PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Eisen oder keine Eisen?



Sweety1
12.05.2005, 19:26
Hi ich habe eine 4-Jährige Haflingerstute. Nun sellt sich ,da ich regelmäßig reite, die Frage ob sie Hufeisen benötigt oder nicht. Ich persönlich bin eigentlich gegen Eisen. Aber mein uns im Stall werde ich als "Tierquälerin" bezeichnet, das ich bis jetzt noch keine Eisen hab machen lassen. Ich reite meistens auf Sandboden, aber ab und zu (beim Ausreiten auch auf Asphalt, nur Schritt). Meinem Pferd scheint es nichts auszumachen. Was haltet ihr davon? Schade ich ihr wirklich wenn ich keine Eisen machen lasse?? Beim nachbar stall ist sogar schon ein 9 Monate altes Fohlen beschlagen! Bitte um eure Meinungen / Tipps zu diesem Thema. Bin für jeden rat dankbar, denn ich möchte für meine Stute nur das beste!
Lg
Sweety

Horsegirl13
12.05.2005, 21:21
Hi,

ich habe zwar nicht so viel erfahrung aber:

1.Bei uns gehen die meisten schulpferde barhuf.

2. Ich habe auch einen traber und eine hafi stute in rb und die gehen schon immer barhuf (ausser als der traber noch rennen gegangen ist)

3. Das kommt aufs pferd an. Frage am besten deinen hufschmied. Der kann das am besten beurteilen

Ich hoffe ich konnte helfen.

Bye Cleo
:cu:

mausebärchen
13.05.2005, 06:31
Hi,
ich finde es am Besten ,wenn die Pferde barfuß gehen, meine übrigens auch:) .
Sie ist mit den Eisen nicht so zurecht gekommen ( Ausrutschen in der Stallgasse,Probleme beim aufstehen in der Box, usw...)
hatte dann auch mal Kunststoffeisen ausprobiert, doch sie war zu schwer, nach einem Berg waren sie total locker:( .
Sie keine Probleme mehr, hab ihr auch Marquis Hufschuhe gekauft und die sind super., denn bei mir ist das Ausreitgelände so steinig .
:(
Die zieh ich aber nicht mehr so oft an , sie geht so super ohne Eisen !!!
Und du bist keine Tierquälerin!!!!!!!!!!!!
Lass doch die anderen einfach reden , ich war im Stall auch die erste ohne Eisen, am Anfang ein Gesicht gemacht und dann auf einmal hatten die anderen Pferde auch keine Eisen mehr.:D
Also das ein Fohlen schon mit 9 Monaten Eisen hat , finde ich etwas zu früh, außer das Pferdchen hat irgendwelche Stellungsprobleme und welche man nicht barfuß wieder gut machen kann . :?:
Solang es deinem Pferd nix ausmacht, lass es doch barfuß :tu: !!!!!!!!!

Lg Chrissy :cu:

Florie239
13.05.2005, 14:41
Hi, also solange Dein Pferd keine Probleme hat beim laufen würde ich es auch ohne Eisen laufen lassen. ;)
Wie Du schreibst reitest Du ja auf dem Asphalt ja eh nur Schritt. Spätestens da (wenn Du Trab reitest) würdest Du merken ob das Dein Pferd weh tut, denn da laufen sie wie auf Eiern. Das ist jedenfalls meine Erfahrung gewesen.:rolleyes:
Mein Pferd hat vorne Eisen, aber nur weil er ein Riss im Huf
hat der senkrecht nach unten verläuft, sobald er runter gewachsen ist bekommt er auch keine mehr drauf. Leider
hatte er den Riss schon wo ich ihn gekauft habe.:mad: :cu:
Liebe Grüße Katrin

Sandra1980
14.05.2005, 11:14
Hallo!

Haben Pferde in der Natur Eisen?
Eher nciht.

Klar, die Belastung, die die Pferdehufe heute haben sind anders, aber generell ist es möglich und wünschenswert, barhuf zu gehen.

Der Huf ist zum Beispiel nciht so hart wie man denkt - er ist flexibel und dehnt sich bei jedem Schritt ein wenig.
Dadurch wird er massiert und durchblutet.
Dadurch wird das Wachstum angeregt usw.

Wird er nun auf ein starres Eisen genagelt, so ist diese Ausdehnung und alles positive, was damit zusammenhängt,weg.

Wenn es also irgendwie geht würde ich das Pferd barfuss laufen lassen!

Kann natürlich sein, dass Du auf Schotterwegen etwas vorsichtig sein musst, bzw. auf dem grasstreifen in der Mitte reiten musst.

Auch wirst Du bei langen Wanderritten/Distanzritten Probleme kriegen - aber soweit bist Du mit einem 4-jährigen ja noch nicht! ;)

Alles Gute, und viel Glück beim Verteidigen Deines Standpunktes - Du has absolut recht!

Sandra

Sweety1
14.05.2005, 15:21
Hi!
Danke für eure Antworten! Ihr habt mir damit sehr geholfen und ich werde sie nun barfuß lassen! (Außer sie bekommt Probleme).
Lg
Sweety::cu:

Heike+Lina
30.05.2005, 14:28
Original geschrieben von Sandra1980

Auch wirst Du bei langen Wanderritten/Distanzritten Probleme kriegen - aber soweit bist Du mit einem 4-jährigen ja noch nicht! ;)



Hi Sandra,

muß dir da leider widersprechen, alle Pferde in meiner Bekanntschaft laufen Barhuf und sie haben bei Wanderritten nie Probleme gehabt.
Vorraussetzung ist natürlich das die physikalische Hufform gegeben ist dann gehen auch Distanzritte ohne Probleme.

LG
Heike

PS: Niemals mehr im Leben würde ich meinem Pferd Eisen draufnageln lassen!!!

Evtl. interessante Seiten:
http://vdhp.de
http://www.hoofcare.de/

Sandra1980
31.05.2005, 19:23
Hallo Heike!

Echt?

Das wär ja super!

Aber auch wirklich LANGE Wanderritte?
Und wenn man dann Distanzritte macht?
Oder jede Woche nen langen Wanderritt?

Heike+Lina
01.06.2005, 17:04
Hallo Sandra,

ja wirklich echt:D ;)

meine Hufheilpraktikerin hat Kunden die Distanzritte mit ihrem Pferden gehen... natürlich OHNE Hufschutz...

Zitat:
Aber auch wirklich LANGE Wanderritte?
wie lang ist bei dir lang? Pferde in der Wildbahn sind es gewohnt täglich mindestens 15 km sogar bis zu 60 km zu laufen und das 365 Tage im Jahr.

Aber es ist seehr wichtig das die richtige Hufform gegeben ist!

Heike+Lina
01.06.2005, 17:10
Original geschrieben von Heike+Lina
Hallo Sandra,

ja wirklich echt:D ;)

meine Hufheilpraktikerin hat Kunden die Distanzritte mit ihrem Pferden gehen... natürlich OHNE Hufschutz...

Zitat:
Aber auch wirklich LANGE Wanderritte?
wie lang ist bei dir lang? Pferde in der Wildbahn sind es gewohnt täglich mindestens 15 km sogar bis zu 60 km zu laufen und das 365 Tage im Jahr.

Aber es ist seehr wichtig das die richtige Hufform gegeben ist!

Ich kopier dir mal hier einen Link rein, dort ist zum Beispiel ein Distanzreiter mit seinem Erfahrungsbericht http://www.hoofcare.de/Framesei.%20Berichte_2.htm

Miez
11.08.2006, 19:33
Hallo,
man kann nicht pauschal sagen ob Dein Pferd Eisen braucht oder nicht.
Das ist abhängig davon
1. wie der Huf beschaffen ist, d.h. wie die Qualität des Horns ist, ob der Huf sich schnell abläuft, oder ob Abnutzung und Wuchs in einer gesunden Relation stehen, ob er brüchig ist oder rissig ist...
2. wieviel Du auf Asphalt reitest und ob dadurch der Huf unnatürlich viel oder schief abgenutzt wird
3. ob Dein Pferd feinfühlig ist
4. oder aus Korrekturgründen Eisen brauch
Da gibt es diverse Gründe.

Am besten beobachteste mal Die Hufe Deines Pferdes und lässt das Deinen Schmied entscheiden.
Ich hab meinem gesagt solange keine Eisen erforderlich sind will ich keine und wenn welche erforderlich sind soll er Bescheid sagen.
Dafür gibts schließlich Fachleute die das beurteilen können.
VG Miez

Berni13
12.09.2006, 13:39
Also meine sind auch nicht beschlagen, vor allem da sie im Offenstall bei Schlamm und Matsch diese sofort verlieren würden.
Ich habe keine Probleme damit, nur nach dem ausschneiden sind sie am Schotterweg ein wenig zögerlich, aber ansonsten erspart man sich glaube ich ohne Eisen viele Probleme.
Und was heut schon nicht alles als Tierquälerei abgestempelt wird...
Was solls??? Lass die anderen doch reden

Mara
07.10.2007, 12:09
Ich würde die Eisen an deiner stelle auch ablassen wenn dein Pferd keine braucht;) Meine Stute kann ohne Eisen überhaupt nicht geritten werden aber wenns klappt,warum dann eisen...Dein Hufschmeid wird dir doch sicher sagen,wenn dein Pferd eisen bräuchte=)