PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : entwurmung



trisha
15.04.2005, 12:27
Hallo

wer kann mir eine andere möglichkeit anbieten als die Entwurmungstabletten..Mein Hnd verträgt die überhaupt nicht.Wer hat seinen Hund schonmal mit Naturheilmittel entwurmt und hatte Erfolg damit???:?: :?: :?:

cpflieger
15.04.2005, 14:56
Hat Dein Hund überhaupt Würmer??

Meiner reagiert ziemlich stark auf Entwurmungen daher lass ich einmal im Jahr eine Kotuntersuchung machen!!
Ich entwurme nur wenn es wiklich nötig ist!!

Liebe Grüße
Claudia

Sammy
16.04.2005, 12:30
@trisha
es gibt auch eine Entwurmungs-Paste. Vielleicht versuchst Du es mal damit (TA fragen). Aber auch ich finde, erst eine Kotntersuchung, ob es überhaupt nötig ist.

Finni
16.04.2005, 22:34
Es gibt auch verschiedene Entwurmungstabl. Mein Hund hat eine Sorte garnicht vertragen (nach kurzer Zeit wieder ausgebrochen) mit der anderen kommt er prima zurecht (Banminth plus heißt sie glaub ich). Vielleicht mal probieren... :?: Eine Kotuntersuchung ist natürlich trotzdem zu empfehlen.

Maltesergirl
17.04.2005, 10:00
ich schließe mich den anderen an. ich würde an deiner stelle auch erst mal ein paar kotproben auf wurmbefall untersuchen lassen. sollte dann ein befall festgestellt werden, kann man immer noch entwurmen.

es gibt von der firma cdvet das "contrawurm". ich hab' damit noch keine erfahrungen, aber es soll sehr gut helfen bei wurmbefall. contrawurm besteht aus rein natürlichen inhaltsstoffen.

schau doch mal hier: http://www.cdvet.de

außerdem gibt's auch von der firma natura-vet ein ähnliches mittel, welches bei wurmbefall helfen soll. das mittel heißt "darmwohl".

falls es dich interessiert, hier gibt's nähere infos:

http://www.natura-vet.com

als vorbeugung gegen wurmbefall eignet sich übrigens sehr gut MSM (methylsulfonylmethan). MSM ist eine schwefelverbindung, die das festsetzen von würmern in magen und darm verhindert.


MSM kann man natürlich noch bei vielen anderen erkrankungen einsetzen - aber das würde jetzt zu weit führen...

trisha
17.04.2005, 11:01
super danke für eure tips ,das mit der kotuntersuchung ist echt eine idee da bin ich gar nicht drauf gekommen..:D :wd:

claudia73
17.04.2005, 15:13
Zum einen entwurme ich auch nur noch bei Befall. Sagt ja auch schon das Wort (ENT-wurmen), vorbeugend geht nämlich gar nicht.

Zum anderen gibt es auch eine Spritze. Eine Freundin kriegt weder Tabletten noch Paste in eine ihrer 5 Katzen rein. Die wird jetzt gespritzt ;)

Hai Happen
06.05.2005, 11:24
Hallo Ihr :cu:
ich weiss bin bissli spät dran aber wollte nur sagen das ich meine Hündin mit dem cdVet entwurme und es ist wirklich super. Da sie eh etwas probleme mit Magen und Darm hatt war cdVet für uns die Rettung, find ich halt super da es rein biologisch ist und ich Ihr die chemische entwurmung ersparen kann..
Aber bei diesem Thema unterscheiden sich die Meinungen.

Liebe Grüsse
Micha

Verena
09.05.2005, 09:23
Hallo, Micha.

Dieses Contrawurm ist aber kein Entwurmungsmittel. Zitat von http://cdvet.de/dpshop/__Hund*&*Katze/Nahrungszusätze/*ContraWurm*Hund*12*g_01.0 1_1010012.html : "Natürliche Nahrungsergänzung zur Unterstützung der Fresslust und Futteraufnahme während und nach Wurmbefall." Das hat mit Wurmbekämpfung nichts zu tun.
Ich würde an Deiner Stelle doch noch mal über die vorgeschlagene Kotuntersuchung nachdenken.

