PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Rachenentzündung



riekchen60
03.07.2005, 15:08
Hallo

Musste heute Vormittag mit meiner Ashley zum TA. Sie hat nur noch weißen Schaum/Schleim gespuckt, hatte offensichtlich Schluckbeschwerden und beim Versuch zu mauzen, kam kein Ton raus. (Ausser natürlich beim Autofahren im Kennel
;) )
Sie bekam Antibiotika gespritzt. Wieder zuhause, hing ihr,wie beim Hund, die Zunge aus dem Mäulchen. Auch jetzt noch, 3 Stunden später, spuckt sie noch.

Hat einer von euch schonmal eine ähnliche Erkranken bei seiner Katze gehabt? Und, wie kann ich noch helfen?


Ratlose Grüße :confused:

Suse
03.07.2005, 15:25
Hallo Ulrike,
guck mal hier:

http://www.heel.de/public/arzneimittel/default.asp?smid=1&modus=3&id=20

Mein Mickey hatte mal ähnliche Symptome ..... und hat komplett das Fressen verweigert. Irgendwie hatte ich immer den Eindruck, daß er Halsschmerzen hat und deswegen nichts schlucken kann.
Ich gab ihm Grippheel, weil ich das Anginheel nicht zuhause hatte - nach 3 Stunden hat er wieder gefressen ......... und bekam auch wieder normale Töne raus

So wie Du die Symptome beschreibst, würde ich das Anginheel versuchen.

Gute Besserung für Ashley,
:cu: Suse

Minni1
03.07.2005, 15:37
Hallo Riekchen!
Mein Mogli hat auch schon Halsentzündung gehabt. Spritze - Antibiotika - bekommen , Tabletten - auch Antibiot. - sollte ich 5 Tage lang geben (hat aber nicht geklappt). Bei der versteckten zweiten hat er's gemerkt und bekam dadurch Schaum vor's Maul. Auch weiß heute, daß er sich von mir angesteckt hatte. Also: dann nicht soviel mit ihnen knutschen. Wenn das anhält mit dem Schaum, würde ich mich schon sorgen. Wichtig ist, daß er weiter Wasser trinkt.
Gruß:k:

Silke und Co.
03.07.2005, 16:15
Hi,

das hatten meine Katerchen auch schonmal.

Was super geholfen hat war Fenchelhonig, diesen ein bissl in lauwarmen Wasser aufgelöst oder direkt ins Mäulchen. Am nächsten Tag war die Stimme wieder da und es ging bergauf.

Diesen Tipp habe ich von meiner TÄ gehabt :cu:

riekchen60
04.07.2005, 09:01
Danke für eure Tipps.

Gestern Abend bin ich vorsichtshalber nochmal zum TA gefahren, weil ich meinte, es wäre keine Besserung eingetreten. Ashley hatte aber kein Fieber und die Schleimhäute sahen auch schon besser aus.
Heute Morgen ist sie schon wieder die "Alte" :-)))
Muss aber gleich nochmal zum TA zur Kontrolle.

Puh, war das ein Sonntag!



LG
:cu:

Wasja
04.07.2005, 18:44
Original geschrieben von Minni1
Hallo Riekchen!
Mein Mogli hat auch schon Halsentzündung gehabt. Spritze - Antibiotika - bekommen , Tabletten - auch Antibiot. - sollte ich 5 Tage lang geben (hat aber nicht geklappt). Bei der versteckten zweiten hat er's gemerkt und bekam dadurch Schaum vor's Maul. Auch weiß heute, daß er sich von mir angesteckt hatte. Also: dann nicht soviel mit ihnen knutschen. Wenn das anhält mit dem Schaum, würde ich mich schon sorgen. Wichtig ist, daß er weiter Wasser trinkt.
Gruß:k:

Ich schätze mal, Dein Katerchen hat Baytril bekommen. Baytril schmeckt abscheußlich und schäumt bei jeder Berührung mit Wasser/Flüssigkeit.

Da Baytril subkutan gespritzt werden kann, wäre das für das nächste mal eine Alternative.

Ich versuche es erst gar nicht mehr mit Baytril als Tablette..

Lg Katrin