PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mogli wäre fast an Verstopfung gestorben....



Minni1
25.06.2005, 14:07
Ich habe mit meinem Kater eine schlimme Woche hinter mir.

Voriges Wochenende fing alles an. Er lag in Ecken, wo er sonst nie lag. Erst dann merkt man ja, das was nicht stimmt. Er fraß und trank nichts, hatte dadurch auch keinen Urin und Kot abgesetzt. Durch diese Enthaltung bekam er eine schlimme Blasenentzündung, die noch bis heute behandelt wird. TA stellte fest, daß Haarballen weder oben noch unten ausgeschieden wurden. Jetzt könnte jeder fragen: Gibst du ihm keine Malzpaste und Gras? (er ist kein Freigänger). Doch! Nur mein liebes kleines Schätzchen frißt werder das eine noch das andere gern. Mit nichts kann ich ihn locken. Er ist ein spartanischer Fresser. Keine Leckerchen, keinen Pudding, keine süße Sahne, keinen Fisch, keine Katzenmilch, so gut wie kein Dosenfutter, nur Trockenfutter.
Euch frage ich nun, was kann ich mit ihm tun, damit er nicht wieder eine Verstopfung bekommt und solche Schmerzen leiden muß?? TA hat Ultraschall gemacht und geröngt, Kateder gesetzt usw. Bevor die Narkose wirkte, hatte er sich erbrochen, zum Glück! Bleibt mir nur die Zwangsbehandlung übrig???

:0(

bosso
25.06.2005, 15:40
Hallo Minni

Ganz einfach,du musst deinen Kater auf Nassfutter umstellen.
Denn für die Blase ist nur Trockenfutter fütterung nicht gut und bei Katern sowieso nicht.

Das umstellen geht,braucht aber Geduld und Durchhaltevermögen,denn ich hatte auch so ein Exemplar,auch einen Kater.

Der wollte nur Trockenfutter,hat er auch seither bekommen,aber ich lese immer öfter von Katzen mit Harngries bei nur Trockenfutterfütterung.

Ich musste auch umstellen,da ich meiner anderen Katze einfach nicht mehr soviel Trockenfutter geben kann,da sie stark auf das Getreide im Trockenfutter reagiert.

Katzengras darf meine Katze auch nicht mehr bekommen,da sie allergisch darauf ist und Malzpaste mag sie nicht,deshalb tu ich 2x in der Woche einen Teelöffel Rapsöl unters Nassfutter,dann flutschen die Haare mit raus.

Wegen dem Umstellen auf Nassfutter,ich hab das so gemacht:

Ich hab früher meinen Beiden nur abends etwa 50g Nassfutter gegeben,wovon mein Kater nichts gefressen hat,sonst Trockenfutter und heute 2 Wochen später bekommen sie
nur morgens 20g Trockenfutter und sonst Nass,etwas später 30g Nassfutter und abends nochmal 100g.

Ich hab meinen Beiden morgens allso 20g Trockenfutter gegeben,wenn sie das gefressen haben,dann etwas Nassfutter,so 30g.
Am Anfang hat mein Kater rebeliert,nichts gefressen,sagen wir die ersten 3-4 Tage,aber da mußt du durch.
Immer wenn ich in Richtung vom Fressplatz gelaufen bin ist er mir nach,schaute mich treuherzig an und maunzte.
Aber ich blieb hart,hab zu ihm gesagt:vorhin war Nassfutter da das hättest fressen können.

So und Abends so gegen 18 Uhr gebe ich Beiden nochmal 100g Nassfutter,da wieder das selbe Spiel von meinem Kater.
Er hat die ersten 3-4 Tage nichts angerührt.
Wenn ich in die Richtung vom Fressnapf gegangen bin lief er hinterher und maunzte wieder.
Ich hab ihm gesagt:da ist Nassfutter das kannste fressen.

Das ging wie gesagt 3-4 Tage und am 5ten Tag ist er schnell hin und hat gefressen.
Nun bin ich echt froh,dass ich durchgehalten habe.
In den ersten Tagen hab ich ihm manchmal abends so um 22uhr,bevor ich ins Bett bin 10 Stückchen Trockenfutter gegeben,damit er mich nicht nervt.
Heute hat er kapiert,dass es nichts anderes als Nassfutter gibt und er frißt es auch.:tu:

Ewa
25.06.2005, 15:51
Original geschrieben von bosso
Ich musste auch umstellen,da ich meiner anderen Katze einfach nicht mehr soviel Trockenfutter geben kann,da sie stark auf das Getreide im Trockenfutter reagiert.
Sorry, Off-Topic, aber es gibt ein TroFu von Natural Balance, das ohne Getreide (mit 45% Fleischanteil) hergestellt wird.
:)

bosso
25.06.2005, 16:18
Hallo Ewa

Ja das kenn ich,da ist aber Reis drin und auf den reagiert sie noch mehr als auf Weizen und Mais und das andere Balace mit Wildfleisch und Erbsen mögen sie nicht:)

Ewa
25.06.2005, 16:44
Hallo Carmen

Ich meinte auch das mit Wildfleisch und Erbsen. Schade, dass sie es nicht mögen. Für TroFu-Freaks wäre das eine einigermaßen akzeptable Alternative:) . Zum Glück frisst meiner bisher jedes TroFu. Haupsache trocken:) .

