PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hilfe,Katze immer Durchfall-was machen?



Kunterbunt
13.03.2005, 03:38
Mein Kater hat seit ner Weile immer Durchfall und der wird nicht besser.
War beim Tierarzt,komplett durchgecheckt-total gesund.

Futter paar Tage enzogen---
Futter wie oft schon gewechselt---

bringt nix, kann mir jemand helfen???

Vielleicht Hausmittel???

Abigail
13.03.2005, 10:09
versuchs mit Sullmisan,ob´s bei Dir hilft kann ich nicht sagen,aber es ist ´nen Versuch wert.

Kuschelmieze
13.03.2005, 10:34
Hallo,
du schreibst seit einiger Zeit besteht das Problem, hast du vielleicht eine Futterumstellung gemacht?
Wenn deine Katze immer wieder Durchfall hat solltest du es mal mit einer Magen-Darm Diät versuchen.
Bei mir hat sich Reis,Hüttenkäse und später etwas Hühnchen Fleisch bestens bewährt.
Wasser mit etwas Schwarztee ist auch nicht schlecht.

turtles
13.03.2005, 10:42
hallo,

wurde der kot auf giardien untersucht? ist bei einer normalen kotuntersuchung meist nicht dabei.

gibts was in der vorgeschichte? medikamente oder sonst etwas was den darm angegriffen haben könnte. was wurde alles durchgecheckt - welche untersuchungen waren bereits?

was fütterst du? könnte auch eine unverträglichkeit auf best. futter sein.

ansonten könnte es sich um eine futtermittelallergie handeln. das lässt sich meist nur durch eine ausschlussdiät herausfinden.

liebe grüsse
luka ilana

astrid219
13.03.2005, 11:38
Hallo
Es gibt bei TA ein Pulver das heist Enteroferment. Ist ein pflanzliches Mittel zur Regulierung der Darmflora.
Hat bei meinen Katzen immer geholfen.

Tommolli
13.03.2005, 16:23
Ich habe auch einen Durchfallkater. Das normale Durchchecken bringt leider gar nichts. Giardien entdeckt man, wie schon geschrieben, oft erst in der soundsovielsten Kotprobe. Das mein Olli eine Lymphoplasmazelluläre Enteritis hat, wurde erst durch Gewebeentnahme festgestellt. Der Allergietest von Laboklin fiel dabei völlig normal aus. Olli hat jetzt auch eine Coli-Überwucherung gleichzeitig mit Feli - Feli hat keine Symptome, Olli Durchfall und Erbrechen. Unser TA meint, es könne sogar eine Allergie auf Antiokzidantien (z.B. Vitamin E) sein, was in jedem Fertigfutter enthalten ist.

Versuche mal ein paar Tage nur Hähnchenfleisch zu füttern. Mache aber auf keinen Fall Nulldiät, dass kann den Leberstoffwechsel so stören, dass das Tier sogar stirbt! Katzen dürfen nicht hungern!

Gruß Tommolli

Maussie
17.03.2005, 16:26
Hallo, bin neu hier und habe gerade deinen Beitrag gelesen.
Also ich hatte auch das Problem, dass meine Katze immer und immer Durchfall hatte. KEIN Futter hat war das richtige, ob Trocken oder Nass. Mein TA gab mir den Tipp, Whiskas Nassfutter (möglichst Geflügel, am besten "Sensitiv", das ist in den kleine Schälchen) zu füttern... und siehe da, nie wieder Durchfall. Probier es doch mal ;-) Was fütterst Du denn? Trockenfutter soll bei Durchfall ja nicht gut sein...
P.S. wenn sie sehr lange Durchfall hat, solltest Du mit ner kleinen Spritze ihr immer wieder Wasser einflößen. Oder in ihren Wassernapf ne klitzekleines Stückchen DekstroEnergen machen, weil sie sonst vertrocknet.

blackyblue
17.03.2005, 16:36
Enthält das Whiskas Sensitive nicht auch Zucker?

Anschla
17.03.2005, 16:40
Hallo und Willkommen hier.

Trotzdem muss ich gleich ein bischen mahnen:

DextroEnergen ist Traubenzucker! Und hat weder mit dem Wasserhaushalt noch mit dem Mineralhaushalt viel zu tun...
Oder meinst Du ein Mineralstoffpräp.?
Bei Durchfall, der länger als 2-3 Tage dauert, muss man ja so oder so zum TA, der hat da wesentlich sinnvolleres parat. Durchfall muss immer geklärt werden.

Zu Whiskas sag ich lieber nichts. in Deinem Fall hat es sichergeholfen, aber wirklich empfehlenswert ist es nicht.

Zu dem Durchfall:
Wie die anderen sagen, Giardien sind eh ein Thema und werden bei der normalen Kotuntersuchung nicht unbedingt gescheckt!
Was ist mit Würmern? Du schreibst zwar, es wurde alles untersucht? Wurde den der Kot durchforstet...? Wenn Würmer da waren: nicht jedes Wurmmittel hilft gegen jeden Wurm. Letzendlich:
Allergien in Erwägung ziehen! SInde sehr verbreitet. Was fütterst Du denn? Check mal, ob Getreide drin ist, ist ein beliebter Allergiefaktor....
Eine Allergie kannst Du leicht erforschen, wenn Du Sortenreines Premium mal ein paar Tage fütterst (ohne Getreide, Zucker sonstiges, z.B: Almo Huhn). Wird das vertragen kannst Du die Palette langsam weiter austesten.

Maussie
17.03.2005, 16:41
hm, das mag sein! Warum fragst Du?

Anschla
17.03.2005, 16:42
Zucker hat in Katzennahrung nix zu suchen!
Ist leider in fast allen Supermarktfuttern drin, die wie Whiskas als Minderwertig gelten....

blackyblue
17.03.2005, 16:45
Weil Katzen kein zuckerhaltiges Futter bekommen sollen. Geht auf die Zähne und die Allgemeinverfassung (genau wie bei uns Menschen). Ab und an Zucker in den Leckerlis ist in Ordnung, aber nicht jeden Tag im Futter.

Maussie
17.03.2005, 16:47
Sorry wenn ich mich so ausgedrückt habe, als wäre Whiskas das Ultimative Futter gegen Durchfall ;-) Nein, auch ich habe gestutz als der TA das vorgeschlagen hat. Ich weiß auch, das Whiskas nicht so gut sein soll.. Es war lediglich meine Erfahrung mit dem Thema Durchfall. Es ist ja selbstverständlich, dass man mit der Katze zum Arzt gehen sollte, wenn der Durchfall anhält! Ja, ich habe bereits von vielen TA´s gehört, dass ne ganz kleiner Anteil von DextroEnergen(minimale Menge) gut sein soll, wenn Katzen lang anhaltenden Durchfall haben. Ah, bitte frage mich nicht, wofür genau...Meiner hat´s alles geholten :-)
Von diesen Giardien höre ich heute echt zum ersten mal: super Forum!!!!!!!!

admin
17.03.2005, 16:49
@Anschla,

DextroEnergen ist Traubenzucker! Und hat weder mit dem Wasserhaushalt noch mit dem Mineralhaushalt viel zu tun...
bei Kitten, die kümmern und erwachsenen Katzen, die schlecht zurecht sind, ist das ein probates Mittel, um sie über die Zuckerzufuhr zum Fressen zu bringen. Man muss hier zwischen versteckten Zuckern in Futtern und einer medizinischen Ausnahmesituation unterscheiden.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Kirsten Thorstensen
Vet Services Manager

Zooplus AG

Maussie
17.03.2005, 16:49
Ja, ich habe auch sehr gestutz als der TA Whiskas empfohlen hat... aber, es hat halt geholfen und sie ist super-fit :wd:

Anschla
17.03.2005, 16:57
Giardien gibt es wohl häufig bei Miezen aus dem Süden, sind so tückisch, weil sie wohl schwer zu erkennen und auch zu bekämpfen sind, gibt ja sogar ein Extra Thema dafür....

Leider wird Durchfall eben oft nicht genau erforscht, viele TÄ nehmen es auch nicht ernst...gerade Allergien werden auch sehr oft nicht erkannt, dabei ist dieses Problem meist noch relativ "leicht" zu meistern, besonders wenn es z.B. Getreide ist!...

Auch Würmer werden leider oft verkannt...da sagt dann jeamnd, hmm, aber Wohnungskatzen können keine Würmer haben oder man hat doch entwurmt etc.....

Es gibt so viele Möglichkeiten...deswegen mag ich das Forum auch so sher. Wir sind zwar alles Laien und sicher auchnur einfacher Katzenbesitze, aber viele haben "Problemkatzen" und können recht gut Erfahrung weitergeben. Wobei halt der (gute!) TA vor Ort natürlich nicht ersetzt werden kann...

Das mit dem DextroEnergen bleibt mir aber ein Rätsel. Ist doch purer Traubenzucker??? Hm, höchstens, dass es den Appetit anregt, aber Mineralstoffe (was bei Durchfall ja ein Problem ist, der Entzug davon) sind doch nicht drin?? Hat jemand eine Idee???
Oh, sehe gerade, Frau Doc war schneller!!! Ah, also wirklich der Appetit. Also nicht wirklich gegen den Durchfall.....
Konnte mir nämlich nicht vorstellen, das es gegen Austrocknung (bzw. den Mineralstoffverlust) hilft....

blackyblue
17.03.2005, 17:13
Versuche haben ergeben, dass Katzen verdünnte Milch mit Zucker lieber trinken als verdünnte Milch ohne Zucker (ob die Katzen nachher von der Milch Durchfall hatten?). Demnach würden sie bestimmt auch lieber gesüßtes Wasser trinken bzw. mehr davon, was dem Austrocknen vorbeugen würde.

Anschla
17.03.2005, 17:20
Das hört sich recht vernünftig an.

Was mir halt nur nicht einleuchten wollte, dass es Dextro Energen sein sollte...hörte sich danach an, als sollte der Mineralstoffgehalt ausgeglichen werden was ja sehr irreführend sein kann...wenn es um die reine Trinkmenge geht, gut. Aber da gibt es wie im Forum bekannt ja viele tricks ;-)

Maussie
17.03.2005, 17:25
Das Dextro war nur ne Beispiel vom Doc., hauptsache Traubenzucker, meinte er damals... Puh es ist auch schon so lange her, damals hat er mir das echt ausführlich erklärt, aber ich kriege es nicht mehr auf den Schirm :-)

Anschla
17.03.2005, 17:30
Na, wir sind ja hier schnell aufgeklärt worden ;-)

Mir ist halt der Hintergrund immer wichtig, weil man sonst schnell auf die falsche Fährte kommt bei Hausmitteln etc. und jemand, der dann nur liest: Bei Durchfall Zucker geben - auf den falschen Trichter kommt....
Wenn man dann aber liest, Traubenzucker erhöht bei Kümmerkatzen den Appetit und erhöht evtl. bei Durchfall die Trinkmenge, bekommt das ganze Sinn ;-)))

Maussie
17.03.2005, 17:45
Na das hast Du natürlich recht-... *grins* ich bin ja neu hier und habe hoffentlich noch ne bissel "Welpenschutz" ... :D

Berglöwe
17.03.2005, 18:52
Original geschrieben von blackyblue
Enthält das Whiskas Sensitive nicht auch Zucker?

Wiskas Sensitive mit purem Huhn 100 g Schälchen:

Zusammensetzung: Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (Huhn: mind. 65 %), Mineralstoffe, pflanzliche Nebenerzeugnisse. Inhaltsstoffe: Rohprotein: 9,0 %, Rohfett: 6,0 %, Rohasche:2,5 %, Rohfaser: 0,3 %, Feuchtigkeit 82,0 %. Zusatzstoffe: Vitamin E: 100 mg/kg steht auf dem Schälchen. Ich kauf das manchmal für den Streuner, den ich hier durchfüttere und hab gerade heute für ein Schälchen 0,39 Cent bezahlt. Aber du kannst ja mal bei deinem nächsten Supermarkt-Bummel selber nachlesen ;)

blackyblue
17.03.2005, 18:57
Habe eben mal im Keller nachgesehen, Whiskas scheint ab und an was zu ändern. Das Kittenfutter, was wir mit unserem Speedy bekommen haben, war ist Zucker - das Futter, was wir letzte Woche geschenkt bekamen ist ohne. Aber beides ist äußerlich bis auf die Deklaration identisch.

Vor der Zusammensetzung her ist das Sensitiv ja durchaus noch vertretbar.

Berglöwe
17.03.2005, 19:21
Original geschrieben von blackyblue


Vor der Zusammensetzung her ist das Sensitiv ja durchaus noch vertretbar.

Das finde ich auch.......irgend wer hat das mal hier gepostet und deshalb hab ich nämlich auch im Supermakrt nachgelesen, und seit dem kauf ich das manchmal:D

Im Shop hier habe ich die Schälchen allerdings nicht gefunden *grübel* ich wollte doch nur die Zusammensetzung überprüfen.

Aber von Sheba gibt es ja nun auch noch zwei neue Sorten die man evtl. verfüttern kann, nur sind die dann viel teurer ........

Maussie
17.03.2005, 19:28
Also ich kann mir auch nicht vorstellen das "sentive" schlecht ist. Echt, wenn meine kleine Durchfall hatte und ich ihr das Schälchen gab, war es ganz fix weg... Ich habe nun immer ne Schälchen daheim, so für den "Notfall" ;-)

Berglöwe
17.03.2005, 19:38
Ich wollte nur noch eimal bemerken,

dass wirklich nur das "sensitive" so viel Fleischinhalt hat. Den anderen Wiskas-Kram kauf ich nämlich auch nicht, die haben nur 4 % Fleischinhalt oder so........

blackyblue
17.03.2005, 20:22
Da es immer heißt Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse, vom Rind mind. 4%" (oder Kaninchen etc) dürfte das sich nicht auf den Fleischanteil in der Dose, sondern auf den Gesamtanteil an Rind an Fleisch und tierischen Nebenerzeugnissen beziehen. Es sind ja auch noch Fleisch/Nebenerzeugnisse von anderen Tieren enthalten. Und die 4% beziehen sich auf den Fleisch/Nebenerzeugnisanteil, nicht auf die Gesamtmenge des Futters.

Wieviel Fleisch da genau drin ist, das kann nur eine Analyse verraten.

Anschla
18.03.2005, 09:18
Generell spricht sicher nix dagegen, das Whiskas ab und zu zu geben, wie viele hier sagen: wir essen ja auch mal Junkfood, aber sollte das "Hauptfutter" dann doch schon ein bischen hochwertiger sein!