PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ablaichkasten



Claudia.S
10.07.2005, 18:02
Hallo nochmal,

ich hab heut mein, schon sehr sehr dickes, Guppy Weibchen in einen Ablaichkasten gesetzt. ein paar Pflanzen dazu und verwöhne sie schon den ganzen Tag mit Leckereien.

Aber sie 'schaut' trotzdem nicht sehr glücklich. Sie untersucht fieberhaft jede Stelle im Netz ob es irgendwo einen Auslass gibt. Muß ich mir Gedanken machen weil ich sie in so ein kleines 'Gefängnis' sperre oder ist das nicht so schlimm???

Vielen Dank im voraus!
Claudia

silke27
11.07.2005, 20:27
Hallo Claudia,

ein Ablaichkasten ist nicht zwingend notwendig, wenn du das AQ gut und dicht bepflanzt hast. Dann überleben immer einige Junge. Und gerade bei Guppies wirst du dich bald vor Nachwuchs kaum noch retten können...... :D

Wenn du natürlich (fast) alle Jungen retten willst, ist ein Ablaichkasten schon empehlenswert. Klar, daß das Weibchen lieber zu den Artgenossen will, aber schließlich ist sie ja nicht für alle Zeiten da drin. Sobald die Babies da sind, wird sie ja wieder raußgelassen.

Also dann: viel Erfolg,

LG

:cu:

Silke

Claudia.S
11.07.2005, 20:53
DANKE!

JA möchte diesmal einige mehr 'retten', erstens ist es so ein schönes Weibchen, das ich hoffe die Jungen werden es auch und zweitens hätt ich schon so viele Abnehmer :-)


erleichterte Grüße
Claudia :cu:

lena
27.09.2005, 21:58
ich hab mit ablaichkästen keine gute Erfahrung gemacht. Die Jungen wachsen in dem kleinen Behälter nicht richtig. Ich hab da mal Guppys aufgezogen, die sind mittlerweile ein Jahr fast alt vier davon hab ich noch und die sind alle nicht größer als 1,5cm. besser wäre ein kleines Aufzuchtbecken. so ein 30 l Ding mit ein paar Pflanzen Kies event. einem heizer (je nach Jahreszeit und Zimmertemperatur )und ein kleiner Filter. da wachsen sie dann gut heran und das weibchen hat auch weniger stress.
lg lena