PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Anspringen



Lea1303
26.08.2002, 07:10
Hallo liebe Hundefreunde
unsere Lea (Boxerin, 5 Monate ) macht uns viel Freude und hört auch schon recht gut. Von Anfang an habe ich versucht, ihr das Anspringen zu verbieten, indem ich sie festgehalten habe, gesagt habe "Nicht springen" und dann habe ich sie gelobt, wenn sie stand.
<bei uns springt sie auch nicht mehr. Nur wenn andere Leute kommen, wird sie wild und würde sie am liebsten umwerfen. Ich muss sie dann immer kräftig festhalten und runterdrücken.
Mit PFUI und NEIN komme ich nicht weiter.
Könnt Ihr mir Tipps geben? Danke. Martina und Lea.

Azima
26.08.2002, 11:36
Also ich kenne das Probelm auch gut. Meine Hündin hat das auch lange gemacht aber ich hab eine sehr gute Methode ausprobiert die auch schnell gehólfen hat!

Wichtig ist das jeder der von ihr so "begrüßt" wird sie ignoriert. Das heißt die Person darf keinen Blickkontakt oder auch nur ein Wort zu dem Hund sagen. Du solltest ghanz normal deinen Besuch bergüßen und mit ihm reden. Deine Hündin darf einfach nicht merken das sie mit diesem Anspringen erfolg hat. Sollte sie hartnäckig weiterspringen kann der Besuch auch einfach ausweichen sprich sich wegdrehen wenn die Hündin ihn dabei berührt. Aber keinesfalls ansprechen oder anschauen dabei!!!!!! Das ist ganz wichtig!!!!!!!
Normalerweise sollte sich dieses Spiel recht schnell erledigen! Bei meiner Hündin war schpon der erste Versuch mit fremden Besuch 50 Prozent ruhiger!! Du wirst sehen sie läßt das schnell sein.

Sollte sich nach einigen Versuchen die Sache nicht bessern kannst du sie auch wenn sie keien Ruhe gibt Komentarlos in einen andere Raum bringen. Aber nicht mit Gewalt sonder mit einem Leckerchen weg locken und ihr damit zeigen: Super aufgepaßt aber du mußt dich nciht weiter um den Beuich klü,mmern das mache ich dein Alphatier!!!

:D Alles soweit nachvollziehbar???

SIt wirklich ganz einfach aber unheimlich wirklungsvoll!!!
Das solltet ihr auch machen wenn ihr dann doch ncoh Probleme habt! Und keine Angst deine Hündin freut sich dennoch immer dich zu sehen. Nur die Sachen bleiben sauber und der Besuch freut sich auch mehr! ;)

Viel Erfolg!

skubidooo
30.08.2002, 17:29
Hallo,

meine 'Kleiner' hat das leidige Hochspringen auch erst nach mehreren Monaten sein lassen... ignorieren hat bei ihm nicht viel geholfen... effektiver war: beim Hochspringen die Pfoten festhalten... bis es ihm unangenehm wurde.... ca. zwanzigmal wiederholt und seither ist es kein Problem mehr...

liebe grüße, stephan;)