PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Jetz ist sie da-und?



KarinW
03.09.2002, 07:23
Ich hab jetzt meine 2.Katze bekommen.Es ist ein Männchen.Gerade mal 10 wochen alt.Meine 1. Katze (4 Jahre) knurrt sie in entfernung von einem Meter an.Die Kleine kommt Abends immer an mein Bett,läuft mir überall hinterher (und wenn ich das sage,dann ist das auch so!!Ich bin nirgends alleinn,sie läuft mir aufs Klo nach,Ins Wohnzimmer zum Fernsehen und zum PC) und meine 1.Katze lässt sich garnicht mehr anfassen.die faucht mich nurnoch an.Ich willsie ja nicht vernachlässigen,aber was soll ich tun wenn sie sich nicht anfassen lässt?Und Tigga kann ich auch nicht einfach so ins ungewisse schmeissen wei er doch soo zutraulich ist und wenn ich ihn mal aus einem zimmer aussperre dann miaut er jämmerlich bis er hinein darf.Also was soll ich tun,das Schnurri (die 1.) Tigga (den 2.) akzeptiert?Oder braucht das seine zeit?Wenn ja wie lange?

Gabi
03.09.2002, 08:25
Hallo Karin,
dass Deine Schnurri erst einmal mit Dir schmollt, ist nichts Ungewöhnliches, lass sie einfach, wenn sie sich nicht streicheln lassen möchte. Zeige ihr auf anderem Wege, dass sie noch immer die Nr. 1 ist. Begrüße sie zuerst, gebe ihr zuerst das Futter, das macht schon was her.

Die Chancen stehen doch ganz gut, dass die beiden sich bald verstehen werden. Hätte Schnurri Tigga beim ersten Zusammentreffen angegriffen, sähe die Situation anders aus. Das Knurren und Fauchen und auch mal ein Tatzenhieb ist völlig normal. Auch wenn Schnurri sich mal auf Tigga wirft und in den Hals beißt, bitte nicht eingreifen, so zeigt Schnurri der neuen nur, wer der Boss ist.

Mein Kater hat sich für eine Woche komplett von mir zurück gezogen, als die Babies eingezogen sind, aber nun akzeptiert er sie. Gerade bei so jungen Katzen ist die Akzeptanz sehr hoch. Es kann ein paar Tage dauern aber auch ein paar Wochen - nur Mut

LG Gabi

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

http://homepage.hamburg.de/neva-somali

KarinW
03.09.2002, 10:50
okay aber jetzt hab ich noch eine Frage und zwar:
Der Tigga hatte 2 Geschwister.Ein Mädl und ein Junge,und der Junge ist immer noch da,weil die die ihn wollte,hat wieder abgesagt.Und jetzt frage ich mich,ob ich mir die vielleicht noch dazu holen könnte.Oder geht das nicht mehr??Streitet sich dann Tigga mit Salom ( dem Geschwisterchen??),kann ich das Schnurri noch zu muten??Bitte antwortet schnell!!

Julianne
03.09.2002, 11:03
Also bei meinen zwei Bälgern war es nicht anders, die fauchten sich eine Woche lang auch immer nur an, dann wurde es besser. Die zwei müssen erstmal das Revier abstecken, die große muss der kleinen zeigen wer der Boss ist. Aber meistens läuft es mit der zeit gut. Wichtig ist, dass du der großen zeigst, dass sie immer noch für dich wichtig ist. Dass gar nicht erst Eifersüchteleien aufkommen können. Das hinterherlaufen ist normal, sie hält dich für die mama, das war bei mir genauso. Das gibt sich mit der Zeit. Ich habe z.B. die Leckerlies beiden gleichzeitig verteilt, da haben sie das erste mal nebeneinander gefuttert, ohne sich anzufauchen. Und die große merkte, dass die kleine ihr nichts tut oder wegnimmt. Nur mut, das gibt sich schon:-)Sie wird bald merken, dass es viel mehr Vorteile als nachteile hat.

Gabi
03.09.2002, 11:12
Na Karin, katzensüchtig geworden? *ggg*

Es kann unter Umständen sein, dass sich die Geschwister gar nicht mehr erkennen, es kommt darauf an, wie lange sie schon getrennt sind. Dann reagieren sie wie zwei Fremde aufeinander und es kann dann natürlich auch zu Tatzern, Fauchen usw. kommen.

