PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Warum bin ich nach dem Reiten so fertig?



Laya
30.08.2002, 18:34
Hallo!
Ich bin 22 und reite schon ca. 5 Jahre - zwar nicht so toll, aber alle Grundgangarten und einige leichte Lektionen schaffe ich schon :-)
Ich habe nur ein Problem: Beim Reiten fühle ich kaum eine Anstrengung - kaum pariere ich jedoch nach längerem Trab oder Galopp zum Schritt durch, fühle ich sofort, wie heiß mein Kopf wird. Er wird dann auch total Tomatenrot. Er wird am rötesten, wenn ich davor im Trab viel ausgesessen bin. Das stört mich eigentlich nicht so, aber wenn ich am Ende zum Stall reite (ca. 10 min im Schritt) und nach dem Reiten noch ausmisten muss, bin ich richtig k.o. Natürlich mache ich das immer - aber ist das normal, dass man nach 1. Stunde Reiten so fertig ist? Und was könnte ich dagegen tun? Wegem Studium habe ich keine Zeit anderen Sport zu machen (und Lust auch nicht) - jetzt in den Semesterferien fahre ich mehrmals pro Woche Rad. Es hat sich aber nichts geändert. Hat jemand ähnlich Erfahrungen oder Tipps?

tshoni
05.09.2002, 13:48
Hallo Laya!

Also ich finde deine Frage etwas merkwürding. Du bist dir schon bewußt das reiten ein SPORT ist. Sprich somit auch anstrengend!!!????!!!!!

Nicht nur das Pferd sollte arbeiten, nein auch der Reiter und der noch viel mehr!!!!!!

Aber mal ernsthaft, einen roten Kopf bekommen viele. Das spricht nur für die heftige Durchblutung. Ich bekomme auch immer beim Sport einen roten Kopf. Und ich unterrichte auch Fitnesskurse hab somit ne gute Kondition und bekomme halt imm ernoch einen roten Kopf Das ist einfacheine sache der Veranlagung!!! Wichtig ist das dein Puls nach der Arbeit schnell wieder runter kommt. Wenn das nicht so ist solltest du dich vom Doc mal durchchecken lassen. Das kann auf Krankheiten hinweisen! Außdem ist richtiges Atmen auch sehr wichtig.

Verkrampfst du speziel beim einsitzen??? Sprich hälst du die Luft an vor lauter anstrengung??? Dann würde es die Farbänderung erklähren ;) Nach rot kommt blau :D

Versuch darauf zu achten locker weiter zu atmen. Mun ein Nase aus!!! Gaaaaaaaaaaaaanz wichtig!!!
Wenn du Probleme damit hast geh ruhig mal ne halbe Stunde an die Logen und konzentriere sich nur darauf. Hände dabei auf Bauch und Rücken legen damit du den Atem fühlst. Außerdem gibt es viel Sitzübungen die das Atmen auch trainiren.

Frag diesbezüglich doch mal deinen Reitlehrer (wenn du einen hast)

Also frisch weiter und keine Sorge das MUSS so sein!

Viel erfolg!

Löffelchen
05.09.2002, 15:17
Wie lange reitest du denn schon? Und wie viel mal in der Woche? Wenn du schon länger reitest und einmal in der Woche, dann hast du nicht genug Gesäßmuskeln. Nach der ersten Reitstunden ist das normal das du fix und fertig bist.
Wenn du solche Probleme hast solltest du zwei mal in der Woche reiten oder du kannst regelmäßig deine Gesäßmuskeln trainieren wenn du ganz nach unten in die Hocke gehst, und dann hoch kommst und dich bis zum geht nichtmehr streckst.
Falls ihr momentan leichtraben macht ist das kein wunder. Hab ich leider auch...

Laya
05.09.2002, 22:43
Hallo!
Ich bin mir wohl bewußt, dass Sport fertig macht - nur manchen Reitern sieht man überhaupt nicht an, dass sie fertig sind...
Wie gesagt, mir macht es auch nichts aus mit einem roten Kopf rumzureiten, ich wollte einfach nur wissen, ob es euch auch so geht... Also ob ihr euch auch total geschafft fühlt, wenn ihr vom Pferd absteigt.
Ich reite - wie oben schon gesagt - ca. 5 Jahre, im Moment 3x pro Woche auf meiner Reitbeteiligung.

Inge1810
06.09.2002, 01:05
Also wenn es Dich beruhigt, ich reite schon seit ewigen Zeiten und bei richtiger Hallenarbeit sehe ich aus, wie knallrot angemalt. Ich bewundere es ebenfalls, wenn ich andere sehe, die oft drei bis vier Pferde hintereinander reiten und absteigen, als wäre das nichts. Nur, ich denke mal Du reitest, wie die Meisten hier, ein paarmal die Woche und dann "nur" ein Pferd. Es ist wohl Gewohnheitssache und Veranlagung. Ich hab mich an den roten Kopf und die Erschöpfung gewöhnt und es legt sich ja auch schnell wieder. So merke ich wenigstens, dass ich fleissig war, denn im Gelände schaffe ich es über Stunden hinweg meine normale Gesichtsfarbe zu behalten. ;)