PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : @ alle Futterexperten zwecks Royal Canin



Tina5
14.06.2005, 16:36
Hallo an alle "Futterexperten",

ich bekam gestern eine kleine Probe von einem "speziellen" Trofu für Pudel von Royal Canin.

Klasse, dachte ich - endlich mal ein Futter speziell für meinen Hund abgestimmt - wie gesagt, dass dachte ich....

Habe mir mal die Zusammensetzung durchgelesen:
Geflügelmehl, Mais, Tierfett, Gerste, Maisglutenfutter, Maisfuttermehl, Geflügelleber, Sojaproteinkonzentrat, Zuckerrübentrockenschnitzel, Pflanzenöl, Fischöl, Hefe, DL-Methionin.

Ich habe mich schon oft bei Euch informiert zwecks Inhaltsstoffen etc. - und ich kam zu dem Schluß,
dass die einem da wieder den größten Sch.... verkaufen wollen, oder nicht??

Ich meine, wie viel Milligramm Fleisch bekommt mein da am Tag - 5g?

Ich kann echt nicht verstehen, wie man so etwas überhaupt auf den Markt bringen kann *kopfschüttel*.

Gut, beim Thema Futter gehen die Meinungen wirklich auseinander, und jeder sollte seinem Hund das geben, was er auch wirklich verträgt....

Unserem Pudel bekommt Nutro sehr gut, wenn auch mit K3.

Da denkt man, endlich mal ein Futter speziell für meine Rasse
und dann liest man sich die Zusammensetzung durch, und
das Ganze hat letztendlich mit einem "Futter" gar nichts mehr zu tun.

Was meint Ihr? Vielleicht liege ich auch falsch?

LG Tina

AnjaK
14.06.2005, 19:25
Ich bin kein Experte, aber wenn man die ganzen Maisbestandteile zusammenrechnet...Tierfett: welches?

Na ja..

LG:cu:

Jeanybaby
14.06.2005, 22:29
Ich bin sowieso kein Fan von RC und diesen "Spezialfuttern" verdient sich die Firma ´ne goldene Nase, weil etliche Hundebesitzer nur das Beste für ihren Vierbeiner wollen.

Übrigens: Soweit ich weiß, ist Nutro K3-frei.

M.tina
14.06.2005, 23:09
Ich halte auch nicht soviel von RC.Mein Felix verträgt es auch nicht sogut.Meine Beiden bekommen auch Nutro.Egal ob mit oder ohne k3.Sie vertragen es super und verwerten es gut.Fressen tun sie es auch gerne.

Grüße Tina

Maltesergirl
15.06.2005, 09:41
Wenn Dein Hund doch mit Nutro gut klar kommt, würde ich auf jeden Fall dabei bleiben.

Diese ganzen Futtersorten für bestimmte Hunderassen, die es von Royal Canin gibt, finde ich sowieso ziemlich unsinnig.

Eigentlich müßte ich für meine Yorkie-Hündin ja auch das Spezialfütter für Yorkies von RC füttern;) - aber ich tu's nicht, auch wenn's von Yorkie-Züchtern immer gerne empfohlen wird.

Nara
15.06.2005, 13:26
Hallo

Ich war immer der Meinung Royal ist ein SChlechtes Futter..
Man hat hier im Net soviel gehört..
Die Zusammensetzung hört sich auch nicht gerade prickelnd an..

Aber dann hat mich doch eins Stutzig gemacht..
Ich habe etliche hunde kennen gelernt die mit Royal,alt geworden sind...
Die Hunde sind trotz ihres alters von 12-13 Jahren(größere Hunde)immer noch Top Fit..
Sehen gut aus..Fell glänzt..
Also habe ich mich gefragt,was ist nun richtig??
Das aus dem NEt,oder das was ich selber sehe..
Mitlerweile habe ich meiner super empfindlichen DSHHündin,Royal German Sheperd gegeben..
Und man staune,ein Futter das sie Verträgt und sie sieht auch noch gut damit aus..
Ich wollte es einfach einmal testen..
Das einzige was mich wirklich abschreckt ist der hohe Preis..Und mein Hund frißt nicht wenig..

Fazit trotz schlechter Zusammensetzung,sehe ich einige Hunde die super Aussehen und Top fit sind mit Royal..

Ach ja meine Hündin kam übrigens weder mit Nutro,noch mit Solid Gold so gut klar..


SChöne grüße
Mona

billymoppel
15.06.2005, 22:43
hallo mona,

nix für ungut, aber du solltest dich mal mit statistik vertraut machen.
es gibt sicher auch hunde, die lebenslang und ausschließlich mit gesalzenen tischabfällen gefüttert werden und nicht an nierenversagen sterben, genauso wie es gebarfte hunde geben wird, die einen darmtumor bekommen, aber ist das statistik, gibt das wahrscheinlichkeiten wieder?
gnaz abgesehen davon - für abfall viel geld bezahlen (für die schicke verpackung?)
dass dein hund rc verträgt - bestens. jedenfalls heute ;)

Nara
16.06.2005, 05:44
Hallo

Welches sind denn deine Quellen??
Und wo die Statistik??

Ich war nie ein großer Fan von RC und Eukanuba..
Als ich meinen ersten Hund bekam gab es nicht viel anderes..
Im Bekannten Kreis haben es viele Weiter gefüttert,weil sie eben überzeugt waren..
Ihre Hunde wurden genau so alt wie meiner..
Mein Hund bekam ein Amy Futter Original Recipe..

Wenn ich heute lese was da alles so drin gewesen sein soll...
Gerade bei den Amys...

Aber es wurde uns empfohlen,von einem Züchter der sich seit JAhren über Ernährung schlau gemacht hat,und auch Jahre lang selber gekocht hat..
Für mich war es toll,das mein Hund das Futter vertrug,schließlich war es ein Allergiker..

Ich weiß nicht ob du weißt wie es ist wenn man einen Hund hat der Krank ist,und endlich ein Futter findet das er Verträgt..
Und damit ist er dann auch noch 13 Jahre geworden..

DAs gleiche gilt auch bei RC oder anderen Sorten..
Man staune wie viele Hunde damit alt werden...
Und wie gesagt es sind nicht nur ein oder zwei..
MAnche Füttern das Futter 20 oder noch mehr JAhre..

Mir geht es hier auch um Erfahrungswerte..

Welche hast du??


SChöne grüße
NAra

renschwein
17.06.2005, 20:00
Dann lest mal die Zusammensetzung für Schäferhundfutter von RC durch. Schauder.

zickenbert
18.06.2005, 01:01
Meine Hunde bekommen seit einiger Zeit timberwolf.Früher Innova, und dann auf Grund der Lieferprobleme Hills.Ja , das so furchtbar schlechte Hills.Obwohl sie es mindestens genau so gut wie Innova vertrugen, wurde ich verunsichert und kaufte Timberwolf . Extra für sensible Verdauung, weil meine Drei die haben.Und - Blähungen ohne Ende.Vom Timberwolf.Schuppen auch noch.Naja , Hills und die anderen mit Forschung sind halt alle schlecht.Nur Timberwolf , hossa.

Nara
18.06.2005, 06:07
Hallo Rennschwein

Mein Hund konnte leider weder die Zusammensetzung von Solid Gold,noch Nutro,oder Regal oder Royal Canin lesen..
Alleine sein Verdauungstrakt sagte mir etwas zu dem Futter..
Nutro Durchfall,Solid Wolfskin Durchfall,Regal 7-8 riesen HAufen am Tag...
Vielleicht hätte ich es ihr doch noch mal genauer Vorlesen sollen,was doch gutes in dem Futter ist..
Noch einmal mir geht es hier nicht um die Zusammensetzung,sondern darum wie es mein Hund Verträgt..
Und das am besten auch noch nach vielen JAhren..
Und eben solche Hunde habe ich kennen gelernt mit Royal ,und sogar anderen" billig" Futtern..

Ich denke das man auch schauen sollte wie die Hunde aussehen,wie Fit sie noch im alter sind,und was sie ihr leben lang zu fressen bekamen..
Und nicht nur was doch tolles auf der Tüte steht..
Wenn andere Hunde super mit Futter A klar kommen,dann muß es meiner noch lange nicht..
Und es gibt genug Hunde,die das Solid nicht Vertragen haben so wie unsere Hündin..
Auch daran sollte man denken...

Und wenn Hunde gut mit Royal oder Hills oder Eukanuba klar kommen,und das ein leben lang,kann es für diese Hunde nicht so schlecht gewesen sein..



SChöne grüße
Mona

renschwein
18.06.2005, 09:49
Also wenn ich für so eine Zusammenstellung so viel bezahlen muß,dann lass ich es lieber und schaue ob mein Hund was anderes verträgt.
Der Preiß kann ja der gleiche sein aber ein Hochwertiger Inhalt ist mir dann lieber.
Aber da ich barfe muß ich mir darüber keine Gedanken machen.:D

Maltesergirl
18.06.2005, 10:33
Original geschrieben von Nara

Und wenn Hunde gut mit Royal oder Hills oder Eukanuba klar kommen,und das ein leben lang,kann es für diese Hunde nicht so schlecht gewesen sein..


Fragt sich nur, wie alt diese Hunde wurden und ob sie auch alle gesund alt wurden...

DAS erfährt man in den meisten Fällen nämlich nicht...

Nara
18.06.2005, 13:00
Hallo

Ja das mit dem Barfen habe ich mir auch schon überlegt..
Und ja ich habe unsere Hündin umgestellt,ob es hochwertiger ist???
Aber sie Verträgt es..
Ganz Witzig finde ich immer den Vorschlag Dosen von Auenland zu Füttern...

@ Malteser...
Ja diese Hunde sind und wurden Gesund alt...
Habe einige davon noch auf dem Hundeplatz Arbeiten gesehen..
Und etliche treffe ich draußen beim Spaziergang..
Die Hunde sind zwischen 11-13 Jahren..
Größere Hunde...
So SChäferhundgröße...
Da differenziere ich auch ganz Ordentlich..
Diese Hunde laufen noch am RAd,machen Agility,spielen mit Bällen..
Ist es das was du meinst???



SChöne grüße
Mona

Maltesergirl
18.06.2005, 20:38
Original geschrieben von Nara

Ganz Witzig finde ich immer den Vorschlag Dosen von Auenland zu Füttern...


Sorry, aber was ist so "witzig" daran, wenn man die Dosennahrung von Auenland empfiehlt :confused:????

Auenland ist ein qualitativ sehr hochwertiges Nassfutter - was bitte soll also falsch daran sein, es hin und wieder - beispielsweise als Alternative zum Selbstkochen - zu empfehlen?

Ich selbst füttere Auenland-Nassfutter und ich wette, daß auch die gebarften Hunde nicht gesünder sind als meine beiden ;)...

Ach ja, wer Auenland nicht füttern möchte, muß es ja nicht - aber erwähnen darf man es doch, oder?

Auf jeden Fall ist es besser, als wenn man Pedigree oder Cesar empfiehlt, nicht wahr :D?




@ Malteser...
Ja diese Hunde sind und wurden Gesund alt...
Habe einige davon noch auf dem Hundeplatz Arbeiten gesehen..
Und etliche treffe ich draußen beim Spaziergang..
Die Hunde sind zwischen 11-13 Jahren..
Größere Hunde...
So SChäferhundgröße...
Da differenziere ich auch ganz Ordentlich..
Diese Hunde laufen noch am RAd,machen Agility,spielen mit Bällen..
Ist es das was du meinst???


Ja, genau das meinte ich:)...

Liebe Grüße

Nara
19.06.2005, 06:41
Hallo Petra

Auenlandfutter hört sich wirklich nicht schlecht an..Ich dachte jetzt auch nicht an die Qualität des Futters..
Witzig finde ich immer an der Sache,das keiner fragt wieviele Hunde man hat,und wie schwer die denn sind..
Einen Gewissen Preis gebe ich gerne für Hundefutter aus..
Aber wenn man einmal 36 Kilo Hund,der mehr frißt als angegeben ist,weil sehr Aktiv,und sonst abnimmt..
Und dann noch 32 Kilo dazu packt,der nicht so viel braucht,dann kann man sich ausrechnen,wie Teuer das Futter wird..
Das finde ich Witzig..
Weil der Vorschlag wurde mir mal gemacht ,Auenland auszoprobieren..
Also bekomme ich dann kaum mehr was zu Essen auf den Tisch,und Hundi sitz vor seinem Topf mit dem tollen Hufu..
Ich denke es sollten die Vorschläge dann auch realistisch sein..
Und wenn du dir AUsrechnest,wie Teuer es dann wrd gehe mal bei einem Hund von der Angabe45-50 Kilo Hund aus..
Dann fange ich ehrlich gesagt doch lieber mit dem Barfen an..




SCHöne grüße
Mona

Maltesergirl
19.06.2005, 12:12
Hi Mona,

so gesehen hast Du natürlich recht - für Besitzer eines oder mehrerer großer Hunde ist Auenland natürlich in der Regel unerschwinglich...

Ich muß zugeben, daß ich auch meistens von meinen beiden kleinen Hunden ausgehe, die ja längst nicht so viel fressen wie Hunde mit einem Gewicht von 30 bis 40 kg.

Hätte ich zwei große "Vielfraße", würde ich mit Sicherheit auch kein Auenland füttern, denn dann könnte ich mich selbst nur noch von trockenem Brot ernähren ;)...

Also nichts für ungut und einen schönen und sonnigen Sonntag :cu: !

Rena18
20.06.2005, 09:04
Ich füttere seit "Jahren" Belcando und Happy Dog. Meine Hunde sind gesund und munter. Ich lese regelmäßig ÖKO-Test, da wurde im März 2004 Hundefutter getestet. Mit "sehr gut" wurde u.a. bewertet: AS Topform (Schlecker), Benutra High von Aldi, Friskies von Matzinger, Hill´s Science u.v.m. es steht u.a., dass sie nicht sagen können, wie gut verdaulich oder langfristig verträglich ein Futter ist. Es wurde nur geprüft, ob die Versorgung mit den geprüften Stoffen optimal ist.
Gruß
Rena

claubi
20.06.2005, 10:19
Dann fange ich ehrlich gesagt doch lieber mit dem Barfen an..

Was für den Hund bestimmt gut( ich schreib jetzt mit Absicht nicht, am besten) ist, ihm schmeckt, u. , wenn man sich etwas eingefuchst hat , auch gar nicht sooo teuer ist. Nicht teurer, als ein sehr gutes TroFu.(ich hab's selbst nicht nachgerechnet, nur gelesen;) )

Viele Grüße
Claudia

Maltesergirl
20.06.2005, 10:28
Original geschrieben von Rena18
Ich füttere seit "Jahren" Belcando und Happy Dog. Meine Hunde sind gesund und munter. Ich lese regelmäßig ÖKO-Test, da wurde im März 2004 Hundefutter getestet. Mit "sehr gut" wurde u.a. bewertet: AS Topform (Schlecker), Benutra High von Aldi, Friskies von Matzinger, Hill´s Science u.v.m. es steht u.a., dass sie nicht sagen können, wie gut verdaulich oder langfristig verträglich ein Futter ist. Es wurde nur geprüft, ob die Versorgung mit den geprüften Stoffen optimal ist.


Entschuldige, aber diese Hundefuttertests von "Ökotest" oder auch "Stiftung Warentest" sind allesamt nicht mal das Papier wert, auf dem sie gedruckt wurden :mad:...

Hundefutter von Schlecker, Friskies usw. sind ja wohl mit Abstand die schlechtesten Fertigfuttersorten, die man sich denken kann - neben Frolic & Co. natürlich...

Was nützt es denn, wenn alle Vitamine und Mineralstoffe in ausreichender Menge enthalten sind, aber das Futter nur aus minderwertigem Abfall besteht, welcher schwer verdaulich ist und somit auf Dauer Leber und Nieren belastet??? Schon mal daran gedacht???

Wichtige Kriterien, wie z. B. die Qualität der Rohstoffe, enthaltene Nebenprodukte, chemische Konservierungsstoffe usw., wurden nämlich bei diesen Tests außer acht gelassen :sn:...

Für mich persönlich sind sie daher alles andere als aussagekräftig...

beaglemaus
21.06.2005, 15:43
@all

beaglemaus
21.06.2005, 16:00
upps bin glatt ausversehen auf senden

PEINLICH PEINLICH


habe eure Diskussion verfolgt und will natürlich auch ein wenig mitmischen :cool:
Habe für euch mal einige Seiten wo ihr euch gut informieren könnt zusammengesucht.

unter
http://www.hundundfutter.de/ könnt ihr euch ausgiebig darüber informieren wie ein Futter zusammengesetzt sein sollte


Für alle, die sich fürs barfen interessieren ist hier eine interessante Seite

http://www.barfers.de/barf/index.htm

http://www.kalteschnauze.com/ernaehrunghome.htm zeigt auch viele Infos zum barfen und Industriefutter


So, jetzt natürlich noch meine Meinung


Ich finde Timberwolf am besten, da hier MINDESTENS 50% Fleisch drinn sind, auch die übrige zusammensetzung ist super, nicht so wie bei den anderen .
Pedigree ist der letzte SCH....
Sorry, aber ich kann ein Futter nicht gut finden wo gerade mal 4% Fleisch drinnen ist (oder steht da sogar nur tierische Nebenprodukte? Wenn ja, umso schlimmer, denn tierische Nebenprodukte können auch Krallen, Federn, Knochen etc. sein)
und sowas will man seinem Liebling ja wohl doch nicht antun, oder:sn:

Bei RC habe ich auch meine Bedenken, aber da werde ich mich nicht drüber auslassen, will es mir nicht zu sehr verscherzen.

Hoffe, das alle die das lesen nochmal über Pedigree und den anderen Futtersorten nachdenken, wo der Fleischanteil so gering ist.

Das kann man sehr gut selbst überprüfen, indem man einfach schaut was in der Futterzusammenstellung an erster Stelle kommt.

So denn, musste ich nur kurz loswerden.
wünsche euch einen schönen Tag.
Gruss Mandy

beaglemaus
21.06.2005, 16:11
Ich bins nochmal, habe gerade erst gelesen das die eigentliche Frage ja um RC ging... also hier doch noch meine Meinung

Wenn ich mir die Zusammensetzung anschaue


Mais, Maisfuttermehl, Geflügelfleischmehl, Grieben, Rinderfett, Maisgluten, Geflügelfett, Geflügelleber getrocknet, Zuckerrübentrockenschnitzel, Fischmehl, Bierhefe, Fischöl, Pflanzenöl, Ei getrocknet, DL-Methionin, Muschelfleisch getrocknet.


Das steht bei einer der RC-Sorten drauf.. ich weiß wirklich nicht, wie man das Futter für gut halten kann. Ist nicht wirklich nicht böse gemeint, aber es sollte zum Nachdenken anregen.

ich bin da ganz Petras Meinung, es kommt auf die Hochwertigkeit der Inhaltsstoffe an.

z..B. 95 % der Proteine vom muskelfleisch werden
verwertet:wd:

aber nur 60% Verwertung bei pflanzlichen

Mandy

renschwein
21.06.2005, 16:15
Reis, Sojaproteinkonzentrat (hydrolysiert), Tierfett, Maisfuttermehl, Geflügelmehl, Geflügelprotein (hydrolysiert), Zellulose, Pflanzenöl (u.a. Kokosöl), Geflügelleber, Zuckerrübentrockenschnitzel, Fischöl, Fructo-Oligosaccharide, Glucosaminchlorid, Chondroitinsulfat, Hefe (hydrolisiert, reich an Mannan-Oligosacchariden), Taurin, DL-Methionin, Studentenblumenextrakt (reich an Lutein), Spurenelemente, Vitamine.

Das sind die Inhaltsstoffe von Rc Schäferhund

Erst an 5 Stell e Fleisch :(

Nara
22.06.2005, 10:07
Hallo

Wenn mein Hund nun aber nicht diese tolle Zusammensetzung verträgt??

Und zum Timberwolf..@ Beagle
Es sollen bacillus drin sein,die dort nicht hin gehören..Erkundige dich doch mal was sie bedeuten..

So hat fast jedes Futter irgendetwas drin,was man dann besser doch nicht füttert..

Also doch besser barfen??



SChöne grüße
Mona

Hovi
23.06.2005, 20:51
Hallo Mona,

beim Barfen hast Du den Vorteil, dass Du die Inhaltsstoffe (wenn Du eine Ausschlußdiät gemacht hast) exakt auf Deinen Hund abstimmen kannst.

Allerdings würde ich bei einem 11jährigen Hund, der sein Leben lang Verdauungsprobleme hatte (so wie in Deinem Fall) auch keine Experimente mehr machen. Wenn er endlich mal ein Futter verträgt, bekommt er es eben (unabhängig von der Zusammensetzung!).

LG
Claudia

beaglemaus
24.06.2005, 11:34
Hi alle zusammen:D

@renschwein

hmm, also ich finde die Zusammensetzung nicht so prickelnd. Ich würd mich wohl doch für was anderes entscheiden, wenn ich ehrlich bin.

Habe vor kurzem auch erst zu TW gewechselt. War im Beagleforum, dort sind auch andere Hundesorten.
Da haben die ein paar echt gute Futterexperten, würde dir raten dort mal deine Fragen zu stellen. Aber RC hatte dort nicht so gut abgeschlossen. Für alle die solche Futterdiskussionen interessiern, hier mal die Adresse: www.beagleforum.de

@Nara

Ich denke, wenn deine es gut verträgt und sie eh schon verdauungsprobleme hat ( war sie schon 11?) würde ich nicht mehr auf barfen umstellen. Hunde die barfen haben eine viel agressivere magensäure als Hunde die FEFU bekommen, aber auch da würd ich dir das Forum empfehlen, weil wie gesagt das sind alles auch nur die Sachen, die ich in den Diskussionen erfahren habe.

Aber nochmal zu TW, was sollen denn da für bacillus drinnen sein, das wird soch alles kontrolliert.. Wo hast du das her? Will da nämlich mal nachlesen:D

Aber aufgrund meiner Frage wie das Futter von TW ist haben es ganz viele Leute aus dem Forum bestellt, ein Hund hatte auch schwirigkeiten (ähnlich deiner) und die sind auch umgewechselt. Nachdem die dann alle so positiv auf das Futter reagiert haben, habe ich meins auch bestellt.
Bin auch schon gespannt ob es wirklich so gut ist wie behaupet.

LG Mandy

renschwein
24.06.2005, 11:38
@ Mandy

Ich finde die Zusammensetzung ja auch schrecklich,sowas ist kein Hundefutter.

beaglemaus
24.06.2005, 11:48
oh ja, sehe es grad. was gibst du eigentlich als leckelie?
Bin da noch am überlegen, ob ich TW dann auch als Belohnung gebe. Soll super funktionieren.

Hast du nen Tipp was man nem Welpen zum Kauen geben kann?

renschwein
24.06.2005, 12:03
Nein,ich würde meinem Hund nicht das gleiche geben was er auch sonst zu fressen bekommt.
Doro bekommt Käsewürfel gekochte Leber(vorsicht zuviel kann Durchfall verursachen)
Wurststückchen,.
Als welpe hat Doro Büffelhautknochen und getrockneten Pansen bekomme.
Nun bekommt sie: alles getrocknet,Rinderkopfhaut,Ochs enziemer , Lunge und Rinderohren .

kannst du bei deinem Welpen auch versuchen.

Maltesergirl
24.06.2005, 15:13
Original geschrieben von beaglemaus

Aber nochmal zu TW, was sollen denn da für bacillus drinnen sein, das wird soch alles kontrolliert.. Wo hast du das her? Will da nämlich mal nachlesen:D


Nein, da hast Du was missverstanden ;)...

In Timberwolf sind keine schädlichen Bakterien drin, sondern es handelt sich um nützliche Bakterien, die für eine gesunde Darmflora wichtig sind. Das kannst Du vergleichen mit dem Joghurt Nestlé LC1 oder Actimel - da sind z. B. auch Lactobacillen für den Darm enthalten.

Ob es aber gesund ist, wenn der Hund solche Lactobacillen usw. täglich mit dem Fertigfutter zugeführt bekommt, bezweifele ich doch...

Übrigens steht das mit dem "Bacillus" auch in der Zusammensetzung von Timberwolf ;)...

Ronjakatze
24.06.2005, 15:58
Hallo,

ich habe eine 2 jährige Labi-Pharaonenhund-Dame, die ebenfalls seeehr empfindlich im Magen ist, da sie zuviel Magensäure produziert.
Auf Anraten meines TA und einer sehr renomierten Klinik soll Sandy neben ihrer Ration NaFu immer TroFu zur freien Verfügung haben, damit quasi der Magen immer "was zu tun" hat.
Wir haben so ziemlich ALLES , was es an "guten" Marken gibt, durchprobiert, entweder hat sie's nicht vertragen, oder schon mal garnicht gefressen.
Mein armer GG hat wohl locker 20kg an Futterproben von der Müchner Hundeausstellung nach Hause geschleppt..........
Schlußendlich sind wir beim RC -Boxer "hängengeblieben", auch wenn es in den Augen der meisten wohl keine Gnade findet........
Sandy frißt es und vorallem sie VERTRÄGT es !!!!!!!!!!
Also werde ich mir alle weiteren Experimente verkneifen, die eh nur mein Hund mit Erbrechen, Bauchweh, Blähungen und Durchfall ausbaden müsste.........
Wir zumindest können mit RC sehr gut leben !!

Liebe Grüße

Susanne
und ihre "Türken-Zicke" Sandy

Maltesergirl
24.06.2005, 18:44
Hallo Susanne,

das Produzieren von zuviel Magensäure kann man doch sicher auch mit entsprechenden Präparaten (ich meine keine Medikamente) in den Griff bekommen bzw. regulieren.

Mich überzeugt Royal Canin ganz bestimmt auch nicht, aber wenn Deine Hündin damit zurecht kommt, ist es doch ok.

Sorgen würde ich mir eben nur machen wegen der chemischen Antioxidantien in Royal Canin. Da hätte ich persönlich Bedenken, daß es früher oder später zu Erkrankungen bzw. allergischen Reaktionen kommt.

Maja 80
26.06.2005, 08:02
hilfe...was soll ich glauben. das problem: meine hündin hatte immer zukämpfen mit kratzanfällen, ohrenentzündungen. der tierarzt hat sich auf alles untersucht, sogar auf allergien. auf mein verlangen hin, da ich bemerkte das sie nur in bestimmten situationen die kratzanfälle bekam. nun stellte sich raus das sie an futterintoleranz leidet. ihr futter wurde umgestellt aut rc hypoallergenic. sie hat vorher nur noch sehr schlecht gegessen. das futter auch wieder ausgespuckt und ihre mundhöhle versucht zu kratzen. seit wir das futter haben, ißt sie wieder mit genuß. und nur das futter. ich darf ihr nix anderes geben. und sie frißt es jeden tag mit genuß und das seit sechs monaten. und das wichtigste....es geht ihr besser. nun füttere ich unsere jüngste auch mit rc für welpen. die züchter haben es auch empfohlen.warum empfehlen es so viele verschiedene, die eigentlich nur das beste für den hund wollen, obwohl es nach eurer meinung das letzte sei?

Hovi
26.06.2005, 09:25
Original geschrieben von Maja 80
die züchter haben es auch empfohlen.warum empfehlen es so viele verschiedene, die eigentlich nur das beste für den hund wollen, obwohl es nach eurer meinung das letzte sei?

a) Weil zwischen "gut meinen bzw. das Beste wollen " und "gut tun bzw. das Beste tun" Welten liegen

b) Weil sie evtl. dran verdienen (Tierärzte).

LG
Claudia

Maja 80
26.06.2005, 11:06
hallo claudia,

und was würdest du machen. ich habe echt schon stunden am pc verpracht , um infos über futterintoleranz zu bekommen. man weiß nicht woher es kommt. und bevor man testen kann gegen was der hund eine intoleranz hat muss er acht wochen clean sein. anderes futter habe ich jetzt nur das hills gefunden. gibt es den von anderen anbietern noch hypoallergenic?

Maltesergirl
26.06.2005, 12:12
Hallo Maja,

so genannte "Futtermittelintoleranzen" sind in der Regel oft nichts anderes als eine totale Überlastung des Stoffwechsels und der Entgiftungsorgane durch die Fütterung mit minderwertigem Eiweiß, durch Futter mit chemischen Zusätzen (auch synthetischen Vitaminen) usw.

Der Organismus Deiner Hündin ist durch all diese Gift- und Schlackenstoffe überfordert bzw. überlastet und so kommt es zwangsläufig zu Symptomen wie Juckreiz, Ohrenentzündungen usw., denn der Körper sucht sich einen anderen Weg, um zu entgiften, d.h. die Schlacken- und Giftstoffe loszuwerden. Meistens geschieht dies über die Haut und/oder die Ohren...

Da nützt es auch nichts, auf ein hypoallergenes Futter umzustellen, denn früher oder später tauchen o.g. Symptome mit Sicherheit wieder auf - gerade Royal Canin enthält ja auch chemische Konservierungsstoffe und Antioxidantien, welche früher oder später wieder den Stoffwechsel belasten. Also probiert man wieder ein neues Futter. Dieses wird auch wieder eine Weile scheinbar gut vertragen, bis die Symptome wieder auftreten. So könntest Du theoretisch weitermachen, bis Du alle Futtersorten für allergische Hunde durch hast...

Aber dies ist mit Sicherheit der falsche - ich würde sogar behaupten, der gefährlichere - Weg...

Daher würde ich an Deiner Stelle erst mal den Organismus Deiner Hündin mit entsprechenden Nahrungszusätzen entgiften (z. B. Kräutermischungen, MSM) und somit den Stoffwechsel entlasten und anschließend die Darmflora wieder aufbauen (z.B. mit Darmgel von Canina, Genolysin o.ä.).

Danach würde ich an Deiner Stelle auf ein Fertigfutter ohne chemische Zusätze - also auch ohne synthetische Vitamine - umstellen. Als Alternative könntest Du auch die Mahlzeiten für Deine Hündin selbst zubereiten oder Du fütterst ein hochwertiges Dosenfutter und ergänzt dieses mit Obst, Gemüse (möglichst aus biologischem Anbau), Reis, Nudeln oder auch Hundeflocken.

Sehr gute Flocken oder Flockenmischungen in Bioqualität gibt es z. B. bei Auenland (http://www.auenland-konzept.de). Auch das Dosenfutter von Auenland ist sehr zu empfehlen, auch wenn es nicht ganz billig ist...

Aber Du kannst mir glauben, die Ernährung mit einem hochwertigen Futter ohne chemische Zusätze erspart Dir auf Dauer viele Tierarztkosten...

Mein Malteser ist mittlerweile 9 Jahre alt und hat immer noch super Blutwerte, er ist also kerngesund und topfit...

Allerdings bekommt Benny nicht nur hochwertiges Futter, sondern er wird auch nicht mehr jährlich geimpft, nicht chemisch entwurmt und es kommen erst recht keine gefährlichen Nervengifte zur Floh- und Zeckenprophylaxe, wie z. B. Frontline, Exspot usw. an ihn ran...

Das Gleiche gilt übrigens auch für meine Yorkie-Hündin...

Hovi
27.06.2005, 23:29
Hallo Maja,

ich persönlich? Ich würde eine Ausschlußdiät machen.

Ich würde beginnen mit Pferdefleisch und Kartoffeln. Später, wenn das vertragen wird, Hanföl oder eine andere seltene Ölsorte zugeben. Wird das auch vertragen, eine weitere Fleischsorte... usw. Bis ich bei den einzelnen Zusätzen merken, worauf mein Hund denn nun wirklich allergisch reagiert.

LG
Claudia

Maja 80
28.06.2005, 18:58
hallo maltesergirl,

woher hast du deine erfahrungen? hört sich überzeugend an...

Jeanybaby
28.06.2005, 20:02
Original geschrieben von Maja 80
hallo maltesergirl,

woher hast du deine erfahrungen? hört sich überzeugend an...

Hier kannst du etwas mehr erfahren: http://www.cdvet.de/html/allergie.htm

Maltesergirl
28.06.2005, 20:32
Original geschrieben von Maja 80
hallo maltesergirl,

woher hast du deine erfahrungen? hört sich überzeugend an...

Zum einen hab' ich ähnliche Erfahrungen bei meinem Malteser gemacht (seine Probleme waren allerdings nicht ganz so schlimm) und zum anderen lese bzw. beschäftige ich mich sehr viel mit Homöopathie und anderen Naturheilmitteln für Hunde.

In meinen diversen Büchern stehen sehr interessante Berichte, besonders zu solchen Problemen, wie sie Deine Hündin hat.

Wenn es Dich interessiert, kann ich Dir gerne die Buchtitel nennen.

Maja 80
28.06.2005, 20:43
ich bin sprachlos und sauer aohne ende....danke vielen vielen dank...hat jemand erfahrung mit dem futter fitcrock

Maja 80
28.06.2005, 20:46
ja , maltesergirl...und wie ich daran interessiert bin...ich könnte heulen vor wut

Maltesergirl
29.06.2005, 18:59
@Maja 80

Ich notiere mir nachher alle Buchtitel mit Autor und Verlag und melde mich dann morgen Vormittag wieder.

Bis dahin liebe Grüße

Maja 80
29.06.2005, 21:46
danke, bin schon gespannt. ich habe nächste woche schon einen termin bei einer heilpraktikerin.

Jeanybaby
30.06.2005, 07:27
Original geschrieben von Maja 80
ich bin sprachlos und sauer aohne ende....danke vielen vielen dank...hat jemand erfahrung mit dem futter fitcrock

Ich habe Erfahrungen mit FitCrock aus der Zeit, wo ich noch teilgebarft habe.
Dieses TroFu MUSS man zusammen mit Frischfleisch verfüttern. Meine Hündin war ganz heiß darauf. Ich verfüttere es zwischendurch immernoch als Leckerli.
Das ist das einzige TroFu, von dem ich richtig begeistert bin, weil auch der Output super ist.
Habe vorher allerdings ´ne Darmsanierung mit DarmVital durchgeführt.

Maja 80
30.06.2005, 21:45
danke für deine antwort. ich schau erstmal was die heilpraktikerin mir nächste woche anbietet.