Ich habe ja auch zwei Babies zu meinem alten Kater geholt, aber das war auch gut, da Tommy ein seeeehr fauler Geselle ist, und ein einziges Baby ihn komplett überfordert hätte.
Wie ist denn Schnurri drauf? Verspielt? Einzelgängerisch? Gesellig? Kennt sie andere Katzen überhaupt? War sie immer Einzelkatze, wäre sie evtl. überfordert und könnte unsauber werden. Aber das sind alles nur Theorien.
Wenn Schnurri mehr der behäbige Typ ist, wären zwei Tiere natürlich eine gute Lösung, dann kann sie mitspielen, wann sie es will und die Jungtiere haben sich zum toben.
Wär ich in Deiner Situation, würde ich es auf jeden Fall ausprobieren. Es kann gut gehen, muss aber nicht. War bei mir auch ein Risiko, hat aber zum Glück geklappt.

LG Gabi

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

http://homepage.hamburg.de/neva-somali

Berit
03.09.2002, 11:14
Hallo Karin,

wir hatten auch erst nur ein Baby zu unserer älteren Katze (9 J.) geholt, weil wir dachten, dann ist der Kontakt besser. Aber unsere Lilli war nur noch genervt und hat sich nach draussen verzogen und die Kleine war so den ganzen Tag allein. Also haben wir noch ein Kätzchen dazugeholt. Das war genau die richtige Entscheidung. Lilli hat natürlich Pauline auch wieder angefaucht, aber dafür spielen jetzt Klara und Pauline den ganzenTag miteinander, Lilli hat wieder ihre Ruhe und lässt sich auch wieder anfassen. Das Fauchen wird schon weniger und wenn das Wetter im Herbst schlecht wird, kommt sie auch bestimmt wieder rein. Sobald sie da ist, wird sie als die Nr. 1 behandelt. Als sie damals ihren Bruder verloren hatte, hat sie wegen unserer Mary auch Theater gemacht, aber das hat sich gelegt. Als Mary tot war, hat sie fast jede Nacht "geweint". Also denke ich, sie wird sich auch an Klara und Pauline gewöhnen. Ich an Deiner Stelle würde mir das mit der dritten Katze also ersthaft überlegen.

Viele Grüße

Berit

KarinW
03.09.2002, 11:29
Original geschrieben von Gabi
Na Karin, katzensüchtig geworden? *ggg*

Es kann unter Umständen sein, dass sich die Geschwister gar nicht mehr erkennen, es kommt darauf an, wie lange sie schon getrennt sind. Dann reagieren sie wie zwei Fremde aufeinander und es kann dann natürlich auch zu Tatzern, Fauchen usw. kommen.

Ich habe ja auch zwei Babies zu meinem alten Kater geholt, aber das war auch gut, da Tommy ein seeeehr fauler Geselle ist, und ein einziges Baby ihn komplett überfordert hätte.
Wie ist denn Schnurri drauf? Verspielt? Einzelgängerisch? Gesellig? Kennt sie andere Katzen überhaupt? War sie immer Einzelkatze, wäre sie evtl. überfordert und könnte unsauber werden. Aber das sind alles nur Theorien.
Wenn Schnurri mehr der behäbige Typ ist, wären zwei Tiere natürlich eine gute Lösung, dann kann sie mitspielen, wann sie es will und die Jungtiere haben sich zum toben.
Wär ich in Deiner Situation, würde ich es auf jeden Fall ausprobieren. Es kann gut gehen, muss aber nicht. War bei mir auch ein Risiko, hat aber zum Glück geklappt.

LG Gabi

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

http://homepage.hamburg.de/neva-somali

Also meine Mietze is eigenwillig,macht nur was ihr gefällt und suuuuper faul.Liegt die meiste Zeit da und schläft.Ich beschäftige mich immer mit Tigga sonst wird es ihm noch langweilig..also Ich hab ihn gestern von Salom(seinem Bruder) weggeholt.Jetzt ungefähr genau 24 Stunden.Gute Vorraussetzungen?

KarinW
03.09.2002, 11:34
Original geschrieben von Berit
Hallo Karin,

wir hatten auch erst nur ein Baby zu unserer älteren Katze (9 J.) geholt, weil wir dachten, dann ist der Kontakt besser. Aber unsere Lilli war nur noch genervt und hat sich nach draussen verzogen und die Kleine war so den ganzen Tag allein. Also haben wir noch ein Kätzchen dazugeholt. Das war genau die richtige Entscheidung. Lilli hat natürlich Pauline auch wieder angefaucht, aber dafür spielen jetzt Klara und Pauline den ganzenTag miteinander, Lilli hat wieder ihre Ruhe und lässt sich auch wieder anfassen. Das Fauchen wird schon weniger und wenn das Wetter im Herbst schlecht wird, kommt sie auch bestimmt wieder rein. Sobald sie da ist, wird sie als die Nr. 1 behandelt. Als sie damals ihren Bruder verloren hatte, hat sie wegen unserer Mary auch Theater gemacht, aber das hat sich gelegt. Als Mary tot war, hat sie fast jede Nacht "geweint". Also denke ich, sie wird sich auch an Klara und Pauline gewöhnen. Ich an Deiner Stelle würde mir das mit der dritten Katze also ersthaft überlegen.

Viele Grüße

Berit
Glaub mir,seitdem ich es weiss hab ich nurnoch gedacht.Mein kopf raucht bald schon.Du sagst,deine Katze hat sich dann wieder Anfassen lassen?Meine Schnurri ist glaub ich von dem Kleinen Turbo Flitzer schon ein bisschen überfordert,aber sie legt sich dann immer aufs Bügelbrett und lässt alles um sie herum Geschehen.Tigga ist dann gelangweilt und zieht sich zurück..Schnurri lässt sich auch nicht mehr anfassen.nicht aufn Arm nehmen,nicht streicheln und wenn ich ihr zu nahe komm dann faucht sie schon.Meinst du,es würde besser werden wenn ich Salom (den Bruder von Tigga) hole?

KarinW
03.09.2002, 11:41
ach ja nochmal @Gabi
Meine Mietze war schon immer eine Einzelgängerin.Bis gestern..

Gabi
03.09.2002, 11:41
Mensch Karin, das hört sich gut an - dann sattel Dein Pferd und hol schnellstens die andere Katze, 24 Stunden geht gerade noch.

LG Gabi

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

http://homepage.hamburg.de/neva-somali

Gabi
03.09.2002, 11:43
Mein Kater (9 Jahre) war zwar mit seiner Schwester 8 Jahre zusammen, aber er ist doch mehr ein Einzelgänger und eben megafaul. Fast der gleiche Fall wie bei Dir. Also wären 2 Kitten perfekt :D

Gabi
03.09.2002, 15:25
Es ist so still um Dich :p Können wir davon ausgehen, dass Du auf dem Weg bist (warst), die andere Katze zu holen???

Boah, bin gespannt, was und wie. Erzähl mal.:cool:

LG Gabi

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

http://homepage.hamburg.de/neva-somali

KarinW
03.09.2002, 23:46
*g* Du bist ja neugirieg Gabi *l*
Also ich war heute Salem (so schreibt man des *g*) holen.Und..ein schnuppern an Tigga und schon haben sie sich erkannt.Erstmal eine Spiel-Balgerei dann inniges Schmusen.Schnurri hat das ganze kritisch mit angesehen so quasi:" Noch sonen Ding?!" und dann hat sie sich verzogen.Aber inzwischen (jetzt) ist sie sehr neugirieg auf die Kleinen geworden.Immerhin fressen die 3 schon gleichzeitig (Salem und Tigga an einem Napf und Schnurri 10 cm entfernt annem andeern Napf) und tigga ärgert Schnurri ganz schön.Aber die Schnurri zeigt ihm danach gehörig wo die hake liegt.Der Salem ist immer noch sehr ängstlich gegenüber Schnurri.Ist ja auch klar,neue Umgebung,Geschwisterchen wieder,Riesen-Killer-Katzen-Monster und und und.Morgen wird des schon ganz anders :) Aber alles in allem läuft es prima.Tigga und schnurri waren sich jetzt schonmal 1cm nahe gekommen,dann hat tigga gefaucht und weg war Schnurri,langsam wird es :-) *FROI*

Gabi
04.09.2002, 06:54
Hey Karin,
und ob ich neugierig bin *g*
Das ist ja super, dass Du den Salem wirklich noch geholt hast, dat froit mich total. Auch dass die Mietzen keine größeren Probleme haben hört man immer wieder gerne :p

Nun wünsch ich Dir noch viel Spaß mit Deinen nun 3 Pelzgurken (so schnell vermehrt sich der Katzenhaushalt :D :D :D )

LG Gabi

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

http://homepage.hamburg.de/neva-somali

KarinW
04.09.2002, 08:03
Hm..wirds Zeit das ich mal die Fotos entwickeln lasse ;-)

tomahawk
04.09.2002, 10:29
Hallo Karin,

ist ja voll lustig, so schnell gehts und man verfällt den Miezen. Ich hatte auch erst 2 Brüder und dann ein Jahr später kam noch einer hinzu. Ich wollt auch keinen von meinen 3 Katzenmänteln hergeben, und es ist allemal besser ihnen zuzuschauen, als in den Fernseher.

