PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Einäscherung



jenny1405
21.06.2005, 16:00
Hat jemand schon mal Erfahrung damit gemacht, sein Tier einäschern zu lassen?

Wir haben kein Grundstück und ich will meine Kira nicht in eine Verwertung geben. Im Wald heimlich ist mir zu gefährlich, andere Tiere riechen das ja und sonst gibt's ja keine Möglichkeiten

Topsy
21.06.2005, 21:49
Hallo Jenny,

da meine Hündin fast 17 Jahre ist, habe ich mir darüber auch schon Gedanken gemacht. Im Wald zu vergraben ist ja nicht erlaubt und einen Garten haben wir nicht. Unsere TÄ erzählte, dass es die Möglichkeit der Einäscherung gibt. Und zwar wird das Tier eingeäschert und die Asche in einem Waldgebiet verstreut und an einen Baum kommt eine Gedenktafel mit Namen. So werde ich es mal mit Topsy machen und ich finde, das passt zu meinem Hund, denn er liebt Wälder. Man kann die Asche auch als Urne zu sich schicken lassen, aber damit hätte ich persönlich Probleme. Es gibt auch schon Seebestattungen für Tiere, aber das ist wohl nur was für Hunde die das Wasser liebten.
Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die TÄ wissen da ganz gut bescheid, oder google einfach mal, da findest du auch einiges.

Liebe Grüße

Elke

Codileine
21.06.2005, 23:07
http://www.tempus-lacrima.de/

hallo das hier ist doch auch im Forum kannst Dir ja mal durchlesen

Wheatenmummy39
23.06.2005, 12:56
Hallo,


gott sei Dank habe ich einen Garten und damit die Möglichkeit meinen Wheatenopa Kimba dort irgendwann begraben zu können.

Wenn ich diese Möglichkeit nicht hätte käme auch nur eine Einäscherung für mich in Frage.

jenny1405
24.06.2005, 15:43
Wir haben uns für die Einäscherung entschieden, da wir denken, dass das der einzig vernünftige Weg und sichere Weg ist.

Kira ist nun in Badbergen im Rosengarten. Sehr nette Leute und auch die Tierbestattung, die das organisiert war da sehr sehr nett.

Nächste Woche bekommen wir Kira wieder. Sie wird mit ihrem Lieblingskörbchen und ihrer Lieblingsdecke dem Tierhimmel endgültig übergeben. Ein großes Dankeschön, dass das Kleintierkrematorium uns das möglich macht. Es ist uns sehr wichtig, mit dem Herzen sind wir bei Kira und begleiten sie in den Himmel.