PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : @Fr. Doc @all - Kaliumsupplementierung



Renate W.
25.05.2005, 11:04
Hallo,

Whisky leidet an chronischer Niereninsuffizienz. Die Blutuntersuchung vom 23.5.2005 zeigt "traumhaft schöne Nierenwerte"(sorry, dass ich die Werte jetzt nicht abtippe, mit kopieren ist alles verschoben. Auf meiner Homepage unter "Tagebuch", "Befunde - 23.5.2005 nachzulesen).
http://members.chello.at/mypersians

Aber - und dagegen muss ich (selbstverständlich nur unter ärztlicher Aufsicht) sofort entwas unternehmen - der Kaliumspiegel (3,3 mmol/l, Ref. 3,6-5,0) ist zu niedrig. Ich werde also Kalium supplementieren, um gegen die Hypokaliämie anzugehen.

Jetzt zu meiner eigentlichen Frage:

Der Kaliumspiegel muss ca. alle 7-14 Tage kontrolliert werden. Muss der TA da "richtig Blut abnehmen" oder reicht es, z.B. einen Tropfen Blut (aus dem Ohr) zu haben, um den Kaliumspiegel kontrollieren zu können?

Der TA hat ein kleines Labor in der Praxis, große Blutuntersuchungen gibt er aber zur Untersuchung in ein Vet-Labor. Kann mit dem Gerät in der Praxis überhaupt Kalium bestimmt werden?
:cu: