PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Katze futtert ziemlich wenig



Bima
28.08.2002, 09:51
Hallo,

Nicky ist 5 Jahre alt und seit fast einem Jahr bei uns. Ein mäkeliger Esser war sie schon immer. Vor ein paar Monaten habe ich sie auf Nutro Feuchtfutter umgestellt. Sie hat es regelrecht verschlungen, 700 g zugenommen (sie war untergewichtig).
Nun waren wir im August für eine Woche im Urlaub und hatten sie mit. Da hat sie schon total wenig gefuttert. Gut haben wir gedacht, sie fühlt sich im Urlaub nicht so super wohl. Wieder zuhause war sie TOTAL happy und hat die ersten 2 Tage gefuttert wie verrückt.
Nun mäkelt sie seit fast einer Woche total am Nutro rum, was sie vorher regelrecht verschlungen hat. Ich warte auf eine Lieferung Precept, weil ich dachte, vielleicht ist sie Nutro einfach leid, füttere in der Zwischenzeit Billigmarken zwecks Abwechslung. Da futtert sie ein wenig besser, aber auch nicht viel.
Auch ist sie seit dem Urlaub vieeeeel ruhiger geworden. Vorher war sie ja eine "hyperaktive Nervensäge" (nicht bös gemeint, wir lieben unsere Nicky abgöttisch!).
Wenn es in ein paar Tagen nicht besser wird, gehe ich AUF JEDEN FALL mit ihr zur Tierärztin. Was könnte sie haben? Ich habe hier einiges über FIP, Leber- und Nierenerkrankungen gelesen... Wie kann der Tierarzt etwas feststellen? Wahrscheinlich durch Blutuntersuchungen, oder?
Wer hat einen Rat? Bin schon ganz traurig, dass meine Maus keinen Appetit hat.
Viele Grüße, Sabine und Nicky
http://www.felidae.beep.de

Anja789
28.08.2002, 10:37
Hallo Sabine,

ich hatte auch jahrelang einen ziemlich mäkeligen Perser. Er fraß dann aber ausschließlich Trockenfutter.
Als Nafu fraß er nur Sheba( winzige Häppchen) dann ließ er es wieder stehen und Whiskas war dann angesagt.
Ohne Trockenfutter wäre mir der kerl wohl verhungert. Er fraß aber keine Premiumsorten( da konnte er recht stur sein ;) )
Und so habe ich zugesehen,das er wenigstens hochwertiges Tofu bekam.

Gibst du deiner Mieze auch Trockenfutter?
Wenn sie davon genug frisst,dann würde ich mir weiter keine Sorgen machen.

Grüße Anja

TineX
28.08.2002, 10:42
Hallo Sabine,
du hast schon recht, wenn es in ein paar Tagen noch nicht besser ist, solltest du zum TA gehen. Aber mach´dich vorher nicht verrückt! Es kann auch etwas harmloses sein. Der TA kann viel schon alleine durch Ansehen und Abtasten der Katze feststellen. Wenn das nicht reicht gibt eine Blutuntersuchung Aufschluss. Aber wie gesagt: vielleicht ist es wirklich "nur" weil sie mäkelig ist und nun halt beschlossen hat, auch das Nutro nicht mehr zu mögen! Oder es ist eine relativ harmlose Krankheit, z.B. ein Infekt, ´wir Menschen fühlen uns ja manchmal auch nicht so toll - und es nicht immer gleich was Lebensbedrohliches.
Falls Du noch eine Idee zum Füttern brauchst: hast du schon mal Miamor Feine Filets oder Schmusy Fisch probiert? Oder Hühnchen (gekocht), Rind (roh, gekocht)? "Reines" Fleisch oder Fisch wird von den meisten Scleckermäulchen auch noch gerne gefressen.

Gruss
Tine

Renate W.
28.08.2002, 15:01
Hallo Bima,

du siehst am Verhalten am Besten, dass es der Mieze nicht gut geht (viel ruhiger, wie du schreibst). Ich würde keine paar Tage warten, sondern ehestmöglich mit ihr zum Tierarzt gehen.

Es wäre auch möglich, dass sie Zahnstein und wenn dieser stark ist, schon eine Zahnfleischentzündung hat.

Nierenerkrankungen usw. stellt der TA aufgrund der Untersuchung des Blutes fest, wie du ja schon vermutet hast.

Bima
28.08.2002, 21:36
Hallo,

also, wie die Überschrift schon sagt, morgen gehe ich mit Nicky zum Tierarzt zwecks Blutabnahme. Auch soll die Tierärztin gucken, ob eine Entzündung des Zahnfleisches oder Zahnstein vorliegt.

Wenn es nur das wenige Futter wäre... Bedenklich ist aber halt, wie Renate schon sagt, dass unsere hyperaktive Maus so ruhig geworden ist.

Danke für Eure Antworten. Drückt die Daumen, dass es nichts schlimmes ist.

Viele Grüße Sabine (unruhig und traurig)

Renate W.
29.08.2002, 17:28
Hallo Sabine,

warst du mit Nicky schon bei der Tierärztin? Wie geht es ihr?

Bima
30.08.2002, 13:44
Hallo Renate,

also es ist irgendwie komisch. Als hätte Nicky gewusst, Donnerstag abend gehts zum Tierarzt. Seit Mittwoch abend ist sie wieder die "Alte". Futtert und "nervt" wieder.

Dann fiel meinem Mann ein, dass wir ihr ja vor einer Woche ein Floh- und Spulwurmpräparat in den Nacken geträufelt haben. Wahrscheinlich ging es ihr deswegen nicht ganz so gut.

Wir sind auf jeden Fall glücklich, dass sie wieder die gewohnte Nicky ist. Allerdings: sie ist nicht mehr ganz so anstrengend wie all die Monate. Seit unserem Ostfrieslandurlaub (wir hatten sie ja mit) ist das Zusammenleben mit ihr angenehmer geworden. Vielleicht kommt sie nun endlich einmal bei uns zur verdienten Ruhe und Ausgeglichenheit (nach 10 Monaten).

Wir haben uns nun erst einmal entschieden, sie nicht mit Blutabnehmen zu quälen. Aber sie steht unter unserer strengsten Beobachtung:D

Viele herzliche Grüße nach Wien!!!

Sabine

Renate W.
30.08.2002, 13:47
Liebe Sabine,

das warme Wetter, das Präparat, das in die Blutbahn ging, es kann schon sein, dass sie sich darum nicht ganz wohl gefühlt hat.

Aber super, dass es jetzt besser geht. Ich würde ihr auch den Stress der Blutabnahme zur Zeit ersparen, sie wird ja genau beobachtet. :D