PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Frontline - aber für wen?



Suzanne
10.04.2005, 14:40
Hallo liebe Foris :cu:

Mein Aufräumungswahn raubt mir noch den Nerv! In der Schublade habe ich noch 2 Frontline vom letzten Herbst gefunden. Die Verpackung natürlich platzsparend entsorgt :( Auf einem prangt auf der Rückseite in großen Lettern "CAT" soweit, sogut. Das habe ich beschriftet, damit ich weiß, für welches meiner Haustiere. Aber auf dem anderen prangt nix:0( Das ist wieder typisch für mich. Also auf die Katzen mache ich es natürlich auf keinen Fall, aber was würde passieren, wenn es doch für Katzen wäre, und ich würde es auf den Hund geben:?: - aus medizinischer Sicht? Oder soll ich es lieber in den Müll werfen?

Kann mir da jemand helfen?

Danke und Grüße :cu: Susanne

JaquelineV.
10.04.2005, 15:12
Hallo Susanne,

ist auf den Ampullen eine mg -Angabe oder ein H oder K ?
Ich benutze selbst für meine Monster Strongholt, darum frage ich so blöd...
Wenn Dein Hund das Zeug für Katzen bekommt ist es wahrscheinlich nur nicht ausreichend in der Konzentration, andersrum wäre ich vorsichtiger:cu:

Tiborus
10.04.2005, 15:13
Hallo, Susanne!

Kannst Du das Teil nicht mal in der TA-Praxis zeigen? Vielleicht kriegen die was raus?

Ich glaube, ich würde nicht mit frontline auf Verdacht auf meinen Tieren rumsprühen.
Das liegt daran, daß ich letzten Sommer selbst eine unangenehme Erafhrung mit Frontline hatte.

Ich kannte das Vorgehen nicht anders, als das ich mit meinen Hunden auf den Balkon gehe, sie großzuügig mit dem Zeug einsprühe und das Ganze sorgfältig im Fell verrubbele, nach dem Motto "Viel hilft viel"...
Ich hatte natürlich weder Mundschutz noch Gummihandschuhe an... nach vollbrachter Tat wurde mir auf einmal k...eschlecht, schließlich musste ich mich übergeben...
Ich bin überzeugt, daß es wg. dem frontline war!

Im "Ökotest" war mal ein Sonderheft nur zu Hunde und Katzen.
Da ging es auch über Flohschutzmittel:
Frontline sei ein Nervengift und sehr bedenklich.
Es gab aber Empfehlungen für einen anderen Wirkstoff von Gimborn - aber ich weiß nicht mehr, wie der genau hieß...:confused: Vielleicht weiß jemand Anderer, was das war?

Frontline packe ich seitdem jedenfalls nicht mehr auf meine Tiere...

JaquelineV.
10.04.2005, 15:23
H 10: Packungen mit 3 bzw. 6 Applikatoren
zu je 0,67 ml
H 20: Packungen mit 3 bzw. 6 Applikatoren
zu je 1,34 ml
H 40: Packungen mit 3 bzw. 6 Applikatoren
zu je 2,68 ml
die sind für Hunde und
die mit 0,5 ml sind für Katzen:cu:

Suzanne
10.04.2005, 15:29
Mädelz - ich bin soooo blöd:man:

Da Jaqueline mich gebeten hat, zu gucken......

was steht da ganz klein unten im Eck gedruckt:

Spot on CHIEN= HUND - daher hatte ich nichts draufgeschrieben:cool:

Sorry - tut mir echt leid - aber ich hatte es nicht gesehen.
Danke Euch trotzdem für die Antworten!

:cu: LG Susanne

JaquelineV.
10.04.2005, 15:31
büdde...gerne:D :D :D
:cu:

Tiborus
10.04.2005, 15:31
:D :D :D :cu: Tiborus!

michi2
11.04.2005, 09:33
Original geschrieben von Tiborus

Im "Ökotest" war mal ein Sonderheft nur zu Hunde und Katzen.
Da ging es auch über Flohschutzmittel:
Frontline sei ein Nervengift und sehr bedenklich.
Es gab aber Empfehlungen für einen anderen Wirkstoff von Gimborn - aber ich weiß nicht mehr, wie der genau hieß...:confused: Vielleicht weiß jemand Anderer, was das war?

Frontline packe ich seitdem jedenfalls nicht mehr auf meine Tiere...

Hier ist der Auszug:

28 frei verkäufliche wirkten mit bedenklichen Nervengiften und wurden aus diesem Grunde um 4 Stufen abgewertet.
Aber auch in den beim TA erhältlichen steckten Nervengifte.
14 enthielten natürliche Wirkstoffe. Drei mit "Pyrethrumextrakt" sind erwiesenermaßen wirksam gegen Flöhe, bei nur drei anderen gibt es aber auch plausible Wirksamkeitsstudien, die anderen sind zweifelhaft.

Das Ergebnis: wirksam & unschädlich und daher sehr gut sind:

Program 409,8 mg Filmtabletten
Program 80, Suspension zur Injektion
Program Suspension
Gimborn Gimpet Neem Hygiene Spray
Gimborn Gimpet Neem Ungeziefer-Spray
Petvital Bio-Insect Shocker, Spray

befriedigend:
Beaphar Hundeshampoo mit Insektizid N
Bob Martin Hundeshampoo mit Insektizid N
Gimborn Hundeshampoo mit Insektizid N

mangelhaft sind u.a. wegen bedenklichen Inhaltsstoffen (Nervengiften):

Advantage 100, Lösung
Advantage 80, Lösung
Advantix Spot-on Lösung
Exspot, Lösung
Exspot, Lösung
Frontline Spot on H 20, Lösung
Frontline Spot on K, Lösung
Frontline Spray
Stronghold 45 mg (Selamectin), Lösung
Beaphar Nature Line + Niem Bio Band Plus
Beaphar Nature Line + Niem Bio Control
Beaphar Nature Line + Niem Bio Floh-Spray
Beaphar Sensitive haut & Fell Schutzband
Beaphar Zecken- und Flohpuder für Hunde
Bernina Zecken- und Flohpuder für Katzen
Bio Cosmos Soft Kill Parasitenschutz, Spray
Bolfo Flohschutz-Shampoo für Hunde
Bolfo Flohschutzspray
Bolfo Puder
Exner Petguard
Petvital Bio-Schutz-Halsband
Petvital Verminex
Trixie Zecken- und Flohpuder für Katzen

ungenügend sind wegen u.a. extrem bedenklicher Inhaltsstoffe:

Virbac Indorex Fogger
Beaphar Elegance Fresh Ungezieferband
Beaphar Total Ungeziefer-Spray
Beaphar Zecken-Flohband mit SOS Suchservice
Bernina Ungezieferhalsband für Hunde
Bob Martin Heim Floh Spray Plus
Bolfo Flohschutzband für Katzen und kleine Hunde
Candy Zecken- & Flohband
Dr. Clauder's Ungeziefer-Spray
Gimpet Anti-Zecken-Floh Katzenhalsband
Gimpet Katzen-Umgebungs-Ungezieferspray
Hagen Ungeziefer-Halsband für Hunde
Hagen Ungeziefer-Halsband für Katzen
Pedigree Exelpet Zecken-Flohband
Pedigree Ungezieferhalsband für Hunde
Petvital Ungeziefer-Umgebungs-Spray
Pitti Ungezieferband für Hunde
Trixie Floh- und Zeckenhalsband für Katzen
Trixie Fogger
Trixie Langzeit-Ungeziefer-Umgebungsspray
Vitakraft Antiparasit-Halsband
Whiscas Care Ungezieferhalsband für Katzen
Whiskas Care Zecken-Flohband"

"Stronghold: Selamectin
Frontline: Fipronil
Advantage: Imidacloprid, Permethrin

Selamectin:
mit diesem Nervengift wirken die Stronghold-Tropfn von Pfitzer. das Wirkprinzip ist ähnlich wie bei den Carbamaten >

Carbamate:
Carbamate wie 2-Isopropoxiphenylmethylcarbamat lähmen die Nervenreizleitung. Wenn ausreichend große Mengen aufgenommen werden, passiert das auch beim Menschen. Die dadurch ausgelöste Dauererregung der Muskeln kann zu Krämpfen und Erschöpfung führen.

Fipromil:
ist der Wirkstoff in den Frontline-Präparaten der Firma Merial. Dieses Kontaktgift steht im Verdacht, Krebs zu erregen.

Imidacloprid:
dieses Nervengift wirkt im Prinzip wie die Pyrethroide>

Pyrethroide:
wie Tetramethrin, Permethrin, Sumithrin oder Bioallethrin sind synthetische Nac hbauten des natürlichen Pyrethrums. Sie wirken ebenso nervengiftig, sind aber wesentlich langlebiger und gefährlicher. Die Vergiftungssymptome, die diese Stoffe auslösen können, reichen von Kopfschmerzen bis zu depressiven Verstimmungen."



LG Michaela :cu:

Svenni
11.04.2005, 10:45
Hallo Michaela,

Deine Aufstellung ist sehr interessant. Vor einer Woche habe ich das erste, und mit Sicherheit letzte Mal, meine Miezen mit Frontline behandelt.
Hätte ich gewusst, dass es so giftig ist, dann hätte ich es gelassen. Ausserdem kam der Kater gestern nach Hause und hatte am Kopf (ca. 5 cm von der Träufelstelle) entfernt eine fette Zecke sitzen obwohl auf der Packung von Frontline steht, dass das Zeug nicht nur gegen Flöhe sondern auch gegen Zecken hilft. :mad:

Mal sehen was wir als Alternative verwenden werden.

Suzanne
11.04.2005, 11:09
Dem schließe ich mich auch an! Danke Michaela:bl:

Ich bin jetzt auch ins Grübeln gekommen, was ich da so alles auf meine Tiere "schmiere" :?: Zu Frontline bin ich vor 2 Jahren gekommen, als hier ein massiver Flohbefall herrschte, dem selbst mit baden nicht beizukommen war. (sogar die Katzen haben sich damals brav beim baden benommen - welch Wunder:p ) Die Katzen bringen nicht viel Zecken mit, aber der Hund leider schon:( und das lange, dichte Fell im Brustbereich vor allem - es ist schier unmöglich, dort eine Zecke zu finden.:( Man kann sie erst fühlen.....noch dazu hilft beim Hund nur Exspot, aber dafür zuverlässig.

Ich werde mir die als unschädlich empfohlenen Mittel aufschreiben und austesten.



:cu: LG Susanne

Saraa
11.04.2005, 12:38
Also ich würde sowas auch nie auf meine Tiere geben. Meine Oma hat seit 16 Jahren einen halblanghaarigen Hund und der hatte noch nie Flöhe (ohne irgendwelche Spot Ons). Gegen Zecken soll es zwar angeblich helfen, aber ich kenne keinen Hundebesitzer bei dem es auch wirklich gegen Zecken geholfen hatte. Als Hundebesitzer muss man eben jeden Abend den hund bürsten und nach zecken absuchen, genauso würde ich es auch bei einer Katze machen.

michi2
11.04.2005, 13:07
Hallo zusammen,

ich hab zwar das Frontline noch zu Hause für alle Fälle, aber im Moment benutze ich das Evvino Ex von Veritas. Ich hab irgendwie das Gefühl, das hilft auch. Ist biologisch und unschädlich für Mensch und Tier. Wurde mir auch in einem anderen Forum empfohlen.
Lilly hatte trotz Frontline immer wieder mal Zecken, die beißen trotzdem zu und sterben dann zwar ab, aber da sind sie trotzdem. Und ich denke mal, davon abhalten, daß sie im Fell rumkrabbeln, wird wohl nie ganz funktionieren.
Egal ob Frontline, Stronghold oder was biologisches. Absuchen muß man die Katzen trotzdem. Es gibt auch bei den Zecken sehr hartnäckige Exemplare. Leider.

LG Michaela

Link zu Veritas: http://www.veritas-tiernahrung.de/frame3.html

Dort auf Evvino für Haustiere gehen, nicht speziell für Katzen. Dort findet Ihr das Evinno Ex.

Tiborus
11.04.2005, 14:34
Danke für die Mühe übrigens !!:wd:

michi2
11.04.2005, 15:16
Original geschrieben von Tiborus
Danke für die Mühe übrigens !!:wd:

Falls Du mich meinst, gern geschehen.
Ich bin auch immer froh, wenn ich wieder was dazulerne. Genauso gerne geb ich meine Erfahrungen und bekommene Empfehlungen weiter.

LG Michaela :cu:

stela
11.04.2005, 15:20
hi...
zu der aufstellung...

Das Ergebnis: wirksam & unschädlich und daher sehr gut sind:

Program 409,8 mg Filmtabletten
Program 80, Suspension zur Injektion
Program Suspension
Gimborn Gimpet Neem Hygiene Spray
Gimborn Gimpet Neem Ungeziefer-Spray
Petvital Bio-Insect Shocker, Spray

hab ich nicht vor kurzem hier gelesen, daß neem-öl für katzen gar nicht gut sein soll???? :?: :confused:

weiß einer was darüber?

man, was ist das schwierig....

Suzanne
11.04.2005, 16:18
Original geschrieben von Saraa
Also ich würde sowas auch nie auf meine Tiere geben. Meine Oma hat seit 16 Jahren einen halblanghaarigen Hund und der hatte noch nie Flöhe (ohne irgendwelche Spot Ons). Gegen Zecken soll es zwar angeblich helfen, aber ich kenne keinen Hundebesitzer bei dem es auch wirklich gegen Zecken geholfen hatte. Als Hundebesitzer muss man eben jeden Abend den hund bürsten und nach zecken absuchen, genauso würde ich es auch bei einer Katze machen.

hm:?: das tue ich jeden Abend. Nur ist es verdammt schwer, den kompletten Hund mit seinem langem und dichtem Fell quadratcentimeterweise abzusuchen. Die Katzen gehen mind. am Tag 10 mal rein und raus:( Mit einem Flohbefall haben wir toi,toi, toi, auch keine Probleme, nur die Zecken. So im April/Mai rum, dann wieder im Hochsommer und zuletzt kommen sie etwa Ende Aug/Anfang September nochmal.

Stela - hast recht - das ist nicht nur schwierig, hier etwas zu finden, ist mehr als nur schwierig. Am besten die Tiere in einen weissen Schutzanzug packen und vor der Tür ausziehen...:p

:cu: Susanne

Svenni
11.04.2005, 16:26
Hallo,

ich mir heute Mittag in der Apotheke eine spezielle Zeckenzange gekauft.
Auf der Verpackung steht drauf, dass man mit der Zange zupacken und die Zecke herausdrehen soll, aber die Apothekenverkäuferin hat gemeint, dass man das mit dem Drehen nicht mehr macht.

Also was nun ? :confused:

Irgendwie bin ich jetzt ein bisschen verunsichert. Schliesslich will ich ja auch nichts falsch machen.

Hat jemand Erfahrung mit diesen Zeckenzangen ?

Danke.

michi2
11.04.2005, 16:32
Original geschrieben von Svenni
Hallo,

ich mir heute Mittag in der Apotheke eine spezielle Zeckenzange gekauft.
Auf der Verpackung steht drauf, dass man mit der Zange zupacken und die Zecke herausdrehen soll, aber die Apothekenverkäuferin hat gemeint, dass man das mit dem Drehen nicht mehr macht.

Also was nun ? :confused:

Irgendwie bin ich jetzt ein bisschen verunsichert. Schliesslich will ich ja auch nichts falsch machen.

Hat jemand Erfahrung mit diesen Zeckenzangen ?

Danke.

Ja, bitte schön, wie soll man es denn laut der Apothekenverkäuferin dann machen? :?: Hat sie was dazu gesagt? Ich dreh auch immer mit der Zange, ich wüßte im Augenblick nicht, wie ich die Zecke sonst rausbekommen sol.. Meine Noch-TÄ macht das auch immer so.
Komisch.

LG Michaela

Svenni
11.04.2005, 16:37
Also die Apo-Verkäuferin hat gemeint, dass ich mit der Zange zupacken und vorsichtig ziehen soll.

Ich weiss nicht so recht. Ich denke, ich werde die gute alte Methode mit dem Drehen ausprobieren.

aweha86
11.04.2005, 16:40
Wollte nur kurz anmerken:
in der letzten Zeitschrift "Geliebte Katze" war auch ein Beitrag über Flohschutzmittel drin!
:D
Ich weiss, ist nicht unbedingt eine "professionelle" Zeitschrift aber vielleicht hilft sie ja Euch weiter! :)

Jetzt teert und federt mich aber nicht gleich wieder wegen der Zeitschrift :man:

Ramona Kreß
11.04.2005, 16:43
Es gibt da angeblich eine neue Zeckenzange, die aussieht wie eine Scheckkarte. Wir hatten vorige Woche hier im Forum dieses Thema. Da fährt man im Fell unter die Zecke drunter und hebt sie dann raus. Da braucht man nicht mehr drehen.
Irgendwo in Hamburg in der Apotheke gibt es die für 1,99 €.
Will sie mir auch besorgen.
Schaut doch bitte mal im Forum nach. Wenn ich den Thread finde, melde ich mich nochmal.

Ramona und Tiger Franzi

Suzanne
11.04.2005, 16:43
hm, ich gebe zu, ich drehe auch....aber ist das wirklich notwendig? :?: Eine Zecke hat keine Gewinde.....denke ich mal. Ich habe mir im Internet mal die neue Zeckenkarte angesehen. Da schiebt man die Karte an der Haut entlang und "hebt" einfach die Zecke raus. Ich probiere bei der nächsten Zeckensichtung das mal aus, mit der Zange nur zu ziehen.

:cu: LG Susanne

michi2
11.04.2005, 16:49
Original geschrieben von aweha86
Wollte nur kurz anmerken:
in der letzten Zeitschrift "Geliebte Katze" war auch ein Beitrag über Flohschutzmittel drin!
:D
Ich weiss, ist nicht unbedingt eine "professionelle" Zeitschrift aber vielleicht hilft sie ja Euch weiter! :)

Jetzt teert und federt mich aber nicht gleich wieder wegen der Zeitschrift :man:

Tja, weißt Du, trotz Zeckenmittel, egal ob Frontline (Chemie) oder Evvino Ex (biologisch) oder sonst was, kann Katzi trotzdem ne Zecke haben. Manche von den Viechern sind echt hartnäckig, die hält gar nichts ab. Ich glaub, die halten sich die Nase zu. :D Selbst die Zedan-Emulsion, und die stinkt wirklich zum Himmel, halten sie nicht davon ab. Leider.

LG Michaela

michi2
11.04.2005, 16:51
Original geschrieben von Suzanne
hm, ich gebe zu, ich drehe auch....aber ist das wirklich notwendig? :?: Eine Zecke hat keine Gewinde.....denke ich mal. Ich habe mir im Internet mal die neue Zeckenkarte angesehen. Da schiebt man die Karte an der Haut entlang und "hebt" einfach die Zecke raus. Ich probiere bei der nächsten Zeckensichtung das mal aus, mit der Zange nur zu ziehen.

:cu: LG Susanne

Hab ich schon probiert, aber manchen von den Viecher hängen echt richtig feste drin. Mit dem Drehen hatte ich bisher keinerlei Probleme, alles rauszubekommen. Ich glaub, ich bleib erstmal beim Drehen.
Wenn ich mit ner "Zeckenkarte" ankomme und die an der Haut anlangen fahren muß, ist die Lilly garantiert schneller weg als ich kucken kann. :rolleyes: Beim Drehen hält sie wenigsten still. Meistens auf jeden Fall. "seufz".

LG Michaela :(

Suzanne
11.04.2005, 16:56
Original geschrieben von michi2


Hab ich schon probiert, aber manchen von den Viecher hängen echt richtig feste drin. Mit dem Drehen hatte ich bisher keinerlei Probleme, alles rauszubekommen. Ich glaub, ich bleib erstmal beim Drehen.
Wenn ich mit ner "Zeckenkarte" ankomme und die an der Haut anlangen fahren muß, ist die Lilly garantiert schneller weg als ich kucken kann. :rolleyes: Beim Drehen hält sie wenigsten still. Meistens auf jeden Fall. "seufz".

LG Michaela :(

Da könntest Du recht haben. Ich habe auch noch die neue Zeckenkarte nicht in der Hand gehabt, und weis nicht, ob sie biegsam ist. Das könnte nämlich ein "gefuddel" werden, wenn die Zecke an einer ungünstigen Stelle sitzt.:?:

:cu: LG Susanne

Ramona Kreß
12.04.2005, 11:32
Als unsere Kleine vor 2 Wochen die erste Zecke hatte, habe ich diese entfernt (mit der normalen Zeckenzange) und gleich Frontline gegeben. Gestern habe ich beim kuscheln und knuddeln eine abgestorbene Zecke gefunden. Also hat das Frontline doch gehalten was es verspricht, das es auch Zecken, die während der Wirkzeit von Frontline aufgenommen werden, abtötet. Allerdings habe ich noch eine kleine Verhärtung am Hals (allerdings an einer sehr ungünstigen Stelle) festgestellt, die ich mir heute nochmal genauer anschauen muß. Sollte das eine Zecke sein, muß ich sowieso zum Tierarzt, sie ist nämlich, glaube ich gleich neben der Luftröhre und da traue ich mich sowieso nicht ran. Zumal ich im Moment niermanden zum Festhalten zur Verfügung habe, da NG noch zur Kur ist. Aber ich will mal nicht schon wieder schwarz malen, erstmal anschauen, vielleicht war es auch nur ein kleiner Grind.

Ramona und Tiger Franzi

naturekid
12.04.2005, 11:51
Wir sind vor ein paar Monaten auf Empfehlung unseres TA von Frontline auf Program umgestiegen...nur leider wirkt das Program nicht gegen Zecken, was uns vom TA nicht gesagt wurde...neulich kam unsere Amy mit einer Zecke von draussen rein und ich muss ehrlich gestehen, dass mich diese Viecher fast hysterisch machen...ich finde Zecken sowas von ekelig...

Als ich noch in Deutschland gewohnt habe, hatte unser Hund staendig Zecken und irgendwann mal, krabbelte eine bei uns an der Tapete entlang, vollgesogen bis zum geht nicht mehr...

Unsere Boxerhuendin wird jetzt regelmaessig mit Ex-Spot behandelt und hatte seitdem def. keine Zecken mehr. Mein ehem. TA in Deutschland berichtete auch, dass Ex Spot wirksamer waere als Frontline. Ex Spot darf allerdings nur bei Hunden angewendet werden.

Unsere bekommen seit der Zeckengeschichte wieder das Frontline Combo. Gottseidank ist die Zeckenplage in Nordengland noch nicht so extrem wie in vielen Teilen Deutschlands...

naturekid
12.04.2005, 11:54
@Ramona:
Mein Freund hat die Zecke bei Amy nicht richtig herausgezogen, so dass der Kopf steckenblieb...wir sind daraufhin mit ihr zum TA und dort wurde dieser fachmaennisch entfernt...ausserdem bekam sie AB's, damit sich keine Fistel dort bildet. Seitdem hat sie dort allerdings auch einen kleinen Knubbel und da wir diese Woche sowieso mit der ganzen Bande nochmals zum TA muessen, werde ich das dann auch noch mal ueberpruefen lassen.

Ramona Kreß
12.04.2005, 12:03
Hallo Susanne!

Die Zecke vor 2 Wochen hatte Franzi auf dem Kopf, und die konnte ich mir genau ansehen. Sie war vollständig, alles dran und die lebte auch noch. Sah richtig eklig aus. Die von gestern war wirklich richtig abgestorben. Ich denke eher, Franzi hat doch noch eine kleine Zecke aufgegabelt. Heute abend findet die Reihenuntersuchung statt, egal ob ihr das paßt oder nicht.

Sollte ich es nicht genau feststellen können, geht es heute noch zum TA.

Ramona und Tiger Franzi

Suzanne
12.04.2005, 12:47
Huhu Namensvetterin :cu:

Exspot hilft super gegen die Zecken, daß kann ich nur bestätigen. Allerdings trage ich nur 1 Ampulle auf, obwohl mein Hund 26 kg wiegt. Bisher hat es gereicht. Noch ekliger ist es, wenn man auf diese Biester drauftritt - schüttel -. Das erste was man entdeckt ist ein großer Blutfleck, und ich gerate im ersten Moment in Panik, wer sich wo verletzt haben könnte.:(

:cu: Susanne

naturekid
12.04.2005, 13:12
Hallo Susanne ;) ,
also das war bisher mein schlimmstes Erlebniss mit Zecken, als dieses fette Viech bei uns im Flur auf der Tapete rumkrabbelte...ich haett' mich schuetteln koennen...wer weiss wohin sie sich verkrochen haette, waere ich nicht darauf aufmerksam geworden.

Und genau deshalb bekommen unsere Katzen auch das Frontline...alle sind halblanghaarig und ich bezweifel, dass ich es immer mitbekomme, wenn sie eine Zecke mit reinbringen. Bei Amy habe ich es zufaellig beim Schmusen entdeckt; die Zecke sass seitlich im Halsbereich.

Wenn wir frueher bei den Hunden eine Zecke herausgezogen haben, hat mein Bruder sie immer mit dem Feuerzeug angezuendet und verbrennen lassen...es hiess ja mal, dass Zecken kaum totzukriegen sind und der Kopf irgendwie weiterleben wuerde, wird er vom Koerper getrennt...mittlerweile halte ich das fuer ein Ammenmaerchen, aber damals wollen wir halt auf Nummer sicher gehen ;) ...

Suzanne
12.04.2005, 13:16
Tja Susanne - ich oute mich - ich mache auch eine Feuerbestattung, sicher ist sicher;) Ich halte solange drauf, bis es pppffff..... und plopp macht:cool:

:cu: Susanne

Svenni
12.04.2005, 14:00
also das war bisher mein schlimmstes Erlebniss mit Zecken, als dieses fette Viech bei uns im Flur auf der Tapete rumkrabbelte...ich haett' mich schuetteln koennen...wer weiss wohin sie sich verkrochen haette, waere ich nicht darauf aufmerksam geworden.

Vor allem wenn man weiss wie viele Eier eine einzige Zecke legt (und das irgendwo in der Wohnung) . Brrr, da läuft´s mir gleich kalt den Rücken runter.

naturekid
12.04.2005, 14:25
Mir auch...:eek: