PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : @doc: kitten 'verhungern' an voller Milchbar



sabine136
28.04.2005, 21:20
hallo doc thorstensen,

ich habe da in meiner umgebung ein kniffeliges problem, das ich hier poste, weil ja sehr viele zooplussis gerade kitten erwarten:

kitten aus einer blutgruppenunverträglichkeits verpaarung kommen normal zur welt (100-120 gramm, 5 an der zahl) und werden - wie empfohlen - min. 8 stunden (es waren 16, ICH stehe auf 24...) von der muttermilch fern gehalten und per pulle ernährt. sie nehmen zu.

einzig abnormal: die plazenten sehen grauselig aus, die nabelschnüre sind nicht (mehr) durchblutet. ich hab sie nicht gesehen, nehme aber an, dass sie 'so leicht verschrumpelt' ausgesehen haben.
atmung, herz + verdauung sind absolut im grünen bereich.

nach dieser zeit trinken sie bei der mama. ein sehr unruhiger haufen, der schreit und schreit und schreit, wenn man sie nur berührt. atmung, herz und verdauung sind immer noch super.
sie nehmen minimal zu.

2. tag: das gleiche verhalten seitens der kitten. alles funktioniert, nur es sind schreikinder und sie nehmen plötzlich rapide ab. 2 sterben in 6 stunden abstand (ca.).

sie wollen keine flasche mehr - alle.

die anderen stagnieren bzw. fangen auch an, rapide abzubauen.

maßnahme am vormittag des 3. tages: zwangsernährung mit ersatzmilch + nutrical + bioserin. (mischung: 4 el wasser, 1 el milchersatz, 1 erbsengrosser klecks nutrical, 1 ml bioserin)

sie saufen wieder aus der pulle (zuerst mit nachdrücklicher entschlossenheit des menschlichen fütterers). das verhalten ändert sich - nach dem füttern sind sie ruhig, ausgeglichen und pennen. und nehmen zu.

doc, wir sind auf vermutungen angewiesen. meine gestern abend war, dass mit der muttermilch 'was nicht in ordnung' ist.

ist es möglich, dass die mutter nur 'weisses wasser' produziert? d.h. viel zu wenig nährstoffe in der muttermilch sind, dass kitten 'am vollen napf' verhungern können?

wenn ja, woran kann sowas liegen? die mutter verlor den schleimpfropf schon weit vor dem 50. tag und liess auch fruchtwasser. die kitten kamen am 64. tag auf die welt.
es ist eine erstgebärende. Papa+Mama kommen aus einer langjährigen zucht. alle impfungen vorhanden, keine freigänger etc. - alles vorbildlich.

catweazlecat
29.04.2005, 10:02
Hallo Sabine

klingt ja grauenhaft!

Das ist er der Grund weshalb ich nicht verstehen kann wie man als Züchter solche Verpaarungen - mit Blutgruppenunverträglichkeite n - auch noch in vollem Bewusstsein durchführen kann :mad:

Es gibt doch weiss Gott mittlerweile genügend Kater in B für nahezu alle Rassen. Weshalb muss man da solch ein Risiko eingehen?

Drücke fest die Daumen das alles gut wird! Für mich sieht das ganz schrecklich nach der Vergiftung durch die Kolostralmilch aus. Habe noch nie gehört das die Milch der Mama ansonsten schlecht für die Kitten wäre.

Hoffentlich weiss Frau Doc mehr darüber :(

admin
29.04.2005, 10:42
@sabine136,
Frau Dr. Thorstensen ist heute vormittag in einer Besprechung, sie kann sich also erst später bei Ihnen melden.

admin
29.04.2005, 17:59
@sabine136,
ich kann hier natürlich auch nur spekulieren...
eine Blutgruppenunverträglichkeit und der frühe Verlust des
Schleimpfropfens sowie von Fruchtwasser kann natürlich eine Unterversorgung der Feten mit Nährstoffen zufolge gehabt haben, was sich negativ auf die Entwicklung auswirkt.
Ebewnso wäre eine intrauterine Infektion/Intoxikation der Feten denkbar.

Das Syndrom der "fading-kitten" brauche ich Ihnen als Züchterin ja nicht als Ursache zu erklären.

Schlicht: ich weiß es nicht. :confused: man hätte die Plazenta auf jeden Fall zur Untersuchung einschicken sollen, dito eines der verendeten Kitten. Sollte noch eines es nicht schaffen, rate ich das sehr dringend an, denn das erlaubt zumindest eine Prognose für die anderen.

Die Milch kann man relativ problemlos im Labor untersuchen lassen.

Es würde sich empfehlen den kleinen G5 (= 5%-ige Glucose) zu verabreichen, denn das boostet den "Kohldampf", dann sind sie vielleicht auch williger die Flasche anzunehmen, alternativ natürlich die Suche nach einer Ersatzmutter für die Kitten.

Alles Gute
Dr. Kirsten Thorstensen
Vet Services Manager

Zooplus AG

sabine136
29.04.2005, 19:11
@doc t.: danke für die schnelle antwort. das mit dem g5 wird sofort erledigt.

@silke: war ein unfall. auch war nicht bekannt, dass der kater b ist. eine vergiftung durch die kolostralmilch kommt nicht in frage, da 16 stunden trennung.

momentan sieht's gut aus. sie nehmen ZUUUUHUUUUUUUUUUU!!!!! 20 gramm heute!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! dank zufüttern.

catweazlecat
30.04.2005, 09:51
Hallo Sabine

16 Std. sind meiner Meinung nach zu kurz. Ich kenne Birmazüchter die aus leidvoller Erfahrung lernen mussten das mind. 24-36 Std. die Trennung erfolgen muss.

Deshalb ist ja eine solche Verpaarung so grausam :-(

sabine136
30.04.2005, 23:17
@silke: das erzähl mal leuten, die in hannover anrufen und von der uniklinik 8 stunden genannt bekommen :mad: auf 16 habe ich sie ja wenigstens raufgelogen.
heute ist noch eine infektion hinzugekommen.
in solchen situationen lernt man, einen gesunden, quirligen, problemlosen 6-er-haufen sehr zu schätzen!

Enya
30.04.2005, 23:31
Hallo Sabine,
dann drücken wir mal feste die Daumen, das alles noch gut wird.

Man das ist echt ein Mist.

:0( :0( :0(

catweazlecat
01.05.2005, 13:01
Hallo Sabine

drücke auch fest die Daumen das alles noch gut wird mit den Babies!

Ist wirklich erstaunlich das es doch immer wieder vorkommt das auch kompetente Leute offenbar nicht wirklich wissen wovon sie reden :(

Liegt sicher daran das wir als Züchter mit solchen speziellen Problemen wie Kitten Fading Syndrom etc. einfach mehr Erfahrung haben. Bei Hauskatzen wird so etwas ja meist garnicht diagnostiziert und die Kitten sterben einfach weg :0(

Haramis
02.05.2005, 00:30
Hallo

hab mal wo gelesen das man ne Amme suchen soll da die Kitten wegen der Blutgruppen - unverträglichkeit bis 4 Wochen in Gefahr sind zu sterben :0(

Ich drück auf jeden fall gaaanz feste die Daumen für die Kitten.

Halt uns auf dem laufenden ja ?

Tschüssi

sabine136
02.05.2005, 01:25
@silke: ob wir es zusammen schaffen, mal einen ordentlichen artikel für unsere hp's darüber zu verfassen? vielleicht helfen wir dann ja anderen....

thema 1: fading kitten syndrom (hier kann auch unser doc vielleicht helfen von der med. seite)

thema 2: zucht mit katzen aus blutungruppenverträglichkeits verpaarungen... (klammer: dito)

das wir ein hartes thema, nein?
@doc: würden sie da mitmischen?

sabine136
02.05.2005, 01:26
@haramis: eine amme nützt nicht unbedingt.

admin
02.05.2005, 17:11
Sabine136 & catweazlecat

@doc: würden sie da mitmischen? im Prinzip sehr gerne, sofern meine Zeit es erlaubt.
Hhabe ein sehr schönes neues Pädiatriebuch, das "gibt einiges her" zum Thema fading kitten.


Alles Gute
Dr. Kirsten Thorstensen
Vet Services Manager

Zooplus AG

sabine136
03.05.2005, 20:37
hört sich ja prima an!!

bis jetzt sind alle 3 wieder fit....