PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Steh an Bordsteinkante, wie beibringen ?



KatjaBenjo
09.05.2005, 17:16
Hallo !

ich verzweifle bald !.....

Benjo läuft einfach über die Straßen, weshalb ich ihn jetzt auch immer an der Leine habe.
Jetzt muss er immer stehenbleiben, bevor ich mit ihm die Straße überquere, aber so richtig kapiert hat er es anscheinend noch nicht.
Jedenfalls, was mir aufgefallen ist, ist : Die Punks (wenn ich das mal so schreiben darf ) haben ja oft Hunde, und diese bleiben brav an der Bordsteinkante stehen. Heute habe ich z.B. beobachtet : die 2 Hunde liefen schon vor, der Punk kam nach, die Hunde bleiben an der Bordsteinkante stehen und warteten auf den Punk. Erst als der Punk die Straße überquerte, liefen sie drüber.
Wie haben diese Hunde das gelernt ????? Ich meine der Punk ist ja nicht stehengeblieben und hat den Hundegesagt die sollen stehenbleiben sonder er ist einfach so, ohne ein zeichen zu geben, über die straße gelaufen.
Wie lerne die Hunde dann, trotzdem an der Bordteinkante stehen zu bleiben ????

Ich komme einfach nicht auf die Lösung, wie schaffen die das ?????


Ich hoffe ich bekommme bald antworten

Daniela&Co
09.05.2005, 17:38
Hallo!

Warum willst du das deine Hunde an der Straße ohne Leine laufen??Es sind schon viele dabei unter die Räder gekommen!
Aber frag doch einfach mal den Punk wenn du ihn das nächste mal siehst wie er es seinen Hunden beigebracht hat??
Für ein paar Euros wird er es dir bestimmt gern sagen!
Nur Mut die beissen nicht!;) :D

Gruß Danbiela mit Till:cu:

SigridM
09.05.2005, 22:19
Hallöchen,
kennt dein Hund den Befehl steh schon?
Wenn nicht,würde ich ihm erst das beibringen. Und dann immer!!!! wenn ein Bordstein kommt ihm den befehl geben.nach einer weile(Geduld ist gefragt) macht er das dann von alleine.
Aber eigentlich ist es in den meisten städten sowieso verboten und 100% ig sicher sein kann man nicht,daß der hund nicht doch einmal über die Straße läuft ohne anzuhalten.Und das könnte das letzte Mal gewesen sein.
Ich würde es in stark befahrenen gebieten nicht machen.
LG
Sigrid und Co

shimara
09.05.2005, 22:54
:cu:
Hallo
ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen, einen Hund von der Straße kratzen zu dürfen ist absolut schrecklich!!!
Ansonsten, wenn er "Steh" oder "Halt" nicht versteht, las ihn an jeder Bordsteinkante Absitzen. Nach ca. 4 Mon. (bei einem sturen Hund) macht er es "vieleicht" automatich!:?:
(Außer auf der anderen Seite läuft ein Hase, Katze etc) Dann hast Du ihn aber hoffentlich angeleint!!!!

billymoppel
11.05.2005, 08:30
es gibt einen einfachen grund für tolle punker-hunde: natürliche auslese. nur diese hunde überleben. die anderen sind längst totgefahren. oder totgeprügelt
und wenn man das nicht will, gehört hundi an der straße an die leine. meine hunde behrrschen das "halt" an der borsteinkante alle - eine frage der übung und steten wiederholung und der vorbildfunktion - ich bleibe auch immer stehen, auch wenn die straße ersichtlich und meilenweit frei ist. man kann das ganze noch mit einem "sitz" verstärken. und wenn man's tausendmal gemacht hat, hats auch der hund kapiert. trotzdem - ich kenne hundert gründe, die besser als ein "halt" sind für meine drei - und so sind eigentlich immer angeleint - mir liegt an natürlicher auslese nämlich wenig ;)

KatjaBenjo
15.05.2005, 20:13
Hallo alle zusammen !

Das ich ihn an stark befahrenen Straßen an der Leine habe, ist doch klar ! Ich will doch meinen Hund nicht umbringen !:o :sn: :eek: :sn:


Die Sache ist ja die, dass bei uns ÜBERALL nur Straßen sind:mad: . Aber ich denke, es dann doch nicht so schlimm, dass er nicht 100% stehen bleibt, hauptsache ist ja, dass ich ihn in diesem Moment an der Leine habe....

Und : er bleibt eigwntlich auch an der Straße jetzt stehen, aber wenn er nen anderen Hund sieht, ist er weg, aber so ist es nun mal.....

@Daniela : Ehrlich gesagt, ich hab schiss vor denen, lestens habe ich den einen mit den beiden Hunden gesehn, wie der mich finster angeguckt hat *schauder* und da soll ich ihn fragen, nein nein nein :sn: :D


Einen schönen Abend noch uch allen
:cu:

sol
23.05.2005, 22:32
moin,

meine hunde bleiben auch, fast, immer am strassenrand stehen und gehen erst auf komando über die strasse.

das bringt man ihnen bei wie alles... an jeder bordsteinkante stehen bleiben, den hund absetzen und dann erst das komando zum überqueren geben. mit geduld lernt er, das er erst rüber darf wenn das komando kommt... that´s it

dazu sollte der hund komandos wie "sitz" ,"steh" oder "halt" und "los" oder "rüber" kennen... bei fuß ist auch hilfreich
s.

Lastrami
25.05.2005, 13:58
Huhu,

also ich habe Marlo das Kommando "Strasse" beigebracht. Immer wenn wir an eine Strasse kamen bekam er das Kommando: Strasse -> Sitz, nach einiger Zeit habe ich dann "sitz" weggelassen und siehe da, der Möpp setzt sich automatisch (manchmal auch nur halbautomatisch:rolleyes: ) wenn ich an der Bordsteinkante stehen bleibe und sage: Strasse.
Du solltest Dir nur einen bestimmten Befehl dafür überlegen un das ganze dann konsequent üben. An jeder noch so kleine Bordsteinkante den Befehl geben. Du wirst sehen, nach einiger Zeit funktioniert das prima. Mitlerweile werde ich schon damit überrascht, das sich Marlo von ganz alleine hinsetzt, sobald wir den Bordstein erreichen. Es geschehen halt Zeichen und Wunder:D

LG Pia

Denny
26.05.2005, 22:04
Hallo!
Soll ich euch mal was veraten!
Ich mach ja alles mögliche über´s Clichtraining!
Einfacher Trick!
Nimm einen Clicker !
Konditioniere den Hund darauf!
Geh an die Staße,ist er an der Bortsteinkannte-clicke,danach eine Belohnung,schön loben!
Mach das einige male und gebe zuletzt ein Komando dazu z.B.Nein!
Der Hund schnallt das schneller als ihr denkt!

Gruß Denny!