PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Warum verliert der Kater Urin?



Aristocat
08.04.2005, 08:50
Meine -Freundin hat einen Maine coon Kater, der 3 Jahre lat ist. Sie ist mittlerweile fix und fertig mit den Nerven. Der Kater verliert überall wo er liegt seinen Urin.
Sie muss jetzt sogar die Federbetten ihrer Kinder in den Müll schmeißen, da Urinflecken drauf sind. Sie sagt letzen hab ich ihn liegen auf meinen Arm genommen, da läuft es tröpfelnd aus ihm raus. Leidete er unter Inkontinenz oder was kann das sein? Ich hab ihr schon gesagt, geh mal mit ihm zum arzt, vielleich kann man das irgendwie beheben, aber vielleicht hat jemand hier auch schon mal Erfahrungen damit gemacht oder könnte sich eine Ursache vorstellen.

grainne666
08.04.2005, 08:57
Guten Morgen,

ich kann mich nur anschließen, ab zum TA!! Sowas kann viele Ursachen haben, angefangen von einer schlimmen Blasenentzündung bis hin zu Nierenleiden. Denn ein 3-jähriger Kater ist im Normalfall ja noch inkontinent. Ansonsten...Ist er kastriert? Sonst irgendwelche Vorerkrankungen? Aber gerade wenn was mit dem Urin ist, ist damit nicht zu scherzen und ich hätt in keinem Fall so lang gewartet. Also sag ihr bitte nochmal ausdrücklich, sie soll sofort zum TA gehen!

Gloriaviktoria
08.04.2005, 08:58
Hallo,

ich würde deiner Freundin auch dringend raten, zum Arzt zu gehen. Vielleicht hat der Kater Blasenentzündung, Harnsteine oder sonstwas, das muss auf jeden Fall überprüft werden. Ist er denn sonst ganz munter?
Abgesehen davon, dass die Situation für deine Freundin sicher auch nicht schön ist, leidet das Tier vielleicht Schmerzen (schon mal Blasenentzündung gehabt???) und für mich ist unverständlich, warum sie mit ihm nicht schon längst zum TA gegangen ist.

Liebe Grüße, Gloriaviktoria

Aristocat
08.04.2005, 09:08
Ja, klar hab ich ihr auch gesagt, daß sie zum TA gehen muss, denn vielleicht kann man jetzt noch die Sache irgendwie beheben, wenns zu lange dauert vielleicht nicht mehr, denke wird sie jetzt auch tun, wollte eben nur schon mal für sie im Vorfeld fragen, woran das liegen könnte? Der Kater ist absulaut in ordnung vom Verhalten, er tröpfelt nur im Schlaf.

Aristocat
08.04.2005, 09:11
Auf die Frage ,ob der Kater kastiert ist, nein ist er nicht.

grainne666
08.04.2005, 09:24
Soweit ich mich erinner, können kastrierte Kater inkontinent werden. In weit das bei nicht-kastrierten ist, weiß ich nicht (bei uns ist alles geschnippelt). Tröpfeln Kater auch, wenn sie markieren? Sorry, bin da echt kein Experte. Wie gesagt, der erste Gang muss auf jeden Fall zum TA sein.

Katzenminze12
08.04.2005, 12:19
Sofort zum TA!!!!!!

Das Schnulli
08.04.2005, 15:11
http://forum.zooplus.de/forum/showthread.php?threadid=29554


:?:

Aristocat
08.04.2005, 15:39
Ja, dann hatte ich es wohl schon mal für sie reingesetzt, hatte ich vergessen. Aber ich hatte es ja im Auftrag von ihr reingesetzt, da sie kein Internet hat, sie war ja wohl damals beim TA, ist nur nichts bei rausgekommen, sie sollte den Arzt wechseln denke ich.

Mullemiez
08.04.2005, 15:59
Original geschrieben von Aristocat
Auf die Frage ,ob der Kater kastiert ist, nein ist er nicht. Hi,
aber im September hatte sie doch schon den Kastrationstermin für ihn. Das finde ich aber ein bissel fahrlässig, oder?
Was ist denn damals bei den Untersuchungen rausgekommen?

