PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : CristalProfi 250



richtergutjahr
08.03.2005, 20:01
Hallo Aquariumfans !

Ich habe seit ca. 14 Tagen einen neuen Außenfilter Typ
CP 250 für ein 100 l Becken laufen. Trpotzdem kann ich nicht von kristallklarem Wasser reden. Es schwebt ständig feiner
Dreck durchs Becken. Keine Ahnung warum? Der CP 250
ist auf jeden Fall richtig zusammengebaut und ich habe auch
alle anderen Anweisungen von JBL genau befolgt.
Wer kann helfen?

silke27
08.03.2005, 20:17
Hi,

ist es wirklich Dreck, oder ist das Wasser nur milchig trüb?
Hast du vor Einsetzen des neuen Filters vielleicht einen Wasserwechsel gemacht? Läuft dein AQ schon lange, oder hast du es neu eingerichtet?

LG

:cu:

Silke

silke27
08.03.2005, 20:22
Übrigens: der JBL CP 250 ist doch viel zu groß für dein Becken..... Der geht doch bis 250l. :rolleyes:

Für ein 100l-Becken ist der zu groß. Du wirst Probleme kriegen mit deinen Bakterien und mit der Förderleistung. Das ist ein oft verbreiteter Irrtum: Ein großer Filter filtert das Wasser in kleineren Becken nicht besser, sondern eher schlechter.

Das Wasser muß möglichst langsam durch den Filter laufen. Nur dann haben deine Bakterien die Chance, dein Wasser zu reinigen. Alles andere ist nur eine rein mechanische Reinigung - mehr nicht. Und das nutzt weder deinem Becken, noch deinen Fischen.

LG

:cu:

Silke

richtergutjahr
09.03.2005, 18:29
Hallo Silke.

Es ist wirklich eher mechanischer Dreck. Sieht aus wie Futterreste . Außerdem wurde mir von JBL gesagt das ich die Filterleistung meines CP 250 am Filterausgang mit dem Absperrhahn begrenzen kann.
Den 250er habe in nur gekauft, da ich mir in naher Zukunft ein größeres Becken kaufen will.
Mein Becken läuft übrigens schon länger als ein halbes Jahr.

silke27
09.03.2005, 19:52
Hallo,

dann bleibt wohl nix anderes übrig, als deine Futtermenge enorm zu reduzieren.

Ich kenn das aus eigener Erfahrung: wenn mein Freund mit dem Futter für die Fischies ans AQ geht, krieg ich schon die Krise......... :D

"Die armen Fischies haben immer Hunger, guck mal, die schwimmen schon her, die brauchen was gutes, und das nicht zu knapp°. Meine Überzeugungsversuche haben nie was genutzt, also hat er AQ-verbot...... ;) Er hats bis heute nicht verstanden, daß er damit den Fischen nix gutes tut. Fische verbrauchen so gut wie keine Energie - sie schwimmen fast schwerelos im Wasser. Auf der anderen Seite sind sie sehr verfressen. Sie können sich praktisch auch überfressen. Vor allem passiert das sehr leicht mit Granulat. Das quillt im nachhinein im Magen auf.

Von den Kotmengen gar nicht zu reden...............

Vielleicht würde das dein Problem schon lösen,

LG

:cu:

Silke

Übrigens: klar, kannst du die Filtergeschwindigkeit reduzieren. Die sollte eh nur auf unterstem Level stehen. Trotzdem ist das Teil eigentlich zu groß.

richtergutjahr
10.03.2005, 18:00
:?: Re Silke 27
Hallo,

Wie oft fütterst du eigendlich deine Fische?
Jeden Tag oder weniger?

silke27
10.03.2005, 19:31
Hi,

ich füttere meine Fische jeden Tag. Und zwar genau 1 mal, meist gegen Abend oder am späten Nachmittag. Es sind Lebewesen, also sollten sie meiner Meinung nach auch jeden Tag ihr Futter erhalten.

Allerdings sehr sparsam. Ein paar Flocken, ein paar Granulatkörner, das wars. Das is auch innerhalb von 2 min weg, so daß kein Futter irgendwo vergammeln kann, und dann irgendwann das Wasser kippt.

LG

:cu:

Silke

richtergutjahr
10.03.2005, 20:58
Re Silke27

Ich habe 8 Antennenwelse, 5 Black Mollys, 1 Prachtschmerle,
3 Siamesische Rüsselbarben und 1 Moosbarbe im Becken.
Füttere auch jeden Tag. Meist etwas Flockenfutter und 3 Welstabletten oder 2 Hafttabletten und 2 Welstabletten.
Ich werde mal weniger füttern! Danke übrigens für die schnelle Antwort aus Thüringen.