PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Baumloser Sattel



Kathy_1975
23.03.2005, 08:52
Hallo Leute,

ich brauche mal eure Meinungen/Erfahrungen zum Thema baumlose Sättel – speziell Westernsättel!
Mein alter Sattel passt leider nicht auf mein neues Pferdchen, deshalb bin ich jetzt auf der Suche nach einem neuen Sattel. Und die baumlosen Sättel – es gibt ja inzwischen verschiedene Hersteller – sind (zumindest erstmal preislich) eine wirklich gute Alternative. Allerdings habe ich überhaupt gar keine Ahnung davon, deshalb brauche ich jetzt eure Erfahrungsberichte, Vor- und Nachteile usw. Sind die Dinger wirklich so klasse, wie es die Hersteller versprechen und passen sie wirklich auf "jedes Pferd"?

Vielen Dank schon mal!

Liebe Grüße
Katharina und ihr sattelloser TOM :D

Sandra1980
28.03.2005, 12:53
Hallo!:cu:

Na, da sind wir ja schon zu zweit...

Auch ich bin auf der Suche nach einem baumlosen.

ich schwanke ncoh zwischen Barefoot und Torsion - die anderen sind für mcih aus dem Rennen.

Gestern habe ich den Barefoot (standard) von einem Tinker auf meinem Araberchen gehabt - er passt! Und cih hab mcih draufgesetzt - fühlt sich gar nciht schlecht an! Deutlcih besser als ohne Sattel! ;)

Allerdings werde ich keinen Westernsattel nehmen - das macht für mcih keinen Sinn - das Horn ist recht labbrig und auch sonst ist es nur die Optik. der Aufbau ist gleich!

Ich nehme entweder Barefoot Standard, oder Torsion Trekking, oder doch was anderes! :D

Und ja, die Sattel passen auf so ziemlich fast jedes Pferd!
von extremen Senkrücken und extrem hohen Widerristen mal abgesehen.

Alles Liebe,
Sandra

Kathy_1975
29.03.2005, 12:24
Hallo Sandra,
danke für deine Antwort, ich dachte schon es meldet sich gar keiner mehr auf meinen Beitrag... :(
Eine Bekannte von mir hat für ihre Noriker-Stute einen Star Trekk und ist völlig begeistert davon. Leider wohnt sie sehr weit weg, so dass ich den Sattel noch nicht gesehen habe. Was ich im Web über den Sattel gefunden habe, klingt allerdings vielversprechend!
Eine andere Bekannte sagte mir letztens, dass ein baumloser Sattel nur solange schön und gut sei, wie man ohne Bügel reitet. So wie ich sie verstanden habe, sollen die beiden Steigbügel durch einen schmalen Riemen miteinander verbunden sein, der über den Pferderücken läuft. Dadurch würde das Reitergewicht ganz punktuell auf die Wirbelsäule drücken (halt dort, wo der Riemen lang läuft). Das kann ich allerdings nicht so ganz glauben, wäre dann ja ‘ne echte Fehlkonstruktion...?!!? :confused:
Du schreibst, dass die anderen (außer Torsion und Brafoot) für dich aus dem Rennen sind, welche meinst du denn?

Liebe Grüße
Katharina

Sandra1980
29.03.2005, 13:09
:o Öhm - den Startrekk!:D

Und zwar weil es bei dem schon wieder Passprobleme gibt...

Also bei den beiden (Barefoot und Torsion) läuft da sicher kein Band durch! Allerdings ist natürlich der Punkt der Steigbügelaufhängung etwas stärker belastet - man sollte also nicht die ganze zeit im Schwebesitz sein oder so.

Kathy_1975
29.03.2005, 14:36
Uuuups, was soll denn Brafoot sein?! Da hab ich aber ein' Schmarrn geschrieben :o :o :o
Inwiefern gibt's bei dem Star Trekk Passprobleme? Ich würde es – im Fall der Fälle – sowieso vorziehen, den Sattel leifern und ggf. anpassen zu lassen, sicher ist sicher! Und dann sollte man doch eigentlich keine Passprobleme mehr haben, oder? :confused:

Liebe Grüße
Katharina


PS: Würde mich übrigens immer noch über weitere Meinungen und Erfahrungsberichte freuen :D

Kathy_1975
29.03.2005, 14:45
Uuuups, was soll denn Brafoot sein?! Da hab ich aber ein' Schmarrn geschrieben :o :o :o
Inwiefern gibt's bei dem Star Trekk Passprobleme? Ich würde es – im Fall der Fälle – sowieso vorziehen, den Sattel leifern und ggf. anpassen zu lassen, sicher ist sicher! Und dann sollte man doch eigentlich keine Passprobleme mehr haben, oder? :confused:

Liebe Grüße
Katharina


PS: Würde mich übrigens immer noch über weitere Meinungen und Erfahrungsberichte freuen :D

daccord
12.04.2005, 13:15
Hallo,
ich hab jetzt seit 3 Monaten den Barefoot Cheyenne. Bin super zufrieden damit. Mein Pferd ist schon älter und mit den normalen Sätteln hatten wir immer Passprobleme da sich sein Rücken momentan häufig verändert. Seit dem Barefoot macht reiten wieder Spaß, er geht viel lockerer und ist sichtlich zufriedener. Gewöhnungsbedürftig fand ich die Steigbügelaufhängung, da sie recht weit hinten ist, soll aber genau in der Belastung der Wirbelsäule bei Druck in den Bügel auf eine bestimmte Rückenpartie gehen. Genau kannst du das auf der Homepage von barefoot lesen.
www.barefoot-sattel.de
Wollte auch erst unbedingt einen Startrekk haben, doch mir war der Preis zu hoch, und gebraucht kommt man nocht recht schwer an die ran.
Viel Erfolg bei der weiteren Suche,
Nicola

Martje
14.04.2005, 11:07
Ich habe den Barefoot auf der Nordpferdmesse gesehen und war sehr angetan. Er sieht ja richtig gut aus. Aber ich bin ein bisschen skeptisch... Der Bericht in der "Fest im Sattel" war ja ziemlich positiv....

Nicola, Du scheinst ja recht zufrieden zu sein. Wie ist es mit dem Aufsteigen? Ist eine Aufsteighilfe wirklich nötig, mal abgesehen davon, dass es eh besser ist für den Pferderücken. Aber was ist, wenn man alleine unterwegs ist und man mal absteigen muss? Oder muss ich mein Pferdchen dann nach Hause führen :?:

Liebe Grüße, Martje

Sandra1980
14.04.2005, 11:32
Ich hab ihn! :wd:

Ich hab gestern meinen Barefoot erhalten.
Jetzt brauch ich nur ncoh die Satteldecke (braucht man die wirklich?) und dann kann es los gehen!

So wie er aussieht gefällt er mir auf jeden fall ganz gut...

daccord
14.04.2005, 16:08
Hallo,
ja ich bin wirklich sehr zufrieden mit dem Sattel.
@martje: Ich benutze daheim eine Aufsteighilfe, Mein Hotti ist 1,72 cm hoch. Habe es aber auch schon ohne getestet, für den Notfall im Gelände, also meiner hält 1 a. Da rutscht nix. Hab aber auch ein Pferd mit Widerrist und weniger Bauch, also keinen Problemfall im klassischen Sinn , der keinen Widerrist hat aber dafür ne Kugel als Bauch. Doch bei meiner Freundin hält er ebenso (hat den Torsion) auf ihrem Isi. Der ist aber so ein Problemfall.
@ Sandra: Du solltest den Sattel wirklich nur mit einer Spezialdecke für baumlos Sättel benutzen. Gibt es von verschiedenen Firmen in versch. Ausführungen. Es lohnt sich auch ein Blick zu ebay, dort gibt es mittlerweile auch einige Sachen für baumlose Sättel. Besonders wichtig ist wohl das auf der Decke eine "Antirutschbeschichtung" wie zB. Moosgummi ist, sonst kann der Sattel mit der Decke wohl leichter ins rutschen kommen. (Hatte ne Bekannte schon, hing auf einmal in der Kurve im Gallopp daneben.
Viel Spaß mit den Sätteln .
Für alle die unsicher sind kann ich nur ebay empfehlen dort gibt es auch den kompletten Sattel zum Teil mit Zubehör gebraucht und relativ günstig (hab ich meinen auch her)
Tschüssi Nicola:cu:

Martje
18.04.2005, 10:41
Na, dann werde ich gleich mal bei Ebay vorbeischauen :D Wenn ich ca. 500 € über habe, dann werde ich mir einen baumlosen Sattel besorgen. Den Barefoot finde ich super!!!!

Sandra, wir gefällt Serina der Sattel? Hast Du ihn schon ausprobiert?

Martje:cu:

daccord
18.04.2005, 11:18
Hallo Matrje,
war gerade mal wieder bei ebay, heute endet zB ein Barefoot. Sind jetzt noch 9 Std oder so, doch momentan ist das Gebot erst bei 250 € und dabei ist der Sattel neu. Vorbeigucken lohnt sich also.
Viel Erfolg bei der Suche und viel Spaß beim ausprobieren. Wenn du nicht so weit weg wohnen würdest hättest du meinen mal probieren können.
LG Nicola:p

Sandra1980
18.04.2005, 17:13
Keine Sorge, die Sättel von Barefoot gehen IMMER über 300! Aber das sind immernoch 100 gespart! ;)

Ach, nein, ich habe ihn Serina ncoh nicht gezeigt - ich brauch ncoh die Satteldecke!

Martje
19.04.2005, 11:09
@ Nicola

Warum habe ich den Sattel bei Ebay nicht gesehen :( Weißt Du wie hoch das Endgebot war? Aber ich werde Ebay im Auge behalten ;) Irgendwann schlage ich zu :D
Wo wohnst Du denn, wenn ich fragen darf? Würde gerne mal einen Barefoot auf meinen Joki legen und ausprobieren, wie das Reitgefühl ist.

@ Sandra

Bitte berichte, wie Du den Barefoot beim Reiten findest. Du bist also dabei Serina einzureiten.... ?
Ich hoffe, ihr gefällt der neue Stall immer noch (und Dir auch, natürlich)

Liebe Grüße aus dem hohen Norden. Martje :cu:

daccord
19.04.2005, 13:36
Hallo Martje,
nein ich hab den Sattel nicht im Auge behalten, da ich ja jetzt einen habe. Aber ich hab meinen auch von ebay.
Leben tue ich im südlichen Bayern, daher kannst du ja meinen auch nicht ausprobieren. Was hat du denn für ein Pferd? Bin ja neugierig.;)
Liebe Grüße aus dem regnerischen Süden,
Nicola:cu:

mausebärchen
19.04.2005, 13:47
Ich hab mal ne Frage, sind die Sättel auch zum Springen und Dressurreiten gut ?

Chrissy:cu:

daccord
19.04.2005, 13:59
Hallo Chrissy,
Also ich muß sagen meiner Meinungnach sind diese Sttel nicht für " richtige Dressur und Springarbeit geeignet. Da es keine Pauschen gibt geht Dressurreiten noch eher als Springen. In einem gewissen Rahme ist es bestimmt möglich für mich wäre es aber nichts. Das ist allerdings meine persönliche Einstellung dazu. Außerdem weiß ich nicht ob es zB. erlaubt ist auf einem Turnier zu starten.
Sie werden hauptsächlich im Freizeit und Distanz und Wanderreiten verwendet.
Vielleicht konnte ich dir weiterhelfen,
LG Nicola:cu:

Sandra1980
19.04.2005, 17:40
Hallo!

@Nicola:
Echt, südlcihes Bayern? ich auch! (naja, so ungefähr... )Woher denn genauer? (ich: westlich von München)

@Martje:
Ich hab den Sattel beobachtet (würde mir noch einen kaufen wollen, wenn er billig hergeht), aber in den letzten Minuten ging er doch tatsächlich bis etwa 250 hoch! So teuer hab ich meinen nciht gekauft...
Ja, ich bin dabei sie einzureiten - aber gaaaaaanz langsam! :D
Sattel lag ncoh immer nicht auf ihr - ich weiß nciht wo ich die decke herbekomme...

mausebärchen
19.04.2005, 18:38
Hm, das hab ich mir fast gedacht , naja ich bin mit meinem Stübben und Kiefer sehr zufrieden.
Trozdem danke für die Antwort !

LG Chrissy
:cu:

daccord
19.04.2005, 20:18
Hallo Sandra,
ich auch westlich von München aber ca. 200 km.
Aus dem schönen Kleinwalsertal.
Die Decke bekommst du per sofortkauf bei ebay oder bei hühhott. Oder bei barefoot direkt. Hab ein Grandeurpad mit Moosgummi und Fellunterseite, damit bin ich sehr zufrieden.
LG Nicola :cu:

Sandra1980
19.04.2005, 20:34
Jaaaa... Aber die sind ja so teuer!:(

Hab mich vorhin übrigens vertan - der Sattel ging für 327,irgendwas weg.
Ist somit noch ok!
;)

Welche Marke ist denn Deine Satteldecke?

daccord
19.04.2005, 20:50
Hey Sandra,
meine Decke ist von Grandeur. Die Variante mit Moosgummi und Taschen oben und Fellunterseite. Hab ich mit nem passenden Gurt zusammen von der Vorbesitzerin dazu gekauft (auch gebraucht noch für 100€ ) . Aber ohne die Decke geht es halt nicht richtig.
LG Nicola

Sandra1980
19.04.2005, 22:07
Ja - das hört man immer.
Denkst Du selbst denn auch, dass die Decke absolut wichtig ist? Und wenn ja, warum? Was bewirkt sie?
Hat Deine die Wirbelsäulenaussparung?

daccord
20.04.2005, 06:13
Ich denke schon das man auf jedenfall eine solche Decke benutzen sollte. Ja meine hat eine Wirbelsäulenaussparung. Durch Form und Polsterung liegt die Decke nicht auf derWirbelsäule auf und du hast einen kleinen Wirbelkanal. Je nach bemuskelung des Rückens wichtiger oder auch nicht. Bei älteren oder untrainierten Pferden wo die Wirbelsäule raussteht sitzt du sonst auf den Knochen. Auch nicht vergessen darf man das deine Steißbeinknochen ja auch direkt neben der Wirbelsäule des Pferdes sind, wenn du nichtgerade sehr gut gepolstert bist:D kann das auch punktuell drücken. Das sollen die gepolsterten Decken verhindern.
LG NIcola:cu:

Martje
20.04.2005, 10:14
@ Nicola

Ich habe einen Isländer, der nicht annährend so groß ist wie Dein Pferdchen. Mein Joki ist 1,34m groß/klein ;)
Tja, Süddeutschland ist wirklich weit weg :?:

@ Sandra

327€ ist schon ok für den Sattel, denke ich. Vielleicht muss man ja einfach Glück haben.
Ich wünsche Dir viel Spass beim Einreiten.

@ all:

wie ist das Reitgefühl bei einem baumlosen Sattel? Sitzt man "schwammig" auf dem Pferd? Oder sitzt man genaus so sicher und fest wie auf einem "normalen" Sattel?

Gruß aus dem hohen Norden. Martje

daccord
20.04.2005, 15:01
@ Martje:
Als ob nur Große was wert sind!! Bin neulich das erste mal mit meiner Freundin auf ihrem Isi ausgeritten, leider hab ich es nicht geschafft ihn zum tölten zu bekommen, hätte mich schon interessiert wie man da sitzt. Nur die Schrittgröße ist halt ungewohnt von Groß auf Klein (aber andersrum ja genauso) . Hab auch noch nen Haflinger, der ist aber erst knapp 3 also noch nicht gearbeitet. Da muß ich mich von der Größe her umstellen. Aufgestiegen bin ich überigends beim Isi (mit Torsion) ganz normal, meine Freundin hat nur gegengehalten.
Das Sitzgefühl find ich super, schön weich und angenehm (wird im Winter warm von unten her!!). Ich finds nicht schwammig. Ich denke am ehesten kann man es vom Sitz her mit nem Westernsattel vergleichen, da du halt keine Pauschen am Sattel hast. Also ich fands von anfang an "saubequem".
Viel Spaß mit Euren baumlosen,
Nicola:cu:

mausebärchen
20.04.2005, 16:20
Ist die Qualität denn gut ?

daccord
20.04.2005, 17:04
@ Chrissy:
Also ich bin mit der Qualität des Barefoot sehr zufrieden, anderen liegt vielleicht der Torsion mehr. Kommt darauf an ob man lieber Wild oder Glattleder hat. Aber solange hab ich den Sattel jetzt auch noch nicht, als das ich sagen kann wie lange er wohl hält. Kommt ja auch darauf an wieviel man ihn nutzt. Da mein Pferd schon 23 Jahre alt ist ,brauche ich den Sattel nicht mehr so oft wie vor 10 oder 15 Jahren. :cu:

mausebärchen
20.04.2005, 18:04
Hm , hab ja nur gedacht, weil man die schon ab 300 € bekommt.

Chrissy:cu:

mausebärchen
22.04.2005, 17:42
Das ist im Vergleich mit den Preisen wo ich für meine bezahlt hab total super billig.

LG Chrissy :cu:

daccord
22.04.2005, 18:43
Du bekomst auch baumlose Sättel für 1000€ und mehr. Es kommt immer auf die Firma an, mit Sicherheit auch auf die Verarbeitung aber alles was günstig ist als "billig Schund" abzutun finde ich etwas herb. Jeder hat andere Ansprüche und eben für jeden Geldbeutel ist was dabei. Ist ja bei anderen Sattelvarianten auch nicht anders.
Bevor ich auf baumlos umgestiegen bin war ich auch sehr zufrieden mit meinem Kieffer Sattel,trotzdem hab ich nicht das Gefühl einen schlechten Tausch gemacht zu haben. Fühl dich jetzt bitte nicht persönlich angegriffen, aber ich bin es einfach leid das manche Leute immer der Meinung sind "nur" bestimmte Marken/FIrmen sind das Nonplusultra. Auch unbekanntere können gute Ware herstellen und (evtl. anfangs) auch günstig verkaufen .
LG Nicola:cu:

mausebärchen
23.04.2005, 11:37
@daccord
Sorry wenn ich jetzt jemand beleidigt hab, aber wenn die Qualität gut ist dann gibst daran nix zu meckern für den Preis.
Eine Bekannte hatte sich mal so einen Westernsattel zugelegt, bei dem sind ihr während des 2. Ausrittes beim galoppieren die Steigbügel abgerissen.
Folge : Ihr Haif erschrack total, stieg un warf sie ab ,voll mit dem Kopf auf einen Stein( hatte aber kein Helm auf, was man ja nicht machen sollte:sn: )und der Hafi ist in den Stall gerannt.
Die Frau hatte den Kopf leicht angebrochen ( ja ist etwas undeutlich ausgedrückt) und hatte ziemlich lange im Krankenhaus gelegen.
Das hat mich dann schon nachdenklich gemacht , aber mit Helm wärs dann nicht so schlimm gewesen.
Naja ich will damit aber net sagen das dass nur mit ,, billigen" Sättel passieren kann .
Nehmt das von mir net so ernst was ich gestern geschrieben hab:sn: !!!!
Nochmals Sorry !

LG Chrissy

daccord
24.04.2005, 13:48
@ mausebaerchen:
Ich fühle mich nicht angegriffen, ich bin es wie gesagt nur Leid das es Leute gibt die der Meinung sind , das es nur für horrende Preis Qualitätsware gibt. Es gibt auch normale Sättel in diesem Preissegment, die kein Schrott sind. Immerhin sprechen wir hier von annährend 600 DM (ich weiß umrechnen ist doof) und wenn ich bedenke das mein neuer Kieffersattel damals 900 DM gekostet hat dann ist der Unterschied nicht all zu groß. :o
Es ist auch klar das absolute Billigprodukte zum Teil gefährlich werden können, doch als solches sehe ich den Barefoot nicht. Da zähle ich eher die Komplettangebote dazu wo man für Sättel zwischen 100 und 200 Euro bezahlt, wie man sie so oft in Katalogen sieht. :?:
Ich hoffe das es deiner Bekannten mittlerweile wieder gut geht und keine bleibenden Schäden damit verbunden waren. Reiten ist halt immer gefährlich, kannte auch mal jemanden der nach einem Sturz im Gelände querschnittsgelähmt war.
Also immer schön vorsichtig sein und nicht am falschen Ende (wie der Qualität,Sicherheit) sparen,
LG Nicola

daccord
24.04.2005, 13:52
@ Sandra:
Hab gestern bei ebay ne neue Equitexsatteldecke ersteigert. Nagelneu, OVP für 70€ . Normalerweise kostet sie 110-130 €.
Die mit Bultexkern aber nicht separat polsterbar. Es gibt sie also die Schnäppchen.
Viel Spaß, berichte mal wie es mit dem sattel klappt.
LG Nicola:cu:

Sandra1980
24.04.2005, 14:27
:p
70,02Euro???
:D

Darf ich fragen, wie hoch Dein Höchstgebot gewesen wäre?

daccord
24.04.2005, 15:59
90 € mehr hätte ich nicht gegeben! Warst du auch dabei??

Sandra1980
24.04.2005, 16:06
Yep, aber 90 wäre mir zu viel gewesen.
ich war Pochifiore

daccord
24.04.2005, 16:13
Tja ich find ich hab echt Glück gehabt.
Was hälst Du eigentlich von der Qualitätsdiskussion um den Barefoot? Du hast ja auch einen daheim. Neu oder gebraucht? Bist du mit der Qualität zufrieden?
Gibt überigends auch die Möglichkeit bei ebay so "Orthopadische Rückenkissen" als Satteldecke zum Barefoot. Sind halt nicht ganz so dick gefüttert wie die Professionellen aber zum probieren bestimmt gut genug. Kosten nur knapp 40€ zum Sofot kaufen. Vielleicht wäre das ja was für dich?

Sandra1980
24.04.2005, 19:36
Hallo!

Ja, mein Barefoot ist neu. Ich finde es sieht von der Qualität her super aus. Fühlt sich auch so an. Nähte sehen alle ok aus - ich konnte nichts feststellen was mich gestört hätte. Wie das nach einiger Zeit aussehen wird wird sich noch zeigen.

Ja, an dieses Orthopädische Kissen dachte ich auch schon. Vor allem da ich ja eh ncoh keine langen Ritte mache.

Aber in zwei Wochen ist ja in München die Pferdemesse, vielleicht finde ich da was.

wuschelkatze
25.04.2005, 07:42
Hallo,

wollte mich auch mal zu Wort melden:

Der Barefoot steht meiner Meinung nach dem Torsion in nichts nach. Ich bin fast ein Jahr mit meinem Barefoot geritten. Obwohl meine Dicke gerne mal buckelt, hat sie mich nicht abgeworfen. Wenn nicht die Probleme mit meiner Hüfte (kann nicht sehr breit sitzen) und meinem Ischias gewesen wären (meine Nelly hat Ritter-Sport-Format), würde ich weiterhin mit ihm reiten. Vorausgesetzt ich hatte richtig gegurtet, ist da auch nichts verrutscht.

Mein Barefoot hängt jetzt in der Sattelkammer und wartet auf seinen nächsten Einsatz, das wird dann das anreiten des jungen Tinkers einer Bekannten sein.

LG

Sylvia

Martje
26.04.2005, 08:59
@ Nicola

Für mich ist es auch sehr ungewohnt auf einem Großpferd zu reiten. Ich sitze dann wie ein Anfänger darauf. Trab geht gar nicht!!! :D :D :D :D Galopp schon eher ;) Da ich selbst nicht die Größte bin passt ein Isi schon gut zu mir. Bin immer Ponyreiter gewesen :love:
Der Barefoot scheint echt gut zu sein :?: Im Winter ist es wärmer, sagtst Du? SUPER!!!! Der Sattel wird mir immer sympatischer :D

Ich habe den Barefoot auf einer Messe gesehen und war von der Qualität sehr beeindruckt. Schien wirklich gut verarbeitet zu sein.....

Liebe Grüße, Martje :bl:

daccord
26.04.2005, 09:42
@ Martje:
Ja bei den ersten ritten im Winter hab ich gedacht ich bin verrückt.Auf einmal wurde es warm von unten. Hab dann meine Freundin gefragt und die hat das bei Ihrem Torsion auch gemerkt. Wird dann allerdings im Sommer auch so sein, da haste dann gleich was gegen Cellulite (Wärme soll ja toll sein). Ich bin mal gespannt.
Ich wollte schon immer mal tölten und es hat mich total geärgert das ich das nicht auf Anhieb hinbekommen hab, wir wohnen 700 km entfernt da kann man also auch nicht sagen wir probieren es halt bald wieder. Aber irgendwann schaffe ic hdas schon noch!!!;)
Schönen TAg noch
Nicola

Martje
26.04.2005, 15:29
Hihi, dann sagen wir der Cellulite den Kampf an :D Aber erstmal muss ich einen Barefoot haben :o

Tölten ist toll :D Meine Erfahrungen (die leider nicht weitreichend sind ;) ) durch Töltkurse haben ergeben, dass dass Pferde am besten durch den verkürzten Schritt anzutölten sind. Dh, Pferdchen zurücknehmen und langsam auf die Hinterhand bringen. Du kannst auch Schritt - Steh Übergänge reiten. Die Hände ganz tief, so dass sie den Sattel berühren. Wenn das Pferd auf der Hinterhand sein Gewicht hat (also nicht auf der Vorhand latscht), dann töltet es von ganz alleine an. Achja, von hinten Treiben nicht vergessen!!!! Wichtig ist, dass Du die Ruhe bewahrst ;) Ganz einfach also :p Wie töltet Deine Freundin an?

Habe noch mal eine Frage zum Gurt. Bei Barefoot kann man den Kurzgurt gleich mitbestellen. Aber muss ich unbedingt einen Kurzgurt haben :?: Genügt nicht mein normaler Gurt, der kein Kurzgurt ist?

Liebe Grüße, Martje

daccord
26.04.2005, 16:32
@ Martje:
Meine Freundin hat versucht mir per Erläuterung zu erklären was ich zu tun hab. da waren wir aber schon im Gelände und so richtig Zeit genommen haben wir uns dafür nicht. Ihr Isi ist kein Naturtölter und daher nicht immer leicht davon zu überzeugen das er wirklich tölten muß. Sie hat ihm das erst vor einem Jahr beigebracht und kämpft selber noch ab und zu mit ihm. Wollte ihn deshalb auch nicht verwirren mit nicht ganz korrekten Hilfen.
Die Gurtstrupfen beim Barefoot sind sehr lang, natürlich kannst du auch einen normalen Gurt nehmen, doch ich glaube das der beim Reiten dann am Bein stört. Du kannst aber jeden beliebigen Kurzgurt verwenden, muß nicht speziell Barefoot sein.

LG Nicola:cu:

Martje
28.04.2005, 11:46
Liebe Nicola,

danke für Deine Barefoot Tipps :wd: Bin echt am überlegen, ob ich mir einen Barefoot holen soll :?:

Thema Tölt: Jedes Pferd ist anders zu tölten. Es gibt leider keine pauschale Tölthilfe. In einem Buch steht: Das Pferd muss vollständig ausbalanciert sein, damit es frei und ohne Verspannung töltet. Na, wenns weiter nichts ist :D Mein Joki ist mit als Naturtölter verkauft worden ist aber eindeutig ein Trabtölter ;) Und wenn er gar keinen Tölt hätte, hätte ich ihn auch gekauft :D

Liebe Grüße, Martje :cu:

Martje
03.05.2005, 10:22
Hallo alle zusammen!!!!!

Habe gestern bei Ebay einen Barefoot ersteigert :wd: Es waren sogar Steigbügelriemen dabei :wd: Nun heißt es warten...... und hoffen, dass der Sattel möglichst schnell ankommt :D

Liebe Grüße, Martje :wd:

Sandra1980
03.05.2005, 10:50
War das der, für 233?

Na, herzlichen Glückwunsch!

:bd:

Hast Du denn die Satteldecke schon?

ich werde am Donnerstag auf die pferdemesse fahren und hoffe, dass ich dort was finde.

Sandra1980
03.05.2005, 11:21
233 - käse!:D

357 oder so, gell?

:cu:

Sandra1980
03.05.2005, 11:36
233 wär ja absolut genial gewesen...:rolleyes:

daccord
03.05.2005, 13:55
@Martje:
Auch von mir herzlichen Glückwunsch zum neuen Sattel. Hoffentlich hält er auch für dich was du dir versprichst. War das der Dekosattel der im Schaufenster war? Frag doch beim Verkäufer gleich noch nach ner passneden Decke, hab ich auch gemacht und dann gleich alles komplett geschickt bekommen.
Gib mal bescheid wenn du ihn ausprobiert hast.
LG Nicola:cu:

Martje
07.05.2005, 19:51
357€ sind richtig!!!! Es war das Ausstellungstück. Das mit der Satteldecke habe ich leider verpasst zu fragen. Ich werde sie wohl bei Barefoot direkt bestellen :?:

Ach, wenn der Sattel doch schon da wäre :D

Und der Kurzgurt kann auch von einer anderen Marke sein? Wie lang, oder kurz muss er den bei meinem Puschelpony sein :?: Da habe ich gar keine Ahnung :?:

Liebe Grüße, Martje :bl:

P.S.: Danke, für Eure Glückwünsche :D

Sandra1980
07.05.2005, 21:03
Huhu zusammen!

Ich war auf der "Pferd international" in München und habe eine Satteldecke gekauft.

Jetzt hatte ich gestern den Sattel drauf, und bin sogar schon drin gesessen!

Fühlt sich ok an, aber inzwischen war ich es ohne Sattel schon so gewöhnt...;)

Kurzgurt habe ich bei mir etwa 35cm lang, und ich hab nach oben und unten ncoh genügend Löcher.
Der Gurt war ein ganz normaler.
Wenn Du bei Barefoot bestellen solltest, dann achte darauf, dass Du schon einen neuen bekommst, die alten hatten nämlich angeblich keine Rollen an den Schnallen.

:cu:

Sandra1980
07.05.2005, 21:36
Huhu zusammen!

Ich war auf der "Pferd international" in München und habe eine Satteldecke gekauft.

Jetzt hatte ich gestern den Sattel drauf, und bin sogar schon drin gesessen!

Fühlt sich ok an, aber inzwischen war ich es ohne Sattel schon so gewöhnt...;)

Kurzgurt habe ich bei mir etwa 35cm lang, und ich hab nach oben und unten ncoh genügend Löcher.
Der Gurt war ein ganz normaler.
Wenn Du bei Barefoot bestellen solltest, dann achte darauf, dass Du schon einen neuen bekommst, die alten hatten nämlich angeblich keine Rollen an den Schnallen.

:cu:

daccord
08.05.2005, 09:34
Hallo,
@ Sandra:
Hoffe mal das das Feeling bleibt. Was hast du denn jetzt für eine Decke? Unterscheiden sich die Messepreise noch von den Normalen?
@Martje:
Ich hab keinen Original Barefootgurt, keine Ahnung was das für ne Firma ist, aber Länge hab ich (bei meinem Riesen mit wenig Bauch) 40 cm. Ist aber auch noch massig Platz. Hoffe das du bald alles beisammen hast und wünsche Dir viel Spaß beim ausprobieren.:p
LG Nicola:cu:

Sandra1980
08.05.2005, 12:36
Ich habe keine der "originalen" Dekcen. Ich hab mir halt alle angesehen und dann hab ich mich entschieden.

Es gibt einen sauguten Nachbau, der kostet 79Euro, hab mir leider die Firma nciht gemerkt.
Aber die hätte ich fast genommen.

Dann kam ich an einen Stand, wo sie Decken aus Polen hatten. Ich hab sie mir ganz genau angesehen, und gefühlt und gedrückt und ich fands ok. Man kann bei der jetzt zwar nciht die Einlage wechseln, aber die, was drin ist, scheint mir sehr gut zu sein.

Mit ein wenig jammern, handeln und ncoh mehr jammern hab ich sie für 25Euro bekommen!:eek: :D
Normalpreis wäre allerdings auch nur 39 gewesen (in normalform - in Schabracke wäre es teurer gewesen)

Und die originalen waren dennoch ein klein wenig billiger - aber erst auf Nachfrage.

Martje
10.05.2005, 15:41
Also, der Sattel ist noch nicht da :( Aber ich habe ja auch erst Freitag bezahlt ;) Meine Freundin hat einen Kurzgurt, den werde ich mir erstmal leihen. Ich glaube er ist auch zwischen 30 und 40 cm lang.

Mit der Decke hast Du ja ein richtiges Schnäppchen gemacht, Sandra. Herzlichen Glückwunsch :wd:
Ich habe noch keine Decke bestellt. Ich werde erstmal warten bis der Sattel da ist.

Bei Ebay gibt es im Moment einen Barefoot mit allem Zubehör. Startpreis ist 299 €. Wie hoch wohl das Endgebot sein wird :?: Der Sattel ist übrigens ein Jahr alt. Die Auktion läuft noch sechs Tage.

Liebe Grüße, Martje

horsehearts
12.05.2005, 19:52
ich weiß, es ist ein bissel spät sich noch einzumischen, vor allem ich, als Total-Ahnungslose, aber was ist denn ein baumloser Sattel?
bitte nicht lachen weil ich's net weiß, aber ich hab auch kein eigenes pferdchen, sondern geh nur reiten :love: :love: :love: :love: :love: :love: und interressier mich net so für den Sattel auf dem ich sitze...
andi
@martje: mag ponys auch lieber ;)
@all: an alle die einen neuen, bequemen sattel haben::bd: :bd: :bd: :bd: :bd: :bd: :bd:

Sandra1980
12.05.2005, 21:04
:D
Na, ein Sattel ohne Baum!;)

Also einer, der nciht so starr ist, sondern flexibel jede bewegung von Pferd und reiter mitmacht, und dabei dennoch den Rücken des Pferdes entlastet.
Guck mal, wenn Du bei Google Torsion baumlos, oder Barefoot baumlos eingibst.
Da steht sehr viel wissenswertes drin!

Sandra1980
12.05.2005, 21:10
cavaletti verkauft glaub ich beide - die schreiben sehr viel über das Konzept!

daccord
18.05.2005, 06:23
@Martje:
Im Gästebuch auf der Homepage von Barefoot steht momentan eine Schabracke zum Verkauf. Nur 2x benutzt und nur 50€!!
Falls du noch keine decke hast wäre das ja vielleicht interessant.
;)
LG Nicola:cu:

Martje
06.06.2005, 10:04
Hallo,

Danke für den Tipp, Nicola. Habe mir bei Barefoot aber die Satteldecke bestellt, gleich mit den Fendern zusammen.

Der Sattel ist superbequem. Man sitzt wie im Sofa darauf :D Bin sehr zufrieden damit.

Leider habe die letzten Wochen 7 Tage die Woche gearbeitet, so dass mein Joki mich nur noch vom Hörenundsagen kennt :( Im Mai hatte ich zwei Tage frei.... Aber meckern nützt nichts. Es kommen auch wieder bessere Tage (mit hoffentlich besserem Wetter ;) )

Liebe Grüße, Martje:cu:

daccord
06.06.2005, 10:28
@ Martje:
Freut mich wenn du zufrieden bist . Tja das mit dem Wetter ist so eine Sache, entweder es ist zu heiß zum reiten oder es schifft!! Jedenfalls ist es hier so, nicht wirklich toll aber nicht zu ändern.
Viel Spaß noch mit dem Sattel,
Nicola:cu: