PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Unser Familienhund wurde heute eingeschläfert



Birger
29.08.2002, 21:37
Heute ist unser Familienhund im Alter von 14 Jahren (also in Menschenjahren rund 98 Jahre) eingeschläfert worden.
Er hatte Erscheinungen, die mit Altersschwäche zu tun hatten, so hat er noch gekotzt, konnte sich kaum noch auf den Beinen halten, und zum Schluß gar nicht mehr gehen...
Ich selber war bei der Einschläferung nicht mehr dabei, habe mich dann aber, als er tot war, persönlich von ihm verabschieden können...
Er war ein HuskyMischling, und der Tierarzt hat gesagt, daß diese Rasse normalerweise nur 10 - 12 Jahre alt wird.
Bis vor einer Woche war er noch bei mir, danach ist er wieder zu seinem Frauchen gewechselt. Obwohl ich ihn Monate lang gehabt habe, und er es gut bei mir hatte, manche meinen sogar sehr gut, mache ich mir doch den ein oder anderen Vorwurf, obwohl dies rational gesehen unbegründet ist.
Trotzdem ich weiß, das er so alt war und die Altersschwächeerscheinungen auch nicht zu übersehen waren, fehlt er mir bereits jetzt so sehr...
Ich weiß nicht, aber im Moment, da ich diese Zeilen schreibe, könnte ich einfach nur noch weinen...

Kayle
29.08.2002, 21:42
Es tut mir sehr leid, dass du deinen Hund hast gehen lassen müssen.
Wenn dir nach Weinen ist, solltest du dem ruhig nachgeben. Es ist doch völlig normal und in Ordnung, dass die Gefühle bei einem solchen Verlust ganz unten sind.
Ich denke, da wo er jetzt ist, im Hundehimmel, geht's ihm wieder gut.

Codileine
09.09.2002, 16:42
hallo
ich wollte dir nur sagen weine soviel Du willst, ich weine seit 1 Jahr un d fast 2 Monaten um meinen Cookie. Niemand versteh das, weil es ja schon sooo lange her ist, aber das ist mir egal, er war mein bester Freund und meine ganz große Liebe, und ich vermisse ihn immer noch so sehr.
Ich wünsche Dir viel Kraft
Liebe Grüße Madeleine