Gruß, Verena

Hai Happen
09.05.2005, 10:42
Hallo Verena
jetzt hast Du mich bissle verwirrt. :confused: :confused:
Ich habe das Mittel nicht direkt vom Hersteller.Aber habe auch folgendes drüber gelesen:

In der freien Natur würde sich das Wildtier (z.B. Wolf, Wildkatze), die Vorfahren des heutigen Hundes bzw. der heutigen Katze, Kräuter suchen, die dafür sorgen, dass die Würmer sich im Darm lösen und abgeführte werden. Zugleich wird dadurch die Darmflora nicht oder nur sehr gering angegriffen. Diese Möglichkeit haben unsere Tiere in der heutigen Zeit leider nicht.
cdVet ContraWurm für Hunde oder für Katzen beseitigt diesen Mangel mit seinen natürlichen Kräutern und Gemüseextrakten, durch eine 2malige Verabreichung über das Futter (bei der Katze einen Brei anrühren und auf das Fell geben, durch das Putzen und Belecken wird der Kräuterbrei aufgenommen) bietet es ernährungsbedingt eine natürliche und wirksame Alternative.

Anwendungsempfehlung:

Bei der Erstanwendung die entsprechende Menge je nach Körpergewicht des Hundes oder der Katze verabreichen. Nach ca. 10 - 14 Tagen die gleiche Menge noch einmal geben. cdVet ContraWurm sollte nach Möglichkeit morgens gegeben werden und anschließend ein ausgiebiger Spaziergang vorgenommen werden, bei Katzen wenn nicht die Möglichkeit besteht die Katze nach draußen zu lassen, sollte ein freier Zugang zur Katzentoilette gewährleistet sein.


Wie macht Ihr das mit der Kotunstersuchung???
Alle 3 Monate was zum TA bringen?? oder untersucht ihr selber??
Ich weiss jetzt ehrlich gesagt nich was ich machen soll??

Lieben Gruss
Micha

Verena
09.05.2005, 13:15
Hallo, Micha.

Und wo hast Du das gelesen? - Ich habe nur auf der HP von cdvet geschaut, und da just diese Information gefunden.
Nicht, dass ich gegen natürliche Entwurmung wäre (ich entwurme wenn, dann mit Propolis), nur irritiert mich eben die Herstelleraussage dazu.

Kotproben untersuche ich selbst, davor habe ich aber so alle 3-6 Monate Kotproben abgegeben, wobei ich dann jeweils drei Tage lang einen möglichst breiten Querschnitt zusammengesammelt habe.

Gruß, Verena

Hai Happen
09.05.2005, 19:19
Hallo Verena
So steht es auf dem Zettel der bei diesem Pulver dabei ist.
Ich kauf das aber nicht direkt bei der Firma,sondern über eine Haustierpension.
Darum verwirrt mich das ja auch alles so.
Trotz allem bin ich damit echt super zufrieden.
Werde aber die Kotuntersuchung noch zusätlich machen.
Mal sehen was mein TA sagt der müsste sich ja auskennen dann hab ich 100% gewissheit was ich in Zukunft machen soll.
Bei meinem Kater hatt es mit diesem Mittel geklappt zu entwurmen der hatte leider Gottes welche.Tabletten helfen bei ihm nicht wirklich und wenn doch dann nicht auf Dauer.Er ist halt Freigänger und fängt am Tag seine 5 Mäuse wenn nicht mehr.Ihn dürfte ich alle 4-6 Wochen entwurmen da ich ihm aber nicht immer die Dröhnung verpassen möchte gebe ich ihm das CdVet. Das verträgt er wenigstens recht gut und es hält länger an.

Micha

Verena
09.05.2005, 19:58
Original geschrieben von Hai Happen
Bei meinem Kater hatt es mit diesem Mittel geklappt zu entwurmen der hatte leider Gottes welche.
Naja, das ist doch die beste Referenz.
Wahrscheinlich klappt das nicht zuverlässig genug, als dass die Firma das direkt als Entwurmungsmittel verkaufen dürfte, anders kann ich's mir nicht erklären.
Aber 1-2mal pro Jahr eine Kotuntersuchung kann sicher nicht schaden.

Gruß, Verena

Hai Happen
09.05.2005, 20:07
das Problem bei meinem Kater ist das er alles was draussen keucht und fleucht frisst.Jede Maus jeder Vogel.Da versagt auch das ganze Entwurmungszeugs vom TA.Ich kann ihm ja nicht alle 3 Wochen die chemische Dröhnung geben,also lieber natürlich als chemisch.Habe es mit Tabletten,Spritze und Paste versucht.Der TA meinte er verträgt kein rohes Fleisch aber ich kann ihm ja nicht beibring seine Beute erst mal zu grillen *g* Jedes Tier reagiert halt anders und für meinem Kater ist das einfach noch am besten mit dem CdVet.

flyingwitch
15.05.2005, 21:31
Hi verena,

frage: wie untersuchst du selbst kotproben bei deinem Hund????

gibt es das was spezeielles? bitte antworte mir, wäre dir sehr dankbar.

schöne pfingsten noch euch allen

:cu: uschi

LaFi
15.05.2005, 23:45
frage: wie untersuchst du selbst kotproben bei deinem Hund????

Jepp, das würde mich auch sehr interessieren!

LG Isa

Verena
16.05.2005, 10:22
Hallo, Uschi.

Ich habe seinerzeit ein Mikroskop bei Ebay erstanden und mir von einer Tierärztin zeigen lassen, wie ich welche Würmer erkenne. Es waren allerdings einige Übungsstunden fällig, ehe ich mir einigermaßen sicher war.

Gruß, Verena

mausebärchen
16.05.2005, 12:21
Hi Verena, ist das mit Propolis gut ??

Gibt es dazu eine genaue Dosierungsanleitung, oder soll man das dem Tierarzt überlassen ???

Denn ich würde dann das auch mal probieren .

LG Chrissy:cu:

Verena
16.05.2005, 17:09
Hallo, Chrissy.

Ob es wirksam ist, kann ich leider aus eigener Erfahrung nicht beantworten. Ich gebe es prophylaktisch nach Wurmbefall, konnte aber noch nie Würmer feststellen, also auch nicht die Ausmerzung selbiger.
Eine gute Bekannte hatte schon Erfolg mit Propolis, daher vertraue ich schon auf die Wirksamkeit, aber aus erster Hand kann ich dazu nichts berichten.

Ich mische mir ein 1%iges Gebräu aus Propolisurtinktur und destilliertem Wasser, davon gibt es dann acht Tage lang 2TL für einen 30kg-Hund täglich.

Soll übrigens nicht gegen alle Würmer wirken, gegen Spulwürmer gibt es dann wieder eine andere Mixtur.

Gruß, Verena

mausebärchen
16.05.2005, 18:34
Danke , das werde ich diese Woche , wenn ich Zeit finde , mal mit meinem / meiner Tierarzt/Tierärzin besprechen :D !!

Grüschen Chrissy:cu:

black&white
17.05.2005, 22:09
hallo,
naja...muß eingestehen das ich bei der entwurmung meiner hunde im letzten jahr geschlampt habe...durch eigener langzeit erkrankung und viel anderen stress habe ich es übersehen.
habe aber vor kurzen eine stuhluntersuchung bei beiden machen lassen.
beide haben KEINEN wurmbefall...obwohl sie jeden "scheiß" fressen, einschließlich auch mäuse.
war darüber sehr erstaunt und froh, auch, das ich sie nicht unnütz mit einer wurmkur belastet habe.
die stuhluntersuchung hat mich pro hund 12 euro gekostet.
werde es auf jeden fall weiter so handhaben...immer wieder den stuhl nachsehen und einmal im jahr eine stuhluntersuchung.

mfg