Ewa
25.06.2005, 16:48
@Minni: rohe Leber wirkt abführend. Du darfst sie aber nicht zu oft füttern. Ist igendein Bestandteil (Vitamin?) drin, der sich sich unnötig im Körper anreichert.

Was die Blasenentzündung angeht... da hat Carmen völlig recht. Du musst das TroFu soweit wie möglich reduzieren und auf gutes NaFu umstellen.

Tinky Winky
25.06.2005, 17:29
Original geschrieben von Ewa

es gibt ein TroFu von Natural Balance, das ohne Getreide (mit 45% Fleischanteil) hergestellt wird.

Beim Trofu Felidae beträgt der Gesamtanteil an Fleisch über 60%! :tu:

Minni1
25.06.2005, 20:02
Ich danke euch allen. Im Moment kann ich noch nicht so radikal sein, da er in der letzten Woche sowieso abgenommen hat und viel gewogen hat er noch nie. Vom TA habe ich kleine Tüten spezielles Naßfutter bekommen, von Royal Canin, URINARY, davon frißt er wenigstens so 1 - 2 Teelöffel. Meine andere frißt sowieso gern Naßfutter, drum wird die Umstellung für Mogli nicht so dramatisch, hoffe ich. Ich bin froh, daß ich mein Problem euch mitgeteilt habe, hatte ich zuerst gar nicht vor. r5tjkkj7 (Mogli ist gerade mal kurz über die Tastatur gelaufen). Ich werde alles ausprobieren. Was mich ärgert ist nur, daß solche Tipps nicht einmal vom TA kommen, obwohl der mit der Fresserei bescheid weiß. Ich werde euch vom Erfolg in Kenntnis setzen.
Gruß aus Kassel :cu:

Suse
25.06.2005, 22:37
Original geschrieben von bosso
Hallo Minni

Ganz einfach,du musst deinen Kater auf Nassfutter umstellen.
Denn für die Blase ist nur Trockenfutter fütterung nicht gut und bei Katern sowieso nicht.

Das umstellen geht,braucht aber Geduld und Durchhaltevermögen,denn ich hatte auch so ein Exemplar,auch einen Kater.

.............................. ..............

Heute hat er kapiert,dass es nichts anderes als Nassfutter gibt und er frißt es auch.:tu:

Entschuldigung aber ich muss gerade lachen :D :D

Du bist echt klasse, Carmen :wd: :wd:
Ich ruf` Dich nächste Woche mal wieder an, ja?

Hallo Minni,
wenn Du hier in die Suchfunktion Verstopfung eingibst, müsstest Du eigentlich ganz viel zu diesem Thema finden.
Da gibts bestimmt was, was Du ohne viel Quälerei umsetzen kannst.

Grundsätzlich ist das A und O wirklich (wie Carmen sagt) das NaFu ...... und zwar erstmal nur leichte Kost. Nichts was bläht, den Darm reizt oder belastet.

:cu: Suse

Tinky Winky
25.06.2005, 22:51
Hallo Minni,

auch auf die Gefahr hin, daß mich jetzt einige steinigen :D möchte ich nicht unerwähnt lassen,
dass einige Grasbits unters Trofu gemischt, der Verdauung nicht gerade abträglich sind.

http://www.zooplus.de/app/WebObjects/ZooShop.woa/wa/CatalogDirectAction/details?PG=139&PID=10987

Suse
25.06.2005, 23:59
Original geschrieben von Tinky Winky
Hallo Minni,

auch auf die Gefahr hin, daß mich jetzt einige steinigen :D möchte ich nicht unerwähnt lassen,
dass einige Grasbits unters Trofu gemischt, der Verdauung nicht gerade abträglich sind.

http://www.zooplus.de/app/WebObjects/ZooShop.woa/wa/CatalogDirectAction/details?PG=139&PID=10987

Häääääää??????? Wieso sollte Dich dafür jemand steinigen?

