PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Chihuahua Silver - Abgeben oder Erziehen ?



Thomas
28.08.2002, 16:30
Das hier ist ein Fortsetzung des Threads "Wer schmust mit mir?" aus der Rubrik Tiervermittlung, klick hier. (http://forum.zooplus.de/forum/showthread.php?threadid=3435)

Stephi, ich würde mir an Deiner Stelle wirklich sehr gut überlegen, ob Du tatsächlich Willens bist, das Zusammenleben mit Deinen Hunden (nicht nur Silver) ab sofort radikal zu verändern und eine ganze Menge an Zeit, Geduld, Frustrationen und Aufwand (ggf. auch ein paar Kosten für Bücher, Vereinsmitgliedschaft) zu investieren. Nur wenn Du Dir wirklich sicher bist, die Sache anzugehen, solltest Du den Hund behalten. Ansonsten wäre ein Vermittlung wirklich besser, da ein weiteres Verbleiben im status quo für den Hund nur (erziehungstechnisch) ungenutzte Zeit bedeuten würde.

Natürlich wäre es schön, wenn der Thread "Wer schmust mir mir" und die ungeschönten/unmissverständlichen Antworten bei Dir einen Aufweck-Schock ausgelöst hat/hätte.

Aus Deinem letzten Beitrag war rauszulesen, das Dein Mann eine Hundeerziehung die u.a. auch einen Leckerlie-Einsatz beeinhaltet nicht gerade aufgeschlossen gegenübersteht"? Es wäre natürlich ein riesen Problem, wenn Du und Dein Mann in dieser Hinsicht nicht an einem Strang ziehen würdet. Falls Dein Mann das als überflüssigen Firlefanz empfindet und evtl. eher eine härte Gangart bevorzugt dann sind die Aussichten auf Erfolg gleich null, da unterschiedliche Auffassungen innerhalb des Rudel natürlich extrem kontraproduktiv wären.

Also, es wäre für alle Ratgebenden hilfreich, wenn Du noch etwas mehr Hintergrundinformationen liefern könntest, das Bell-Problem nochmal genau schildern und ggf. um weitere Problembereiche ergänzen (oder gibts sonst KEINE Probleme? Überleg mal..).

Vielleicht hast Du es selbst schon gelesen, aber Buchtips gibt es hier <click> (http://forum.zooplus.de/forum/showthread.php?threadid=3462). Bücher werden übrigens auch gebraucht bei ebay gehandelt....oder frag hier mal nach ob jemand was zu verkaufen hat. Auch ein Mitgliedschaft in einem (gemeinnützigen) Hundeverein kostet nicht immer gleich ein Vermögen. Jedenfalls nicht zu vergleichen mit einer professionellen (kommerziellen) Hundeschule. Sieh´ Dich um, was es bei euch in der Richtung gibt, evtl. kann Dir jemand aus dem Forum auch nen Tip geben, wenn Du schreibt wo du wohnst.

Auf geht´s ?

Gruß
Thomas

igelchen
29.08.2002, 09:46
Hallo allerseits!

@ Thomas:
Ich find's klasse von Dir, dass Du die Initiative ergriffen und 'nen neuen thread zur weiteren Diskussion eröffnet hast!! :cool:

Ich mach dann jetzt mal den Anfang - ich hatte früher nämlich mal ein ähnliches Problem.
Mein Cocker Spaniel ist bei jedem Spaziergang vor Feude und Aufregung laut bellend im Kreis gerannt. Bis wir im Wald waren, also schon so 150m weit. Die Nachbarn haben uns ziemlich schief angesehen...
Den entscheidenden Erfolg brachte bei uns 1) der Wechsel von 5m-Flexi-Leine (die Aufroll-Leinen) auf eine 1,5m lange, unnachgiebige Leine (er hat sich trotzdem im Kreis gedreht und gebellt, aber der Radius des Kreises war nicht mehr sooo groß... :rolleyes: ) und 2) jede Menge Unterordnungsübungen auf dieser Strecke. Sobald mein Cocker zu bellen anfing, ging es nicht mehr weiter: ich bin regungslos stehen geblieben und er musste sich neben mich setzen (bis wir das geschafft hatten, hat schon ziemlich gedauert...). Sobald er aufhörte zu bellen, sind wir weitergegangen. Manchmal haben wir 'ne Viertelstd. dagestanden :D Anfangs habe ich schätzungsweise eine halbe Stunde für diese 150m gebraucht: immer 2m gehen, dann 5min stehen bleiben und warten, bis der Hund aufhört zu bellen. Später, als mein Hund dann einigermaßen "bei Fuß" ging, war's mit der Bellerei dann ziemlich vorbei. Er musste ja meist aufpassen, ob ich nicht 'ne Schleife gehe, er "Sitz" machen muss oder ich womöglich ein Leckerchen auf den Boden werf. :p

Also, Walgenha, Du siehst: mit Geduld und Spucke kriegt man sowas in den Griff!! ;)
Ich bin jedenfalls schon total gespannt, ob und wie Du unsre Tipps anwendest und freu mich drauf, mehr von Dir und Silver und Silvers Mama zu hören!!
Und falls bei Deinen Zwergen von "Erfolg" noch nix zu sehen ist: hier im Forum kann man sich auch prima ausweinen ;)

Viele liebe Grüße
Igelchen

Luna
29.08.2002, 14:14
Hier mal kurz meine Erfahrungen. Charly hat auch immer gebellt wie ein blöder. Ich hab ihm das "gib laut" beigebracht und dann ein Leckerli gegeben und gleichzeitig "aus" gesagt so das er da er kaute eh aufgehört hat zu bellen. Somit hat er schonmal viel besser reagiert weil er genau wußte das "aus" heißt er soll nicht mehr bellen.
Wenn Leute auf der Bank sitzen oder so oder viele Kinder rumlaufen (in Situationen wo ich genau weiß das er bellt) laß ich ihn teilweise kurz "bei Fuß" gehen und wenn er nicht bellt wird er gelobt. Und ich habe versucht allgemein ruhiger zu sein. Also versucht zu denken wenn er bellt dann bellt er halt (weils mich früher sooo aufgeregt hat-eigentlich hat mich mehr aufgeregt das ich es nicht schaffe ihn vom bellen abzuhalten). Und dadurch das ich das ganze gelassener sehe finde ich das er es auch etwas gelassener nimmt. Allerdings ist es wenn Leute sich runterbeugen und ihn streicheln wollen noch immer schlimm. Die werden total verbellt. Da laß ich ihn aber auch. Er muß sich ja nicht von jedem anlangen lassen :p

walgenha
29.08.2002, 17:08
Hallo alle zusammen.

ich muß sagen eure Anteilnahme und eure Ratschläge sind toll.
Ich werde mir gaaaannnzz große Mühe geben mit meinen
zwei Rabauken. Das mit dem stehenbleiben habe ich auch
schon gemacht, vielleicht nicht konsequent genug aber ab jetzt
wird das anders!
Und was meinen Mann betrifft, na ja der geht morgensfrüh vor
der Arbeit und hat dann nicht so viel Zeit.
So njetzt will ich euch mal beschreiben wie das Gassigehen
bei uns so abläuft:
Wir machen die Haustür auf, nichts draußen aber bellen.
Um die Ecke auf die Wiese hinter die Garage, was da?
Nicht , auch egal:bellen. Ein Hund in der Nähe, kommen Personen auf uns zu: bellen und sich an der Leine aufhängen. Lea (Silver´s Mutter) wird ganz hysterisch. Raschelt eine Tüte, ein Papier, irgendetwas: bellen.

Na ja, aber ich glaube mit euren Ratschlägen werden wir
das Kind (die Hunde) schon schaukeln.

Gruß Stephi

walgenha
12.09.2002, 00:08
:D

Hallo an alle,

wollte euch nur mal kurz :p über unsere Erziehungsfortschritte
berichten:
Also beim Gassi gehen, mein Mann zieht da zum Glück mit,
sagen wir immer sofort wenn sie anfangen zu bellen "ruhig".
Lea hört dann schon ganz toll, dreht sich um, ist ruhig und
wartet aufs Leckerchen . Silver ist da leider noch etwas unge-
stümer. Er bellt noch etwas mehr, aber auch er versteht ganz
genau was ich will.:p
So nun wisst ihr, das ich und meine Hundis uns sehr
viel Mühe geben. Und wir werden es packen. :)

Bis zum nächsten Bericht
eure Stephi;)

Wheatenmummy39
12.09.2002, 10:13
Hallo Stephi,

das ist ja eine Freude. Habe die Beiträge verfolgt und kann nur sagen SUPER das ihr es nun doch in die Reihe bekommt und Silver nicht abgegeben wird.

Weiterhin viel Erfolg:)


Sei lieb gegrüsst

Anja und ihre 2 Wheatenteddys

walgenha
17.09.2002, 20:17
[

Hallo an alle,

wollte euch kurz von unseren Erfolgen/Rückschlägen berichten. Also es geht mal auf, mal ab. Aber am aller, allermeisten geht es auf. Das heißt genau das das mit dem Leckerchen geben einen kleinen Nebeneffekt hat: Lea zieht jetzt auch nicht mehr so wie früher an der Leine. Sie könnte ja das Leckerchen verpassen :p . Silver hingegen zieht manchmal gar nicht ein warum er die Leute nicht anbellen soll :confused: ! Gestern haben sie sogar aufgehört zu bellen als Nachbarhunde auf
der Wiese waren. oh Wunder, oh Wunder!!! Das tollste ist das
das auch manchmal schon ohne Leckerchen geben geht.

Bis bald eure Stephi :D;) :p

igelchen
17.09.2002, 20:26
Hi Stephi!

Es freut mich echt riiiiiesig, von Euren Fortschritten zu hören!! Es ist doch bestimmt viel viel besser, sich an den Erfolgen in der Anti-Kläff-Erziehung zu erfreuen als an dem Gedanken, dass Silver jetzt bei jemand anderem an der Leine kläfft... Ich bin mir sicher, ihr habt das bestimmt bald total im Griff und zwei süße EX-Kläffer an der Leine!! :D :D
Macht weiter so!!

Liebe Grüße
Igelchen

Thomas
11.12.2002, 22:51
Hi Stephi!

3 Monate sind vergangen - wie sieht´s denn bei euch aus? Erzähl doch mal...

read ya´
Thomas