch sein mag...wahrscheinlich hat die Infektion gar keine Moeglichkeit richtig auszuheilen, weil er sich immer wieder am Auge kratzt und somit sicherlich auch wieder Bakterien in die Wunde kommen...ich hatte jetzt 5 Tage lang Troedel mit Winnie, weil der eine mit 3 Stichen genaehte Wunde am Hals hat und deshalb in dieser Zeit nicht rausdurfte...heute ist Nachuntersuchung und "hoffentlich" darf er heute abend wieder raus...wir haben jetzt 4 Naechte kaum geschlafen, weil der Kater nur geplaerrt hat - trotzdem sind wir hart geblieben und haben ihn nicht rausgelassen...

Druecke euch die Daumen, dass Linus schnell wieder gesund wird !

Sandra82
12.07.2005, 14:23
Hi Susi,

schön, mal wieder was von dir zu hören :wd:

Oh, das ist ja nicht so doll... Mist.. Ich drück die Daumen, dass alles wieder okay ist!!!

Ja, das denke ich auch.. In einem anderen Forum hab ich das selbe POsting gesetzt und da hatte mir jemand geantwortet, dass gerade so ne Hornhautentzündung ne sehr langwierige Sache ist... :(

Naja, müssen wir durch und der Kater auch.. Ärgerlich nur, dass die Salbe 28 Tage nach dem Öffnen nicht mehr verwendet werden darf.. Die ist nämlich schweineteuer... Naja, was solls; hauptsache, der Kater wird gesund..

Also Donnerstag frische Salbe und frische Augentropfen kaufen und weiter tröppeln und salben bis der Arzt nicht mehr kommt :)

Wann kommst uns denn mal wieder besuchen? :D

naturekid
12.07.2005, 15:02
Original geschrieben von Sandra82


Im August zur Goldhochzeit meiner Eltern. Leider haben wir da ueberhaupt keine Zeit fuer irgendwas anderes. Ansonsten erst wieder im November, da Kieron dann zur Weihnachtsfeier meiner ehem. Firma geht und ich denke, da kann ich dann was mit Uli machen...wir koennen ja dann auch mal bei euch vorbeischauen, wenn's recht ist...

naturekid
12.07.2005, 15:03
tolles Zitat...ahem...:D

Sandra82
12.07.2005, 19:09
Ja klar ist das recht!!!

Freu mich schon!!!

riekchen60
13.07.2005, 20:15
.....mir wäre das auch SEHR recht ......:D :D :D


:cu:

Sandra82
14.07.2005, 10:59
Hihihi...

Das Bild hier bei dir von Äugelein is einfach der Burner.. Wie süss die da schaut :p

Lokasenna
14.07.2005, 12:20
Hi!

Als Batseba den Hornhautriss hatte (Byron hat sie wohl gekratzt), habe ich ihr 14 Tage antibiotische Salbe ins Auge gegeben und Tropfen zur Heilung und natürlich den Trichter. Ich bin sogar von Samstag Abend bis Sonntag Mittag weg gewesen, wegen eines wichtigen Termines. Geht alles. Batseba ist mir zwei Stunden lang mit dem DIng ausgetickt und dann ging es. Essen können Katzen mit dem Ding, nur aus einem Napf wird es schwer. Ich habe Untertassen, bzw. Deserteller für sie benutzt. Die TroFu Näpfe waren flacher und kleiner und da kam sie dran. Wasser hat sie auch aus einer anderen Schale bekommen (bei meinem Brunnen ging das nicht). Außer TroFu Rumschmeißparty dank Kragen (drunter festklemmen, essen, erschrecken...) und Wasserbäder meines Teppiches ist alles gut gegangen.
Behandel deinen Knopf mal länger als sonst und lasse es wirklich heilen. Dann kommt das hoffentlich nicht wieder! Bei Menschen dauerte das auch an die zwei Wochen...

Alles Liebe und Gute

Sandra82
14.07.2005, 14:02
Hallo Lokasenna,

danke für deine Antwort...
Ja, es war bis Montag oder so total gut verheilt, jetzt ist wieder viel mehr Trübung im Auge :(
Alles, weil der Knabe wieder gekratzt hat..

Nee, ich mach da auch keine Versuche mehr.. Ich mach ihm die Tröte nur noch im Bad ab (da hab ich ihn schnell wieder eingefangen, wenn er Mist macht), kontrolliere vorher, ob irgendwie Schleim im Auge ist und mache das raus (klar, das empfindet er als störend und reibt) und sofern er anfängt sich schnell in eine Ecke zu verkrümeln und sich kratzt (kann man ja vom putzen unterscheiden) schnall ich ihm das wieder um..

Irgendwann wird mans auch leid; vor allem, wir tun ihm ja damit keinen Gefallen, wenn das alles noch länger dauert...

Mal sehen, was der TA gleich sagt, fahren heut Nachmittag hin.. MÜssen neue Salben kaufen, die sind nun 4 Wochen in Gebraucht...

MCS
14.07.2005, 15:36
Hallo Sandra.

Kann dir auch nur den Rat mit der Augenklinik geben. Ist sich der Arzt denn sicher, daß nicht irgend etwas im Auge ist???

Damals als ich meine Hasen noch hatte, hab ich auch erst den TA konsultiert. Auch bei meiner Pepples wurde es ein wenig besser, aber klang nicht ab.
Mich hat mein TA dann in die Augenklinik geschickt .... und ich bin froh das es früh genug war.

Hoffe deiner Maus geht es bald besser *daumdrück*

Sandra82
15.07.2005, 08:31
Hallo zusammen,

wir waren gestern zur Kontrolle beim TA und er hat festgestellt (was ich ja schon sagte), dass es bis zu 60 % abgeklungen ist...
Wenn der Kater da nicht immer dran ginge, wär das auch bestimmt schon weg :(

Er (der TA), sagte auch, dass er uns an wen anders verweisen würde, wenn er sicher sei, dass seine Therapie nicht anschlüge. Aber das tut sie ja bisher...

Er hatte wieder diese phosphorisierenden (?) Tropfen in die Augen geträfelt, mit deren Hilfe man erkennen kann, wo die Verletzungen am Auge sind.
Auch schaut er immer wieder in die Ohren, bzw schaut ins Mäulchen, ob da noch irgendwas "faul" ist...

Fühlen uns ehrlich gesagt bei ihm gut aufgehoben; nimmt dann für die Untersuchung 15 Euro (ohne irgendwelche unnützen Antibiotika-Spritzen und ohne uns neue Medikamente anzudrehen, obwohl ich ihm gesagt hab, dass die 28 Tage Frist für Augenmedis verstrichen sind und wir doch sicher neue bräuchten.. Er sagte darauf, dass man die ruhig zwei drei Wochen länger nutzen kann; muss nur darauf achten, dass da eben keine Klümpchen oder so gebildet werden). Und das find ich doch fair, oder?

Hoffen wir das Beste!

Lokasenna
15.07.2005, 08:46
Klingt super. Du kannst Medikamente wirklich länger benutzen. In der Humanmedizin nimmt man das sehr pingelig, in der Tiermedizin nicht. Da kann man auch mit einem Monat abgelaufenen Nahtmaterial nähen. Schlecht ist das Zeug nämlich nicht.
Lass den Kragen doch einfach mal für fünf Tage komplett dran. Du ersparst dir dann das Kratzen und das ständige an und ab machen. Katzen hassen den Kragen, keine Frage und gucken einen immer groß an, aber lass dich nicht erweichen. So ist er ihn nämlich schneller los!
Batseba hat ihn auch wirklich gehasst, aber nachher konnte sie sogar mit ihm ohne Problem in allen Verrenkeungen schlafen! :)
Wenn er Schlaf im Auge hat und du meinst, dass ihn das stört, dann nimm einen Waschlappen, mache ihn leicht feucht (lauwarm) und wische ihm vorsichtig von vorne das Zeug weg. Eine Hand unterm Kinn, den Daumen über das Auge und die Haut nach unten drücken (vom Schädel nach unten). Wenn du dann mit dem Waschlappen kommst, schließen sie sofort die Augen. Gerne mit leichtem Druck säubern, das mögen Katzen. Kannst du ja mal probieren, Batseba war danach immer selig. Selber putzen sollte er nicht da er dabei möglicherweise Dreck wieder ins Auge putzt.

So, werde dann mal arbeiten gehen *g*

Alles Liebe

Sandra82
15.07.2005, 12:23
Huhu,

jau, danke für die Tipps.. Ich mach das zumeist mit nem Wattestab, das klappt auch momentan sehr gut.

Ja, haben den Kragen auch fast komplett dran gelassen, nur unter Aufsicht machen wir ihn zeitweilig ab..

Aber damit muss er nun leben :D

Wünsch ein schönes WE und knuddel deine Katzen!

Tinky Winky
16.07.2005, 19:23
Original geschrieben von Sandra82

jau, danke für die Tipps.. Ich mach das zumeist mit nem Wattestab


:eek: :sn: wenn schon Watte, dann bitte Wattepad verwenden!

Sandra82
17.07.2005, 22:07
Ja, Papa :rolleyes:

:D

Tinky Winky
17.07.2005, 22:10
Braves Mädchen :D :D :D

Sandra82
18.07.2005, 21:35
Mmmmmjoaaaaaaa :tu:

riekchen60
18.07.2005, 21:57
BRAVES MÄDCHEN????? :?: :D


Ach doch :D

Sandra82
19.07.2005, 19:37
Getz fall deinem Töchterchen doch nich in den Rücken :sn:

:D