Ich hätte eine Abwandlungsidee zum testen: Falls die Mieze die Bits gerne mag UND gut verträgt ........ einige davon übers NaFu streuen - vielleicht verführt das die eine oder andere zum NaFu fressen :D

:cu: Suse

Ewa
26.06.2005, 10:33
Original geschrieben von Tinky Winky
Beim Trofu Felidae beträgt der Gesamtanteil an Fleisch über 60%! :tu:
Stimmt. Doch es hat Getreide (Reis) drin, was zwar nicht ganz so schlimm wäre. Aber einen megahohen Fettgehalt, und das stört mich schon sehr:)

Minni1
26.06.2005, 13:27
Das mit den Grasbits werde ich gleich Montag ausprobieren. Im Moment habe ich Wassernäpfe an vielen Stellen verteilt und ich habe den Eindruck, daß er immer wenn er an einer Wasserschale vorbei kommt, etwas Wasser trinkt. Den Weg in die Küche, wo sonst nur das Wasser steht, ist ihm sonst wohl zu umständlich. Vor 4 Wochen hatte ich eine neue Malzpaste ausprobiert, die ihm in den letzten Tagen mal wieder nicht mehr schmeckt. Es ist zum Verzweifeln. Zur Zeit funktioniert das Kotabsetzen und Urin lassen gut. Es läßt sich bei zwei Katzen schwer kontrollieren, wer nun welches Häufchen gemacht hat, zumal meine beiden hauptsächlich ihre Geschäfte nachts verrichten. Nun gut, ich bin nur froh, daß es ihm wieder besser geht. Er nutzt natürlich den Umstand, daß er zur Zeit bevorzugt behandelt wird und nervt zwischendurch ein bißchen, da er mir ständig um die Beine schwänzelt, nachts auf mir liegt, bei dieser Hitze. Als es ihm so schlecht ging, habe ich nachts höchstens 1 - 2 Std. geschlafen und die Tränen sind geflossen bei dem Gedanken, daß er es nicht schafft. Ich habe mich schon ein Loch im Garten graben sehen. Dienstag bekommt er noch eine Spritze gegen die Harnw.infektion und Urin wird auch noch untersucht. Was meint ihr, was im Auto dann wieder für ein Geheule ist, schlimmer können die Wölfe nicht heulen. Ich bin erst wieder nächstes Wochenende online, melde mich dann und nochmals Danke für die tollen Tipps.:cu: :cu: :cu:

Suse
26.06.2005, 14:07
Hallo Minni,
das freut mich, daß es Mogli besser geht.
Du wirst bestimmt ganz schnell herausfinden, ob beide Kot abgesetzt haben oder nicht.
Ausserdem kannst Du seine Anhänglichkeit auch ausnutzen indem Du einfach ab und zu beim kuscheln seinen Bauch abtastest. Ist er weich und lässt sich gut kraulen und "durchkneten", dann scheint alles in Ordnung zu sein.
Wehrt Mogli sich heftig, äussert Schmerzen und spannt dagegen, dann sollte er vllt etwas leichtes zum Abführen bekommen. Vor allem wenn Du den Eindruck hast, im Klo sind weniger Würschtl als sonst.
Super bewährt hat sich Lactulose. Die gibts in jeder Apotheke (sag dazu, daß es eine geschmacksneutrale sein muss, sonst bekommst Du die mit Orangenaroma).
Davon gibst Du 1/2 ml pro Kilo Körpergewicht.
Die Lactolose zieht Wasser in den Darm, der Kot wird weicher und dadurch flutscht es besser.
Ich wünsche Dir eine schöne onlinefreie Woche und Mogli weiter gute Besserung.

:cu: Suse

Minni1
26.06.2005, 15:20
Hallo Suse,
morgen gehe ich sofort los und besorge auch Lactulose. Ich bin so froh, daß einige so gute Ideen haben. Das Schlimmste ist, wenn du hilflos bist und das ich nun vom Trockenfutter weg muß, ist nur logisch.
Ach, hast du das gelesen (weiß nicht mehr wo) mit den Fäden ziehen??? Die über die Zeit sind und die Fäden sind wieder eingewachsen!!!

Gruß an die Kirschlorbeerspitze:man:

Tinky Winky
26.06.2005, 15:45
Original geschrieben von Suse


Häääääää??????? Wieso sollte Dich dafür jemand steinigen?


:cu: Suse!

naja, weil doch hier fast nur Nafuphile sind und Tipps in Verbindung mit Trofu sicher
nicht zu den beliebtesten zählen.

bosso
26.06.2005, 15:46
Original geschrieben von Suse


Entschuldigung aber ich muss gerade lachen :D :D

Du bist echt klasse, Carmen :wd: :wd:
Ich ruf` Dich nächste Woche mal wieder an, ja?


