PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bericht über erste (Sch)ritte



Sandra1980
26.05.2005, 22:10
Hallo Ihr Lieben!

Ich wollte euch nur mal mitteilen, was ich inzwischen mit meiner kleinen Araberin so mache...

Ihr habt ja mitbekommen, dass wir den baumlosen Sattel gekauft haben, und inzwischen bin ich auch schon zweimal geritten! Morgen Vormittag wohl das dritte Mal.

Für den Anfang gehe ich mit Begleitung ins Gelände, damit Madame Muskeln aufbauen kann und schön das geradeauslaufen lernt.

Bisher war noch ein Mensch zu Fuss dabei, der die Sicherheitsleine gehalten hat (Führstrick - aber durchhängend).

Morgen werden wir das Ganze mit einem zweiten Pferd und Sicherheitsleine machen.

Mein Pferd hält super auf Stimme und Gewicht, sowie leichtes Annehmen der Zügel an (ich reite mit quasi durchhängenden Zügeln - Anlehnung kommt später!). Atrete klappt auch super, mit Ausnahme des jeweils ersten Males. Da guckt sie dann doch etwas blöd, wo ich jetzt bin.
In dieser Situation bin ich froh, dass noch jemand da ist, der sie praktisch einfach mitnimmt.

Ich komme mir zwar etwas doof vor, aber ich reite stets mit Helm und Sicherheitsweste. Das werde ich auch noch sehr lange machen - es ist einfach ein junges Pferd - und Unfälle passieren so schnell - und sie sind ohne Schutzausrüstung leider sehr häufig sehr schwerwiegend.

So, ich berichte morgen wieder!

Sandra

mausebärchen
27.05.2005, 10:31
Super dass es so klappt mit deinem Pferdchen.
Deine Einstellung im Bezug Sicherheit im Gelände ist genau richtig .
Es gibt so viele , die mit ihrem überhaupt nicht braven Pferd ( buckeln , steigen...... ) sogar ohne Helm :sn: ins Gelände gehen .

Reitest du Western oder Englisch ?

Chrissy

Sandra1980
27.05.2005, 19:47
Hallo!

Nun, ich habe mich noch nicht festgelegt, was ich reite. Ich habe ja den baumlosen Sattel, eine englische Trense (aber alle unnötigen Riemen abgeschnallt - also nur noch die Seitenteile, das Ding hinter den Ohren, das Stirnband und der Kehlrriemen), dazu eine Knebeltrense mit Olivenkopfteilen (einfach gebrochen).
Ich selbst reite in Stiefel und Jeans - also dem äußeren Anschein nach reite ich bunt gemischt!

Und ich denke es wird eher Western werden, aber mit Elementen der Dressur zum gymnastizieren.
Springen werde ich keinesfalls.

Mein Ziel sind Wanderritte und eventuell Distanzritte.

Heute war ich übrigens nicht reiten - war einfach zu heiß...

Vielleicht schaff ich es morgen etwas früher aus den Federn zu kommen...:rolleyes:

mausebärchen
28.05.2005, 11:45
Tja, im Sommer ist das halt ein Problem :p .
Ich reit dann auch immer in aller früh ( 5-8) und danach ist man geschaft :sporty: :sporty: !!!

daccord
02.06.2005, 16:50
Hallo Sandra,
schön das alles so gut klappt. Wie bist du mit dem Sitzgefühl auf dem Barefoot zufrieden? Ich hatte neulich eine nette Begegnung der 3 Art. Habe mit einer Freundin Pferdausch gemacht das sie gerne mal baumlos sitzen wollte. Also haben wir getauscht. So saß ich zum ersten Mal seit 4 Monaten wieder auf einem normalen Sattel. Ich fand das auf einmal ganz komisch so weit weg vom Pferd zu sitzen. Und so steif und unbeweglich. War froh als ich wieder auf meinem Sattel saß. :D Das war doch echt bequemer!!
Viel Spaß weiterhin mit deiner Stute,
LG Nicola:cu:

Martje
06.06.2005, 10:08
Hi Sandra,

Serina scheint es ja alles gut mitzumachen. Sie wirdd bestimmt mal ein super Reitpferd. Viel Spass noch!!!!

Gruß, Martje

Sandra1980
06.06.2005, 19:22
So, melde mich auch mal wieder!:cu:

Ja, ich finde den Barefoot echt ok. wobei ich mir komischerweise immer noch etwas unsicherer vorkomme als ganz ohne Sattel. Aber wahrscheinlich muss sich der Sattel auch erst noch setzen...

Ja, ich denke auch, dass sie ein super Reitpferd wird! Zwar kein Dressurpferd - aber wie soll sie das auch werden? Hab ja selber gar keine Ambitionen dazu... und das Wissen wohl auch nicht. Ein bisschen Dressur halt zur Gymnastizierung und der Rest Spass und Freizeit! :D

Hach - ist es nicht schön ein Pfferd zu haben? :love:

Liebe Grüße,
Sandra

Martje
03.07.2005, 22:32
Ja Sandra, es ist schön ein Pferd zu haben. Ich liebe meinen Joki abgöttisch :love: Im Moment harmonieren wir auch, so dass die Arbeit mit ihm sehr viel Spass macht....

Gruß, Martje