Na dann wünsche ich Dir und Deinen jetzt 3 Rackern alles Gute und gute Eingewöhnung.

Viele Grüße von Tommy, Hawky, Highlander und der Dosi

KarinW
04.09.2002, 16:01
Danke Tomahawk,den spaß hab ich *g* meine Mu wundert sich schon wieso ich meinen geliebten Fernsehapparat in Ruhe lassen,du hast recht,es ist viel amüsanter als fernsehen,den beiden beim spielen zu zusehen.Inzwishcen faucht schnurri fast garnicht mehr wenn die Kleinen ihr zu nahe kommen.Vorher,als Salem neben ihr war hat Sie gegurrt (ganz lieb) und Salem ist aufgewacht und hat gefaucht..aber Schnurri macht jetz nix mehr gegen Tigga und Salem,Tigga macht nix mehr gegen schnurri,nur Salem hat noch Angst vor ihr.Mich wundert es,das jetzt doch alles so schnell gegangen ist.

Berit
04.09.2002, 17:51
Hallo Karin,

finde ich toll, dass Du Salem geholt hast. Schnurri fängt sich schon wieder. Wir wollten damals vor 8 Jahren Mary schon wieder abgeben, weil Lilli so ein Theater gemacht hat. Aber sie hat sie dann doch akzeptiert. Hab Geduld - muss ich im Augenblick mit Lilli auch wieder haben. Dabei vermisse ich sie trotz der beiden Kleinen oft richtig.

Liebe Grüsse

Berit

KarinW
06.09.2002, 12:05
Einigen hier bin ich etwas schuldig:
http://members.tripod.de/lil_cat/Haustiere/ <-durchklicken

Gabi
06.09.2002, 12:20
Mensch sind die Lütten süüüüüüüüüüüüüü üüß! Diese niedlichen weißen Gesichtchen, ich mag das zu gerne. Wie hältst Du die beiden denn auseinander?
Schnurri hat ne Ähnlichkeit mit zweien meiner 'ehemaligen'
Mit Deinen Mietzen wirst Du bestimmt noch viel Freude haben. Knutsch sie mal von mir die süßen *g*

LG Gabi


P.S. Wer ist bei Euch denn der Nintendo-Fan? *ggg*

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

http://homepage.hamburg.de/neva-somali

tomahawk
06.09.2002, 12:51
Oh ja, Deine 3 sind ja wirklich süß. Die zwei Kleinen sehen sich wirklich sehr ähnlich. Mußt Du Dir da immer das Hinterteil anschauen, um die zwei auseinanderhalten zu können?:p (Späßle gemacht).

Viel Spaß mit den Wuseln

KarinW
06.09.2002, 13:24
[QUOTE]Original geschrieben von Gabi
Mensch sind die Lütten süüüüüüüüüüüüüü üüß! Diese niedlichen weißen Gesichtchen, ich mag das zu gerne. Wie hältst Du die beiden denn auseinander?
Schnurri hat ne Ähnlichkeit mit zweien meiner 'ehemaligen'
Mit Deinen Mietzen wirst Du bestimmt noch viel Freude haben. Knutsch sie mal von mir die süßen *g*

LG Gabi


P.S. Wer ist bei Euch denn der Nintendo-Fan? *ggg*

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

http://homepage.hamburg.de/neva-somali [/QUOTE

Ja die sind wircklich niedlich *g* Ich halte die Beiden so auseinander: Tiggi hat einen weißen Punkt auf dem Rücken,Salem nicht.Tiggi hat ein dickes gesicht(Hauskatze-Vater),Salem dünn (Siamesische Abstammung-Mutter)] und,Salem hat auf seinem Köftchen keine weiße Spitze,Tiggi hat eine Spitze.(Das is eigentlich das,an was ich mich immer orientiere.)
Der Nintendofan? Mein Bruder und ich *g* -wir sind beide Nintendo-Jünger