PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Anschaffung???



Kiwi
27.08.2002, 19:23
hi!


ich da mal ein problem: ich würde mir ja gerne einen hund anschaffen, aer da spricht noch so einiges dagegen: ich bin c.a. 15.00 Uhr in der schule und meine eltern sind auf arbeit. wenn ich mir einen hund anschaffe, dann auf jeden fall einen schäferhund, kann ich den auch in der wohnung halten? wir hatten frühe schonmal einen hund aber da haben wir noch wo anders gewohnt und der hund war die meißte zeit draußen in einem riesigen hundezwinger: vielleicht habt ihr ja ein paar lösungen für mich, besonders wegen dem zeitproblem, ich will den hund nicht zu lange allein lassen, oder kann ich das ruhigen gewissens tun? ich will ja schon dass es ein hund bei mir gut hat. deswegen schaff ich mir lieber keinen hund an, als ihn dann auf irgendweise zu quälen (falls ihr wisst was ich meine *g*) ich bin dankbar für jeden tip!!

Kiwi :D

Dajana
27.08.2002, 21:18
Hallo kiwi,

wie sich dein beitrag anhört bist du noch jünger, oder? Darf ich fragen wie alt? Stehen deine Eltern hinter dem Gedanken einen Hund anzuschaffen? Wie lange wäre der Hund dann alleine? 15.00 Uhr sagt ja nicht wann der letzte morgens aus dem Haus geht ;)
Und ob man einen Schäferhund im haus halen kann kommt dann immer auch aufs Haus und die Umgebung an! Habt ihr einen Garten, wie lang und wie oft willst du mit ihm spazieren gehen? Wirst du das auch noch in ein paar Jahren machen?

Liebe grüße

Ivonne
27.08.2002, 22:44
Hallo Kiwi,

es wären da schon noch ein paar Überlegungen zu machen:

* Stehen Deine Eltern hinter Deinem Wunsch?
* Wer wird sich um den Hund kümmern? (Erziehung, Prägung, evtl Ausbildung usw.)
* Wer wird die Futterkosten tragen?
* Wer wird die Tierarztkosten tragen?
* Wer wird Versicherung und Steuern tragen?
* Paßt die Rasse überhaupt zu Euch? Es reicht nicht aus, das Du Schäferhunde toll findest, sondern Du mußt ihnen auch gerecht werden.
* Wer kümmert sich um den Hund, wenn Deine Schule vorbei ist und Du eine Ausbildung anfängst, wenn Du berufstätig wirst, usw?
* Liegt eine Haltungsgenehmigung seitens der Wohnungsbaugesellschaft/Vermieter vor?
* Was passiert mit dem Hund in der Urlaubs-/Ferienzeit?

Das sind erstmal so die wichtigsten Fragen, die man sich ganz gewissenhaft stellen sollte und vor allem ehrlich beantworten sollte. Du schaffst Dir ein Lebewesen an und übernimmst Verantwortung für dieses und das für mind. 10 Jahre.

Ich kann Deinen Wunsch nach einem Hund sehr gut nachvollziehen, ich mußte auch sehr lang darauf warten. Aber im Nachhinein muß ich mir eingestehen (das ist eine sehr persönliche Erfahrung, die ich hier nur aufzeige), das ich als Schülerin nicht in der Lage gewesen wäre, einen Hund ordentlich aufzuziehen und Verantwortung zu übernehmen.

volker
28.08.2002, 11:30
Hallo Kiwi,

Ich würde dir von der Anschafffung eines Hundes abraten, da viele Faktoren gegen eine normale Hundehaltung sprechen
( Beide Elternteile sind berufstätig und du selbst bist noch Schülerin und kannst jetzt noch nicht absehen wie du dich weiterentwickelst ).

Gruß

Volker

Tina2809
28.08.2002, 11:38
Hallo Kiwi!
Ich kann Deinen Wunsch sehr gut nachvollziehen.
Wie bereits gesagt wurde, man muß vieles bedenken, bevor man sich einen Hund nach Hause holt!
(Zeit für Gassi gehen, spielen, erziehen. Wenn ihr in Urlaub geht, kann der Hund dann mit oder müsstet Ihr eine Pflegestelle suchen?)
Vielleicht gibt es ja auch in Eurer Nachbarschaft jemanden, mit dessen Hund Du Gasi gehen könntest.
Viele Tierheime suchen auch "Gassigeher"! Die Hunde dort freuen sich auch sehr, wenn sich jemand um sie kümmert.
Überleg es Dir nochmal und sprich auf jeden Fall mit Deinen Eltern darüber!
Grüße
Tina

Kiwi
28.08.2002, 19:31
ich glaub irgendwie habt ihr ja schon alle recht. wenn ich mit meiner schule fertig, werd ich irgendwann sicherlich auch von zu hause ausziehen und ich glaub nich dass ich dann noch die zeit haben werde um mich um einen hund zu kümmern.

ich glaub ich besprech die ganze sache noch ma mit meinen eltern, die ja eigentlich einverstanden waren, mal sehehn, auf jeden fall ganz lieben dank für eure tips ihr habt mir echt weitergeholfen. (übrigens bin erst 16 und dewr hund wäre dann von 7:30 Uhr bis 15:00 uhr allein zu haus)


nochma danke

Kiwi
:D

Squeeky
30.08.2002, 22:30
Hallo Kiwi,

ich habe auch mal in einer Wohnung in der Stadt gewohnt und bin dann über Nacht und eigentlich eher nicht geplant zu meiner Maus (Schäfermix) gekommen. Am Anfang, wo sie klein war, ist es noch nicht mal so aufgefallen. Später aber, wollte sie ständig raus und Unterhaltung. Und damals waren mein Mann und ich beide voll berufstätig und hatten kaum Zeit für unsere Maus. - Da wir unsere Süße aber nicht abgeben wollten, haben wir uns dann ein Haus auf dem Land gekauft mit grossem Garten und viel Platz zum toben und spielen. Und dann haben wir erst unseren Rotti dazu bekommen und vor einer Woche noch unseren Bernersennenmix. Die drei sind den ganzen Tag im Garten und wenn wir abends von der Arbeit kommen, gehen wir ultra lang Gassi usw.

Fazit: ich würde mir nie wieder einen Hund in einer Wohnung anschaffen. Es ist für den Hund einfach nicht schön, wenn er dann noch 8 Stunden oder mehr alleine sein muss und gerade im Welpenalter geht das zu Anfang ohnehin nicht......

Liebe Grüsse,
Squeeky

ClaudiaElliot
01.09.2002, 17:03
Hallo Kiwi!

Ich kann Deinen Wunsch nach einem Hund auch sehr gut nachvollziehen, finde aber, dass das tägliche Alleinebleiben von 7.30 Uhr bis 15.00 Uhr zu lange ist. Das geht sicherlich mal in Ausnahmefällen, aber nicht regelmässig (meine Meinung). Und denke wirklich auch daran, wenn Du mit der Schule fertig bist und dann eine Lehre o.ä. beginnst, was dann mit dem Hund geschieht. Einfach weggeben ist sicherlich nicht in Deinem, oder dem Interesse des Hundes!
Den oben auch genannten Tipp von Gassigehern fürs Tierheim finde ich wirklich toll. Was meinst Du, was diese Hunde für eine Freude haben, wenn Du sie zum Spaziergang abholst, ausserdem brauchst Du dann nicht immer ein schlechtes Gewissen zu haben, wenn Du dann doch mal keine Zeit hast!

Liebe Grüssle, Claudia.

ChiccoBenny
03.09.2002, 08:42
Hi Kiwi,
ich denke wen du dir einen Schäferhund anschaffen willst kann ich nichts ein wenden.Aber kommt drauf an ob du einen Welpen oder einen ausgewachesenen haben willst.Den wie du sicher weist brauch ein Welpe mehr zuwand als ein ausgewachsener Hund.
Normaler wiese kann ein Hund 4-6 h alleine sein.
Mache es wie ich.....mache morgens gleich eine große runde und mach ihn richtig müde (Fahrrad ,Skates....)

Also wen du dir eine Schäferhund zulegen willst empfehle ich dir einen etwas älteren (6-8 Monate)

Mit freundlichen Grüßen
Chicco und Benny

gini_aiko
08.09.2002, 20:55
[

hallo!
ich würd dir in deiner momentanen situtation von einem hund abraten. ich wollte auch immer einen hund, aber es ging nicht während der schule. jetzt bin ich 20 und studiere, ich wohne aber noch daheim, meine eltern stehen dahinter und ich mache auch die ganze arbeit mit dem hund, falls ich mal einen tag nicht kann, freuen sich meine eltern sich um den hund zu kümmern.
ich finde eine jugendliche (ich weiß nicht wie alt du bist, ich schätze dich eher noch sehr jung) die in die schule geht, ist damit überfordert.

QUOTE]Original geschrieben von ChiccoBenny
Also wen du dir eine Schäferhund zulegen willst empfehle ich dir einen etwas älteren (6-8 Monate)

von einem 6 bis 8 monate alten hund kann ich dir abraten, der ist mitten in der pubertät, da wirst du als hundeneuling nicht viel freude haben. es ist besser einen welpen (bis er in die puberät kommt, seit ihr schon ein team und hat dich als chef akzepiert, er wird dich in dieser zeit besonders testen, aber du hast da dann sicher schon leichter) mit dem du von beginn an in die welpenschule gehst oder einen etwas älteren, der schon aus dem gröbsten heraus ist zu nehmen.

beste grüße claudia mit katzi gini und wuffi aiko