PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Medikamenteneingabe



Chrissie37
27.05.2005, 08:43
Ich habe 2 ältere Kater 14 und 15, einer ist herzkrank, der ander leidet an einer Hormonstörung.

Am Anfang konnte ich die Medikamente unters Futter mischen.
Inzwischen merken sies immer und lehnen natürlich das Futter ab.

Einer von beiden muss jetzt auch noch Antibiotika nehmen.

Hat jemand einen Tip, womit es leichter geht? Achso, mit Spritze eingeben geht garnicht:(

sabine136
27.05.2005, 09:33
auf die harte tour: klappe auf, gut zielen, pille rein, klappe zu. leckerchen hinterher.
nach einer gewissen zeit gewöhnen sie sich dran und es kostet für 2 katzen gerade 5 minuten incl. leckerli.

du kannst die pille vorher in öl drehen, dann rutscht sie besser.

sie soft-variante: in leckerchen (beefhack, leberwurst etc.) verstecken. aber da kommen die auch irgendwann hinter und dann geht das spiel von vorne los.

uma
27.05.2005, 09:53
ich meine, dass es beim tierarzt so kleine leckerlies (von bayer) gibt, in die du die tabletten reinverstecken kannst. damit sollte es ja funktionieren.

viel erfolg !

Garvin
27.05.2005, 11:03
Moin,

wir zerbröseln die Tabletten mit einem kleinen Mörser und vermengen sie mit Gimpet Multivitaminpaste. Alles andere, inklusive Spritzen ins Maul, hat nicht geklappt.

Gruß garvin

Grizabella
27.05.2005, 14:07
Für mich und meine Katzen ist das Eingeben mit Spritze überhaupt das Geheimnis der Medikamenteneingabe. Was klappt denn daran nicht? Ich mache das auch bei fremden Katzen, wenn wir dort gerade bei der Debatte sind. Die letzte derart überrumpelte hat 9 kg und ist ein ziemlich widerborstiges und wehrhaftes Vieh. Sie hat mich dann noch eine ganze Weile böse beäugt, aber wir kommen wieder gut miteinander aus.

Bei meiner Cleo ginge es mit der ganzen Tablette gar nicht. Sie behält die Tablette im Mäulchen und versteckt sie. Nach kurzer Zeit spuckt sie sie in der Wohnung in irgendeine Ecke.

Garvin
27.05.2005, 15:25
Was da nicht klappte? Nun, er hat sich scheinbar so geekelt, dass er nach einigen Minuten das ganze Medikament erbrochen hat. Und nachdem es ja darum ging, seine Gastritis zu behandeln und das Erbrechen zu stoppen, war das kontraproduktiv.

Bei einer täglichen Medikamentengabe über einen langen Zeitraum hinweg finde ich diese Methode auch ehrlich gesagt zu brachial. Wenn es im akuten Fall klappt - prima, aber täglich diese Tortur? Lieber nicht. :sn:

Gruß garvin

ewu68
27.05.2005, 19:02
Früher hatte ich auch immer Probleme mit dem Pillengeben. Wenn ich die mit Vitaminpaste gegeben habe, hat zumindest Buster immer äußerst kunstvoll um die Pille herumgeleckt. Mittlerweile macht das Twister auch.

Aber seit ich meinem TA mal auf die Finger geguckt habe, wie er das macht - mit Daumen und Zeigefinger von oben den Oberkiefer anfassen und dann nach oben ziehen - klappt's eigentlich ganz gut.

Achso, ich knie mich immer hin und nehme die Katze zwischen die Schenkel und überkreuze die Unterschenkel. Dann kann sie schonmal nur in eine Richtung weg!

Wünsche Dir viel Erfolg beim Pillengeben :tu:

Grüße
Ewu

Saraa
27.05.2005, 20:06
Bei usn geht alles mit Gimpet Cat Power Plus paste runter. Die paste stinkt so penetrant nach Fisch, dass die Katzen total drauf abfahren und die Tablette total ignorieren und am ganzen fressen. Sind deine pingeliger, versuchs mal zu vermörsern! Die Vitaminpaste fressen meine nciht freiwllig ;)

Garvin
30.05.2005, 10:26
Stimmt, die Paste ist der absolute Hit. Die nehmen wir ab und zu auch. Mir ein Rätsel :confused: , wie dieses Zeug schmecken kann, aber die Katzen stehen scheinbar total drauf...

Grizabella
31.05.2005, 14:09
Brachial ist die Spritze sicher nicht, da muß ich widersprechen. Zumal ja Wasser zum Medikament kommt, was die Magenverträglichkeit erhöht. Wenn dann noch erbrochen wird, so wäre das in keinem Fall zu vermeiden gewesen.

Garvin
31.05.2005, 14:21
Ich glaube, das ist bei jeder Katze einfach einfach individuell unterschiedlich. Bei uns hat es gestern die TÄ mit Paraffinöl gemacht und das war wieder das gleiche Theater. Unser Kater gerät dabei dermaßen in Panik, ich glaube, er hat Angst zu ersticken. Und da finde ich es schon brachial. Aber jeder hat halt so seine Tricks, und wir fahren mit der Zerbrösel/Unter-Paste-mischen Methode ganz gut.