PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was haltet Ihr vom Leinenzwang für alle Hunde ,immer und überall !!!!



elfe48de
10.05.2005, 10:38
:confused:
Hallo zusammen, man hört in der letzten Zeit immer wieder : Hund gehören an die Leine !!??
Wie soll ich das denn verstehen ?Wenn mein Hund doch die Hundeschule besucht und auf die Kommandos hört !, wann und wo soll der sich denn mal austoben ? ! Wie soll der denn mit anderen Hunden und Menschen klarkommen ,wenn der immer nur angleint ist !!?? Wie soll das denn kontroliert werden ??
Kleines Beispiel : Bei uns gibt es eine große Wiese mit viel möglichkeiten zum toben!! Sicher ist diese Wiese kein "KACKPLATZ" ,also das möchte ich mal klarstellen!! Das kleine "GEschäft " wird immer ensorgt!!
Aber dort sind viel Hund die zu bestimmten Zeiten dort ein "kleines Treffen" mit Ihren Herrchen veranstalten ,und so richtig Gepflegt toben und spielen dürfen!!Hier gibt es auch eine Menge Kinder !! An die sollte man die Hunde und die Kinder gleichermaßen gewöhnen!Wenn ich merke das jemand unsicher ist gegenüber meinem Hund ,rufe ich Ihn sofort zurück und erkommt dann an die Leine !! Kein Problem aber garnicht mehr ohne Leine !!??
Wie seht Ihr das
:?:

Hai Happen
10.05.2005, 11:28
Hallo elfe48de
ja das leidige Thema mit der Leine.Bei uns hier gibt es einige Gemeinden da gilt Leinenpflicht.Finde ich unsinnig.,wenn ich weiss ich habe einen verträglichen Hund der sich mit allem und jedem versteht und auch in allen Situationen abrufbar ist.
Aber manchmal bin ich von der Leinenpflicht nicht ganz abgeneigt.Wenn ich da 4 Jahre zurückdenke.Da war ich mit meinem 1 Hund (Malteser) gassi und ein ausgewachsener Rotti (knurrend sabbernd) stand vor uns,das Frauchen (ältere Dame) stand nur da und meinte: Der will nur spielen, bla bla.
Ich Reagierte sofort, nahm meinen kleinen Hund und hielt ihn mit ausgestreckten Armen hoch.Wäre nicht in diesem Moment ein Jogger gekommen der den Hund erstmal ne Flugstunde gab wäre alles schlimmer ausgegangen.Ich wurde im Gesicht und an den Händen erwischt und mein Hund musste auch am Bauch genäht werden. Bei solchen Hunden finde ich es angebracht,aber ich lass meine auch von der Leine,ausser im Wald,da weisste ja nie wie die Jäger so reagieren.Aber wie Du schreibst an so einer Wiese würde ich an Deiner stelle den Hund auch rennen lassen.Es gibt a nichts schöneres als mit anderen Hunden zu toben.Das mit den Kindern finde ich nicht mal schlecht da lernt der Hund nur dazu.Von spielenden Kindern hatte meine BC Hündin immer Angst,aber seit dem wir regelmässig die Wiese besuchen, an der die Kinder spielen würde sie inzwischen am liebsten selber mittoben.Ausserdem gibts da immer streicheleinheiten.Finde das vollkommen ok wie Du das machst und würde da nichts ändern.

Liebe Grüsse

Micha

Mimi1805
10.05.2005, 13:44
Also ich bin für Leinenzwang, weil ich der Meinung bin, dass man für keinen Hund, auch wenn er auf Kommandos hört etc. seine Hand ins Feuer legen kann.

Außerdem würde das die Menschen "beruhigen", die Angst vor Hunde haben und es wäre nicht mehr allzuviel Potenzial für Konflikte gegeben (mal abgesehen vom Haufenproblem).

Den Hund an der Leine zu führen ist ja auch ein Schutz für den Hund. Er kann sich ja erschrecken und vor Schreck z.B. auf die Straße laufen. Das würde mit Leine nicht passieren.

Nur in Hundeauslaufgebieten sollte Gassi gehen ohne Leine erlaubt sein.:cu:

mausebärchen
10.05.2005, 14:34
Hi,
wenn die Besitzer ihre Hunde im GRiff haben ist ja wohl kein Leinenzwang nötig, die Leute wissen schon selbst ob sie ihren Hund frei laufen lassen können.
Ich finde den Leinenzwang nicht gut, weil dann dieHundeagressiv werden ( hab ich schon ein paar erlebt ).
Meiner ist an der Leine auch immer etwas angespannt wenn dann ein fremder Hund kommt, ohne Leine kein Problem.:)
Ich lass meinen auch immer frei laufen , nur in der Nähe von Straßen nicht.
Er würde auch kein Wild im Wald/Feld jagen ist schon etwas alt , obwohl er vom Jagdhund abstammt.Trotzdem pass ich immer auf man kann nicht vorsichtig genug sein, vorallem im Sommer , wenn die Jäger auf der Jagd sind.
Bei jungen Hunden muss man halt sehr vorsichtig sein, die gehen mal gerne kurz stiften
:D
So agressive Hunde brauchen auch mal Außlauf dann aber nur mit Maulkorb:?:

Manche lassen ihre Hunde aber auf Straßen laufen , das finde ich gar nicht in Ordnung:sn: !

