PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Disc-Erziehungsscheiben



Rocky
16.04.2005, 18:11
Hallo Leute!
Bin mit Sam mal wieder in der Hundeschule um einfach noch ein paar Dinge zu vertiefen.
Er rennt einfach zu gerne auf Leute zu,die er dann auch von weitem anbellt.Genauso läuft er nicht immer perfekt fuß und zieht teilweise wenn ein Hund in der Nähe ist.
Außerdem hört er nicht immer auf das kommando "hier".
Ok,also unsere Lehrerin hat diese Disc Scheiben die man auf den Boden wirft wenn der Hund z.B.jemanden anspringt.
Also ich habe diese Scheiben heute gekauft,da es ja eine sanfte Erziehungsmethode ist.Man soll ja nicht den Hund anwerfen,sondern nur auf den Boden in dem Moment indem er etwas falsch macht.
Beim Spaziergang heute mittag hatte ich diese Scheiben dabei.Ich kann nur sagen Wahnsinn!Ich kann es nur empfehlen.Sam lief ohne Leine perfekt Fuß.
Wenn ich sagte Sitz dann saß er gleich und nicht erst nach 2 minuten warten.Obwohl ich nicht mal mehr werfen muß,es reicht schon wenn ich die Scheiben schüttel.
Und das beste ist-man tut dem Hund auch nicht weh!Das ist für mich das wichtigste und das würde ich auch nie tun.Wahnsinn was man mit so kleinen Hilfsmitteln erreichen kann:D

LG Mone

Emma&Simba
16.04.2005, 18:46
Hi, habe das auch mal versucht mit den Discs. Sie sollten hauptsächlich bei Simbas Bell-Attacken bei anderen Hunden helfen...und solange sie von jemandem anderen geworfen wurden, trat der Effekt ein, dass Simba von seine Handlung kurz abließ und man seine Aufmerksamkeit auf etwas anderes lenken konnte. Allerdings musste man auch die Scheiben dann irgendwie wieder einsammeln...dann verlor ich seine Aufmerksamkeit...
Aber da Simba ein schlaues Bürschchen ist, trat sehr schnell eine Gewöhnung ein, so daß ich nicht wirklich von dieser Methode überzeugt bin. Hatte so das Gefühl, dass die Scheiben einfach nur eine andere Art "Nein" zu sagen waren. Absolut kein Wundermittel, da man ja auch nicht ständig jemanden dabei hat, der die Dinger wirft und von einem selber sollten sie ja auch nicht geworfen werden. Vielleicht war aber auch die damalige Hundetrainerin nicht wirklich bewandert in dieser Methode. Dann lasse ich mich gerne belehren :cu: Emma mit Simba

Rocky
17.04.2005, 00:29
Oh ,das wußte ich nicht dass man es selbst nicht anwenden sollte.Bei uns in der HUSCHU ist eine Frau mit 2 Boxern,die wendet es immer selbst an.
Was für eine Begründung hat es dass man es nicht selbst anwenden sollte?
Ich hoffe dass Sam es weiterhin so lernt und es bei ihm nicht irgendwann Alltag wird.
Denn mir liegt es am meisten am Herzen dass er nicht immer Leute von weitem anbellt,die manchmal panische Angst haben...


LG Mone

Lucky Luke
17.04.2005, 01:48
Hallo Rocky
so wie du die Disc anwendest, entspricht es der Anwendung der Wurfkette.
Einem Hund das Fuß/Sitz mittels Disc/Wurfkette beizubringen--- sorry..... fällt mir nichts mehr zu ein....

Im Folgenden erstmal zu Wurfkette (bei dir = Disc):
Das "Hier" ist mittels Wurfkette nur bei Hunden schneller/besser/zuverlässiger beizubringen, wenn der Hund zu doof ist, die Reichweite nicht abschätzen zu können bzw. leises Klimpern nicht als relevant empfindet.

Die Wirkung der Wurfkette/Disc lässt bei häufigem Einsatz nach.

Wurfkette/Disc sind keine harmlosen Erziehungsmethoden: sie basieren darauf, das der Hund erschrickt. Hast du einen Hund, der nach einem Schreck wegläuft, hast du verloren.
Auch besteht die Gefahr der Fehlverknüpfung.

Unterschied Disc/Wurfkette.
Die Disc muss von jemand anderem konditioniert werden (um evtl. negative Verknüpfungen mit dem Besitzer auszuschließen). Ziel ist es, den Hund bewusst so heftig " aus heiterem Himmel"zu erschrecken, dass er diese Handlung nicht wieder macht.
Anschließend (nach Konditionierung) kann der Besitzer zwar die Disc verwenden - die dann auch das absolute Abbruch (= Schreck)Signal ist - aber Hund sollte NIE mitbekommen, das Besitzer das Teil verwendet (also auch Achtung beim Aufheben der Disc).

Wurfkette: erzeugt zwar auch Schreck beim Hund - allerdings wird nicht auf die bewusste Schrecksituation hingearbeitet. Der Hund kann ruhig mitbekommen (bzw. SOLL es mitbekommen), dass die Wurfkette vom Besitzer kommt. "Konditionierung" durch den Hundebesitzer.

Rocky
17.04.2005, 13:44
Oh je,so hab ich mir das garnicht vorgestellt.
In der Hundeschule besitzen alle so ein Teil.Da muß ich nächste Woche aber mal nachfragen.
In der Disc-Beschreibubg steht-sanfte Erziehung beim Hund.Eigentlich habe ich sie noch nie geworfen.Er bekam es nur einmal von der Hundeschule geworfen.
Wenn ich nur damit schüttel dann folgt er schon.Ist das schütteln genauso schlimm?Ohne zu werfen?
Sorry,aber das wußte ich nicht.Möchte Sam natürlich schon sanft erziehen,da er sowieso schon sensibel ist...


LG mone

Hovi
17.04.2005, 21:30
Original geschrieben von Lucky Luke

Auch besteht die Gefahr der Fehlverknüpfung.



Hallo,

oben Gesagtes kann ich nur bestätigen.

Ein selbsternannter "Hundetherapeut" wollte mit solchen Disc-Scheiben meinem damals 8 Monate alten Hovawart das Anbellen fremder Hunde "abgewöhnen". Ein schlechtes Timing hat bewirkt, dass mein Hund sehr schnell mitbekommen hat, wer da die Discs nach ihm wirft. Der Lerneffekt war bei ihm nicht "Andere Hunde anbellen ist blöd" sondern "Männer sind blöd" - und ich hatte binnen einer einzigen Sitzung einen Hund, der keine Männer mehr mochte und ihnen mit Aggression (aus Unsicherheit heraus) begegnete.

Es hat etwa ein halbes Jahr gedauert, ihm die Angstaggression gegen Männer wieder zu nehmen!

Man unterschätze bitte nie die Wirkung eines Schrecks!

LG
Claudia

Daniela&Co
18.04.2005, 17:17
Hallöchen!
--------------------------------------------------------------------------------------
""Oh je,so hab ich mir das garnicht vorgestellt.
In der Hundeschule besitzen alle so ein Teil.Da muß ich nächste Woche aber mal nachfragen.
In der Disc-Beschreibubg steht-sanfte Erziehung beim Hund.""
---------------------------------------------------------------------------------------

Dann würde ich mal überlegen ob der Trainer was taugt wenn er sich nicht besser zu helfen weiss als jeden nach Schema F eine Disc zur Erziehung zu verpassen!
Sicher steht bei der Artikelbeschreibung sanfte Erziehung oder würdest du es kaufen wenn man die negativen Seiten solcher Sachen aufdrucken würde??:)
Wenn man sich die Anleitungen von TeleTak etc durchliest steht da auch sanfte Erziehung!

Gruß Daniela

Rocky
18.04.2005, 19:50
Puuh,scheint ja doch ziemlich heftig zu sein!
Soweit hab ich garnicht gedacht-mit der falschen Verknüpfung.Hat mir in der Huschu natürlich auch niemand gesagt.
Dann werd ich diese Dinger wohl ziemlich schnell entsorgen.Ich möchte nicht dass Sam noch unsicherer wird.Denn sein gebelle anderen Leuten gegenüber hat ja auch mit Unsicherheit zu tun.Habt ihr mir dann vielleicht Tipps wie ich das weg kriege.Mit Schleppleine vielleicht am besten?Ist halt schlecht wenn er Leute mit Kinderwägen von weitem anbellt.Die haben natürlich panische Angst.
Hab es schon mit wegrennen versucht.
Allerdings wurde es auch schon leicht besser.Er rennt nicht mehr zu allen hin.
Ich sag halt immer-schön hier bleiben.Und wenn er das tut bekommt er super Saitenwürstle.
Meint ihr auf diese Weise bekomme ich das mit der Zeit in Griff?


Danke für die Tipps.Wußte nicht dass das so schlimm ist.Das werde ich natürlich lassen.Möcht ja nicht das mein Süßer Angst vor mir hat...oder vor anderen...

LG Mone