PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Immunsystem stärken durch Vitamin C und Echinacea?



Süßmaus
10.03.2005, 21:12
Hi Hi..

Wenn wir unsre Kleine am Sa bekommen, würde ich gern ihr Immunsystem von Anfang an stärken..Happy hat zum Schluss immer eine Messerspitze Vitamin C ins Trinken bekommen und das auch immer fast leergtrunken!!Kann ich das der Kleinen auch zur Stärkung des Immunsystems geben?:?:

Was ich auch mitbekommen hab, dass Echinacea( schreibt man das so?) sehr gut sein soll!?:confused:

Bekomm ich das einfach so in der Apotheke?Gibt es da ein bestimmtes oder gibts nur ein Echinacea?Was kostet es und wie wird es verabreicht und wie oft??

Danke schon mal für eure Antworten!

LG Süßmaus:cu:

jacky-manu
10.03.2005, 23:32
Hallo Süßmaus,

mit Ec... schaust Du hier:

http://forum.zooplus.de/forum/showthread.php?threadid=18913

Redbaron
11.03.2005, 01:35
Kann aus Erfahrung auch Engystol empfehlen, welche rein homöpathisch ist.
Gibt es in Ampullenform, kann dann ins Mäulchen oder mit dem Futter gegeben werden.
Riecht und schmeckt wohl nach nichts, meine Fellbande hat es einfach so mitgefuttert.
Dosierung:
1 ml pro Katze.
Eine Ampulle enthält 5 ml, also noch eine kleine Spritze besorgen, damit man richtig dosiert.
Soll nicht mehr als 5 Tage gegeben werden, an solche Empfehlungen sollte man sich in jedem Fall auch halten.
Bezugsquelle: Apotheke.
Kostenpunkt: ca.12 EURO

LG

Gabi
11.03.2005, 08:11
Echinacea ist umstritten, ich hatte mal einen interessanten Beitrag hier reinkopiert:

Echinacea (http://forum.zooplus.de/forum/showthread.php?threadid=33678)


Vitamin C brauchen Katzen nicht zusätzlich, das kann ihr Körper selber ausreichend herstellen :cu:

michi2
11.03.2005, 09:18
Hallo,

ich kann folgendes Mittel empfehlen, seit ich es meiner Molly gebe, geht es ihr viel besser. Kann man über Wochen, Monate oder als Dauergabe geben. Bekommt man auch in der Apotheke. Schmeckt nach rein gar nichts und kann man auch übers Futter träufeln.

http://www.terrapharm.de/terrapharm/html/veterniaranwendung.html

LG Michaela

Rebella
11.03.2005, 09:30
Hallo Süßmaus,

ich wäre sehr vorsichtig, auch mit der Gabe von Homöopathischen Medis - frage da besser vorher einen THP. Auch diese Dinge können, bei bestimmten Vorbelastungen, durchaus negative Nebenwirkungen haben.

In der Homöopathie und auch in der chinesischen Medizin gilt der Darm als "Hüter der Gesundheit" (um es mal so blöd auszudrücken). Das bedeutet nichts weiter, dass ein gesunder Darm auch ein starkes Immunsystem nach sich zieht.

Ich habe diese Erfahrung auch bei meinen beiden Katzen gemacht. Sie haben eine Autoimmunkrankheit und sind einfach anfälliger.
Seitdem sie z.B. selbstgemachtes Futter bekommen und ich ihnen immer Tropfen gebe, die die Darmflora aufbauen, geht es ihnen sehr viel besser!

Du kannst ihnen auch Brottrunk oder Kombucha geben, alles das gleiche Prinzip, darin sind Hefebakterien, die der Darmflora helfen.

Und das schönste: All das ist keine Medizin, hat also auch keine Nebenwirkungen!!!

Viel Spaß mit der neuen Fellkugel!

:cu: Rebella

Süßmaus
11.03.2005, 12:44
Super!Vielen Dank für eure Antworten!!

Auf die Fellkugel freuen wir uns natürlich irrsinnig!!:wd: :wd:

Bekommen sie morgen abend- bin mal gespannt, ob mir die Kleine gleich die Bude abbaut;)

Aber das wäre auch net schlimm...genau das hab ich ja bis jetzt so vermisst;)

LG Süßmaus:cu:

Anschla
11.03.2005, 16:54
Ich halte ehrlich gesagt gar nix davon, grundsätzlich irgendwas ohne Grund zu geben (natürlich jede Art von Medizin, wenn ein Fall vorliegt, ob nun klassisch oder homöp.)....

Selbst Vitaminpaste gibt es bei mir nur selten bzw. nur, wenn irgendwas wieder die Runde macht....

Denke, eine gesunde (!) Katze braucht neben viel Liebe in erster Linie einfach gutes (!) Futter, dann sind andre Mittelchen zur Vorbeugung nicht nötig.
So falsch kann ich nicht liegen, denn in fast 9 Jahren war ich ausser zum Impfen nur ein einziges Mal (auch nur zur Vorsicht) beim TA....

Andere hier haben wahre Wunder mit Ecchinacea erlebt, meistens waren es aber Katzen, die etwas "anfällig" waren, wo es Linderung gebracht hat.

Auch Vitamin C würd ich niemals zusätzlich geben...

Suzanne
11.03.2005, 17:09
Ich gebe Anschla bezüglich des Vitamin C recht. Soweit mir bekannt ist, produzieren Katzen und Hunde das Vit. C selbst im Körper. :?:

Grüße Susanne