:cu: Suse


Hallo Suse

Ja super ich freu mich schon,denn mit dir kann man ganz toll quatschen:D
Nur am Montag bin ich nicht zuhause,erst abends,da ich den ganzen Tag arbeiten muss und das bei der Hitze:sporty: mir grauts schon jetzt davor.

Suse
26.06.2005, 16:49
Original geschrieben von Minni1
Hallo Suse,
morgen gehe ich sofort los und besorge auch Lactulose. Ich bin so froh, daß einige so gute Ideen haben. Das Schlimmste ist, wenn du hilflos bist und das ich nun vom Trockenfutter weg muß, ist nur logisch.
Ach, hast du das gelesen (weiß nicht mehr wo) mit den Fäden ziehen??? Die über die Zeit sind und die Fäden sind wieder eingewachsen!!!

Gruß an die Kirschlorbeerspitze:man:

Huch, wie kommst Du jetzt auf die Fäden? Klar wachsen die ein wenn man die zulange drin lässt. Dann ziepts halt gewaltig wenn man sie "rauspopeln" muss ;)

Wenn es sehr schwierig ist auf NaFu umzustellen, dann gib mal einen Löffel Wasser übers TroFu. Wenn er das frisst, dann gibst Du beim nächsten mal 2 Löffel Wasser drüber. Dann immer weiter erhöhen, bis seine Schmerzgrenze erreicht ist und er bääääääähhhhhhhh sagt. Dann gehst Du eben wieder einen Schritt zurück.
Jeder kleine Fortschritt, den er diesbezüglich macht ist Gold wert.

Lactulose brauchst Du nur geben, wenn Du den Eindruck hast die Verstopfung geht wieder los. Dann aber so früh wie möglich. Lactulose wirkt mild, d.h. die haut bei dieser Dosierung nicht so durch, brauchst also keine Angst haben.

:cu: Grüsse aus dem schattigen Kirschlorbeer, unter dem habe ich aus Stroh 2 Katzenbetten gebaut, auf denen sich M+M mittags genüsslich räkeln :cool:

Suse
26.06.2005, 16:52
Original geschrieben von Tinky Winky


:cu: Suse!

naja, weil doch hier fast nur Nafuphile sind und Tipps in Verbindung mit Trofu sicher
nicht zu den beliebtesten zählen.

Ich bin auch absolut NaFuphil ......... aber man kann ja trotzdem die Kirche im Dorf lassen.

:cu: Suse, die einen schönen Restsonntag wünscht

Suse
26.06.2005, 16:53
Original geschrieben von bosso



Hallo Suse

Ja super ich freu mich schon,denn mit dir kann man ganz toll quatschen:D
Nur am Montag bin ich nicht zuhause,erst abends,da ich den ganzen Tag arbeiten muss und das bei der Hitze:sporty: mir grauts schon jetzt davor.

.......na dann vielleicht Dienstag / Mittwoch / Donnerstag / Freitag ............. ;)

*auchfroi*
:cu: Suse

Minni1
26.06.2005, 17:31
Hey Suse,
das mit den Fäden hab ich in irgendeinem Forum gelesen, hab schon gesucht, aber nicht gefunden. Naja vielleicht wars woanders.
Da schrieben zwei Schwestern, daß ihre Eltern den Termin fürs Fädenziehen (nach Kastration) nicht wahrnehmen wollen. Und wegen der Rechnung trauen sich die beiden nun auch nicht mehr hin. Die Fäden seien schon eingewachsen usw. Ich habe ihnen nur gesagt, daß die Eltern Tierverbot bekommen müßten. Mit dem Wasser überm TroFu, das mach ich. Ihr müßt wissen, daß ich einen Kater habe, der bei fast allem die Nase rümpft. Unter A - Z habe ich euch gefragt, wozu ihr einen Gulaschwürfel füttert. Roh? Gegen Durchfall? oder nur so als Abwechslung?

Tinky Winky
26.06.2005, 19:11
Original geschrieben von Suse


......... aber man kann ja trotzdem die Kirche im Dorf lassen.


:confused: calm down

Minni1
26.06.2005, 19:18
Hey Tinky,
willst du irgendwas sagen?:?:

Tinky Winky
26.06.2005, 20:39
Hallo Minni,

ich gebe meinem Kater täglich 2-3 dieser Grasbits (zerrieben) ins Trofu, er geht 2x täglich, hat noch nie Probleme gegeben.

Suse
26.06.2005, 21:06
Original geschrieben von Tinky Winky


:confused: calm down

Roliiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii ich meinte es genau andersrum!!!!!!!!!!!!!!!! ;)

Aaaaaaaaaaaaalsooooooooooo: selbst wenn man als eingefleischter NaFu Freak das TroFu nicht für gut heissen kann (als Alleinfutter wohlgemerkt), dann kann man den einen oder anderen Tip bzgl TroFu trotzdem akzeptieren und muss den Fori nicht gleich steinigen.

DAS war damit gemeint :bl:

:cu: Suse

Tinky Winky
26.06.2005, 21:19
:cu: Hallo Suse!

Ja jetzt kenn ich mich aus:wd: du hast es mir diesmal ja auch viel besser erklärt :D

Verzeih :bl::bl::bl:

Minni1
26.06.2005, 21:22
:o nicht schlagen, neiiiiiiiiiiin!

Tschüs bis nächstes Wochenende

Suse
26.06.2005, 21:22
Original geschrieben von Tinky Winky
:cu: Hallo Suse!

Ja jetzt kenn ich mich aus:wd: du hast es mir diesmal ja auch viel besser erklärt :D

Verzeih :bl::bl::bl:

:tu:

:cu: Suse

Tinky Winky
26.06.2005, 21:36
Original geschrieben von Suse

selbst wenn man als eingefleischter NaFu Freak das TroFu nicht für gut heissen kann (als Alleinfutter wohlgemerkt), dann kann man den einen oder anderen Tip bzgl TroFu trotzdem akzeptieren und muss den Fori nicht gleich steinigen.

was aber nicht ausschließt den Trofu Tip umgehend Nafu konform abzuwandeln :D :D :D

Suse
26.06.2005, 22:48
Original geschrieben von Tinky Winky


was aber nicht ausschließt den Trofu Tip umgehend Nafu konform abzuwandeln :D :D :D

Probieren kann mans ja mal. :p

:cu: Suse, deren Katzen auch TroFu bekommen, aber eben nur zu einem geringen Prozentsatz.

Suse
26.06.2005, 22:49
Original geschrieben von Minni1
:o nicht schlagen, neiiiiiiiiiiin!

Tschüs bis nächstes Wochenende

Tschühüüüssss und sag`Mogli er soll brav schittern :cool:

:cu: Suse

Minni1
02.07.2005, 19:46
Hey Suse, hey Twinky, hey alle anderen!
Mogli gehts wieder besser. 2 x wöchentlich bekommt er eine Spritze (Antibiothika). Nächste Woche muß noch einmal der Urin untersucht werden, was nur mit einer leichten Narkose geht. Das wollte ich ihm zuerst ersparen, hab mich aber überzeugen lassen, daß das wichtig ist wegen Harngries usw. Die Umstellung auf NaFu habe ich noch nicht wirklich probiert. Vom TA habe ich Spezialfutter (TroFu und NaFu) bekommen, was er natürlich, wie sollte es auch anders sein, nicht frißt. Nur noch zur Information, was aber für mich natürlich nicht ausschlaggebend ist. Die ganze TA-Aktion kostest mich so ca. über 200 Euro. Natürlich gebe ich mein "letztes Hemd" für kranke Tiere. Danke nochmals an alle für die meist nützlichen Tipps.:t: :t:

Tinky Winky
02.07.2005, 21:29
Na Super :tu:

Alles Gute und ein *überkopfstreichel* an Mogli

Suse
02.07.2005, 21:36
Hallo Minni,
das freut mich ja, daß Mogli auf dem Wege der Besserung ist.
Bei vielen Katzen hilft nur die Radikalkur bei der Umstellung auf NaFu. Vielleicht ist das bei Mogli nach allem was er durchgemacht hat aber einfach zuviel Stress.
Versuche aber trotzdem diesbezüglich "am Ball" zu bleiben.

Alles Gute für die Untersuchungen nächste Woche.

:cu: Suse

Garvin
03.07.2005, 17:27
Hallo Minni,

schön, dass es Mogli besser geht, und möglicherweise wirst du mit meiner Antwort daher gar nciht mehr viel anfangen können.

Uns hat man bei längerdauernder Verstopfung in der Tierklinik Paraffinöl mitgegeben (inzwischen habe ich auch Nachschub in der Apotheke besorgt), davon geben wir 10ml auf das Futter (allerdings haben wir geschafft, unseren Kater zum reinen Nassfutterer zu erziehen, nachdem er Trockenfutter mit seiner Gastritis nicht mehr verdauen konnte), wenn er mal wieder "nicht richtig kann" oder die Würstchen sehr hart sind und wir mitkriegen, dass er sich sehr mühen muss, um Kot abzusetzen. Das funktioniert auch sehr gut und hat gegenüber der Lactulose den Vorteil, dass es keinen Zucker enthält.