Es kommt halt immer aufs Gebiet / Umgebung und vorallem auf Hunde+Besitzer an , ob so was gut ist.

Gruß Chrissy

mausebärchen
10.05.2005, 14:36
@Mimi1805
Hast du deinen immer ander Leine oder darf er auch mal nicht in einem Hundeauslaufgebiet frei laufen?

Chrissy

Mimi1805
10.05.2005, 16:20
Meine Süße läuft immer an der Leine, außer in speziellen Gebieten oder im Garten, wo sie dann den Freilauf bekommt.
:cu:

Nur an der Leine, ohne die geringste Chance auf Freilauf darf auch nicht sein, wegen der Agressivität, was Mausebärchen angesprochen hat, die dadurch bei Hunden entsteht, aber dennoch bin ich für Freilauf nur in speziellen Gebieten.

Aber ich sag mal, wenn jemand an einem sehr großen Feld oder einer Wiese lebt, die weitläufig einzusehen ist, bzw. dass man wenn Leute kommen den Hund rechtzeitig zu sich holen kann, dann ist das auch ok. Aber in der Stadt finde ich Leine schon angebracht!;)

Paula2002
10.05.2005, 16:58
Ich habe selber so ein Problem (welcher Hundebsitzer nicht) und hab mich mal im Internet schlau gemacht.
Dort fand ich: "Grundsätzlich darf ein Hund, der auf Zuruf sofort kommt und sich ohnehin nicht weit vom Halter entfernt, außerhalb geflegter Parkanlagen und besonderer (?) Gebiete überall abgeleint werden. Der bewegungswütige Nichtfolger sollte nur auf jägerfreien Flächen toben dürfen. Diese findet man in der Regel an Flüssen, am Meer abseits der Badeorte oder auf rekultivierten Flächen, z.B. an stillgelegten Steinbrüchen."
Aber wenn man dies einhält, gibt es immer wieder Leute die sich trotzdem belästigt fühlen. Man kann es eigentlich niemanden recht machen. Außerdem finde ich, hat jeder Hund ein Recht auf eine gewisse "ungebundenheit"

Lotta
10.05.2005, 21:27
Hallo zusammen,

Ich meinerseits finde Leinenzwang schrecklich. Hunde sind die einzigen Haustiere, die ihren Menschen freiwillig folgen. Mein Hund bleibt bei mir, nicht weil er wegen der Leine nicht anders kann, sondern weil er das will. Das gehört für mich zu den schönsten Dingen am Hund überhaupt.

Wenn diese völlig einzigartige Beziehung heutzutage nicht mehr möglich ist, wäre für mich die Hundehaltung vorbei. Klar brauch ich die Leine - in der Fußgängerzone, an großen Straßen, im Bahnhof..., aber Freilauf macht bei uns mindestens 95% des Spazierengehens aus.

Ein Hund, der seinen Spaziergang an der Leine verbringen muss, ist für mich ein trauriger Anblick. Er kann nicht in Ruhe schnuppern, er kann nicht in high speed hinter seinem Menschen hersausen, kann nicht durch die Wiese sausen usw. Alles Dinge, die zum Hund-Sein gehören und die er ständig braucht, nicht nur mal am Wochenende oder im Garten.
Nein Danke.

Grüße von Lotta

elfe48de
11.05.2005, 09:34
Hallo zusammen!
Finde es toll das so viele auf das Tehma reagiert haben!!:wd:
Sagte ja schon am Anfang :
Wenn der Hund hört bei Zuruf sofort kommt ist doch alles super !!
Also ich habe mir angewöhnt wenn ich einen anderen Hund , oder ein Kind ,einen Jogger oder weis der Geier was sehe , rufe ich meinen MAX leine Ihn kurz an ,bis ich die Situation abgeklärt habe .und dann kann er wieder rennen!!
Ich finde das an und für sich die beste Reglung für alle Beteiligten!!
Es wäre nur sehr wünschenswert wenn das mehr machen würde! Ich gaube dann käme es auch nicht zu so vielen Missverständnissen zwischen Mensch und Hund!!
Danke für die vielen tollen Beiträge!!
:wd: :wd:
Elfie + MAX

Ivonne
11.05.2005, 12:46
Hi, wenn die Besitzer ihre Hunde im GRiff haben ist ja wohl kein Leinenzwang nötig, die Leute wissen schon selbst ob sie ihren Hund frei laufen lassen können.

Wenns denn mal so wäre.

In Auslaufgebieten, die auch als solche gekennzeichnet sind - keine Frage.

In der Stadt, in Wohngebieten, am See, kurz: Überall wo Menschen aufeinandertreffen gehört der Hund an die Leine.
Ob er hört oder nicht spielt da keine Rolle. Es geht um die Verantortlichkeit und den Respekt anderen Menschen gegenüber. Man selbst weiß vielleicht, das der Hund ein "tutnix" ist, aber das weiß nicht mein Gegenüber, dem grad womöglich der Angstschweiß ausbricht.

Und ein noch so gehorsamer "tutnix" kann auch mal über die Strasse rennen und einen Auotunfall verursachen. Geht der Hund dabei drauf, ist das noch das kleinere Übel, wenn Menschenleben in Gefahr sind.

claubi
11.05.2005, 14:39
Was haltet Ihr vom Leinenzwang für alle Hunde ,immer und überall !!!!
Bei u ns in Niedersachsen herrscht nun leider absoluter Leinenzwang überall, egal ob Naturschutzgebiete, Wald o. nur Feldwege, wo die Trecker, Pferde u.Radfahrer auch nicht unbedingt Rücksicht auf irgendwelche Wildtiere nehmen.
Ich fühle mich immer wie ein Schwerverbrecher, wenn ich meinen Hund mal ohne Leine laufen lasse, wo vorher ein Trecker langebrummt ist, denn genau dieser will mir dann was von Schonung der Wildtiere erzählen.:?:
Ich frage mich, wie in den anderen Bundesländern die Wildtiere überhaupt überleben können????
In unserer Gemeinde gibt es nicht einen einzigen Platz, um Hunde mal abgeleint toben zu lassen.
Da wundert man sich dann schon, wenn ab dem 1.04. kein Hundehalter mehr zu sehen ist. Sie gehen dann oft frühmorgens o. spätabends, aber dann dort, wo sie meinen, nicht gesehen zu werden. Doch genau dort halten sich dann auch zu schützende Tiere auf......, aber es sieht ja keiner....
Meine Hündin gehorcht eigentlich gut, u.ich nehm sie in gefährdeten Gebieten auch an die Leine.....u. hoffe eigentlich darauf, mal angesproche zu werden , warum mein Hund frei läuft, aber trotz offensichtlicher Provokation hat mich bisher noch niemand auf meinen "FEHLER " aufmerksam gemacht:rolleyes:
Ist vielleicht nicht unbedingt nachahmendswürdig( welch ei n Wort:p ), aber der Zweck heiligt manchmal die Mittel.....

Viele Grüße

Claudia

Paula2002
11.05.2005, 18:45
=> Ordnet eine Gemeinde oder Stadt in ihrer Satzung an, dass alle Hunde im Gemeindegebiet grundsätzlich an der Leine zu führen sind, so ist dieser generelle Leinenzwang unzulässig und unverhältnismäßig. Auch und gerade den Haltern von kleinen und als ungefährlich eingestuften Hunden muss ein gewisser Freiraum verbleiben. Der generelle Leinenzwang ist daher nur dann rechtens, wenn solchen Tieren Flächen zur Verfügung gestellt werden, wo diese frei laufen können.

Gruß an alle!

mausebärchen
12.05.2005, 06:26
Was aber bei den meisten Orten nicht der Fall ist :( !

Chrissy

Paula2002
12.05.2005, 09:15
Als Hundebesitzer sind wir aber auf der anderen Seite aus tierschutzrechtlichen Gründen verpflichtet unseren Hunden freilauf zu bieten.
Wenn es viele Hundebesitzer in eurer Gegend gibt, warum stellt ihr nicht mal einen Antrag. Schreibt ein paar Gesetzesauszüge(Tierschutzges etz,...) mit rein und wartet ab,was passiert. Ich glaube mehr kann man da nicht machen.
Ich sage nur, die armen Hunde.
Gruß an alle!

mausebärchen
12.05.2005, 15:01
Also für die Hunde tuts mir auch Leid:( .
Ich lass meinen auch immer springen ( außer in so Situationen wo man sich nicht sicher ist ), es gibt ja auch soviel Wald + Feld aber die Förster + Jäger sehen halt das nicht gern.Obwohl ich mir bei meinem ziemlich sicher bin das er keinem Wild nachrent:D !
So brauch ich jetzt ein Hundeauslaufgebiet nicht , und ich denke auch wenn das Verlangen nach soetwas hier wäre, wär schon längst etwas eingerichtet worden.:cool:

@Paula
Hast du in der Nähe ein Auslaufgebiet ?
Oder wo lässt du deinen toben ?

Chrissy:cu: