PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gras fressen



Blanche
23.04.2002, 10:39
Hallo,

meine Hündin (Labi-Mix, kniehoch) frisst unmengen von gras, und muß daher öfters auch brechen. sie bricht sowieso recht oft, hauptsächlich ohne ersichtlichen grund (kein transport, keine anstrengung kurz vor der nahrungsaufnahme).

wer hat mit solch einem problem erfahrung?

Sisi
23.04.2002, 11:21
Hallo Blanche,

es klingt so als würde Deine Hündin ihr Futter nicht vertragen. Vielleicht hat sie auch zuviel Magensäure oder sonst welche Probleme.

Riecht Deine Hündin sauer aus dem Maul?
Bricht Sie nach jedem Fressen?
Warst Du schon beim TA?

Gegen Sodbrennen gibt es verschiedene Produkte vom TA bzw. Apotheke z.B. Maloxan oder Basica müßte aber vorher vom TA abgeklärt werden an was es eigentlich liegt.

Meine Hündin hat immer Magenprobleme wenn sie Scheinträchtig ist. Ich gebe dann Basica unters Futter. Wenn ihre Scheinträchtigkeit rum ist, ist alles wieder normal, ist bei ihr einfach nervös bedingt.

Grüße von Sisi

Blanche
23.04.2002, 12:28
Hallo,

vielen dank für die schnelle hilfe!

Meine Hündin wird eigentlich nicht scheinschwanger, und da ich das futter ja immer wieder wechsele, und mir auch immer proben mitgeben lasse, habe ich schon einiges an futter durchprobiert. nix hat allerdings richtig erfolg gezeigt.

das hauptproblem ist allerdings die grasfresserei. jetzt, wo alles wieder grünt, ist es extrem.

man sagt ja immer, hunde, die gras fressen, leiden unter mangelerscheinungen...?

Blanche

Blanche
23.04.2002, 12:30
Ach ja, übrigens: sie riecht nicht schlecht. auch das gebrochene riecht nicht, da es größtenteils noch völlig unverdautes essen ist.

Sisi
23.04.2002, 14:05
Wenn das Erbrochene nicht sauer riecht, kann es nicht an der Magensäure liegen.

Immer wieder mal Futterwechsel ist eigentlich gut und nicht negativ zu bewerten.

Meine Info über Grasfressen ist die, das Hunde Gras fressen um unverdauliches wieder zu Erbrechen also z.B. Fell wenn sie sich Lecken, oder wenn sie mal einen Knochensplitter oder sonstiges erwischen fressen sie Gras um diesen sozugagen zu umhüllen das im Magen-Darm-Bereich nichts passiert. Über Mangelerscheinungen beim Grasfressen ist mir nichts bekannt.

Hm... jetzt bin ich etwas ratlos
:confused:

Tut mir leid das ich nicht helfen konnte.
Vielleicht bekommst Du ja noch andere Antworten die Dir weiterhelfen.

Grüße von Sisi

Blanche
23.04.2002, 14:57
Liebe Sisi,

vielen dank für deine tipps. mal abwarten, ob jemandem noch was zu diesem thema einfällt...

Alpha
24.04.2002, 02:27
hallo Blanche!
Wenn das Grasfressen keine gesundheitlichen Gründe hat:Hunde fressen Gras,sobald sie in Stresssituationen sind und gerade Gras vorhanden ist.Meine eine Hündin z.B. frisst an jeder Weide Gras,wo Kühe/Pferde/Schafe sind .Zur Belustigung sage ich dann immer:sie will den Tieren gegenüber den Eindruck erwecken,sie sei auch ein Schaf/Pferd etc ,um diese zum Näherkommen zu bewegen.Das stimmt aber natürlich nicht.Sie steht dann nur unter enormem Stress,weil jedes Tier sie an ihre Herkunft erinnert und rennende Tiere sie halt dazu verleiten,hinterher zu hetzen...Diese eine Hündin bekommt das gleiche Futter wie meine anderen vier Hunde auch und trotzdem frisst nur sie dermassen viel Gras und sie erbricht ebenfalls recht oft.Das liegt ganz einfach zumindest bei ihr daran,daß sie als gegenüber den anderen Hunden Ranghöhere ein zappeligeres Nervenkostüm hat und schneller in Stress verfällt als alle anderen.Es gilt also,den Stress einzudämmen,ihr schon den gedanken z.B. "auszureden",jagen zu dürfen.Überleg einmal,wann genau Dein Hund Gras frisst/erbricht-vielleicht,wenn er in vielbesuchten Parks ist/Kinder lärmen hört/Du gerade im Stress und deshalb forscher bist/er andere Hunde gesehen hat...usw.Dann sorge in genau den Situationen dafür,daß er da nicht mehr soviel Stress hat-indem Du nicht Situationen meidest ,sondern diese übst,ganz in Ruhe,ohne Hektik.
Gruß,Alpha

Blanche
06.05.2002, 16:03
Meine Güte Alpha,

ich muß zugeben, dass ich mir das noch nie so genau überlegt habe. Meine Hündin hat eigentlich gar kein Jagdtrieb (Schwimmt friedlich im See neben Enten & Co. her, interessiert sich kaum für Wild) ... und frisst auch Gras, neben leeren Koppeln. Aber ich werde das alles prüfen!

Danke

Alpha
07.05.2002, 14:50
hallo Blanche!
Mir fällt nochwas ein:Gras schmeckt an den Spitzen süßlich (vorallem wenn frischer Tau dran ist,sehr lecker für Hund)und Hunde mögen teils sehr den Geschmack.Es gibt also drei mögliche Ursachen fürs Grasfressen:
1.)der gute Geschmack
2.)um Futter/Gegenstände besser(sicher ummantelt) erbrechen zu können
3.)Stress.
Wenn Dein Hund erbricht,achte darauf,was er erbricht:ist es Futter oder unverdauliche gefressene Gegenstände(z.B.Socken,Knoche n),besteht keine große sorge(im normalen Rahmen)
Wenn Dein Hund jedoch Magensäure (gelber Schleim) häufig und über einen längeren Zeitraum erbricht,solltest Du schnellstens den Tierarzt aufsuchen-es sieht nach einer Bauchspeicheldrüsenentzündun g aus!Diese Erkrankung kommt meist durch häufigen Futterwechsel.....so leid's mir tut.Um dem schon vorzubeugen,wäre es doch ganz gut,jetzt ein Futter zu suchen,welches Du bis ins Alter füttern kannst,oder?Warum stellst Du das Futter so oft um?Dein Tierarzt,wenn kompetent auf dem Gebiet,oder ein Ernährungsberater werden Dir sicherlich gerne helfen,das richtige und endgültige Futter zu finden.
Viel Glück und Grüße,Alpha

Lotti
21.05.2002, 11:06
Hallöchen @ all,

unsere Hündin frisst auch immer Gras. Sie erbricht es sehr selten. Bis dato dachte ich immer es sei eine Verdauungshilfe für sie, aber vielleicht sollte ich das mal genauer beobachten. Ihr habt echt gute Ideen.

Liebe Grüße Julia:cool:

anna
22.05.2002, 13:26
HAllo , erstmal entspannung , Hunde fressen gerne Gras das hat nichts mit erkrankung oder fehlverhalten zu tun.Und es ist sehr wichtig für die Hunde da sie durch das Grasfressen im Magen verschlucktes fell wieder erbrechen.Mein Hund selber ist kerngesund und frisst unmengen von gras.Also keine sorgen alles im grünen bereich.;)