Alles Gute,
garvin

Minni1
03.07.2005, 17:42
Ich werde mir Paraffinöl auch noch besorgen! Dann habe ich eine kleine Notfallapotheke, da ja bekannterweise immer was an den Wochenenden passiert, jedenfalls bei mir. Ich werde erst die Behandlung beim TA zum Abschluß bringen und dann geht es radikal ans Futterumstellen. Auch vom TA habe ich spezielles TroFu und NaFu bekommen, was er natürlich nicht frißt. Kannst du dir das vorstellen, wie schwierig das mit zwei Katzen ist. Mogli ist mir nichts zu locken und die andere ist ein Allesfresser. d.h., drehe ich mich rum, hat sie die Moglischälchen leergefressen. Sie wiegt daher auch 6 Kg und der Tag ist nicht weit, wo sie auf Diät gesetzt werden muß. Heute war ich schon froh, daß Mogli einen Teelöffel süße Sahne geleckt hat, das kann morgen aber wieder anders sein. Ich bin trotzdem für alle Tipps noch dankbar.
Gruß:cu:

bosso
03.07.2005, 17:57
Hallo Minni

Ich hab auch gerade so eine Umstellung hinter mir mit meinem Kater,der auch nur Trockenfutter mochte.

Da er es von der Züchterin nicht anders kannte.
Sie schwärmte immer vom Trofu und sagte es wäre besser.

Ich hab sehr viel Geduld und Durchhaltevermögen gebraucht.
Mein Bosso hat die ersten 3 Tage fast nichts gefressen und hat mich mit seinen runden bernsteinfarbenen Kulleraugen vorwurfsvoll angeschaut.

Aber ich habs geschafft und durchgehalten.
Heute 2 Wochen nach umstellung bekommt er nur noch abends 10g Trofu und sonst Nassfutter.

Ich bin auch sehr froh,dass ich nicht aufgegeben habe,denn wie ich jetzt erfahren habe ist der Zuchtkater meiner Züchterin mit nur 2Jahren und 6 Monaten an totaler Blasenentzündung und verstopfung gestorben.

Ich wünsch dir viel Glück für die Umstellung und gib nicht nach
:o

Tinky Winky
03.07.2005, 19:47
Original geschrieben von bosso

Ich bin auch sehr froh,dass ich nicht aufgegeben habe,denn wie ich jetzt erfahren habe ist der Zuchtkater meiner Züchterin mit nur 2Jahren und 6 Monaten an totaler Blasenentzündung und verstopfung gestorben.


Hallo bosso,

der Züchter von meinem Kater füttert auch mit Trofu, sowohl die Kitten als auch die Zuchttiere.
Das passt doch alles nicht zusammen, die Zuchttiere sind doch der Züchter Kapital!
Kann mir doch keiner sagen, dass die ihren Champions bewusst gesundheitsgefährdendes Futter geben,
so wie hier immer Trofu angeprangert wird! :confused:

bosso
03.07.2005, 20:23
Hallo Tinky Winky

Ich denke halt das ist bei 4 Katzen bequemer und kostengünstiger,denn ich schmeiss auch mal was weg.
Sie wissen es halt nicht besser.
Drum füttern sie Trockenfutter.
Ich hab aber noch nie ne trockene Maus gesehen.
Ich hab auch noch eine 7 jährige Katzendame,sie hat von klein auf mehr Nassfutter bekommen als Trockenfutter und hatte noch nie Probleme mit der Blase.

Trofu braucht man nicht wegschmeissen,denn man kann es immer im Napf lassen.

Aber ich denke bei 4 Katzen kann der Züchter gar nicht sehen ob jeder genug trinkt und das ist das Problem.

Aber ich hab auch mal eine andere Züchterin kennengelernt,die Birmas züchtet und sie füttert alles querbeet,von Whiskas über Felix bis Almo.
Sie füttert mehr Nassfutter und nicht nur Trockenfutter.

Tinky Winky
04.07.2005, 01:36
Original geschrieben von bosso
Sie wissen es halt nicht besser.
Drum füttern sie Trockenfutter.


Aha, mein Züchter hat sein ganzes Leben lang Katzen, die älteste übrigens wurde im April 17 Jahre alt,
er ist auch kein Hinterhofzüchter, Bärlis Stammbaum ist vom 1.DEKZV ausgestellt,
seine Zuchttiere werden auch ausgestellt, aber von Katzenernährung hat er keine Ahnung! :rolleyes:

Garvin
04.07.2005, 11:11
@Minnie,

habe gerade gesehen, dass ich mich mit der Paraffinöl-Dosis vertan habe - es ist natürlich nur 1 ml. Ich habe dafür eine Spritze bekommen, da ziehe ich das dann auf. Sind nur ca 3 Tropfen, die auf das Futter geträufelt werden - hat aber auch dieses WE mal wieder super geklappt. Freddie hat zusätzlich nämlich auch das Problem, dass sein AFterdrüsen sehr leicht verstopfen. Das passiert vor allem, wenn der Kot sehr hart ist. Sie müssen dann ausgedrückt werden, damit sie sich nicht entzünden. Und das ist, seinem Gebrüll nach zu urteilen, sehr schmerzhaft.