Aristocat
08.04.2005, 16:35
Sie hatte den Kastrationstermin abgesagt, der eine TA hat wohl zu ihr gesagt, ach das wird sich schon legen.

Katzenminze12
08.04.2005, 16:53
So fertig scheint sie mit den Nerven nicht zu sein. Mir fehlt da ehrlich gesagt das Verständnis.

Mullemiez
08.04.2005, 16:58
Original geschrieben von Aristocat
Sie hatte den Kastrationstermin abgesagt, der eine TA hat wohl zu ihr gesagt, ach das wird sich schon legen.

Ähm....das verstehe ich nun nicht, soll er denn nicht mehr kastriert werden? Ist er Freigänger? Tut mir leid, aber da fehlt mir jegliches Verständnis.
Kannst Du ihr nicht gut zureden, in meinen Augen ist das Tierquälerei.

Aristocat
08.04.2005, 17:42
Ich hatte gesten mit ihr telefoniert, sie wohnt jetzt ein Stück von mir weg, ist in die eifel gezogen. Habe ihr gesagt, sie soll zum TA gehen, damit der ihr genau sagen kann was los ist und man eingreifen kann, sie hat gesagt, sie geht nächst Woche auf jeden Fall. Sie ist ja gerade erst umgezogen. Ich hoffe sehr, daß sie es auch macht, habe ihr auch eure antworten vorgelesen und ich hoffe, daß sie bald was unternimmt.

astrid219
08.04.2005, 17:48
aber meiner Freundin sind die Pipiflecken erst seit geraumer Zeit aufgefallen
Das war am 17 September. Das ist 7 Monate her. :eek:

Ich hoffe das sie jetzt schnellstens zum Tierarzt geht aber irgendwie glaub ich da nicht dran.

Aristocat
08.04.2005, 17:58
Sie hatte mir davon erzählt, dann wollte sie ihn ja kastrieren lassen, hatte dann den Termin abgesagt, dann hatte ich gar nicht mehr mit ihr darüber geredet und erst, wo sie jetzt umgezogen ist, hat sie mir das alles nochmal erzählt, ich denke mal, ist schlimmer geworden, wie vor ein paar Monaten, denn da hatte sie gelenglich mal Fleckchen entdeckt und jetzt wohl überall wo er liegt bleiben Flecke zurück. Denk mal sie scheut sich mom vor den TA Kosten( weiß es nicht 100 prozentig, aber nach so einem Umzug sitzt das Geld eben nicht mehr so locker.
Ich kann da ein Lied von singen, hatte in den letzen Monaten auch erhebliche TA kosten. Erst ist mein Hund angefahren worden, musste über Nacht im Klinikum bleiben, mal eben 500€ mit allem drum und dran , dann mein kranker Maine Coon Frodo mit seinem Schnupfen, der dauernd Medizin und Spritzen brauchte etc. Tiere kosten eben auch Geld und sowas muss man wirklich vorher wissen.
Mein TA stellt Gott sei Dank auch Rechnungen aus, dh wenn ich keine Kohle dabei habe, bekomme ich ende des Monats die Rechnung und das machen auch nicht alle Tierärzte.

Katzenminze12
08.04.2005, 18:12
Meiner Befürchtung nach steckt etwas Ernsthaftes dahinter. Bitte lies Deiner Freundin auch folgendes vor: Ich wünsche ihr, daß sie 7 Monate Blasenentzündung oder Nierenentzündung und Schmerzen hat und keine Behandlung bekommt. Verdient hätte sie es!

astrid219
08.04.2005, 20:45
Sicher kosten Tierärzte Geld aber trotzdem muss der Kater dorthin.
Ich habs auch nicht so dick und die letzte Zeit einiges beim TA liegen lassen.
Trotzdem würde ich nie über 7 Monate warten mein krankes Tier behandeln zu lassen.
:mad: