PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wer macht was falsch-Pferd oder Reiter



Yosoy
16.05.2005, 18:25
Hallo an alle!
Mag sich jetzt absolut blöd anhören, aber irgendwie verwirrt mich mein Wahn immer besser zu reiten selbst!
OK, 1. die Füße müssen immer ruhig bleiben. Schön, wie ruhig ungefähr, denn bei mir sind sie nicht aus Stein und können sie auch irgendwie nicht, da der Knöchel ja locker bleiben soll. Dann heißt es auch mal, die Beine umschlingen den Pferdebauch. Wenn die Füße mit umschlingen würden, dann wären meine Knie weg vom sattel, also meine Schenkel liegen bis zur Hälfte des Unterschenkels ungefähr am Pferd an und trotzdem wackelt der Fuß noch so ein bissel beim Trab mit. Knie ist in einer Linie zur Fußspitze und Fersen sind eh am tiefsten Punkt.
So, nun zu den Händen:man: . Die sollen ja eben auch ruhig sein.
Wenn Pferd schneller trabt oder läuft dann sind sie das. Sobald er aber langsamer trabt wackelt er mit dem Kopf so herum, dass er bei einer normalen Anlehnung die Zügel nu mal mitzieht und meine Fingerchen sich so um 4 cm nach vorne bewegen. Soll ich dann stärker halten oder wie?
Ich versuch ihn gerade schon in die Versammlung zu bringen.
Also, diese Fragen stelle ich mir immer nur im langsamsten Trab, da er da echt vor sich hinlatscht. Er will aber eben auch nicht in die Versammlung, denn wenn ich stärker annehme, beißt er nach ner Weile auf´s Gebiss. Und mit den Gewichts- und Kreuzhilfen mache ich das schon richtig.
Aaalso, kann ich nicht reiten, oder liegt das eben auch schon mal am Pferd, dass man sich manchmal vorkommt, wie auf einem wackelnden Holzblock:confused: . Ich weiß ja, das Pferde vor sich hinlatschen. Aber er muss es eben noch lernen. Er ist ja früher immer am lockeren Zügel gelaufen und nun lehne ich an, aber so richtig zur Ruhe kommt sein Kopf dabei nicht, also er schlenkert noch nach vorne. Wie gesagt, schneller Trab, Pass, Tölt, da hält er den Kopf eben gerade und somit habe ich auch ne ruhige, stehende Hand und ruhige Füße!
Mit den Füßelis kann auch daran liegen, dass ich keine Stiefel trage, oder? Da muss ich mir erst wieder neue holen.*haumichselbst*
Ok,seit ihr auch schon mal auf einem Pferd geritten, wo ihr nicht wie ne eins durch die Gegend getragen wurden, sondern was auch ziemlich "hart" war, oder ist das absolut das Problem des Reiters*aufmichzeig*. Ich weiß ja, dass Paco kein Dressurpferd ist, aber trotzdem würde mich das mal interessieren. und, wie bekomme ich ihn dazu, den Hals zu biegen, ohne dass ich sodoll anlehnen muss, dass es zur Parade wird. Denn ich mache ne ganz kurze Parade, gehe dann zurück zur normalen Anlehnung und setze dabei gleichzeitig die treibenden Hilfen ein.
LG
Janie

Yosoy
16.05.2005, 19:22
ok, mit dem Schlenkern meinte ich, dass er vorwärts-abwärts läuft und da so "latscht", und jetzt muss er eben in die Versammlung!