@TinkyWinky: Ich verstehe überhaupt nicht, warum du so reagierst. Nur weil einer tolle Katzen züchtet und die Superbewertungen kriegen, ist er doch noch lange nicht der Ernährungsprofi. Katzen trinken oft zu wenig, und wenn sie dann nur TroFu bekommen, nehmen sie auch über die Nahrung keine Flüssigkeit auf. Das kann bei Katern zu Harngrieß und bei allen Tieren, wie beim Menschen ja auch, zu Blasenentzündungen und schlimmerem führen. Dass es nicht zwangsläufig darauf hinauslaufen muss, ist wohl klar. Unser Kater ist auch schon 15 Jahre alt gewesen, bis uns mal jemand erklärt hat, dass Whiskas und Sheba kein sonderlich gutes Futter ist und obendrein Zucker enthält. Trotzdem hat er so lange überlebt. Heißt das nun, dass Whiskas doch ein super Futter ist? Wohl kaum. Ich sehe es am Fell: seit Freddie nur noch Animonda, Miamor und Frischfleisch kriegt, ist das viel schöner geworden und er haart nicht mehr so stark, auch die gelegentlichen Schuppen sind nicht mehr aufgetreten.

Gruß garvin

catweazlecat
04.07.2005, 12:56
Hallo Roli

das Futter das dein Züchter gibt ist sicher vollwertig. Nichtsdestotrotz ist reine Trockenfütterung nicht zu empfehlen.

Leider geben es viele Züchter trotzdem und empfehlen es weiter weil es einfach viel billiger ist als die jeweilige Nassfutter-Variante :rolleyes:

bosso
04.07.2005, 16:01
Original geschrieben von catweazlecat
Hallo Roli

das Futter das dein Züchter gibt ist sicher vollwertig. Nichtsdestotrotz ist reine Trockenfütterung nicht zu empfehlen.

Leider geben es viele Züchter trotzdem und empfehlen es weiter weil es einfach viel billiger ist als die jeweilige Nassfutter-Variante :rolleyes:


Hallo

Genau das meine Ich.Es ist einfach billiger als Nassfutter und man hat weniger Arbeit.
Überhaupt wenn ein Züchter 4 Katzen und mehr hat.
Denn warum ist bei meiner Züchterin der Kater mit nur 2 1/2 Jahren an Blasenentzündung und Harngries gestorben.
Warscheinlich weil er zu wenig getrunken hat.
Sie konnte es ja nicht sehen wie viel er trinkt,denn sie arbeitet den ganzen Tag.
Klar gibt es Katzen,die genug trinken und die alt mit Trofu werden,aber eben nicht alle.:o

Tinky Winky
04.07.2005, 17:05
Original geschrieben von catweazlecat
das Futter das dein Züchter gibt ist sicher vollwertig. Nichtsdestotrotz ist reine Trockenfütterung nicht zu empfehlen.

Leider geben es viele Züchter trotzdem und empfehlen es weiter weil es einfach viel billiger ist als die jeweilige Nassfutter-Variante :rolleyes:

Hallo die Damen,

ich kann einfach nicht nachvollziehen, dass ein erfolgreicher Züchter (Privatberuf Bauingenieur), der eine reine Liebhaberzucht betreibt,
der seine Katzen über Ein und Alles liebt, der sich während seiner langjährigen Tätigkeit, sicher schon
hundertemale mit Tierärzten und Züchterkollegen über Katzenernährung unterhalten haben wird, dass der dann
nur aus Kostengründen Trofu (RC) füttert. Tut mir leid, aber das kapier ich nicht, die Tiere sind doch sein Kapital!!!

Wäre genauso, wie wenn Schumi sein Rennauto mit Benzinmotor - mit Diesel betanken würde!

catweazlecat
05.07.2005, 10:40
Hallo Roli

wenn die Tiere sein "Kapital" sind, betreibt er sicher eine Grosszucht und keine liebevolle Hobbyzucht :-(

Ich würde meine Tiere niemals als Kapital bezeichnen, das ist einfach verachtend und würde meinen Lieblingen und unserer Beziehung zueinander niemals gerecht werden.

Es sagt ja niemand das Trockenfutter nicht gehaltvoll sein kann, es ist aber erwiesen das es nicht gesund ist auf die Dauer und deshalb eine Nassfütterung bzw. eine Kombination aus Nass-Trockenfutter empfohlen wird.

Frag deinen Züchter doch mal weshalb er nur Trocken füttert.

Gruss

Tinky Winky
05.07.2005, 19:51
Original geschrieben von catweazlecat

wenn die Tiere sein "Kapital" sind, betreibt er sicher eine Grosszucht und keine liebevolle Hobbyzucht :-(

Frag deinen Züchter doch mal weshalb er nur Trocken füttert.

Hallo Silke,

du hast natürlich vollkommen recht, danke für deinen Hinweis.
Niemals würde er diesen Begriff für seine Tiere wählen!
So ad hoc wählte ich leider das falsche Wort, natürlich treffender wäre gewesen:
Die Tiere sind doch seine Liebe!!!

Er sagte (Nov.), dass Trofu ausreichend sei, auf den erhöhten Wasserbedarf hab ich ihn nicht
angesprochen gehabt, da mir dieser zu diesem Zeitpunkt noch nicht bekannt war.

:cu:

Minni1
17.07.2005, 20:03
Hallo ihr alle!
Will euch nur kurz den Stand der Dinge mitteilen. Also: Mogli hat nun schon seit über 3 Wochen eine schwere Blasenentzündung. Mittlerweile hat er den dritten Kateter zwecks Urinuntersuchung hinter sich. Gott sei Dank ging das immer ohne Narkose. Zwei haben ihn festgehalten, der TA hat den Urin mit einer Spritze abgezogen. Morgen bekomme ich das Ergebnis, ob nun endlich alles ok ist . Er ist wieder ziemlich frech. Das einzige Problem ist die Fresserei. Angeblich soll er noch ein halbes Jahr das Spezielfutter vom TA - Royal Canin, Urinary - fressen. Da er ein reiner TroFu-Esser war, ist das nun das größte Problem. Aus meiner Tierfutterhandlung habe ich jetzt ein Trockenfutter - von Kattovit, Urinary oder ä. - welches man prinzipiell vorbeugend geben soll, gekauft, damit er überhaupt noch was frißt. Jedenfalls wollte ich euch nur mitteilen, daß er erst seit jetzt wieder einigermaßen fit ist. Seitdem es ihm wieder ein bißchen besser geht, geht es mir auch wieder gut. Habe mich sehr gesorgt, nächtelang nicht richtig geschlafen, naja, vielleicht wißt ihr ja, wie so was ist.. Bis jetzt hat mich das ca. 300 Euro gekostet, habe wieder dafür gesorgt, daß mein TA weiter seinen Jaguar fahren kann. Bis zum nächsten WE grüße ich euch alle:cu:

Minni1
23.07.2005, 14:56
Wollt mich nur kurz melden und sagen, daß ich mit Mogli immer noch zum TA gehe. Blasenentzündung ist noch nicht weg. Zweimal in der Woche Spritze und Kontrolle des Urins. Er tut mir so leid, da er das Futter vom TA überhaupt nicht mag aber fressen muß.
LG :cu:

Earl
21.08.2005, 13:21
Hi Minni,
wie sieht´s denn bei Mogli aus ?????????
War gerade auf der Suche nach "Verstopfung" und habe "Euch" entdeckt............:?: und da Ma´s Katerchen zur Zeit auch so´nen Hang zur Verstopfung hat, bin ich natürlich für jeden Tip ebenfalls Dankbar...............:(

solane
21.08.2005, 14:37
Wie gehts Mogli? ( Hab ein bisschen mitgelesen. Meine Ninifee hat auch Verstopfung und Gastritis gehabt. Wir haben das mit Umstellung auf ( fast) nur Trofu und regelmässiger Bezopetgabe sowie extremer Fellpflege hinbekommen.):cu:
Ab und an mal ein bisschen Katzenmilch tut bei ihr auch wunder ...( ich weiß ..is nicht so gesund..aber sie liebt es so;) )

Earl
06.09.2005, 22:33
Original geschrieben von solane
Wie gehts Mogli? ( Hab ein bisschen mitgelesen. Meine Ninifee hat auch Verstopfung und Gastritis gehabt. Wir haben das mit Umstellung auf ( fast) nur Trofu und regelmässiger Bezopetgabe sowie extremer Fellpflege hinbekommen.):cu:
Ab und an mal ein bisschen Katzenmilch tut bei ihr auch wunder ...( ich weiß ..is nicht so gesund..aber sie liebt es so;) )


:eek: ........... Katzenmilch ................. ja wirkt DIE denn bei Verstopfung .......... oder wenn einer "schlecht kann"............. ?????????? Na denn müßte ich DAS auch mal probieren ............ also ich meine natürlich nicht ich selbst, sondern der Kater von meiner Ma .................... :?: